Hi Yuurie,

Hübsches Outfit!

Vielleicht passt statt der schwarzen Bluse mit den Knöpfen (ist es eine Bluse? Sonst weiß ich grade keinen anderen Namen :) ) etwas Dezenteres besser.

Die Bluse rückt das Outfit insgesamt mehr in Richtung Sexy als in Richtung Casual - Stichwort Ausschnitt, aber das haben eh paar andere auch gesagt.

Für ein Date ein passendes Outfit, für ein Job-Interview eher nicht.

Liebe Grüße

...zur Antwort

Hallo,

Gibt es einfach zu viele dumme männer(in jnserem freundeskreis auch "white knights" gennant) die alles für frauen tun würden und deswegen sie sich alles erlauben dürfen?

Kann sein dass es genügend davon gibt. Ich würde aber nicht 'dumm' sagen, sondern 'fehlendes Selbstbewusstsein'. Diese Männer definieren sich wahrscheinlich einzig darüber, dass sie eine Freundin/Frau haben, und die haben neben der Frau auch keine anderen nennenswerten "Erfolge" im Leben. 

Sag nicht "Frauen" im Allgemeinen. Paar tun das, aber nicht alle. 

Ich denke nicht, dass die Ansprüche höher werden - aber durch die sozialen Medien, etc. haben die von dir erwähnten "verwöhnten Frauen" mehr Möglichkeiten, Ihre Ansprüche in der Welt zu verbreiten. 

Früher gab es wahrscheinlich genauso viele "dumme" Leute wie heute auch - aber wenn sich jedes Kiddie einen Instagram-Account machen kann, zum Beispiel, wird das natürlich heutzutage viel besser für die Öffentlichkeit sichtbar als früher. 

Liebe Grüße

...zur Antwort

Hey,

bekommt man nicht weg. Ich bin 1.70 m groß und wiege 57 Kilo und 23 Jahre alt, ich finde mich so wie ich bin Perfekt. 

Also ehrlich gesagt hörst du dich jetzt vom Verhältnis Gewicht/Körpergröße total normal an bzw sogar eher dünn :)

aber viele meine Freundinnen sind immer wieder nur an ihrem Körper am Nörgeln

 Die sollen mal aufhören mit sowas und sich nicht mit anderen vergleichen.

weil die Männerwelt anscheinend nur diese 90/60/90 möchten.

Stimmt überhaupt nicht. 

Wirkt aber gegenteilig für die Männer auch so, dass man bei jungen Frauen ohne Geld und Sixpack + trainierten Körper nicht mehr ankommen darf. Leider eine recht oberflächliche Sache teilweise.

 was finden Männer denn nun wirklich Sexy? 

Meinst du jetzt vom Charakter her oder körperlich?

Ich kann ja von mir erzählen, kann aber natürlich nicht für alle Männer sprechen:

Vom Aussehen her finde ich gut: Gepflegt, glatte Haare, schönes Lächeln, hübsches Gesicht, schlanker Körper. Mir ist das Gesicht sehr wichtig, sie sollte einfach süß und liebenswert aussehen.

Vom Charakter her: Sie sollte liebevoll sein, humorvoll, verständnisvoll, zuverlässig. Und ganz wichtig noch: Sie sollte ein Herz haben. Denn das scheint leider bei vielen zu fehlen.

Liebe Grüße  

...zur Antwort

Wie geht ihr mit familiären Problemen gegenüber eurem Partner um?

Hallo ihr lieben gf-Leute, ich würde gerne von denen, die etwas mehr längerfristige Beziehungserfahrung haben, wissen, wie ihr mit innerfamilialen Problemen und eurem Freund/eurer Freundin umgeht.

Als Beispiel sowas wie Vaterkomplex oder Streit mit Geschwistern, das belastet Menschen wie mich nunmal sehr, aber wieviel erzählt ihr davon eurem Partner? Alles?

Es ist so, dass es in meiner Familie schon ziemlich grosse Probleme gibt. Deswegen lade ich auch selten Leute zu mir ein und das im Normalfall auch nur wenn ich sturmfrei habe. Ich will einfach nicht schwächer gesehen werden als ich bin. Jetzt habe ich einen neuen Freund und habe etwas Angst, ihn in dieses "Verhältnis" einzuführen, aber naja, wenn er mich von allen Seiten kennen will und soll, dann muss er ja doch ein bisschen wissen, wie es bei mir Zuhause abgeht und wie ich so zu meiner Familie stehe, oder?

Also ich hatte heute wieder ein paar Streitigkeiten und mein Freund hat mir irgendwann geschrieben und gefragt, wie mein Tag sei, dann hab ich einfach angedeutet, dass halt nicht alles supertoll war und es eben Zankereien gab. War das ein Fehler, so diese "Schwäche" zuzugeben? Oder gehört das zum Vertrauen in einer Beziehung? Ich bin einfach nicht der Mensch, der sich gern bei anderen ausheult und schon gar nicht bei ihm, er ist ja kein Therapeut ^^'

Ich hoffe, ihr versteht meine Frage, ich hab heute leider einen ganz seltsamen Tag, aber ich freue mich auf gute Antworten!

...zur Frage

Hey,

Als Beispiel sowas wie Vaterkomplex oder Streit mit Geschwistern, das belastet Menschen wie mich nunmal sehr, aber wieviel erzählt ihr davon eurem Partner? Alles?

Ohje, das heißt du verliebst dich sehr oft in deutlich ältere Männer? :O Wegen dem Komplex

aber naja, wenn er mich von allen Seiten kennen will und soll, dann muss er ja doch ein bisschen wissen, wie es bei mir Zuhause abgeht und wie ich so zu meiner Familie stehe, oder?

Wie lange bist du denn schon mit dem Freund zusammen? Wie alt ist er denn und hast du seine Familie schon kennen gelernt? :)

Deswegen lade ich auch selten Leute zu mir ein und das im Normalfall auch nur wenn ich sturmfrei habe.

Du wohnst noch zuhause? Kannst du dir keine eigene Wohnung leisten (sind ja recht teuer) oder willst du nicht ausziehen oder darfst du vielleicht nicht, von den Eltern her?

