Englisch reden wie Muttersprache?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ich habe in Pyongyang eine Deutsche getroffen, die konnte das. Ich wäre nie auf die Idee gekommen, dass Englisch nicht ihre Muttersprache sein könnte. Und das, obwohl ich Akzente natürlich normalerweise heraushöre.

Wie sie das geschafft hat, weiß ich aber nicht. Frag sie mal ;-) Es ist die Deutsche, die bei Koryo Tours arbeitet.

Die Sprache zu sprechen, ohne Nachdenken zu müssen, das ist wiederum einfach. Aber der Akzent ...

Im Flugzeug habe ich mal jemanden getroffen, der mir erzählt hat, dass es ein Training gibt, um sich den Akzent abzutrainieren. So etwas wäre mal einen Versuch wert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von blacksky88
13.02.2016, 16:55

Was für ein Training?

0
Kommentar von OliKK
13.02.2016, 17:15

Die haben dich nach Nord Korea gelassen? 😳😂

0

Hallo,

ja, kann man. Irgendwann fängt man an, 'ohne dass man es merkt' (unbewusst und ohne nachzudenken) einfach Englisch zu sprechen.

Nach einem langen Arbeitstag, an dem ich viel mit Englisch zu tun hatte, passiert es mir oft, dass ich beim Einkaufen mit den Verkäuferinnen Englisch spreche, im Restaurant auf Englisch bestelle usw., Englisch träume oder auch im Schlaf Englisch spreche.

Wie lange es dauert, bis man Englisch wie seine Muttersprache spricht, kann man nicht pauschal sagen. Das ist individuell unterschiedlich und hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie z.B.

- Vorkenntnisse

- Sprachtalent, -gefühl, -gehör

- Intensität des Lernens

- persönlicher Einsatz / Praxis (statt passiver Berieselung), also nicht nur zuhören, sondern auch selbst sprechen, ausschließlich englische Lektüre (Tageszeitung, Zeitschriften, Bücher) englisches Fernsehen schauen und Radio hören, Museums- und Stadtführungen usw. ausschließlich auf Englisch verfolgen usw.

Die meisten Schüler, die aus einem 1jährigen Austausch aus England oder den USA zurückkommen, sprechen fließend Englisch.

Wirklich perfekt ist man in Englisch nach einem Aufenthalt im englischsprachigen Ausland aber selbst nach 12 Monaten nur äußerst selten.

Wenn man dann wieder daheim ist, heißt es übrigens am Ball zu bleiben, sonst waren der ganze Spaß und die Mühe nämlich umsonst.

Das gilt auch für den Akzent.

Eine gute Freundin von mir hat 5 Jahre am Stück in Manchester gelebt. Wenn sie Englisch spricht, hört man keinerlei deutschen Akzent.

Meine Tante z.B. wurde selbst nach mehr als 50 Jahren in England hin und wieder immer noch als Deutsche bzw. Nicht-Muttersprachlerin 'enttarnt'!

:-) AstridDerPu

PS: im Voraus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ralphdieter
13.02.2016, 18:24

hat 5 Jahre am Stück in Manchester gelebt.

... und dabei ihren deutschen Akzent gegen Manc eingetauscht? Ob das eine gute Idee war...

0
Kommentar von Dahika
13.02.2016, 23:21

bist du sicher. Du hörst vielleicht keinen Akzent mehr raus, aber was sagen die Eingeborenen aus Manchester?

0

Du kannst die Sprache so lernen, dass du irgendwann ganz selbstverständlich auf Englisch reden kannst und auch denkst. DAs geht allerdings wohl nur  dann, wenn du in einem englischsprachigen Land lebst und den ganzen Tag von Englisch umgeben bist.

Allerdings wirst du sie nicht mehr akzentfrei lernen. Man sagt, dass das nach dem 7. Lj nicht mehr möglich ist, da sich bereits die Sprachmuskulatur eindeutig herausgebildet hat. Das beste Beispiel ist Henry Kissinger, der ehemalige US-Außenminister, der als 13 j. mit seinen Eltern vor den Nazis in die USA floh. Er spricht vermutlich viel besser Englisch als Deutsch, aber man hört immer noch, dass er einen deutlichen Akzent hat.
Es gibt vielleicht Leute, die mehr Sprachtalent haben und die die Sprache so gut sprechen, dass wir nicht mehr hören, dass sie einen Akzent haben. Marlene Dietrich z.B. Wenn sie redete, konnte ich nicht heraushören, dass sie Deutsche war, aber Amerikaner hörten es sehr wohl.
Ich habe eine gute Freundin, die in Spanien geboren und aufgewachsen ist. Sie lebt seit ihrem 18. Lebensjahr in Deutschland, arbeitet hier, ist mit einem Deutschen verheiratet, hat zwei Kinder. Natürlich spricht sie perfekt Deutsch, aber man hört einen Akzent heraus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Englisch reden, denken und träumen kann man schon nach zwei Wochen Auslandsaufenthalt (ohne deutsche Begleitung).

