Darf man ungefirmt heiraten?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

In der katholischen Kirche ist die Firmung für Brautleute empfohlen, grundsätzlich aber nicht vorgeschrieben. 

Wenn du nur aus diesen Grund überlegst, den Firmunterricht zu besuchen, dann lass es! Bei Firmung geht es um das bewusste JA-sagen zu Gott und um den Empfang des Heiligen Geistes - nicht um irgendwelche Voraussetzungen für eine spätere Feier.

Hallo Smoky00,

wenn du speziell die kirchliche Heirat (katholisch) meinst: Man darf.

Das erfahrt ihr auf jeden Fall in der Vorbesprechung mit dem entsprechenden Geistlichen.

Firmung ist ein religiöser Akt, heiraten ein zivilrechtlicher. Das hat absolut nichts miteinander zu tun.

Es gibt Leute, die möchten auch kirchlich heiraten, sind aber nicht so eloquent.

0

Standesamtlich immer, ob da die Kirche mitspielt, Pfarrer fragen.

Natürlich. Geheiratet wird auf dem Standesamt und ein in den Diensten des deutschen Staates stehender Standesbeamte vollzieht die Trauung.

Alles andere ist nur Folklore ohne Bedeutung.

Also ich meine damit kirchlich

Standesamtlich schon. Kirchlich warum nicht?

Aber sicher, es gibt doch recht viele verheiratete Menschen, die gar nicht wissen, was eine Firmung ist.

Dankeschön, dass ihr mir geholfen habt:)

Wer sollte Dir das verbieten?

Meine Religionslehrerin sagt das

0
@Smoky00

Wenn Du kirchlich heiraten möchtest, und die fehlende Firmung ein Problem sein sollte, dann wird das i.d.R. in der selben Messe vor der Trauung nachgeholt. Also keine Angst.

0

Ja, natürlich.

Aber lieber nicht ungeküßt.

Gruß, earnest

Kirchlich nicht.

Standesamtlich auf jeden Fall.

Was möchtest Du wissen?