Ich will dir ein Beispiel geben, im Verwandtenkreis sind Leute dabei die Mitte 20 bzw. fast 30 sind und noch daheim wohnen. Die sind aber zu 'faul' zum Ausziehen, liegt nicht am Geld also, und die Eltern 'werfen' die auch nicht raus, sodass die sogar mit Mitte 30 durchaus noch daheim bei den Eltern wohnen könnten. 

Die Frage ist jetzt nur, ob das zum Lachen oder zum Weinen ist ;)

 und es eben Zankereien gab. War das ein Fehler, so diese "Schwäche" zuzugeben?

Das ist doch keine Schwäche! Mal gibt es gute Tage, mal nicht so gute Tage. Das geht doch jedem so. Auch wenn manche so tun als sei ihr Leben 'perfekt', die spielen dir doch was vor.

Oder gehört das zum Vertrauen in einer Beziehung? Ich bin einfach nicht der Mensch, der sich gern bei anderen ausheult und schon gar nicht bei ihm, er ist ja kein Therapeut ^^

Gehört schon dazu finde ich :)

Nicht jetzt das Ausheulen, aber ihr solltet miteinander offen über Probleme sprechen können. Ausheulen ist vielleicht besser bei engen Freunden von dir.

Wie lange seid ihr denn zusammen? Seid ihr schon 'sicher' zusammen oder ist das noch eher ein Kennenlernen?

Liebe Grüße

...zur Antwort

Hey,

Bin ich zu nett zu jedem Mädchen ?

Es geht nicht um 'zu nett sein', sondern darum, dir selber treu zu sein. Du bist also ein freundlicher Mensch, und das ist doch gut.

Das Nette Jungs die für Mädchen da sind und einem alles erzählen können nie eine Freundin bekommen. Und Mädchen meistens nur auf A-Löcher stehen

Wenn du mit dem Mädchen nur befreundet sein willst - natürlich ist das ok :)

Aber wenn du etwas für sie empfindest und sie erzählt dir von anderen Jungs auf die sie steht, bzw du bist in der friend zone, dann wird das sehr unangenehm für dich sein. Solchen Gesprächen musst du dich nicht aussetzen.

Liebe Grüße

...zur Antwort

Hey,

schüchtern, Jungfrau und hatte noch nie eine Freundin. Doch er fährt ein riesiges Auto und gibt damit an

Schüchtern sein und Angeben - das passt nicht zusammen, Da stimmt was nicht.

Also mit Angebern würde ich an deiner Stelle nichts zu tun haben wollen.

Liebe Grüße


...zur Antwort

Hi,

Wenn ich auf Lovoo eine Frau anschreibe, erhält die eigentlich meine Nachricht oder nur wenn ich was bezahle?

Die erhält sie zwar, aber die kriegt am Tag wohl so mindestens 20-30 Nachrichten, bei sehr gutem Aussehen deutlich mehr.

Mir kommt das so vor, als wäre das ein Beschiss.

Ich kenne einige Leute, die die App nutzten (allerdings nur Männer) und da waren auch viele gutaussehende Männer und 'normale' Männer (keine Nerds/Angeber/Idioten, usw)  und KEINER von denen hat über die App eine Freundin gefunden.

Die App ist genau das, was du sagst. Geldgierige Entwickler, sexistisch dazu. Sieh dir mal den Gründer (Björn Bak) an, ob dir der sympathisch vorkommt und ob du dem dein Geld anvertrauen wollen würdest.

Bei Lovoo geht es in erster Linie darum, etwas zu verkaufen, nicht aber darum, auch eine gute User-Erfahrung zu bieten. Dementsprechend schlecht ist die App. .

Als Frau bekommt man ja alles kostenlos. Aber wie ist das für einen Mann?

Auch das ist unverständlich, denn: 

- Es gibt auf Lovoo keinen Frauenmangel (eher Frauenüberschuss).

- Die Frauen  lassen sich anschreiben, und schreiben dann auch nicht unbedingt zurück (auch bei originellen Nachrichten (Kein Hi, wie gehts)). Stattdessen kriegst du von Lovoo eine rosa Mitteilung von wegen 'Leider kein Interesse'.

- Es gibt keinerlei Support (WOHIN geht also das Geld der Männer, die für den Service dann auch noch zahlen?) und dementsprechend eine Menge Fake-Frauen und Fake-Mitglieder / Werbung / Spam.

Fair wäre die App, wenn beide zahlen müssten und das Geld tatsächlich dafür genutzt würde, für einen ordentlichen Support mit Administratoren zu sorgen. So wie hier auf gutefrage, wo anstößige oder beleidigende Fragen gelöscht werden. Einen derartigen Support wirst du auf Lovoo vermissen.

Kurze Auflistung: Du kriegst als Mann täglich ein paar freie Credits (oder nur einen Credit?). Wenn du mehr Credits magst, musst du zahlen (Paysafe, Kreditkarte, und und und)

DU kriegst ja immer zu sehen, du hättest so und so viele Besucher oder 'Gefällt mir'. Willst du die dann sehen, musst du pro Besucher 20 Credits bezahlen. Klar müsstest du mit den mickrigen Credits, die du frei bekommst, dann mal mehrere Tage warten, um nur einen einzigen Besucher aufdecken zu können.

Lovoo ist Abzocke und sollte mal verklagt werden. Unseriöse Seite und unfaires Bezahlschema.

Bei der Zielgruppe (ca. 16-22) gibt es keine großen Gehalts- oder Vermögensunterschiede zwischen den Geschlechtern. Bzw. überhaupt wohl eher wenige vermögende Leute. 

Sieh dir vielleicht auch die Frage an:

http://www.gutefrage.net/frage/was-haltet-ihr-von-der-neuen-flirtapp-lovoo

Fazit: Die App war schon vor Jahren schlecht ;) Ist nur durch geschicktes Marketing und eine Menge Werbung so bekannt.

Liebe Grüße

...zur Antwort

Sich dem Partner anpassen damit die Beziehung für sie passt?

Vielleicht kennt das jemand, wenn der Partner der Meinung ist, dass man einiges an sich ändern sollte damit es dann für die Person auch passt. Nach dem Motto "Verändere dich, dann wird es schon."

