Ehe vor gott annulieren

11 Antworten

In der katholischen Kirche gibt es die Möglichkeit, die Ehe praktisch für von Anfang an ungültig zu erklären. Dazu muß nachgewiesen werden, daß sie entweder unter falschen Voraussetzungen oder nicht freiwillig geschlossen wurde. Wenn ein Partner noch nicht reif zur Ehe war, geht das auch. Danach kann man wieder kirchlich heiraten, da an ja noch nicht verheiratet war, obwohl man standesamtlich geschieden ist!

Zuständig dafür sind die Metropolitangerichte der Diözesen.

DH! Dieses ist die einzig richtige Antwort. Näheres muss man aber schon erfragen. Das kann hier nicht erörtert werden.

0

Im Urteil steht z.B. "Die Ungültigkeit der zwischen .... und ... geschlossenen Ehe steht fest wegen Eheschließungsunfähigkeit auf Seiten ..."

0

Der Papst muss einwilligen, das macht er wenn der Gatte/in z.bsp. an Schizophrenie leidet, und das verheimlciht hat. Dann scheidet die Kirche, und man kann noch einmal kirchlich heiraten. Aber das ist der einzige GRund meines Wissens nach. Das giltet aber nur für die katholische Kirchen;

Hmmm...Was ist, wenn man an Persönlichkeitsspaltung leidet und einfach behauptet, der andere hätte geheiratet?

0
@Saarland60

DAS ist eine sehr gute Frage, bin nciht sicher ob das funktioniert!

0

Es wäre theoretisch möglich mit dem Einverständnis des Kirchenoberhauptes, dem Papst. In einigen schweren Fällen wurde das gemacht.

Die Wahrheit wird Euch frei machen.

Geh doch mal auf www.internetkirche.com und dann schaust du dort unter den Predigten/Audio nach "Scheidung und Wiederheirat"... Gott ist gut. Und ich sage es gleich vorweg, an alle "Kritiker", ich lasse mich nicht nicht auf Streitereien oder Diskussionen ein, was dass Wort betrifft.

Be blessed

Sarayu

Soll hier eine Diskussion geführt werden, oder braucht jemand (warkus) einen Rat? - - Für Diskussionen sind Foren zuständig, gutefrage.net ist kein Forum (hat aber eines). Hier geht es um Ratschläge und da will ich die persönliche Betroffenheit erkennen, bevor ich mir Arbeit mache. - - Die vermeintliche Anleitung zur Scheidung in der Bibel ist ein Irrtum der Bekannten. Ich zitiere den Satz, den sie meinen könnte (1. Korinther 7,15): Wenn aber der ungläubige Teil auf der Trennung besteht, dann gebt ihn frei. In diesem Fall ist der christliche Teil, Mann oder Frau, nicht an die Ehe gebunden. Gott hat euch zu einem Leben im Frieden berufen. - - - Ehescheidung ist nach biblischer Vorstellung nicht möglich. - - - Es gibt allerdings eine Anleitung im Alten Testament (5. Mose <= Deuteronomium> 24,1), die Jesus durch seine Auslegung allerdings ablehnt (Matthäus 19,8): Jesus antwortete: »Mose hat euch die Ehescheidung nur zugestanden, weil ihr euer Herz gegen Gott verhärtet habt - und damit eure Hartherzigkeit ans Licht kommt. Aber das war ursprünglich nicht so.