Aber an deinen Akzent solltest Du dich besser gewöhnen. Der gehört mehr zu deiner Persönlichkeit als zu deiner Sprache. Dass Du aus Deutschland kommst, merkt man im Ausland sowieso sofort, selbst wenn Du die Klappe hältst. Meiner Erfahrung nach sammelt man mit einem deutschen Akzent aber heutzutage nur Pluspunkte (sowohl bei privater als auch bei geschäftlicher Konversation).

Steh' einfach dazu und mach's Beste draus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, so wie bei deiner Muttersprache wird es nie sein. Das schaft ein Engländer der Deutsch lernt aber genauso wenig.

Was aber nicht bedeuten soll, dass du nicht irgendwann fließend Englisch sprechen kannst.

Selbst bei Arnold Schwarzenegger hört man seinen österreichischen Dialekt noch raus und der lebt seit über 40 Jahren in Amerika. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von earnest
13.02.2016, 17:06

Der erste Satz stimmt nach meiner Erfahrung so nicht. Ich kenne jemanden, der zweisprachig aufgewachsen ist und Deutsch und Englisch ohne Akzent spricht.

0

Englisch fliesend zu sprechen als waere es Deine Muttersprache ist leichter moeglich als den Akzent zu verlieren. Selbst wenn man viele Jahre nur Englisch spricht, so heisst es nicht, dass man den Akzent vermeiden kann. Zumindest spreche ich hier aus eigener Erfahrung.
Auch kann ich sagen, dass man an dem Punkt angelangt, dass man in der englischen Sprache denkt und spricht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Habe mal gelesen, dass man mit 17 das beste Alter hat, um eine neue Sprache zu erlernen und sie dann akzentlos sprechen kann. Aber ich denke das geht auch so. Am besten lernst du vermutlich eine Sprache in dem Land, wo sie ununterbrochen gesprochen wird. Also wenn du z.B. ein paar Jahre im Ausland lebst, denke ich lernst du es ganz von selbst, weil du musst. Ansonsten wenn du wirklich motiviert bist und viel lernst, ja warum solltest du das nicht auch am Ende perfekt beherrschen. Aber Sprachen sind eben auch etwas, in dem es sich gut macht, wenn ein gewisses Talent vorliegt, kmmt wohl darauf an wie es da bei dir bestellt ist;)...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von blacksky88
13.02.2016, 16:41

Ich würde mal sagen das nötige Talent ist vorhanden... Ich spreche auch gut nur eben in Stresssituationen ist irgendwie alles weg... Und der deutsche Akzent stört mich.

0
Kommentar von earnest
13.02.2016, 17:04

Nein, mit 17 ist es meistens schon zu spät ...

1
Kommentar von Dahika
13.02.2016, 23:25

ne, das beste Alter, um eine Sprache rasant schnell und perfekt zu lernen, ist das Alter unter 6 Jahren! Man nennt dies die sprachsensible Phase.
Da gibt es eine ganz lustige GEschichte zu.
Eine Kindergärtnerin bekam einen kleinen syrischen Jungen in ihren Kindergarten. Der Kleine sprach kein Wort Deutsch. Er freundete sich aber sehr schnell mit einem kleinen Deutschen an und die Kindergärtnerin ermutigte und förderte das mit Kräften, weil so der kleine Flüchtling sicher schnell Deutsch lernen würde.
Nach einigen Wochen sah sie auch die beiden Freunde lebhaft miteinander labern. Sie war entzückt und ging hin, um sich das anzuhören. Sie stellte fest, dass der kleine Deutsche und der kleine Syrer arabisch mit einander sprachen.

0

Ja, das geht. (Ich bezíehe mich auf deine erste Frage unter de Titel.)

Mit dem Akzent ist das aber so eine Sache. Das ist für Menschen, die nicht schon als Kleinkinder Englisch quasi mit der Muttermilch aufgesogen haben, sehr schwierig. Es sei denn, sie sind Sprachgenies und mit einem perfekten Gehör ausgestattet.

Wie du dem nahekommen kannst - ich spreche absichtlich nicht von "erreichen": Ein langfristiger Auslandsaufenthalt kann dir da eine Chance bieten.

P.S.: im Voraus 

Gruß, earnest

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von earnest
13.02.2016, 17:07

-upps: unter dem Titel

1

Ja das geht am Besten, wenn man mal 1 oder 2 Jahre in England lebt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?