Ich hatte bisher immer das Pech, dass die Frauen zwar mit mir zusammen sein wollen, aber das ich eben hier und da etwas an mir verändere, inkl. Charaktereigenschaften, was mir sehr schwer gefallen ist da ich diesen nicht einfach von heute auf morgen verändern kann.

Die Regel sagt doch, dass man den Menschen so akzeptieren soll wie er ist und es sonst kein Wert hat das ganze. Aber der Liebe zuliebe will man ja auch nicht ständig alleine sein, also versucht man was zu ändern auch wenn es dann ziemlich unfair erscheint, da der Partner im Gegenzug nichts verändern würde an sich, da es ja für sie passen muss und nicht für mich. Sehr kompliziert zum erklären das ganze, ich weiss auch nicht in was genau sie sich verlieben, nur in das Aussehen und der Rest ist einfach nur "nett"? Nicht das ich schlimm wäre, ich bin eher jemand der zu viel gibt als das Gegenteil, ich habe dadurch das Gefühl. dass sie sich erdrückt fühlen wenn sie zu viel Liebe bekommen. Aber mal ehrlich, andere wären doch froh wenn sich der Partner auf sie konzentriert und die anderen ausblendet, so ist gewährleistet, dass man nur Augen für sie hat.. manchmal denke ich mir, dass man doch ein Badboy, Macho was auch immer sein sollte, die haben irgendwie immer die besseren Chancen.

Aber Kern der Frage ist, ob es okay ist dass man versucht den Partner so zu verändern damit es passt aber dann selbst nichts an sich tut, oder man wirklich darauf warten soll bis jemand kommt der einen akzeptiert wie man ist? Das kann einfach ewig dauern wie es aussieht.

Danke an die, die sich die Zeit genommen haben dies zu lesen und antworten werden.

...zur Frage

Hey,

Ich hatte bisher immer das Pech, dass die Frauen zwar mit mir zusammen sein wollen, aber das ich eben hier und da etwas an mir verändere, inkl. Charaktereigenschaften, was mir sehr schwer gefallen ist da ich diesen nicht einfach von heute auf morgen verändern kann.

Dein Problem lässt sich vermutlich zu einer Sache zusammenfassen: Du hast kaum Selbstbewusstsein.

'Immer Pech haben' - wenn du immer Pech hast, dann machst du etwas falsch, das ist klar. Man kann ja paar Mal daneben greifen aber nicht immer.

Du kennst doch das Sprichwort - Fool me once - shame on you. Fool me twice, shame on me.

Wie alt bist du denn?

 Nicht das ich schlimm wäre, ich bin eher jemand der zu viel gibt als das Gegenteil,...........
Aber mal ehrlich, andere wären doch froh wenn sich der Partner auf sie konzentriert und die anderen ausblendet, so ist gewährleistet, dass man nur Augen für sie hat.. 

Du scheinst zu denken, dass du von einer Frau abhängig bist (???). 

Die Frau will nicht dein (einziger) Lebensmittelpunkt und Sinn im Leben sein. Niemand möchte jemanden, der "kein Leben" hat. 

Natürlich will sie ein Teil deines Lebens sein, aber du bist zu 'needy', wenn du verstehst, was ich meine. 

manchmal denke ich mir, dass man doch ein Badboy, Macho was auch immer sein sollte, die haben irgendwie immer die besseren Chancen.

Hör auf mit so einem Schwachsinn!

Badboys usw. sind beziehungsunfähig. 

Außerdem sind die das häufig 'von Haus aus'. Also die haben eine Veranlagung dazu denen gefällt es, keine Beziehung zu haben. Du bist von Haus aus nicht so und das weißt du. Also verbiege dich nicht.

Du brauchst Selbstbewusstein. 

Liebe Grüße


...zur Antwort

Hey,

Wieso gefallen Jungfrauen euch so? Ist es weil das Mädchen noch so unerfahren ist, oder wieso ist das so?

Das erste Mal ist schon etwas Besonderes. Aber daran liegt es wohl nicht.

Viele (dumme) junge Männer sind der Meinung, Jungfrauen wie Trophäen jagen zu müssen und mit ihnen zu schlafen, nur um der Erste zu sein. Ist also nur eine Ego-Sache.

 Es ist ganz klar das er gerne Frauen hat und wohl besonders auf das eine aus ist. Sowas kann ich nicht gebrauchen. 

Warum schreibst du noch mit ihm? Er hört sich wirklich sehr einfach gestrickt und oberflächlich an. Was erwartest du von ihm?

Liebe Grüße

...zur Antwort

Ich will frei sein - hier und jetzt.

Jeden Tag gehe ich in die Schule, um bald irgendwas zu studieren. Das ist es, was als ''normal'' betrachtet wird. Gehe in meiner Freizeit Hobbys nach, die in Pflicht enden. Lenke mich am Wochenende auf Partys mit Menschen ab, die mir im Endeffekt völlig fremd sind. Das alles, um mich am Ende des Tages zu fragen: Wie komme ich hier raus?

Ich soll die fleißigste Schülerin sein, die tollsten Hobbys und die besten Freunde haben. Erwartungen, Pflichten, Vergleiche mit anderen. Ständig frage ich mich, warum alle anderen Menschen so viel zufriedener mit diesem ''normalen'' Leben scheinen? Klar gibt es in meinem Leben auch besondere Momente, doch ich frage mich jedes Mal, ob das alles war? Diese Momente können doch nie ein ganzes Leben füllen!

Wenn man etwas sagt, was anderen nicht in den Kram passt, wird man als bösartig dargestellt. Ist der Mensch denn nur gut, wenn er von allen geliebt wird? Kann man als Außenseiter überhaupt etwas erreichen? Ich bin kein Außenseiter im freundschaftlichen Sinne, aber in meiner Denkweise. Sind Anerkennung und Bestätigung so wichtig? Wird denn alles, jedes Talent, jeder Geschmack, jedes Individuum auf der Beliebtheitsskala gemessen?

