Hallo,

wie wäre es mit den Präsidentschaftswahlen (Presidential Election) in den USA?

Hier Links zu 2 tollen Videos, in denen die US Präsidentenwahlen erklärt werden:

1. https://www.youtube.com/watch?v=_95I_1rZiIs - Primary Elections Explained (Leider spricht der Sprecher sehr schnell, was aber eine gute Übung ist).

2. https://www.youtube.com/watch?v=ok_VQ8I7g6I - Electing a US President in Plain English

Vielleicht kannst du diese in deinen Vortrag einbauen.

Weitere Themen:

  • Brexit
  • Royals

:-) AstridDerPu

...zur Antwort

Hallo, 

zur Vorbereitung auf den TOEFL-Test empfehle ich die Bücher aus dem Hueber-Verlag siehe: hueber.de/seite/pg_toefl_exm

Auf dieser Webseite findest du auch Links zu den Offizielle Websites von Cambridge ESOL und zu Informationen zum TOEFL, Prüfungshandbuch, Modelltest und Hörbeispiele

Schau da mal rein, lies nach und mache einen der Modelltests, um dir einen Eindruck zu verschaffen. 

Außerdem: learn4good.com/languages/spec_english_toefl.htm

Einen Vergleich der verschiedenen Zertifikate und ihrer Levels findest du unter folgendem Link: https://www.fremdsprachenzentrum-bremen.de/1072.0.html

Der TOEFL-Test umfasst die Niveaustufen B1 - C2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens. (http://www.europaeischer-referenzrahmen.de/toefl.php)

:-) AstridDerPu

...zur Antwort

Hallo,

Schönheit liegt im Auge des Betrachters - hier eher "im Ohr des Zuhörers" ;-) 

Das ist Ansichtssache und individuell unterschiedlich. Mir z. B. gefallen der Klang der englischen und der schwedischen Sprache.

Meine Muttersprache Deutsch klingt wegen der vielen Konsonanten und Rachenlaute allgemein relativ hart - nicht dass es nicht auch andere Sprachen gäbe, die genauso hart oder gar noch härter klingen würden. 

https://www.welt.de/wissenschaft/article119098264/Warum-Deutsch-hart-klingt-und-Arabisch-forsch.html

https://www.deutschlandfunk.de/der-klang-der-deutschen-sprache-wie-eine-schreibmaschine.1184.de.html?dram:article_id=307163

... und nicht dass sich nicht auch eine Schreibmaschine schön anhören könnte:

https://www.youtube.com/watch?v=nW8dGwa2zRw

oder auch

https://www.youtube.com/watch?v=ORu1peCxhvs&feature=player_embedded#!

:-) AstridDerPu

...zur Antwort

Hallo,

nein, das ist nicht richtig.

I will (Grammatik) hope so. I hadnt (Grammatik, RS) any (je nach Aussage a statt any) good trip.

Das Fettgedruckte muss korrigiert werden. Ich hoffe, ich habe nichts übersehen.

Für das Vokabular und die Rechtschreibung empfehle ich ein gutes (online) Wörterbuch, z.B. pons.com,

für die Grammatik ego4u.de und englisch-hilfen.de - und Finger weg vom Google Übelsetzer und seinen tr.tteligen Kollegen!

:-) AstridDerPu

...zur Antwort

Hallo,

du bist dir sicher, dass du Englisch ablegen willst, obwohl Englisch heute als Weltsprache Nr. 1

  • Landessprache in Großbritannien, Irland, den USA, Kanada, Australien, Neuseeland und Südafrika, Zweit- und Amtssprache in weiten Teilen Asiens und Afrikas und Verkehrssprache in immer mehr Ländern der Welt ist
  • man mit Englisch fast weltweit kommunizieren kann (Reisen, Urlaub)
  • Englisch weltweit die Sprache der Technologie, Wissenschaft, Medizin, Politik und Diplomatie, Wirtschaft, Konferenz- und Verhandlungssprache ist

(Quelle: nibis.de/nli1/gohrgs/rrl/rrlengl_go.pdf)

Und das nicht umsonst, ist Englisch doch, zumindest in den Grundlagen, relativ einfach.

Du solltest auch bedenken, dass im Studium benötigte Fachliteratur häufig auf Englisch geschrieben ist.

Letztendlich bleibt das aber deine ganz persönliche Entscheidung.

AstridDerPu

...zur Antwort

Hallo,

A sneakerhead is a person who collects sneakers and resell (Grammatik) them for more Money (RS) (Punkt)

Das Fettgedruckte muss korrigiert werden. Ich hoffe, ich habe nichts übersehen.

