2019 wird der Strom teurer und dein Abschlag ist so gering das du bei der Abrechnung graue Haare bekommst!

Stell es richtg und lasse die Abrechnung berichtigen.....

...zur Antwort

In aller Regel wird das erbringen von "Gottes Werk" positiv bewertet.

...zur Antwort

Anspruch auf Kindergeld bei Schwerbehinderung?

Guten Tag, ich habe folgendes Problem:

Ich bin 31 Jahre alt und habe seit meinem 5. Lebensjahr einen GdB von 60% desweiteren bin ich selbstständig tätig und mein Einkommen ist nach Abzug der Betriebskosten bis jetzt immer unter dem Steuerfreibetrag gewesen.

2016 haben meine Eltern für mich Kindergeld beantragt dieses auch bis Oktober 2018 bezogen.

Nun forderte die Familienkasse Nachweise über meine finanzielle Situation an diese haben sie auch erhalten in denen ersichtlich war dass ich im Jahr 2016 und 2017 nicht über meinen Steuerfreibetrag gekommen bin.

Nichtsdestotrotz möchte die Familienkasse nun das komplette Geld aus der Zeit vom Januar 2016 bis Oktober 2018 erstattet bekommen da sie der Meinung sind dass ich mich mit dem Einkommen welches mir zur Verfügung steht selber finanzieren kann.

Wie kann das denn sein dass die Familienkasse einfach die Tatsache ignoriert dass ich mit dem Einkommen welches ich in den letzten zwei Jahren generiert habe mich so nicht finanzieren kann.

Nachweise liegen der Familienkasse vor nichtsdestotrotz sind sie der Meinung dass ich genug verdient hatte.

In dem dazugehörigen Brief heißt es

"nach Paragraph 63 in Verbindung mit Paragraph 32 Absatz 4 Satz 1 Nummer 3 Einkommensteuergesetz kann ein Kind welches das 18 Lebensjahr vollendet hat berücksichtigt werden wenn es wegen körperlicher geistiger oder seelischer Behinderung außerstande ist sich selbst zu unterhalten die behinderung muss bereits vor Vollendung des 25 Lebensjahres eingetreten sein.

die Behinderung des Kindes ist jedoch nach den hier vorliegenden Unterlagen nicht ursächlich dafür dass es seinen lebensunterhalt nicht bestreiten kann."

mein Schwerbehindertenausweis sowie die Nachweise über meinen Verdienst der letzten zwei Jahre liegen der Familienkasse vor wie kann das denn sein dass die dann meinen wir müssten jetzt das komplette Geld zurückzahlen ferner heißt es noch selbst wenn wir jetzt einen Widerspruch einlegen würdenmüssten wir bis zum 17. Dezember 2018 das komplette Geld zurückerstatten.

Was kann man in diesem Falle denn am besten tun?

...zur Frage

GdB von 60 ist nur Nasenwasser!

Jeder an Krebs erkrankte bekommt erst einmal einen GdB von 80 und geht in aller Regel weiter zur Arbeit........

Persönliche Faulheit und geschäftlicher Nichterfolg mit mangelnden Einkünften gebären dann eben keine Kindergeldzahlungen und Kindergeldansprüche an 31jährige Verlierer!

...zur Antwort

Es ist ein Luxusproblem, früher sind untergewichtige Menschen nicht über den harten Winter gekommen ud einfach verstorben. Damit war es eine biologische Lösung......

Übergewicht tötet erst nach vielen Jahren, Untergewicht und Hunger nach Tagen und Wochen......also ist es biologisch und evolutionär nachvollziehbar das der Mensch zur Fettspeicherung neigt.

...zur Antwort

Verheirateter Asylbewerber verursacht Probleme, was tun?

Meine Tante hat letztes Jahr einen Asylbewerber aus Kamerun geheiratet. Er arbeitet nichts, sitzt nur herum und betrinkt sich, hat den Führerschein auf Probe gemacht und wegen dem Alkohol schnellstens wieder verloren. Später war er mit dem Auto eines anderen Kameruners unterwegs und wurde gestoppt, Verfahren steht vor der Tür.

Meine Tante hält zu ihm - sie ist 60, er ist für sie die letzte Liebe und die letzte Chance, dass sie nicht allein sein muss. Sie lässt sich das bieten, er verjuxt ihr Geld, trifft sich mit anderen Kamerunern, mit denen er ihre Wohnung verwüstet und schläft bis in die Puppen, ehe er gemütlich frühstückt. Wenn ihm das Mittagessen nicht schmeckt, rastet er aus und verlässt die Wohnung. Sie lässt sich das bieten.

Er hat weder ein Zeitgefühl noch Interesse, zu arbeiten bzw. utopische Träume von einem eigenen Autohandel und weigert sich, etwas anderes zu machen, wobei das alles erst nach der Hochzeit passierte - seitdem veränderte er sich, wurde übermütig. Er ist nach eigenen Angaben 42.

Inzwischen hat er bekanntgegeben, dass er in Kamerun mehrere Kinder hat. Er möchte mit aller Gewalt seine offenbar ca. 10 Jahre alte Tochter, aktuell wohl bei der Tante in Kamerun lebende herholen, die allerdings weder zur Schule geht noch englisch oder gar deutsch spricht und erwartet von meiner Tante, dass sie sich von der Arbeit freistellen lässt und sich um das Kind kümmert. Sie würde das sogar tun, um ihn nicht zu verlieren.

Dieses Thema sorgt in der ganzen Familie für Ärger und hat auch schon viel kaputt gemacht. Kann man in irgendeiner Weise etwas tun und wenn ja, was?

LG Vera

...zur Frage

Deine Tante hat das Recht ihre eigenen (großen) Fehler zu machen. Entweder sie wacht auf, oder.......

Auf jeden Fall wird sie sich höchstens von einem (nahen) Menschen ihrer Generation, wenn überhaupt, etwas sagen lassen.

...zur Antwort

Fahr nach Baden-Baden in das Faberge Museum und in das Frieder Burda Museum. Auch weitere kulturelle Highlights (Festspielhaus, Caracalla Therme) hat B-B zu bieten.

Weiter bietet sich Karlsruhe mit dem ZKM, dem Badischen Landesmuseum, Naturkundemuseum und der Kunsthalle an.

Straßburg liegt auch vor der Haustüre.......

...zur Antwort

Wenn du noch 9 Monate wartest kannst du es nicht mehr verleugnen.....

Handelt jetzt! Sagt es euren Eltern und macht umgehend einen Beratungstermin bei Pro Familia um euch über alle Möglichkeiten zu informieren.

...zur Antwort

Dein zukünftiger AG wird dich auf jeden Fall nach der Berufsschule befragen und wenn du hier nach 3,8 in der Hauptschule "katastrophal" versagt hast wird es seinen tiefen Eindruck zementieren.

Du solltest dir dringend überlegen wie du deinen freien Fall zu stoppen gedenkst......

...zur Antwort