Ich habe immernoch ein paar Talente oder Wünsche, wüsste aber nicht, wie ich diese jemals in der Realität nutzen könnte. Ich wünsche mir zum Beispiel, ich könnte den Augenblick genießen. Doch alles was ich kann, ist, ständig nach dem großen Glück, der einen Erfolgsstory, dem wahren Leben zu suchen. Ich will kein Leben in der Masse führen, weil ich weiß, dass dieses niemals meinen Anforderungen entsprechen könnte.

Erwarte ich zuviel? Ich will mich richtig frei fühlen. Frei von Erwartungen und Meinungen. Ich will jetzt sofort etwas ändern, bitte helft mir!!!!

...zur Frage

Hey,

Jeden Tag gehe ich in die Schule, um bald irgendwas zu studieren. Das ist es, was als ''normal'' betrachtet wird. Gehe in meiner Freizeit Hobbys nach, die in Pflicht enden.

Was willst du studieren?

Man muss nicht unbedingt studieren. Nur, wenn du es wirklich willst.

Es gibt genug Leute, die nicht studiert haben und trotzdem erfolgreich sind.

Hobbys als Pflicht - da machst du aber was falsch. Wenn dir etwas nicht gefällt, dann lass es einfach sein.

Vergleiche mit anderen. Ständig frage ich mich, warum alle anderen Menschen so viel zufriedener mit diesem ''normalen'' Leben scheinen?

Wieso vergleichst du dich?

Vielleicht hast du zu hohe Erwartungen an dich selber. 

Die anderen Menschen geben sich nach außen hin zufrieden, du weißt nicht, ob die wirklich zufrieden sind.

 Sind Anerkennung und Bestätigung so wichtig?

Hör auf, dir so viele Gedanken zu machen.

 Ich will jetzt sofort etwas ändern, bitte helft mir!!!!

Schreib dir auf, was du willst, und dann komme in Aktion. KEIN Philosophieren. KEIN Schimpfen - auf die anderen, auf Deutschland, auf die Schule oder wen auch immer.

Nur AKTION!

Ich gebe dir mal diese Original-Aussage von jemandem, der es geschafft hat:

Ich dachte immer man dürfe sich frei entfalten!? Wer sich jedoch der Mitleidsmasche bedient ...viele MÜSSEN dämliche Arbeit machen... dem müsste kaum noch zu helfen sein. Schauen Sie, viele Wege führen nach Rom: mit 25 habe ich 1988 D.land mit allem Ersparten verlassen (12.000 DM), nie etwas geerbt, in höchst unterschiedlichsten Branchen gearbeitet, drei Kontinente, meine mitllerweile erw. Kinder besitzen drei Reisepässe, sie sind trilingual. Dämliche Jobs habe ich z.T. aber auch gemacht--nicht dass ich mir dazu zu "schön" wäre. Nur, beschwert habe ich mich nie. Karriereknick? Nö, ich will doch leben. Und wer anders denkt, bitte, kein Problem, da ist man doch im Land der Erbsenzähler, Besserwisser, Rentenfanatiker und sonst welchen Angsthasen vorzüglich aufgehoben. Genug genörgelt. Wichtig ist halt nur zu seiner Vitae zu stehen.'

So. Der ist gegangen, der hat etwas GEMACHT. Ohne Studium.

Sagt ja selber, Deutschland sei sehr bürokratisiert. Stimmt auch. Vorteil davon ist, jeder hat eine Krankenversicherung, das Land ist friedlich, und und und. Ist nicht selbstverständlich.

Also, wenn du etwas machst, sorge dafür, dass du immer genügend Geld hast und dass du immer krankenversichert bist!! Denn Gesundheit ist alles.

Soweit steht dir dann aber alles offen.

Du musst aber wissen, WAS du willst. Und falls dir das hilft, wahnsinnig viele Leute wissen zeitlebens nicht, was sie wollen, und sie sind auch das ganze Leben nicht wirklich glücklich. Meist haben sie auch noch einen Job, der sie nicht glücklich macht und den sie nur 'auf Empfehlung von anderen' (Familienmitglieder, usw) gewählt haben, nicht aber, weil er ihren Interessen entspricht.

Aber mach dir noch mal klar: Keine Anschuldigungen!

If it's to be, it's up to me. So ist das. Du bist verantwortlich.

Und ja, mach die Schule fertig. Weißt du, unter einer Voraussetzung dürfen meine Kinder die Schule abbrechen: wenn sie eine Idee haben, die ihnen mindestens 5 Millionen Euro einbringt. Da braucht man dann kein Abi mehr.

Aber sonst, tu nichts überstürzt. Abi ist sehr hilfreich und wenn du es schulisch schaffst, dann mach es, und brich es nicht bloß aus einer Laune heraus ab.

Uni ist dann eine andere Frage, aber das Abi solltest du - wenn du schon weit bist - nicht sausen lassen.

 Und ja, weißt du was: die Erbsenzähler, Besserwisser, Rentenfanatiker usw sind die die es NICHT geschafft haben. Und die jetzt neidisch sind, wenn es jemand anderer schafft.

Von solchen Leuten Abstand nehmen!

Liebe Grüße

...zur Antwort

Hey,

das gibt es ab und an, das wird aber nicht so wirklich verfolgt und ernst genommen. Denn klar, ein Junge der mit 16 mit seiner Lehrerin schläft steht in erster Linie oft als eine Art 'Held' dar. Teilweise vergreifen sich Lehrerinnen aber wirklich an ihren Schützlingen und nutzen sie so aus. Nur wird es nicht so schnell erkannt - und vom 'Opfer' wird es auch nicht immer als schlimm empfunden, auch wenn es natürlich nicht unbedingt altersgerecht ist, wenn ein 15-Jähriger mit einer 30-Jährigen Sex hat, zum Beispiel.

Liebe Grüße

...zur Antwort

Hey,

 aber eines Tages kam von meiner Seite die Frage, ob sie noch Jungfrau sei und darauf ihre Antwort: Nein.

Wo genau ist das Problem? Ist sie jetzt 'weniger wert' weil sie keine Jungfrau mehr ist?

Ich verstehe das natürlich in einem Extremfall, hätte sie zum Beispiel jetzt schon mit 20 Männern Sex gehabt, dann würde sich die Frage stellen, ob sie an so etwas wie einer längerfristigen Beziehung überhaupt Interesse hat oder doch nur kurzfristigen Spaß haben möchte.