Für das Vokabular und die Rechtschreibung empfehle ich ein gutes (online) Wörterbuch, z.B. pons.com,

für die Grammatik ego4u.de und englisch-hilfen.de - und Finger weg vom Google Übelsetzer und seinen tr.tteligen Kollegen!

:-) AstridDerPu

...zur Antwort

Hallo,

vom Vorsagen und davon, dass wir dir das machen, lernst du nichts. Dein Motto sollte Learning by doing! sein, dann klappt's auch bald mit den englischen Zeiten.

Deshalb gibt es von mir hier nur die Grammatik als Hilfe zur Selbsthilfe. 

Das Present Progressive/Continuous wird gebildet: 

•         mit einer Present Form von to be (= am, is, are) + Verb mit der Endung ing 

1.Person Singular - I am eating porridge (at the moment). / I am not eating porridge / am I eating porridge?

2.Person Singular - you are eating porridge / you are not eating porridge / are you eating porridge?

3.Person Singular - he/she/it is eating porridge / he/she/it is not eating porridge / is he/she/it eating porridge?

1.Person Plural - we are eating porridge / we are not eating porridge / are we eating porridge?

2.Person Plural - you are eating porridge / you are not eating porridge / are you eating porridge?

3.Person Plural - they are eating porridge / they are not eating porridge / are they eating porridge? 

Du verwendest es 

•         für Handlungen, die jetzt gerade/im Moment des Sprechens passieren oder 

•         für Ausnahmehandlungen. (Signalwort: but) - He usually takes the bus to work, but today he is walking. 

Signalwörter: now, at this (very) moment, at present, Look! Listen! Psst!, currently usw. 

 - Listen, he is playing the piano! 

Darüber hinaus verwendet man das Present Progressive/Continuous

- für feste Pläne oder Verabredungen, die für die nahe Zukunft bereits vereinbart wurden 

Beispiel: I am meeting some friends tonight. 

---------- 

Das Present Simple

1.Person Singular - I eat porridge (every morning). / I do not eat porridge / Do I eat porridge? / Yes, I do. No, I don’t.

2.Person Singular - you eat porridge. / you do not eat porridge / Do you eat porridge? / Yes, you do. No, you don’t.

3.Person Singular - he/she/it eats porridge / he/she/it does not eat porridge / does he/she/it eat porridge? / Yes, he/she/it does. No he/she/it doesn’t.

1.Person Plural - we eat porridge / we do not eat porridge / Do we eat porridge? / Yes, we do. No, we don’t?

2.Person Plural - you eat porridge /you do not eat porridge / Do you eat porridge? / Yes, you do. No, you don’t.

3.Person Plural - they eat porridge / they do not eat porridge / Do they eat porridge? / Yes, they do. No, they don’t? 

ist i.d.R. die Grundform des Verbes. 

Im Englischen ist das Verb i.d.R. im Present Simple in jeder Person gleich. Nur für die 3. Person Einzahl gilt der erste Merksatz, den man im Englischunterricht spätestens in der 5. Klasse lernt, 

he/she/it, das s muss mit oder he/she/it comes with an s

Das heißt in der 3. Person Einzahl wird im Present Simple an das Verb ein s angehängt. 

es wird im Present Simple in der 3. Person Einzahl nur an Verben angehängt, die 

•         auf o enden (go - goes; do - does) 

•         nach Zischlauten ( - s, - sh, - ch) (watch - watches; kiss - kisses) 

•         "y" nach Konsonanten wird in "i" verwandelt, -es (try - tries; fly - flies); aber "y" nach Vokalen ( a,e,i,o,u ) wird nicht verwandelt! (play - plays; say - says) 

Dabei kommt es nicht darauf an, dass he/she/it im Satz geschrieben steht, man muss nur eines dieser Personalpronomen für das Subjekt einsetzen können, z.B.: 

Your dad (= he) reads your book. 

Mit dem Present Simple drückst du 

•         Gewohnheiten - He always plays the piano at 8 p.m. 

•         Tatsachen - The earth turns around the sun. 

•         Gedanken - I think you are wrong. 

•         Gefühle - I love her. 

•         und wiederholte Handlungen - He often watches TV in the evening. 

aus. 

Signalwörter: often, sometimes, always, usually, normally, generally, never, every (week, day, month, year etc.) 

Darüber hinaus verwendet man das Simple Present

- für festgelegte Handlungen in der Zukunft (Fahrplan) 

https://www.youtube.com/watch?v=4pAryfDxl5I

-------------------

Das sind die Grundregeln, auch im Englischen aber gilt, keine Regel ohne Ausnahme.

Verben 

- die einen Zustand beschreiben: be, cost, fit, mean, suit 

Beispiel: "I am hungry now." 

- die einen Besitz anzeigen: belong, have 

Beispiel: Peter has a car. 

