Dürfen meine Eltern mich zwingen, in die Kirche zu gehen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Solltest du unter 14 Jahren alt sein, Ja! Darüber hast du grundsätzliche das Recht über deine Religion Selbst zu entscheiden.

Jedoch unabhängig von Rechtspositionen schadet dir die Teilnahme an einem Kirchgang und das gemeinsame familiäre Erlebnis nicht in deiner weiteren individuellen Entwicklung

Ich glaube nicht, dass das hier eine Frage des Schadens ist. Wenn ein junger Mensch mit 14, oder gar wie hier, mit 16, nicht an religiösen Unternehmungen teilnehmen möchte, sollte man ihm das schon zugestehen. 

0

Was sagt denn Dein Pfarrer/Deine Pfarrerin dazu?
Zu was für einer Gemeinde gehörst Du?

Nach meinem Verständnis ist die Teilnahme an einem Gottesdienst grundsätzlich freiwillig.

Was nutzt es, wenn jemand zur Teilnahme gezwungen wird? Sobald er von denen, die ihn gezwungen haben, nicht mehr derart abhängig ist, wird man ihn nie wieder in der Kirche sehen.

Entweder macht der Gottesdienst Spaß, d.h. man geht gerne hin, weil man sich dort gut aufgehoben fühlt und die Veranstaltung für einen Sinn macht. Dann stellt sich die Frage nicht.

Oder an dem Gottesdienst stört etwas, so dass man nicht hingehen möchte: Er ist langweilig oder man hört dort Inhalte, die man nicht teilen kann oder will. Dann könnte man darüber ins Gespräch kommen. Vielleicht könnte man ja etwas daran ändern. Aber den Zwang zu einem Gottesdienst finde ich völlig unangemessen.

Wenn mich (als Pfarrer) ein Jugendlicher darauf ansprechen würde (oder seine Eltern), würde ich gerne das Gespräch suchen und danach fragen, woran es denn liegt. Vielleicht kann ich ja etwas ändern. Und ich würde diesen Jugendlichen einladen und sagen, dass ich mich freuen würde, wenn er kommt.
Ich würde vielleicht auch fragen, ob er es nicht wenigstens seinen Eltern zuliebe tun will.
Aber ich wäre nicht damit einverstanden, wenn jemand gezwungen würde.

Es kann Sondersituationen geben, in denen die Eltern nicht allein lassen können und selber am Gottesdienst teilnehmen wollen. Da wäre es mir zumindest wichtig, einvernehmliche Lösungen zu finden.

Gesetzlich dürften sie dich bis zum 14. Lebensjahr zwingen, aber ich hab mir das auch nicht gefallen lassen und hab außer bei der Beerdigung meines Stiefvaters mit 12 das letzte mal Fuß in eine Kirche gesetzt.

Du kannst dich immer weigern, wenn es dir wichtig genug ist das du die Konsequenzen ertragen willst und sollten die Konsequenzen körperlich werden kann man immernoch zum Jugendamt gehen.

Was möchtest Du wissen?