Eltern akzeptieren lesbische Freundin nicht?

12 Antworten

Das hat die Familie meiner Ex auch 15 Jahre mit mir gemacht.

Normal ist was anderes.

Das tut mir sehr leid für dich, ich kann sehr gut nachvollziehen dass es schwer war.

1

Leider gibt es das in den älteren Generationen noch häufiger, gerade auch im etwas ländlich-konservativeren Raum. Dagegen kann man nicht sehr viel ausrichten. Entweder man sieht als betroffen Person über diese Tatsache hinweg, oder aber, du als verwandte Person, die wiederum die Freundin sehr nett findet, könntest dich für sie stark machen. zB könntest du deinen Eltern einmal demonstrativ zeigen, wie es ist ignoriert zu werden, indem du ihnen ausweichst, sie mal nicht einlädst, stattdessen deine Schwester und ihre Freundin und deine Eltern, auch wenn dies schwer fällt, ausschließt, sie einmal spüren lässt, wie es ist so behandelt zu werden; denn wie heißt es so schön?! Was du nicht willst, das man dir antu, das füg' auch keinem Andern zu! Ansonsten gäbe es noch die Möglichkeit deiner Schwester, dass sie ihre Eltern ignoriert und zB nur auftaucht, wenn auch ihre Freundin eingeladen ist; wobei sie darauf wohl auch selbst gekommen sein dürfte.

Vlt führt dies zu einem Umdenken bei deinen Eltern, denn wenn eine derart homophobe Haltung bei Menschen ü50 auch häufiger auftritt, so ist dies noch lange nicht als normal hinzunehmen. Eine lesbische Beziehung, dazu noch so lang und intensiv ist nicht schlechter als jede andere Beziehung auch. Das müssen eure Eltern nun einmal akzeptieren.

Vielen Dank, das sind wirklich konstruktive Tipps die ich meiner Schwester mal vorschlagen werde!

1

Schade in erster Linie das deine Schwester da nichts sagt oder macht, wenn ihre Partnerin zu keiner Feier eingeladen wird. Das zweite zeigt einfach wie prüde und weltfremd deine Eltern sind und die Liebe zu ihren Kinder wohl nicht so stark ist, wie sie sein sollte.

Finde ich absolut nicht normal.

Deinen Eltern scheint es egal zu sein, dass deine Schwester glücklich ist, traurig.... normalerweise würden liebende Eltern sich darüber freuen (und genau das würde ich ihnen mal sagen).

An Stelle deiner Schwester würde ich den Kontakt einschränken und nicht erscheinen wenn ihre Partnerin nicht eingeladen wurde.

Ihr könnt sie nicht dazu zwingen sie zu mögen, aber als Erwachsene sollten sie in der Lage sein sich wenigstens freundlich ihr gegenüber zu verhalten und nicht wie bockige Kleinkinder.

Tja manche Menschen sind leider homophob, könnt ihr auch nix für.

Familie kannst dir halt nicht aussuchen, Freunde schon.

1