- der Sinneswahrnehmung: feel, hear, see, smell, taste, touch 

Beispiel: She feels sad. 

- die Gefühle beschreiben: hate, hope, like, love, prefer, regret, want, wish 

Beispiel: Jane loves pizza.

- die eine Hirnleistung beschreiben: believe, know, think, understand

Beispiel: I know you.

- in Begleitsätzen bei der direkten Rede: answer, ask, reply, say 

Beispiel: “I am telephoning,“ she says. 

werden normalerweise nur im Simple Present verwendet (nicht im Progressive

(siehe auch: https://dictionary.cambridge.org/de/grammatik/britisch-grammatik/present/present-simple-or-present-continuous

und ego4u.de/de/cram-up/grammar/simpre-prepro

Dass es in der Werbung trotzdem Mc Donald's - I'm loving it heißt, ist grammatikalisch falsch und fällt unter die Rubrik marketingtechnische / künstlerische Freiheit.

Die Grammatik und Übungen hierzu und auch zu allen anderen englischen Zeiten findest du auch im Internet bei ego4u.de und englisch-hilfen.de

:-) AstridDerPu 

PS: Die Signalwörter für die Anwendung der englischen Zeiten bieten keine 100 prozentige Sicherheit. Wie zu jeder Regel gibt es auch da Ausnahmen.

Außerdem können einige Signalwörter, in Abhängigkeit vom Kontext, für verschiedene Zeiten verwendet werden.

...zur Antwort

Hallo,

vom Vorsagen und davon, dass wir dir das machen, lernst du nichts. Dein Motto sollte Learning by doing! sein, dann klappt's auch bald mit den englischen Zeiten.

Deshalb gibt es von mir hier nur die Grammatik als Hilfe zur Selbsthilfe. 

Das Present Progressive/Continuous wird gebildet: 

•         mit einer Present Form von to be (= am, is, are) + Verb mit der Endung ing 

1.Person Singular - I am eating porridge (at the moment). / I am not eating porridge / am I eating porridge?

2.Person Singular - you are eating porridge / you are not eating porridge / are you eating porridge?

3.Person Singular - he/she/it is eating porridge / he/she/it is not eating porridge / is he/she/it eating porridge?

1.Person Plural - we are eating porridge / we are not eating porridge / are we eating porridge?

2.Person Plural - you are eating porridge / you are not eating porridge / are you eating porridge?

3.Person Plural - they are eating porridge / they are not eating porridge / are they eating porridge? 

Du verwendest es 

•         für Handlungen, die jetzt gerade/im Moment des Sprechens passieren oder 

•         für Ausnahmehandlungen. (Signalwort: but) - He usually takes the bus to work, but today he is walking. 

Signalwörter: now, at this (very) moment, at present, Look! Listen! Psst!, currently usw. 

 - Listen, he is playing the piano! 

Darüber hinaus verwendet man das Present Progressive/Continuous

- für feste Pläne oder Verabredungen, die für die nahe Zukunft bereits vereinbart wurden 

Beispiel: I am meeting some friends tonight. 

---------- 

Das Present Simple

1.Person Singular - I eat porridge (every morning). / I do not eat porridge / Do I eat porridge? / Yes, I do. No, I don’t.

2.Person Singular - you eat porridge. / you do not eat porridge / Do you eat porridge? / Yes, you do. No, you don’t.

3.Person Singular - he/she/it eats porridge / he/she/it does not eat porridge / does he/she/it eat porridge? / Yes, he/she/it does. No he/she/it doesn’t.

1.Person Plural - we eat porridge / we do not eat porridge / Do we eat porridge? / Yes, we do. No, we don’t?

2.Person Plural - you eat porridge /you do not eat porridge / Do you eat porridge? / Yes, you do. No, you don’t.

3.Person Plural - they eat porridge / they do not eat porridge / Do they eat porridge? / Yes, they do. No, they don’t? 

ist i.d.R. die Grundform des Verbes. 

Im Englischen ist das Verb i.d.R. im Present Simple in jeder Person gleich. Nur für die 3. Person Einzahl gilt der erste Merksatz, den man im Englischunterricht spätestens in der 5. Klasse lernt, 

he/she/it, das s muss mit oder he/she/it comes with an s

Das heißt in der 3. Person Einzahl wird im Present Simple an das Verb ein s angehängt. 

es wird im Present Simple in der 3. Person Einzahl nur an Verben angehängt, die 

•         auf o enden (go - goes; do - does) 

•         nach Zischlauten ( - s, - sh, - ch) (watch - watches; kiss - kisses) 

•         "y" nach Konsonanten wird in "i" verwandelt, -es (try - tries; fly - flies); aber "y" nach Vokalen ( a,e,i,o,u ) wird nicht verwandelt! (play - plays; say - says) 

Dabei kommt es nicht darauf an, dass he/she/it im Satz geschrieben steht, man muss nur eines dieser Personalpronomen für das Subjekt einsetzen können, z.B.: 

Your dad (= he) reads your book. 