Sie liebt dich doch. Und du sie auch. Oder nicht?

Hattet ihr schon einmal sowas erlebt oder habt ihr Tipps damit klar zu kommen? Ich habe mir überlegt, mit ihr keinen GV zu haben, aber es macht mich wirklich kaputt wenn ich nur daran denke.

Das ist echt schade dass du das sagst. Sie hätte doch sicher gerne mit dir Sex, oder nicht? 

Dazu ist sie ja auch etwas älter als du, hatte genug Zeit zum Erfahrung sammeln. 

Liebe Grüße 

...zur Antwort

Hey,

und das habe ich schon mehreren auch in meiner Schule gehört

So Leute kannte ich auch.

Kann mehrere Gründe haben. Vielleicht ist es für manche eine Mutprobe. Oder sie tun es aus Langeweile. Oder weil sie keine Mädchen abbekommen.

Oder sie sehen das einfach als Unterhaltung.

Manche gehen auch nur in der Gruppe mit und wollen das mal sehen ('konsumieren' dort aber nichts).

 ich kann deshalb keine Beziehungen mehr führen weil ich denke mein Freund geht ins bordell

Es sind nicht alle so! Also musst du dir deswegen keine Sorgen machen. 

Liebe Grüße

...zur Antwort

Hey,

ich bin als erwachsener Mann nur 1,73 groß und wäre so gerne mindestens 1,80 od grö§er.

Zu groß, zu klein; zu dick, zu dünn; zu jung, zu alt, nicht alt genug; usw ...

Weißt du was? Das sind alles AUSREDEN!

Du kannst 1000 Gründe suchen wieso es nicht klappt und das immer wieder vorhalten als deine persönliche Rechtfertigung. Aber das wird dich nicht weiterbringen!

Ich kenne jemanden, der sogar ein wenig kleiner ist als du und bei Frauen immer gut ankam. Also daran kann es nicht liegen.

Was meinst du mit mehr Auswahl? Möchtest du lieber 'die Richtige' finden oder willst du 1000 Frauen im Bett gehabt haben?

Die Richtige kannst du sicher auch mit deiner Körpergröße finden.

Wir hier auf der Seite kennen dich aber nicht so genau, wissen also nicht was dein wirkliches Problem ist.

Liebe Grüße

...zur Antwort

Ich habe ein komisches Verhältnis zu Sex

Guten Tag liebe Leute von gutefrage.net,

vornweg: ich bin 29 Jahre alt und männlich. Bis zu meinem 23ten Lebensjahr war ich immer in sehr langen, festen Beziehungen. Damals verlor ich dann meine "große" Liebe und habe mir anschließend sehr schwer dabei getan, Zugang zu anderen Frauen zu finden, geschweige denn eine vernünftige Beziehung aufzubauen. Dabei bin ich eigentlich wirklich locker, intelligent, (perfekt) durchtrainiert und habe sogar etwas Humor ^^ Eigentlich hänge ich noch an dieser alten Liebe, aber alle Bemühen, diese überhaupt noch einmal wiederzusehen, sind bis heute gescheitert. Das mal so als Backgroundinfo..

Heute führe ich eigentlich ein tolles Leben, aber eigentlich komplett asexuell.. und das finde ich langsam bedenklich. In den letzten 6 Jahren hatte ich nur mit einer einzigen Frau Sex, die aber komplett selbst die Initative ergriffen und mich ziemlich "gedrängt" hat. Zum Glück, denn es war mal wieder sehr schön, eine Zeit lang jemanden nahe zu haben..

Mein Problem ist zum einen: Ich wünsche mir momentan fast nichts mehr als Nähe und eben auch körperliche Nähe. Mit gefallen so viele Frauen, wenn ich unterwegs bin, aber ich schaffe es absolut nicht, Sex überhaupt ein Thema werden zu lassen. Ich bin witzig, sportlich, ehrgeizig und dabei auch sehr selbstbewusst. Was allerdings das Thema Sex angeht, mache ich automatisch einen großen Bogen drum rum. Ich kann gar nicht anders. Wie kommen normale Menschen dazu, überhaupt Sex zu haben ohne Beziehung? Ich verstehe das mit meinen fast 30 Jahren immer noch nicht. Gute Freunde von mir haben immer mal wieder eine Frau, die sich einfach nur mit ihnen vergnüngt und manchmal wird daraus eben mehr.. Das fände ich auch normal, aber bei mir war und ist es genau umgekehrt: Ich komme nie in sexuellen Kontakt, hatte noch nie einen One-Night-Stand oder so.

Ich trinke allerdings auch keinen Alkohol und gehe nicht in Discos, weil ich eher der Sportler-Fun-Lifestyle Typ bin.. Für mich ist es irgendwie unvorstellbar, eine "Freundin" einfach so zu fragen, ob sie Sex will.. Bei einer Fremden finde ich das noch viel unangebrachter, auch wenn man sich gut versteht.

Klingt etwas blöd, aber ich fühle mich schon als total notgeil, obwohl ich ein ganz normales Bedürfnis nach Sex habe. Und dabei bin ich der, der jahrelang keinen Sex hat.

Meine Fragen: Wie passiert sowas bei euch? Menschen haben doch auch ohne Beziehungen Sex, wie geschieht sowas in eurem Leben? Die Vorstellung allein passt bei mir so schwer in's Weltbild. Ist ja kein Hollywoodfilm oder so, sondern real steht man dann vor irgendeiner neuen Frau und lernt sie erstmal normal kennen.

Früher ist das bei mir auch von alleine passiert (ich weiß wie man Händchen hält und so^^ ). Aber irgendwie passiert das einfach nicht mehr.. es passiert nichts und ich bin langsam richtig frustriert..

Grüße, TailorDurden

...zur Frage

Hey,

Wie passiert sowas bei euch? Menschen haben doch auch ohne Beziehungen Sex, wie geschieht sowas in eurem Leben? 

Was ist denn dein genaues Problem? Möchtest du außerhalb von Beziehungen Sex haben, ungezwungen, oder willst du lieber eine neue Beziehung haben?

