Meine Eltern akzeptieren nicht, dass ich Lesbisch bin. Was tun?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ehrlich ? Ignoriere sie, weil sowas echt scheie ist finde ich ! Zwar bin ich nicht schwul oder ähnliches, aber ich habe auch nichts gegen Homosexuelle ! Und ich verstehe deshalb auch nicht warum man so scheie drauf sein kann nur, weil die eigene Tochter Lesbisch ist ?! Ich würde mich einfach für sie freuen das sie dazu steht ! Und sich traut es mir (dem Vater) zu sagen !

Oh. :) Danke für den Stern :D Viel Glück mit deinen Eltern ;)

3

Geh weiter deinen Weg, auch wenn er ohne deine Eltern ist. Du bist weder krank, noch sonst irgendwie seltsam. Wer das nicht akzeptieren kann, der hat deinen Kontakt auch nicht verdient. Man darf sich fuer niemanden verstellen, denn das macht nur ungluecklich.

Hallo

Meine Eltern reden mit mir seit 16 Jahre nicht mehr, weil ich lesbisch bin. Ich habe mich in der Zwischenzeit mit der Situation abgefunden und lieber meinen Weg alleine oder (mit Freundin) durchzugehen und auf ignorante - katholische Eltern an meiner Seite zu verzichten. (Sie drohten mir auch mit Enterben)...ha ha ich muss nur lachen, gesetzlich ist nicht erlaubt die eigene Tochter zu enterben aufgrund Ihre Geschlechtsorientierung.

....leb dein Leben und sei mit dir selber glücklich ;)

Was solls? Du bist du, sie sollten dich akzeptieren, wie du bist, gerade weil es deine Eltern sind. Ganz ehrlich!? Wenn sie dauerhaft so reagieren, würde ich sie einfach lassen, ihr Pech, wenn sie sich so von ihrer eigenen Tochter abwenden. Sie sollten lieber die Zeit mit dir schätzen. Aber wer weiß, wie lange der Zustand anhält. Gib ihnen erstmal etwas Zeit, sich damit abzufinden. Das ist eine große Neuigkeit, vielleicht brauchen sie nur etwas um damit umzugehen

Viel machen kannst du aktuell nicht. Sie sind überrumpelt von der Situation und dann noch von etwas, was nun mal nicht in ihr Weltbild passt. Sie müssen es erst mal setzen lassen. Wenn sie die Nummer aber in zwei, drei Tagen immer noch abziehen, redest du mit ihnen, auch wenn du keine Antwort bekommst.

Frag sie, ob du nicht mehr ihre Tochter bist, die sie geliebt haben. Schliesslich, warst du, bevor du es ihnen gesagt hast auch schon lesbisch und da redeten sie noch mit dir, jetzt hast du ihnen das einfach gesagt. Du wärst ja immer noch der selbe Mensch.

Oder frag sie, wieso Gott gegen Homosexualität sein sollte? - Schliesslich schaffe doch Gott die Menschen und wenn er nicht wolle das es lesbische Frauen gibt, hätte er dich doch nicht so erschaffen oder?

Sie sind Christen, na und? - Ich auch. Ich glaub mit ihrer Reaktion der Ignoration kannst du dich noch glücklich schätzen. Stell dir mal vor was mit dir passieren würde, wenn deine Eltern Muslime wären...einfach mal so als Randbemerkung.

Was möchtest Du wissen?