"Das Leben ist zu kurz. Und der größte Fluch ist, sich zu verlieben."

9 Antworten

Was ist so toll an der Liebe, wenn man am Ende meistens eh nur verletzt wird?

Diese Aussage stimmt so nicht. Es gibt glückliche Liebespaare, die bis zum Tod sich lieben und gut auskommen.

Ich denke, dass man das Gefühl der Liebe nicht beschreiben kann. So wie ich aus deiner Aussage entnehmen kann, hast du noch nie "Bekanntschaft" mit dem Gefühl der Liebe gemacht.

Aber das kommt: Wenn du einmal verliebt sein wirst, wirst du dieses Gefühl spüren und deine Vorurteile verschwinden dann auch meistens.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen.

LG Markus

Ich muss ehrlich sagen, dass ich in deinem Alter genau gleich gedacht habe. Vor allem wenn ich Freunde sah, die schon Beziehungen hatten, dachte ich meist, was finden die aneinander so und wieso streiten die bei Kleinigkeiten, etc. Jetzt bin ich aber schon ein paar Jahre älter und habe einen Freund, der alles für mich ist. Du brauchst vielleicht auch noch ein wenig Zeit, manche sind schneller und manche etwas langsamer. Also, mach dir keine Sorgen :)

Das schöne an der Liebe sind ganz einfach die schönen Momente die man mit dem anderen Verbringt. Das muss nicht unbedingt sexuell sein. Es reicht schon den anderen zu sehen, und ihn/sie ganz sachte zu küssen. Einfach zusammen und mit Freunden im Sommer was draußen zu unternehmen, irgendwo übernachten. Du fühlst dich dann wie ... plötzlich befreit. So, als ob du davor nicht richtig gelebt hättest.

Das ist das WUNDERBARE an der Liebe.

Die Schattenseiten gibt es natürlich auch. Aber eigentlich nur, wenn man zu diplomatisch an das ganze ran geht.

So seh ich das zu mindest :DDDDDDD

Ich finde, dass die Liebe das Leben erst lebenswert macht. :) Zunächst ist man über beide Ohren verliebt, Schmetterlinge im Bauch,... Das verfliegt sich nach einer Weile. Dann hat man noch ein Zusammengehörigkeitsgefühl, welches zwei Leute häufig ein Leben lang zusammen bindet. Viele kommen nicht damit klar, dass dieses Schmetterlinge im Bauch-Gefühl nicht die ganze Zeit bleibt, weshalb häufig Beziehungen scheitern. Doch eigentlich ist genau das Gefühl danach Liebe. Man kann noch etwas mit dem Partner machen, kann ihm so gut wie alles erzählen (wie ein Freund), hat aber ggb. auch Kopulation und manchmal Momente, in denen man doch noch vom anderen fasziniert ist.

Im grunde hast du recht mit jeder liebe ist auch Schmerz verbunden und wenn man sie einmal richtig gefühlt hat weiß man wie toll das sein kann ... aber nichts ist für immer deshalb ist der spruch bis das der tot euch scheidet heut zu tage überbewertet

Ich kenne sehr viele Paare, die sehr sehr sehr lange zusammen sind. "in guten wie in schlechten Zeiten. Man muss solche Phasen eben überwinden, ohne sinnlos zu streiten. Ich glaube noch daran und an wahre Liebe. :)

1

Was möchtest Du wissen?