Ich war noch ein ganz kleiner Junge als ich entdeckte, dass es ein ganz tolles Gefühl ist und dann ein herrliches Jucken kommt, wenn man die Vorhaut ganz schnell hoch und runter schiebt. Das habe ich dann jeden Abend in meinem Bett gemacht und ein Leben lang beibehalten.

...zur Antwort

Sohn beschneiden lassen?

Hallo leibe Commiunity,

Ich habe eine Frage zu den Problemen welche mein Sohn mit seiner Vorhaut hat.

Eigentlich hat es damit angefangen, dass mein Sohn immer mal wieder leichte Entzündungen an der Vorhaut hatte. Da war er 4. Sie waren aber so leicht, dass die Vorhaut nur leicht gerötet war und wir nie zum Arzt mussten. Bei einer Routineuntersuchung stellte die Kinderärztin fest, dass mein Sohn eine Phimose hat. Sie meinte im generellen ist das nichts besonderes aber bei meinem Sohn ist sie sehr stark. Sie sagte also, dass wir es aufjedenfall anfangen sollten mit Salben zu behandeln. Das haben wir dann auch über mehrere Monate, mit mehreren Salben regelmäßig getan und gedehnt. Aber es hat nichts gebracht. Als er so ungefähr 5 Jahre alt war, hatte die Ärztin gesagt, dass es langsam Zeit wird, dass mein Sohn seine Vorhaut zurückschieben kann, damit die Eichel richtig gereinigt werden kann und dass es sonst stärkere Entzündungen geben kann.

Da alles nichts gebracht hat hatte die Ärztin uns einen chirurgen Empfohlen, der in einer Kinderklinik auf beschneidungen spezialisiert ist. Dieser hat uns gesagt, dass wir entscheiden können, ob wir entweder nur einen Einschnitt , einen teilbeschneidung, bei der nur 1/3 der Eichel freigelegt wird oder direkt eine radikale Beschneidung, bei der die gesamten inneren und äußeren Vorhautblätter entfernt werden.

Ich hatte überlegt, was für meinen Sohn wohl am besten ist und habe auch mit ihm geredet und alles nochmal kindgerecht erklärt. Er hat mir dann gesagt, dass er seine Vorhaut lieber erstmal behalten will. Und das fand ich auch gut so. Und dann haben wir dem Arzt gesagt, dass wir gerne die Einschnitt Methode hätten.

Die hat dann auch stattgefunden. Direkt nach der OP war alles gut und wir haben die Wunde genauso gepflegt, wie der Arzt es gesagt hatte. Aber im Laufe der Heilphase hat sich die Vorhaut wieder Verengt und ist so eng wie vorher geworden.

Er Arut hat gesagt, dass es keinen Sinn hat, es noch einmal mit dem Einschnitt zu probieren.

Wir waren danach nochmal bei der Ärztin und sie meinte, dass mein Sohn spätestens bis zum Ende des Vorschulalters seine Vorhaut zurückziehen können soll bzw. bis dorthin beschnitten sein soll. Das heisst wir hätten noch ein knappes Jahr Zeit. Die Ärztin hat gesagt, dass sie allerdings keinen großen Sinn im längeren Warten sieht, da die Einschnitt Methode nicht funktioniert hat. Sie empfiehlt daher, erneut zu dem Chirurgen zu gehen und ihn beschneiden zu lassen.

Ich bin mir aber nicht sicher...

Gibt es vielleicht noch andere Vorhaut erhaltene Methoden. Der Arzt hat gesagt dass sich bei der teilbeschneidung die Vorhaut wahrscheinlich wieder Verengt und er dann nachbeschnitten werden muss. Und das möchte ich nicht.

Was würdet ihr an meiner Stelle tun?

Ich wurde auch mit etwa 6 Jahren radikal beschnitten, nur dass vorher keine Alternativen ausprobiert wurden. Ich wollte meinem Sohn seine Vorhaut eigent erhalten.

MfG

Und danke im Vorraus für alle Antworten

...zur Frage

Der Arzt hat recht, bei einer Teilbeschneidung kann es immer wieder zu Verengungen kommen. Das Problem wird damit nicht gelöst. Dein Sohn könnte immer wieder Probleme bekommen. Deshalb solltest du dich in seinem Sinne für eine Beschneidung entscheiden, die die Eichel frei legt, aber trotzdem nicht zu straff ist. Etwas Restvorhaut zu lassen, ist möglich. Allerdings sollte diese nicht die eichel bedecken sondern nur so hinter der Eichel liegen, dass auch Beschneidungsnarben verdeckt werden. Es gibt entsprechende Beschneidungsstile, die auch der Arzt kennt. Lass dir diese erläutern und besprich das vorher kindgemäß mit deinem Sohn und auch entsprechend mit dem Arzt.