Zu deinen 29 Jahren und dem Asexuellen, wie du meintest: Ich halte dich nicht für asexuell. Du willst doch Sex haben und du findest Frauen doch attraktiv, du weißt nur offenbar gerade nicht. wie du jemanden kennen lernen kannst.

Du bist jetzt gerade im richtigen Alter, um eine tolle Frau kennen zu lernen und mit ihr auch Kinder zu bekommen (natürlich nur nach längerer Beziehung) - wenn du magst :) 

Ansonsten, die Freunde erzählen vielleicht immer dass sie viel Sex haben mit wechselnden Frauen - aber das würde ich denen an deiner Stelle mal nicht unbedingt glauben. Wer gibt schon gerne zu, erfolglos zu sein?

Du musst mit deiner Vergangenheit abschließen. Und dann kannst du sicher wieder eine neue, tolle Frau kennen lernen.

Liebe Grüße

...zur Antwort

Freund meidet Gespräche und geht mir aus dem Weg

Hallöchen :D

Ich bin hier noch ziemlich neu, möchte aber gern ein paar Meinungen zu meiner ersten Frage bekommen. Zumindest erhoffe ich mir welche :)

Es geht um einen Typen, den ich letztes Jahr kennengelernt habe. Angefangen hat es mit Schreiben. Danach haben wir uns auch mehrmals getroffen. Natürlich kam es auch dazu, dass wir uns bei einem Treffen unsere Gefühle dem anderen gestanden haben. Ich kann und will mich ja auch eigentlich nicht beschweren, wenn das Problem nicht wäre, dass er wichtige Gespräche lieber meiden will. Es ist auch leider so, dass, wenn ich etwas anspreche, er immer sagt, dass er dafür jetzt keine Zeit hat oder dass er kein Kopf dafür hat, weil er Stress mit irgendjemanden hat. Dementsprechend geht er mir auch leider aus dem Weg. Natürlich habe ich ja auch Verständnis, wenn es ihm nicht gut geht. Aber dass er so gut wie immer nie Zeit, Lust oder Interesse an einem Gespräch hat, ist ja für mich auch nicht leicht zu ertragen. Selbst darüber, dass es mir damit auch nicht gut geht, will oder kann er nicht mal reden. Spreche ich, wie gesagt, etwas an, lässt er meist ein Tag nichts von sich hören. Zugegebenermaßen hat er Stress. Aber der ist nicht so enorm, um gleich zu beschließen, Gespräche und mir zu meiden. Er hat auch keine Probleme oder so, die ihn zusätzlich belasten. Es ist nur der minimale Stress, den er hat :(

Ich bin jedenfalls ratlos. Eine Beziehung kann ich das nicht mehr nennen :'(

...zur Frage

Hey,

dass er wichtige Gespräche lieber meiden will. Es ist auch leider so, dass, wenn ich etwas anspreche, er immer sagt, dass er dafür jetzt keine Zeit hat oder dass er kein Kopf dafür hat, weil er Stress mit 

Was für Gespräche sind es denn, worum geht es bei den Gesprächen?

Du solltest ihm klar sagen dass sie für dich sehr wichtig sind.

 Er hat auch keine Probleme oder so, die ihn zusätzlich belasten. Es ist nur der minimale Stress, den er hat :(

Bist du dir sicher mit den Problemen? Dass er keine hat?

Vielleicht hat er welche und spricht nicht darüber.

Wegen dem Stress, das kann niemand von außen beurteilen, das weiß nur er selber.

Es wäre sehr hilfreich für uns hier, wenn du ein bisschen etwas dazu sagt, worum es bei den Gesprächen geht.

Jedenfalls, wichtig ist noch: Wenn ihr etwas besprecht und er sagt etwas dazu, dann interpretiere nichts hinein. 

Beispiel: Wenn ihr über Zusammenziehen redet und du sagst ihm: Ich will erst in 1-2 Jahren zusammenziehen und er sagt dazu: Das ist ok für mich - Dann ist es ok für ihn! 

Viele Männer meinen das, was sie sagen, genau so, wie sie es sagen. Da ist keine 'geheime' Botschaft dahinter versteckt. Wenn er sagt es ist ok, dann ist es ok. Wenn er sagt dass er etwas nicht mag, dann mag er es nicht. 

Ich glaube, ein Problem könnte sein, dass ihr etwas besprecht, du ihm aber den Ausgang des Gespräches nicht glauben magst und dann kommt das Thema immer wieder auf den Tisch - und das ist für beide unangenehm. 

Anders wäre es, wenn er sich nicht entscheiden könnte oder zu dir nicht stehen würde. Aber wenn er etwas klar sagt dann meint er es auch so.

Was noch wichtig ist, verbringt nicht nur Zeit mit so Gesprächen sondern macht auch Sachen, die Paare machen - Zeit verbringen, spazieren gehen, Händchen halten, küssen. Kein Paar diskutiert den ganzen Tag.

Es könnte ja auch sein dass bei euren ganzen Diskussionen alles andere zu kurz kommt, ihr nichts mehr als Paar tun wollt. 

Aber wir wissen ja nicht worum es bei euren Diskussionen geht.

