Darf ein Mönch bzw. Priester Sammenspender sein?

13 Antworten

Dürfen sie von ihren Gelübten b.z.w. Verträgen her nicht! Die dazu erforderliche SB würde auch als Sünde angesehen! Viel wichtiger:Spätestens mit 18 Jahren haben die Kinder das Recht des Samenspenders zu erfahren! Man stelle sich den Skandal vor wenn ein(e) 18-jähr. an der Klosterpforte  oder Pfarrhaus klingelt, um den Papa zu besuchen! Die Samenbank wird auch diese Leute nicht als Spender annehmen!

Nein um gottes Willen.

In der RKK ist doch Selbstbefriedigung strengstens verboten. Und wer wenn nicht der Katholische Gott weiß was dem Mann gut oder schlecht tut, auch wenn natürlich wissenschaftliche Erkenntnisse dagegen sprechen, also für Selbstbefriedigung.

Das Kind soll doch behütet groß werden, und Priester und Mönche sind doch grade das geworden, weil sie doch nicht gut mit Kindern können, also werden sie den Teufel tuen und keine kinder so machen.

Ich denke, das sollten die selbst mit ihren Gewissen vereinbaren, die wissen besser, was sie machen dürfen oder nicht

Dann müssten sie aber masturbieren und ich denke nicht, dass das ihrem Glauben entspricht, bzw "von oben" genehmigt ist :-)

Das wird kein Priester machen, da so was für sie gegen ihren Glauben ist.

Wieso soll das gegen ihren Glauben sein? Womit willst du das begründen?

0
@Matzko

Weil die Katholische Kirche gegen künstliche Befruchtung ist. Die lehnen ja nach wie vor sogar die Pille ab.

0

Was möchtest Du wissen?