Es gibt eine Seele...

Ich bin im Lauf meines Lebens durch viele Glaubenskrisen gegangen und am Ende zu einer tiefen inneren Gewissheit gelangt, die ich mit Worten nicht beschreiben kann: es gibt Gott, eine Seele und ein Weiterleben-/existieren nach dem Tod. Ich weiß es für mich und das genügt mir. Ich würde niemanden "missionieren", denn zu dieser Erkenntnis muss jeder selbst gelangen.

Den vielen guten Beiträgen hier ist nichts mehr hinzuzufügen.

...zur Antwort

Beim Arzt gründlich durch checken lassen - insbesondere Eisenwerte (auch Speichereisen) und Schilddrüsenwerte (TSH plus T3 und T4 plus Alle Antikörper).

Tägliche Trinkmenge kontrollieren: ca. 30 ml pro Kilo Körpergewicht - am besten stilles, zimmerwarmes Wasser.

...zur Antwort

Das ist teils in der Erziehung begründet und aber auch im persönlichen Geschmack.

Manche lehnen bzw. lehnten es auch zeitweise aus Protest gegen das spießige Elternhaus ab ;)

...zur Antwort

Über dieses Thema zu sprechen ist ohnehin nutzlos, da man die Zustände nicht mehr ändern kann. Dazu ist es zu spät - da hätte der Staat früher einen Riegel vorschieben müssen.

Als damals Leute wie die Berliner Richterin Kirsten Heisig und auch einige Politiker gewarnt haben, hat man sie mundtot gemacht bzw. die Zustände herunter gespielt.

Jetzt müssen wir wohl oder übel damit leben, da wir uns dagegen schlichtweg nicht mehr rückgängig machen können.

https://www.youtube.com/watch?v=eRtse8QhbAA

...zur Antwort

Du solltest unbedingt oberflächlich freundlich sein, denn nur so hältst du dir im Prinzip die Leute fern, die du so verabscheust. Je mehr du versuchst, sie zu meiden und ihnen abweisend zu begegnen desto mehr werden sie versuchen, deine engen Grenzen zu überschreiten.

Es gibt mehr Menschen, die diese Bussi-Bussi"-Gesellschaft ebenso verachten als man denkt. Leider kann man diese Menschen nicht ändern, deshalb sollte man sich einen Kreis schaffen, der ähnlich denkt.

...zur Antwort

Ich denke, in Zeiten wie diesen wünscht sich das so mancher.

Ich freue mich auch auf diesen Tag und diese Freude, dieses Wissen, dass dann alles gut wird, lässt mich die Zeit hier relativ gut überstehen.

Ich wünsche dir viel Kraft und Zuversicht!

...zur Antwort

Warum macht jeder Franz Wurst Abi oder ein Studium?

Ich bin ein ehemaliger Hauptschüler. und musste immer früher auf Partys als Hauptschüler vieles dummes Zeug anhören. Ja Abitur ist so geil, da Chillt man nur rum und bekommt gute Noten. Vielleicht haben Sie recht, wenn ich mir die Themenbereiche so angucke, ist es wirklich nur reines Lernen und wirklich reines lernen. Ich fand früher als Hauptschüler Abitur schwer bis unerreichbar. Hatte sowieso ne beschissene Zeit, aber ist Gott sei Dank vorbei. Jetzt muss ich erst mal arbeiten um studieren zu können- Jetzt, wenn ich so sehe, welche Personen Abitur besitzen , denke ich mir schon, dass ich das schaffen würde, weil es wirklich nur reine fleiß Arbeit ist wirklich in der Woche 3 Stunden sich hinzusetzten jeden Tag und dann schafft man das glaub ich. Wirklich die Strohdummen Leuten, die von der Realschule kamen, haben Abitur geschafft, nur weil die gelernt und so weiter gemacht haben.

Ganz unrecht habt ihr da nicht. Mittlerweile gibt es an deutschen Hochschulen zu viel Pack. Wenn ich da an die Genies wie Heisenberg, Einstein, ..... Das war noch eine akademische Elite, aber mittlerweile.... Diplomarbeiten werden mit 1,x bewertet und jeder Depp hat einen 2,x FH Abschluß. Ich gehöre auch dazu, aber wie ein gebildeter Akademiker fühle ich mich nicht. Wenn ich mir die Diplomarbeiten an FHs generell anschaue, wird mir ehrlich gesagt schlecht. Mit wissenschaftlichem Arbeiten hat das nichts zu tun. Zitiat aus einem Forum.

Jetzt auch, ich habe eine Ausbildung absolviert. Onkel hat studiert und viele Freunde auch und reden immer so, dass es so toll wäre und so schön.

Da danke ich mir, alter. Das kann doch nicht sein, dass jeder x Depp ein Studium schafft nur man selbst nicht oder nur eine Ausbildung.

Wie ist es das bei eurem Bekanntenkreis ? So ähnlich ? Wie gesagt das Thema beschäftigt mich seid der Hauptschulzeit und belastet mich sehr, wo ich mir einfach nur denke, dass ich es auch schaffen kann, aber mir mich nicht traue, warum auch immer. Einem das Geld und anderem das lernen.. Keine Ahnung Bitte um Meinungen, ob ich Recht habe.

...zur Frage

Dass die Qualität von sog "Studien" nachgelassen hat merkt man, wenn man mal genau hinter die Kulissen blickt. Was du oben beschreibst ist weitgehend richtig.

Heute hat so manches "Studium" die Qualität einer guten, gehobenen Ausbildung früher.

...zur Antwort

Man sollte zu mehreren Themen die Bürger befragen. Die Gelder bringen die Politiker nicht selbst mit, sondern sie werden aus Steuereinnahmen von den Bürgern bezahlt. Ein Politiker ist ein Diener des Volkes - das sollte wieder mehr in den Vordergrund rücken.

...zur Antwort

Man kann einen Psychologen auch wegen Höhenangst aufsuchen - das dürfte allem Klatsch und Tratsch (den du ja scheinbar befürchtest) die Grundlage nehmen.

Lieber frühzeitig etwas gegen Störungen/Krankheiten tun, als nachher wohl möglich für Jahre arbeitsunfähig zu sein.

...zur Antwort

Seit der Konsument/Verbraucher/Kunde nicht mehr König ist, sondern nur noch eine zu melkende Geldkuh, hat man auch hier eine wunderbare Einnahmequelle entdeckt.

Nein, du musst für jedes Glas Wasser zahlen.

Und warum man einen Flug von Frankfurt nach Bulgarien als Kurzstrecke definieren muß, erschließ sich mir nicht.

...zur Antwort