Der richtige Nackengriff bei einer Katze

6 Antworten

Also, ich würde den Kater zum Tierfriseur bringen.

Aber man kann auch den Nackengriff mit einem Griff unter die Vorderbeine kombinieren. Erst in den Nacken und dann die andere Hand an die Brust mit den Fingern in Richtung Mund so fassen, dass du die Vorderbeine etwas fixieren kannst. Aber dazu brauchst du beide Hände. Ihr müsst den Kater dann zu zweit baden.

Eine ausgewachsene Katze soll man nie durch den Griff in den Nacken hochheben. Das Tier ist dafür viel zu schwer. Du kannst ihn aber am Nacken festhalten und mit der anderen Hand anheben. Wenn er sich zu sehr wehrt, klappt es vielleicht auch nur mit 2 Personen. Eine hält ihn am Nacken und eine greift ihn richtig. Aber aus Erfahrung weiß ich, die Krallen sind überall. Aber bloß niemals am Nacken hochheben! Das gilt nur für Katzenbabys.

Hast du schon mal versucht, die verklebten Stellen mit einem feuchten Waschlappen zu reinigen? Das kommt dann eher dem Streicheln gleich, und der Kater bekommt nicht so eine Panik.

Dabei geht es mir nicht um´s hocheben, nur darum, dass der kleine still hält - hochgehoben wird am bauch..

1

Nein das habe ich noch nicht versucht aber ich habe zweifel, ob das funktioniert. Die stellen sind richtig verklebt und die verklebungen sind steinhart....

Ich denke WENN man sie ohne schere weg bekommt dann nur mit reichlich warm wasser....

0
@unique18

Ich weiß ja nicht, wie dein Kater generell so tickt, wenn er von dir oder allgemein Familienmitgliedern festgehalten wird, aber du kannst, wenn ihr ihn festhaltet, doch immer wieder mit einem feuchten bis nassen Waschlappen mit Shampoo oder einem Spülmittel die entsprechende Haarpartie bearbeiten, d.h. diese Haare mit dem Waschlappen durchknuddeln, bis das Fell frei von Verklebungen ist. Sollten diese sich nicht lösen, hilft nur noch Haare abschneiden an der Stelle. Friedlicher ist eine Katze dabei allerdings auch nicht. Ich selbst musste mal in letzter Konsequenz wegen so was zum Tierarzt. Da halten ja alle still, und in Sekunden war das Fell abgeschnitten. Der Tierarzt hatte netterweise noch nicht mal etwas dafür verlangt.

0

Ich würd ihn nicht baden wenn er sich im Normalfall schon so wehrt. Kann mir vorstellen das er dann komplett ausrastet und euch ziemlich schwer verletzt. Tiefe Kratzer sind echt übel! Das ist zuviel Stress für alle Beteiligten und es kann sein das er euch dann aus tiefstem Herzen hasst und euch nicht mehr vertraut. Wenn er nen "Knacks" dabei kriegt, kann es sogar sein das er mit Protestpinkeln anfängt oder andere miese Eigenarten entwickelt um sich zu rächen.

Versucht es doch wenn er in Schmusestimmung und friedlich ist, ihn mit nem Waschlappen und warmen Wasser vorsichtig "einzuweichen" und ihm nach und nach das Zeug aus dem Pelz entfernen. Ich würd nicht alles auf einmal versuchen zu entfernen, sondern immer nur kleine Stellen. Was nicht rausgeht mit der Schere rausschneiden.

Babyfeuchttücher (ohne parfum)sind eigentlich auch ganz gut! Dann wird er nicht so nass und das kann man dann nebenbei beim Kraulen versuchen ihn zu "waschen". Die Dinger sind genial, fangen nicht an zu fusseln/aufzulösen und lösen auch klebrige Stellen. Dauert nur eben ein bissi länger bis alles entfernt ist.

Stresst ihn bitte nicht mit Baden...das geht garantiert voll in die Hose!

ist das großflächig oder eher punktuell oder nur in den spitzen? leichte verkleubungen (hab einen spezialisten der gern mit baumharz im fell zurückkommt) schneide ich einfach raus. ist für alle beteiligten schonender und wächst relativ fix nach

der nackengriff ist im prinzip ziemlich einfach. du ziehst großzügig eine hautfalte im nacken hoch und hälst sie mit mittlerem druck fest. weh tut das nicht, aber es kann für katzen einen enormen seelischen stress bedeuten, was sie dann auch deutlich machen. es gibt auch katzen die einfach nicht starr werden, in dem falle kannst du getrost vergessen dass du was vom "nackengriff" weißt, dann musst du ihn anders fixieren

Es ist nur an ein paar stellen - hauptsächlich in der hüftgegend und leider nicht nur in den spitzen des fells. Die Verklebungen sind an der Haut und arbeiten sind hoch in die spitzen..

0

Mit dem Nackengriff packt man junge Kätzchen, dass ein alter Kater das nicht prickelnd findet ist verständlich, Du hängst Dir ja auch nicht gerne 5 oder 6 Kilo an eine Hautfalte.

Nimm ihn doch einfach in den Arm und stütze ihn wie ein Baby ab. Viel Spaß beim Baden! So ein Kater kann Dich ganz schön fertigmachen, wenn er etwas wirklich nicht will. Vor allem mit den starken aber relativ stumpfen Krallen an den Hinterpfoten kann er Dir Wunden schlagen wie ein Velociraptor!

Katzenfrage logo
NEU
Mehr Fragen zur Katzenhaltung und Pflege im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?