Liebe Grüße 

...zur Antwort

Mein Freund der Perfektionist

Hallo zusammen,

Ich weiss nicht mehr weiter. Ich bin jetzt 1.5 Jahre mit meinem Freund zusammen und seit ca 1/2 Jahr wohnen wir zusammen. Seit wir zusammen wohnen merke ich erst was er für ein riesen Perfektionist ist. Ich wusste vorher schon, dass er sehr ordentlich ist. Aber nun finde ich er übertreibt es. Ich bin zwar kein Chaot, aber es kann halt passieren, dass in der Eile ein Kleidungsstück am Boden landet anstatt ordentlich über den Stuhl gehängt oder dass ich ein Fleck übersehe, wenn ich die Küche putze. Nichts schlimmes finde ich. Er jedoch nörgelt andauernd an mir herum, dass ich nie helfen würde und er alles allein macht und mir immer hinterherräumen muss. Wir hatten schon so oft Streit deswegen, dass ich vor einpaar Wochen gesagt habe, dass ich ausziehe. er findet das auch gut, da ich ihn ebenfalls nerve mit meinem "Chaos". Nun kann ich aber erst im August in die neue Wohnung ziehen. Heute ist es wieder mal zu weit gegangen finde ich. Ich habe mich ja schon daran gewohnt, dass ich nichts richtig mache in seinen Augen und sowieso zu nichts zu gebrauchen bin.. Heute habe ich die Küche gemacht. Er möchte immer, obwohl wir einen Geschirrspüler habe, dass wir immer alles von Hand abwaschen und dann in den Geschirrspüler räumen, da er meint sonst wird es nicht sauber.. Naja, jedenfalls habe ich das gemacht, das Einräumen habe ich ihm überlassen, da er meint ich räume nicht genug platzsparend ein, weil er noch etwa einen Teller mehr reinbringt.. Die Pfanne muss ich mit Essig ausspülen, damit es keine Flecken hinterlässst. Das habe ich auch so gemacht, aber anscheinend nicht gründlich genug. Er hat nochmals Essig reingeschüttet und Seife und wollte mitt dem Schwamm die Pfanne putzen. Dieser jedoch habe ich am vorletzten Tag in den Müll geschmissen, da er sehr dreckig war und stank. Wir hatten noch keine Zeit einkaufen zu gehen, deshalb war kein neuer vorhanden. Da hat er mich natürlich gleich wieder angebrüllt ich solle doch nachdenken bevor ich den Schwamm in den Müll schmeisse. Darauf habe ich ihm erklärt, dass er dreckig war und stank und ich das ecklig fand. Das hat er nicht verstanden und hat gleich wieder damit angefangen mir einen Vortrag zu halten, dass ich nie etwas fertig machen kann und überall Chaos herrscht. (Im Schlafzimmer stand neben dem Regal noch eine Schachte mit einem Schokoladenei, die ich vergessen hatte ins Regal zu stellen) Er ist dann ausgerastet und meinte, dass er das nicht mehr aushalte und ich Ende Mai draussen sein soll.

Ich habe versucht ihm zu erklären, dass er zwangshaft perfektionistisch ist und er sich behandeln lassen sollte. Nicht nur wegen den Auswirkungen auf unsere Beziehungen sondern auch weil er an Schlafproblemen leidet, sehr oft schlecht gelaunt ist und auch schon ein Burnout hatte. Er hat dann nur gesagt ich spinne und solle mich doch auch gleich anmelden. Ich weiss nicht was ich bis August tun soll!?! Ich kann nicht mehr. Oder übertreibe ich vlt? Bitte um Rat!! Vielen Dank.

...zur Frage

Hey,

dass ich ausziehe. er findet das auch gut, da ich ihn ebenfalls nerve mit meinem "Chaos".

Wenn der das so gut findest, solltest du dir mal überlegen, ob du ihn nicht ganz alleine lassen magst mit seiner 'Ordnung' ;)

Für die scheint er ja leider mehr zu empfinden als für dich.

Das habe ich auch so gemacht, aber anscheinend nicht gründlich genug. Er hat nochmals Essig reingeschüttet und Seife und wollte mitt dem Schwamm die Pfanne putzen.

Das ist typisch für so Leute wie den Freund - die können nichts delegieren und müssen alles selber machen und alles selber kontrollieren.

Ich glaube dir dass du es richtig gemacht hast. Für ihn könnte es NIEMAND richtig machen außer er selber, also musst du dir nichts vorwerfen.

Nicht nur wegen den Auswirkungen auf unsere Beziehungen sondern auch weil er an Schlafproblemen leidet, sehr oft schlecht gelaunt ist und auch schon ein Burnout hatte. Er hat dann nur gesagt ich spinne und solle mich doch auch gleich anmelden. 

Geh weg von ihm. Deiner eigenen Psyche und deiner Seele zuliebe.

Er ist schwer krank, da hast du Recht. Ordnung ist ok und kann nützen, aber in seinem Ausmaß ist das nicht mehr normal. 

Ich kann so Leute nicht ausstehen wie den Kerl. Ich kenne selber so Leute die genauso sind wie der. Die allen anderen das Leben zur Hölle machen aber selber nicht krank sind laut deren Meinung - auf die Art, alle anderen krank außer sie selbst. 

Seine Schlafprobleme und sein Burnout sind sein Problem. Wie alt ist der Kerl denn?

Er hat klar gesagt - er hält sich für gesund und will auch nichts ändern. Würde er es zumindest erkennen, dass er Behandlung braucht, wäre es etwas Anderes.

Ich kann dir nur raten, dich von ihm zu trennen. Er will sich nicht ändern und er behandelt dich wirklich schlecht.

Ziehe zu einer Freundin, wenn du kannst, bis du im August dann in deine Wohnung kannst. 

Und das mit dem Schwamm ist ja fast schon amüsant, ich habe gehört dass in so einem alten dreckigen Schwamm tatsächlich viele bedenkliche Keime drinnen sind. Offenbar weiß er das nicht.

Liebe Grüße

...zur Antwort

Hey,

Wenn sie Nein sagt, dann meint sie Nein. Du solltest das akzeptieren. 

Ich möchte alles versuchen, sodass sie ihre Meinung vlt doch noch ändert... Brauche deswegen eure Hilfe.

Du kannst Menschen nicht ändern. Menschen ändern sich entweder freiwillig - aus ihrem eigenen Antrieb heraus - oder gar nicht.

Wenn du eine Frau willst, die das für dich macht, dann musst du dir eine suchen die das nicht eklig findet. 

Wenn es dir aber nicht so wichtig ist und du deine Freundin wirklich liebst, dann akzeptiere es.

Liebe Grüße

...zur Antwort

Hey,

das ist ja jetzt schon ziemlich lange hin mit diesem komischen Freund. 

ausgemacht, dass wir heute Abend was machen, hab aber von ihm heute nichts gehört, obwohl er mit schreiben dran war. Ich will einfach wissen, woran ich bei ihm bin.

Da das schon eine ganze Weile so geht - mit Hin und Her und nichts steht fest - würde ich es an deiner Stelle überhaupt lassen. Das hat so keinen Sinn. 

