Die Duden-Online-Rechtschreibprüfung behauptet, dass die Wörter "besser gestellt" je nach Bedeutung "bessergestellt" geschrieben werden sollen – was heißt das?

5 Antworten

Man muss in solchen Fällen immer überlegen, ob es sich um eine übertragene oder wortwörtliche Bedeutung handelt. Die Zusammenschreibung ist bei der übertragenen Bedeutung vorzuziehen*. Die wortwörtliche Bedeutung wird immer getrennt geschrieben.

Übertragen: Man sagt, dass Privatpatienten bessergestellt sind. (Auch*: Man sagt, dass Privatpatienten besser gestellt sind.)

Wortwörtlich: Ist der Boden nass, sollte man sich besser stellen statt setzen.

* Nach der Orthographiereform können (nicht müssen) solche Ausdrücke immer getrennt geschrieben werden. Ich persönlich finde jedoch die Zusammenschreibung besser. Ist aber Geschmackssache ;-)

Woher ich das weiß:Beruf – Vermittlung und Erlernen der deutsche Sprache

Danke Dir! Der Duden formuliert das hier komischerweise getrennt:

Verteilung der Güter, bei der durch Umverteilung ein Individuum den Nutzen nur dadurch erhöhen kann, dass ein anderes schlechter gestellt wird

Quelle: http://www.duden.de/rechtschreibung/Paretooptimum

0
@FrageCompany

Ja, das ist dann die neue Orthographie ;-) Es ist aber meist eine Kann-Bestimmung. Ich hab bei duden.de mal das amtliche Regelwerk durchsucht. Zutreffend ist Absatz 2 der Regel 56.

http://www.duden.de/sprachwissen/rechtschreibregeln/getrennt-und-zusammenschreibung

Regel 56:
...
2. Ergibt die Verbindung von Adjektiv und (meist einfachem) Verb eine neue, als solche verfestigte Gesamtbedeutung, schreibt man zusammen <§ 34 (2.2)>. Wenn dies nicht klar entschieden werden kann, ist Getrennt- oder Zusammenschreibung zulässig <§ 34 E5>.

  • jmdn. freihalten (für ihn bezahlen)
  • den Verkehr lahmlegen
  • etwas satthaben
  • eine Arbeit fertigstellen oder fertig stellen
0

"Wenn du die Maus fangen willst, sollte die Falle besser gestellt sein." (-> im Sinne von "etwas gut aufstellen")

"Im Vergleich zu einem Kassenpatienten gilt ein Privatpatient als bessergestellt." (-> bezogen auf die soziale Stellung)

Danke Dir, so etwas in der Art hatte ich vermutet. Gibt es dazu offizielle Regeln? Oder einen Link zum Duden?

0

das Sofa ist dort besser gestellt

die Menschen in Manhattan sind bessergestellt ...

allerdings würde ich es nach der neuen deutschen Schreibreform immer auseinander scheiben

Danke Dir, so etwas in der Art hatte ich vermutet. Gibt es dazu offizielle Regeln? Oder einen Link zum Duden?

0

Ein Auto ist in der Garage besser gestellt, eine Person ist gesellschaftlich bessergestellt.

Danke Dir, so etwas in der Art hatte ich vermutet. Gibt es dazu offizielle Regeln? Oder einen Link zum Duden?

0
@FrageCompany

Der Duden interessiert mich da wenig, für mich ist für die Schreibweise der Kontext ausschlaggebend. Eine entsprechende Regel kenne ich nicht.

1

Jemand ist gesellschaftlich bessergestellt. 
Den Karton mit dem Fernseher hättest du mal besser gestellt anstatt ihn hinzulegen.

So als Bsp.

Gut geantwortet! Dann brauche ich nix schreiben!

0

Danke Dir, so etwas in der Art hatte ich vermutet. Gibt es dazu offizielle Regeln? Oder einen Link zum Duden?

0

Danke Dir! Der Duden formuliert das hier komischerweise getrennt:

Verteilung der Güter, bei der durch Umverteilung ein Individuum den Nutzen nur dadurch erhöhen kann, dass ein anderes schlechter gestellt wird
Quelle: http://www.duden.de/rechtschreibung/Paretooptimum

0

Was möchtest Du wissen?