Mit dem Present Simple drückst du 

•         Gewohnheiten - He always plays the piano at 8 p.m. 

•         Tatsachen - The earth turns around the sun. 

•         Gedanken - I think you are wrong. 

•         Gefühle - I love her. 

•         und wiederholte Handlungen - He often watches TV in the evening. 

aus. 

Signalwörter: often, sometimes, always, usually, normally, generally, never, every (week, day, month, year etc.) 

Darüber hinaus verwendet man das Simple Present

- für festgelegte Handlungen in der Zukunft (Fahrplan) 

https://www.youtube.com/watch?v=4pAryfDxl5I

-------------------

Das sind die Grundregeln, auch im Englischen aber gilt, keine Regel ohne Ausnahme.

Verben 

- die einen Zustand beschreiben: be, cost, fit, mean, suit 

Beispiel: "I am hungry now." 

- die einen Besitz anzeigen: belong, have 

Beispiel: Peter has a car. 

- der Sinneswahrnehmung: feel, hear, see, smell, taste, touch 

Beispiel: She feels sad. 

- die Gefühle beschreiben: hate, hope, like, love, prefer, regret, want, wish 

Beispiel: Jane loves pizza.

- die eine Hirnleistung beschreiben: believe, know, think, understand

Beispiel: I know you.

- in Begleitsätzen bei der direkten Rede: answer, ask, reply, say 

Beispiel: “I am telephoning,“ she says. 

werden normalerweise nur im Simple Present verwendet (nicht im Progressive

(siehe auch: https://dictionary.cambridge.org/de/grammatik/britisch-grammatik/present/present-simple-or-present-continuous

und ego4u.de/de/cram-up/grammar/simpre-prepro

Dass es in der Werbung trotzdem Mc Donald's - I'm loving it heißt, ist grammatikalisch falsch und fällt unter die Rubrik marketingtechnische / künstlerische Freiheit.

Die Grammatik und Übungen hierzu und auch zu allen anderen englischen Zeiten findest du auch im Internet bei ego4u.de und englisch-hilfen.de

:-) AstridDerPu 

PS: Die Signalwörter für die Anwendung der englischen Zeiten bieten keine 100 prozentige Sicherheit. Wie zu jeder Regel gibt es auch da Ausnahmen.

Außerdem können einige Signalwörter, in Abhängigkeit vom Kontext, für verschiedene Zeiten verwendet werden.

...zur Antwort

Hallo,

I hope (kein Komma) she will call me (Punkt)

I am sure (kein Komma) she won‘t miss (= verpassen) the bus (Punkt)

I am afraid (kein Komma) he (Sollte es sich um den Bus handeln, muss es it und nicht he heißen!) won‘t be on time (Punkt)

Not yet. I am going to do the (Ich bevorzuge "my") homework later.

When are you going to leave? I am going to leave tomorrow.

Das Fettgedruckte muss korrigiert werden. Ich hoffe, ich habe nichts übersehen.

Für das Vokabular und die Rechtschreibung empfehle ich ein gutes (online) Wörterbuch, z.B. pons.com,

für die Grammatik ego4u.de und englisch-hilfen.de - und Finger weg vom Google Übelsetzer und seinen tr.tteligen Kollegen!

:-) AstridDerPu

...zur Antwort
Anderes

Hallo,

niemand spricht "reines Hochdeutsch". Es fließen immer Regiolekte und Dialekte mit ein.

Ich spreche "Hochdeutsch" gemischt mit der "Sprache" bzw. Wörtern aus dem

Düsseldorwer Platt, 'niederrheinisches Platt', Kölsch

sowie von da, wo i jetzt dahoam bi, nämlich

ich persönlich finde es schade, dass die Dialekte immer mehr ins Hintertreffen geraten, und hoffe, dass sie erhalten bleiben, denn mit dem Aussterben der Dialekte ginge auch die Vielfältigkeit verloren. Sprache - und damit auch Dialekte - ist nämlich viel mehr als nur Verständigung!

Nur dumme Menschen diskriminieren andere, andersdenkende und anderssprechende Menschen!

Außerdem ist das Beherrschen eines Dialektes von Vorteil beim Erlernen einer Fremdsprache.

Wer neben Hochdeutsch Dialekt spricht, findet auch zu Fremdsprachen einen leichteren Zugang.

(Quelle: zeit.de/wissen/2013-05/leserartikel-dialekt-sprachkompetenz)

AstridDerPu

...zur Antwort