Schieb es nicht mehr auf die lange Bank, sondern lass es recht bald machen, denn je früher die Beschneidung gemacht wird, desto besser verläuft der Heilungsprozess. Ich weiß wovon ich rede, unser Sohn hatte das gleiche Problem und wurde dann auf Anraten von Kinderarzt und Hausarzt mit 6 Jahren beschnitten. Er selbst hat es auch später nie bereut. Im Interesse deines Sohnes empfehle ich dir eine baldige Freilegung der Eichel. Eine Beschneidung hat nicht nur Nachteile. Ich weiß das aus eigener Erfahrung, weil ich selbst erst als Erwachsener beschnitten wurde und deshalb auch empfehlen kann.

...zur Antwort

Klar ist das schon passiert. Zum Beispiel auf einer Zugfahrt. Ganz plötzlich kam es mir so an, obwohl ich nicht weiß warum. Auf jeden Fall bin ich sofort auf die Zugtoilette gegangen und habe mich dort erleichtert und mein Sperma im Toilettenbecken entsorgt. Danach war mir wohler.

...zur Antwort

So wie du es besvchreibst, kannst du durch die Beschneidung nur gewinnen. Lass es schnellstens machen, der Heilungsprozess dauert dann ja auch noch einige Zeit bis du wieder Verkehr haben kannst. Du könntest aber für deine Ehe viel Positives erreichen, denn wenn sich deine Frau jetzt verweigert, dann meint sie es gut mit dir und möchte, dass du durch die Beschneidung wieder schmerzffrei leben kannst. Höre also auf deinen Arzt und deine Frau und lass dir die Pelle abnehmen. So wichtig ist die nicht.

...zur Antwort

Dein Ergebnis ist falsch, denn das richtige Ergebnis ist 75.000 Bleche. es handelt sich um einen erweiterten Dreisatz, den kannst du über einen gemeinsamen Bruchstrich berechnen, gleiche Größen stehen übereinander und da ist oft schon viel zum Kürzen möglich. Damit werden die Zahlen kleiner. Deine Aufgabe ist sehr schnell im Kopf zu berechnen. Du musst nur prüfen, ob es sich in den einzelnen Positionen um ein gerades oder ungerades Verhältnis handelt.

...zur Antwort

Nach den Erfahrungen, die ihr schon miteinander gemacht habt, einfach auf ihn zugehen und machen. Es wird ihm schon gefallen.

...zur Antwort

Es gibt eine gute Möglichkeit, indem du die Vorhaut nich zurück rollst, denn dann könnte sie schnell wieder nach vorne rutschen, sondern du musst sie ganz straff beim Zurückziehen von vorne festhalten, dass sie nicht rollt, sondern glatt bleibht bis sie hinter dem Eichelkranz sitzt. Der hält die Vorhaut dann fest und sie kann nicht mehr nach vorne rutschen. Du musst das üben, aber wenn du den Dreh raushast, geht das sehr gut und wird dir auch gefallen. Das Ergebnis sieht dann so aus, wie nach der Löffeltrickmethode. Der Penis sieht aus, als seist du ganz sauber beschnitten. Ich kann das sehr empfehlen. Es sieht gut aus und ist sauber. Damit die eichel nicht austrocknet, gibt es gute Möglichkeiten, sie freucht zu halten. Wenn du noch Fragen dazu hast, helfe ich dir gerne.

...zur Antwort

Die "feuchten Träume", wie eine unkontrollierte, meist nächtliche, Ejakulation im Volksmund genannt wird, kann sehr unangenehm sein. Das was du früh in deiner Hose hast, ist ein Sekret was die Prostata absondert.

Du kannst dieser Sache vorbeugen, wenn du vor dem Einschlafen nochmals masturbierst und auch unbedingt dann abspritzt und wenn du es sogar zweimal machst ist es noch besser. Um so wahrscheinlicher ist es, dass du dann am Morgen mit einer trockenen Hose aufwachst.