Dem macht es sicher Spaß dich ab und an zu treffen und mit dir rumzumachen und falls ihr schon Sex hattet, gefällt ihm das sicher auch, ABER - er will sich eindeutig nicht binden. Wenn er dich wirklich lieben würde dann hätte er dir schon viel eher seine Gefühle gestanden und dieses komische Treffen und ewig daten sein lassen. 

Du schreibst ja auch extra noch in einer anderen Frage, er gilt als Aufreißer. So einen Ruf hat jemand nicht ohne Grund. 

Auch dieses 'eine Beziehung in Aussicht stellen' kann eine Aufreißer-Masche sein und wie man sieht, läuft es ja ziemlich gut für ihn. 

Da er auf deine Fragen mit 'mal schauen' antwortete, solltest du besser Abstand zu ihm halten - oder, anders gesagt, kein Mann sagt zu seiner Traumfrau 'mal schauen', sondern kann es vielmehr kaum erwarten mit ihr zusammen zu sein, wenn er sie wirklich liebt.

Ich glaub schon, dass er sich inzwischen gebessert hat

Merk dir eine Sache - Menschen ändern sich (in über 90% der Fälle) nicht (und schon gar nicht grundlegend).

Warum sollte er sich auch ändern? Er fährt doch gut damit. Er nutzt Mädchen aus und den Schaden haben immer die anderen, nicht er selbst. 

Vergiss ihn einfach. Oder lass dich noch länger hinhalten. Was dir lieber ist.

Was Klares wird der dir nicht sagen, denn er ist ja nicht blöd. Wenn er dir sagen würde, dass eine Beziehung nichts für ihn ist, dann triffst du ihn ja nicht mehr. Wenn er dich aber hinhält und dir immer wieder Hoffnungen macht, dann wirst du offenbar immer wieder zu einem Treffen bereit sein.

Liebe Grüße

...zur Antwort

Warum reagiert ein Mensch ausweichend?

Hallo zusammen,

ich dachte, ich schreibe mal in dieses Forum, um objektive Meinungen zu hören. Völlig neutrale Personen können Dinge manchmal besser beantworten:)

Also mal eben die Kurzversion: Ich hatte mal ziemliche Probleme und habe deswegen mit einer guten Bekannten darüber gesprochen (ist nicht mit mir verwandt und auch etwas älter als ich). Mit meiner Mutter ging das leider nicht so gut. Immer wieder ging ich zu der Bekannten und redete mit ihr und sie ging immer wirklich gut auf mich ein und war auch sonst einfach sehr sehr freundlich zu mir. Ich würde behaupten sie mochte mich.

Tja, irgendwann schrieb ich ihr einen netten Dankesbrief, ich wollte mich einfach revangieren. Ich finde es nicht selbstverständlich, dass man sich für jemanden so einsetzt. Ich war auch einfach fasziniert von ihr, dass sie sich so viel Zeit nahm, um mir zu helfen. Der Brief war halt etwas länger (kein Liebesbrief) da ich einfach mein Herz ausschüttete, was mir noch auf der Seele war. Manchmal war ich auch etwas poetisch, hängte aber nicht mit ihr zusammen, sondern irgendwann ist man im Schreibfluss :D Der Brief beinhaltete gute als auch schlechte Dinge, eben alles was man so mit sich trägt, all das schrieb ich hinein, also für mich ein totales "Ausziehen" der Seele. Ich schrieb auch, dass sie für mich wie ein Mutterersatz ist (ich weiß ist krass, aber so war es eben) und dass sie für mich wie eine Freundin geworden ist.

Nachdem ich den Brief abgegeben habe, mit einem Gefühl das Richtige zu tun, hörte ich nichts mehr von dieser Bekannten. Für mich war es schrecklich. Ich traf ihr noch ein paar mal über den Weg. Doch ich bekam nichts anderes als Ignoranz. Wenn es dann doch mal zum Gespräch kam, nahm sie Haltung an (das konnte ich beobachten) und versuchte mit dummen Sprüchen dem Gespräch auszuweichen, bzw. evtl. meinen Fragen auszuweichen, die ich aber gar nicht gestellt habe. Generell versuchte sie alles, um mir nicht über den Weg zu laufen, um mir möglichst auszuweichen. Ich kann das nicht verstehen, mir kommt es vor, als hätte ich ein Verbrechen begangen, dabei hatte ich es gut gemeint. Was kann der Grund sein? Wir hatten uns vorher immer gut verstanden, bzw. sehr gut und plötzlich dieses Verhalten. Das passt einfach nicht und ich kann mir einfach nicht erklären, was es ist.

Ich habe die Person via Mail darauf angesprochen. Ihr erzählt, wie traurig und verletzt ich mich fühle. Habe sie quasi direkt darauf angesprochen, mich jedoch nicht gerechtfertigt. Alles was zurück kam war: Wollte dich nicht verletzten. Bitte nimm aber keinen Kontakt mehr mit mir auf. Grüße

Ich habe euch jetzt so gut es ging versucht die Situation zu schildern.

Warum reagiert sie plötzlich ausweichend? Dieses Verhalten passt einfach gar nicht zu ihr, sie ist der Gegensatz. Da steckt irgendwas hinter, aber komme nicht an sie heran. Erfahre den Grund nicht. Welchen Grund hat sie, mir das nicht zu sagen, eigentlich sagt sie immer, was ihr nicht passt.

Danke LG

...zur Frage

Hey,

Manche Menschen können nicht gut mit Gefühlen umgehen, so etwa auch nicht mit großer Dankbarkeit. Vielleicht ist das bei dieser Freundin der Fall.

Vielleicht war es auch etwas zu viel für sie - sie befürchtet jetzt, für dich auch in zukünftigen schwierigen Zeiten Verantwortung übernehmen zu müssen.

Es ist jedenfalls nicht deine Schuld. Es war richtig von dir, dich für die Hilfe zu bedanken.

Klären könntet ihr das wohl nur bei einem persönlichen Gespräch. Wenn das nicht geht, halte dich an ihre Mail und nimm wirklich Abstand - so schwer es auch sein mag.

Liebe Grüße

...zur Antwort