E-Gitarre Schnarren wie beheben?

6 Antworten

Besonders als ahnungsloser Neuling, sollte man nicht einfach drauf los schrauben!

Geh in das Fachgeschäft aus dem das Instrument stammt (schlimm dass das nicht schon vor der Auslieferung passiert ist), lass es einstellen und schau dem Fachmann dabei auf die Finger. Es ist keine Hexerei, wenn man weiß, was man tut. 

Du schriebtest nur, dass das die Saitenlage negativ beeinflusst habe. Aber ist denn die Saitenlage wirklich zu hoch? Saitenlagen von 1,5mm +- 0,3mm sind normal im E-Gitarrenbereich.

Man ist leider relativ beschränkt was die Saitenlage angeht.

Du kannst das Schnarren weiterhin verringern, wenn du den Halsstab noch weiter anziehst. Und du kannst es verringern, indem du die Brückenhöhe der Brücke erhöhst. Lockere zuvor die Saiten etwas.

Beachte aber, das du mit dem Halsstab nur die Saitenlage unterhalb des 12. Bundes beeinflussen kannst (wichtig: Mit „unten" ist bei Gitarren alles was zu tieferen Tönen tendiert gemeint). Die Brückenhöhe ist für den Bereich oberhalb des 12. Bunds zuständig.

Google doch einfach mal "Setup E-Gitarre". Es gibt etliche Anleitungen, in denen die Einstellarbeiten idiotensicher beschrieben sind. Ich wäre damals dankbar gewesen, wenn ich solche Möglichkeiten gehabt hätte und mir nicht alles hätte mühsam selbst erarbeiten müsse.

Außerdem solltest Du prüfen, ob irgendwelche Teile lose sind und das Schnarren vielleicht tatsächlich ein Klappern ist.

Da die Gitarre offensichtlich nicht bundrein ist wie auch andere E-Instrumente (preislich) vergleichbaren Typs (Fender Strato-Caster), ab mit ihr in eine fachmännische (!) Werkstatt, wo - logo - kaum etwas am Hals verstellt , aber doch zumindest minimal etwas verändert werden kann !

pk

Vielleicht die Saitenreiter an der Bridge höher drehen. Verschlechtert zwar auch etwas die Bespielbarkeit, da die Saiten dadurch höher liegen und der Abstand zum Griffbrett größer wird, aber das ist auch Geschmacks- bzw. Gewöhnungssache.

Welche GIO hast du denn genau? Ich hatte eine GSA60 und nie Probleme. Entweder war Ibanez da von Werk aus ganz toll, oder der Händler, bei dem ich sie gekauft hab.

Das führt mich auch zur letzten Lösung: Händler, der was vom Schrauben versteht aufsuchen.

Ich habe ebenfalls die GSA60 und habe sie aufgrund der guten Bewertungen gekauft. Sie hatte jedoch von Anfang an dieses Schnarren auf der tiefen E und der A Saite obwohl sie durch die Qualitätskontrolle ging.

0
@DarkElephant

Welche Qullitätskontrolle? Meinst du die vom Laden der die Gitarre verkauft hat?

Von Ibanez kann ich mir schwerlich vorstellen, dass die die Gitarre qualitätskontrolliert haben. Selbst in höheren Preisklassen und anderen Herstellern sind das fast alles Stichproben die stattfinden. Durchgehende Quallitätskontrolle hat soweit ich weiß PRS.

0

Ich habe sie auf Amazon von einem Musikgeschäft bestellt und es wurde ein Zettel beigelegt, dass sie auf Spielbarkeit etc. geprüft worden ist.

0
@DarkElephant

Mir fehlt das Verständnis für Menschen, die neue Gitarren bei amazon kaufen, als gäbe es den Fachhandel schon jetzt nicht mehr.

0

Sie stammt doch von einem Kölner Fachhandel sie wurde lediglich über Amazon verkauft. Natürlich hätte man im Fachhandel die Gelegenheit die Gitarre mal auszuprobieren aber ich habe mich hierbei auf die guten bis sehr guten Rezession verlassen.

0

Was möchtest Du wissen?