Fazit: Je häufiger du masturbierst, um so höher ist die Chance keine feuchten Träume oder unkontrolliertes Abspritzen tagsüber zu bekommen.

...zur Antwort

Genauso wie Urin oder Stuhl abhängig davon ist, was man isst oder trinkt, trifft das auch für die Spermaflüssigkeit zu. Das Sekret, was in der Prostata gebildet wird, um die Samenfäden zu transportieren, kann auch von mal zu mal Veränderungen im Geruch und sogar auch in der Farbe aufweisen. Das ist aber alles normal und deshalb brauchst du keinen Arzt aufzusuchen.

Ebenso kann die Konsistenz des Prostatasekrets (was langläufig als Sperma bezeichnet wird) recht unterschiedlich sein. Das hängt auch mit der Häufigkeit der Ejakulationen zusammen. Einfach ausgedrückt: Je häufiger du abspritzt, deste dünnflüssiger wird dieses Sekret und umgekehrt. gleiches gilt auch für den Geruch. Alles in Ordnung, ach dir darum keine Gedanken. Wenn du noch Fragen hast, dann helfe ich dir gerne.

...zur Antwort

Das ist von Mann zu Mann recht unterschiedlich, je nach dem wie er gebaut ist, aber alles ist normal. Wenn das so bei dir ist, dann ist es so. Wichtig ist, dass du deine Vorhaut ohne Schmerzen und Probleme gut hinter die Eichel zurück schieben kannst und das im schlaffen und steifen Zustand deines Gliedes. Dabei ist es unerheblich, ob das von selbst geht oder du nachhelfen musst.

...zur Antwort

Mach dir keinen Stress. Wenn deine Vorhaut ohne Probleme hinter der Eichel bleibt, wenn du sie zurück ziehst, dann lass sie dort. Wenn du dich daran gewöhnt hast, ist es ein angenehmes Tragegefühl und sauberer ist es außerdem. Deine Eichel wird etwas unempfindlicher, was aber kein Nachteil ist. Es gibt etliche jungs und Männer, die auch unbeschnitten ständig ihre Eichel unbedeckt lassen. Wenn du dich daran gewöhnt hast, willst du es auch gar nicht mehr anders.

...zur Antwort

Freu dich einfach darüber und lass die Vorhaut hinter der Eichel, wenn sie das möchte.

Es gibt Jungs und Männer, die gerne ihre Eichel ständig unbedeckt lassen würden, weil sie es besser, angenehmer oder auch hygienischer finden, aber weil sie eine zu lange oder lockere Vorhaut haben, gelingt das schlecht und die Vorhaut rutscht ständig wieder nach vorne. Diese Personen beneiden dich jetzt.

Mein Vorschlag: Gewöhne dich daran und lass die Pelle hinten. Es ist ein angenehmes Tragegefühl weenn du dich daran gewöhnt hast und schlecht sieht es auch nicht aus.

...zur Antwort

Der Verkauf eines Vibrators im "normalen" Drogerie- oder Supermarkt ist an kein Alter gebunden und es braucht dir auch nicht peinlich zu sein. Leider ist es immer noch so, dass für viele Menschen Selbstbefriedigung ein Tabu-Thema ist, obwohl esd längst für sehr viele Menschen zur Normalität gehört und auch wissenschaftlich nachweislich sehr positiv und gesund ist.

Also kauf dir sieses Gerät, das braucht dir nicht peinlich zu sein, geh damit an die Kasse und bezahle. Niemand wird dich deshalb komisch ansehen oder irgend welche Fragen stellen. Es ist ein Gebrauchsgegenstand wie andere Dinge, zum Beispiel eine neue Zahnbürste. Diese braucht man auch.

Vielleicht kennst du auch jemanden, der das für dich erledigt und dir dieses Gerät kauft.

...zur Antwort

Als ich noch jung war, habe ich es im Durchschnitt 2 mal am Tag gemacht, manchmal auch drei mal. Ganz selten öfter. Allerdings habe ich es auch einmmal 7 mal an einem Abend geschafft, aber da war auch die Situation entsprechend (gegenseitige Animation in einer Gruppe), aber das war eine Ausnahme.

...zur Antwort

Sohne möchte sich beschneiden lassen?

Hallo liebe Community

Ich bin Vater eines 16 jährigen Sohnes. Mein Sohn sagt mir seit er 13 oder 14 Jahre alt ist, dass er sich gerne beschneiden lassen möchte. Eigentlich ist er an seiner Vorhaut etc. sehr gesund. Als er ca.5-6 Jahre alt war hatte er eine sehr starke Vorhautverengung mit immer wieder kehrenden Entzündungen und der Arzt meinte es muss unbedingt die Vorhaut durch eine vollständige Beschneidung entfernt werden um die Problematik zu lösen.

Wir hatten dann schon einen Termin jedoch habe ich diesen kurz vorher abgesagt, weil ich es nicht übers Herz gebracht habe. Dann haben wir einen anderen Arzt gefunden, der meinte man kann die Vorhaut auch dehnen und das haben wir dann auch gemacht.

Eigentlich dachte ich immer er würde sich freuen, dass er seine Vorhaut behalten hat. Ich wurde mit 2 Jahren low thight radikal beschnitten, jedoch ohne medizinische oder religiöse Gründe und habe mich immer gefragt, ob ich wohl mit Vorhaut ein besseres Leben gehabt hätte. Ich habe meinem Sohn immer gesagt, was weg ist, ist weg. Und er könnte sich ja später immer noch beschneiden lassen, wenn er es dann noch möchte.

Aber er hat von seinem Wunsch nicht abgelassen und fragt mich seit 3 Jahren immer wieder um meine Erlaubnis. Er meinte er findet, dass es viel besser ohne Vorhaut aussieht und es viel hygienischer sei. Er hat es ja bei mir auch schon ein paar mal gesehen.

Und jetzt frage ich mich ob ich seinem Wunsch nachgehen sollte und ihm den Eingriff erlauben sollte. Denn ich denke, dass man in diesem Alter eine solche Entscheidung treffen könnte und vor allem, wenn er es sich schon seit 3 Jahren wünscht. Aber anderer seits finde ich es auch ein bisschen schade, denn ich habe mich so bemüht, dass er seine Vorhaut behalten kann und jetzt möchte er sich doch beschneiden lassen. Dann hätte ich ihn ja auch schon damals beschneiden lassen können. Er sagt sogar er würde es selber bezahlen.

Was würdet ihr an meiner Stelle tun?

Was würdet ihr an meiner Stelle

...zur Frage
Erlauben

Dein Sohn ist jetzt alt genug, um diese Dinge letztlich zu entscheiden und wenn es schon seit Jahren sein 'Wunsch ist, dann solltest du die Einwilligung nicht verweigern.

Allerdings gibt es noch einen Mittelweg zwischen Ja und Nein. Schlage doch deinem Sohn vor, dass er mal versuchen soll für einige Zeit seine Eichel frei zu tragen, also die Vorhaut auf Dauer nach hinten zu schieben. So kommt er optisch und auch gefühlsmäig einer Beschneidung sehr nahe und seine Eichel kann sich an die Unbedecktheit gewöhnen und er selbst kann ausprobieren, wie es sich anfühlt ohne GVorhaut über der Eichel und ob er es dann überhaupt für ständig will. Sollte ihm das Freitragen der Eichel gefallen und wenn diese sich daran gewöhnt hat, dann kann er für immer dabei bleiben und spart letztendlich Geld und die OP und behält seine Vorhaut, falls er es sich wieder mal anders überlegen sollte.

Wie man die Vorhaut auf Dauer zurück geschoben lässt, dazu gibt es Erfahrungsberichte und Tipps im Internet wenn man danach sucht (z. B. Löffeltrickmethode).

...zur Antwort

Selbstverständlich ist das zu "normalen Zeiten" möglich, dass du mit 16 Jahren alleine mit dem Zug nach Tschechien ein- und ausreisen kannst. Du besitzt einen gültigen Personalausweis, aus dem dein Alter und weitere Angaben ersichtlich sind.

Allerdings gilt das nicht für den Augenblick, denn jetzt sind keine "normalen Zeiten". Bedingt durch das Corona-Virus sind Grenzen geschlossen und unabhängig vom Alter sind Ein- und Ausreisen in andere Länder zum Teil jetzt nicht möglich. Wenn diese Beschränkungen aufgehoben sind, dann kannst du auch wieder reisen.

Inwieweit deine Eltern oder andere Erziehungsberechtigte dir die Reise gestatten, ist eine andere Frage. An der Grenze würdest du mit 16 und gültigen Reisepapieren (wie Personalausweis oder Reisepass) nicht gehindert zur Ein- oder Ausreise.

...zur Antwort