Ich gebe dafür nichts aus, sondern spende den Betrag, den ich sonst dafür ausgegeben hätte, je nach meiner finanziellen Situation.

Solange noch viele Menschen nicht das Nötigste zum Leben haben und immer noch Kinder Hunger leiden müssen, werde ich mein Geld nicht dafür ausgeben, dass es sinnlos in die Luft geschossen wird, wenn es anderweitig Leben retten könnte.

...zur Antwort
1 mal

Mein Rekord war mal innerhalb von 1 Stunde 7 x, aber das ist 50 Jahre her. Wenn ich von heute ausgehe, dann schaffe ich es nur noch einmal. Danach muss dann eine längere Pause golgen von mindestens drei Stunden. Aber 2 oder dreimal pro Tag ist dann auch das Maximum.

Oft und vor allem regelmäßig abzuspritzen ist sehr gesund und sollte auch im hohen Alter noch gemacht werden, auch wenn die Menge des Ejakulats bedeutend abnimmt. Der Orasmus, was die Lustgefühle betrifft, ist nicht weniger geworden, ganz im Gegenteil. Ich brauche auch in meinem vorgerückten Alter immer noch meinen täglichen Abschuss.

...zur Antwort

Nein, das ist nicht schädlich wenn die Vorhaut nicht zu eng sitzt und die Eichel einschnürt. Ganz im Gegenteil, es ist sehr vernünftig und hat viele Vorteile, vor allem alle Vorteile einer Beschneidung ohne selbst beschnitten zu sein. Ich kenne etliche Männer, die das machen und ihre Vorhaut ständig hinter der Eichel lassen. Ich kann dir nur zuraten, ich finde es gut.

...zur Antwort
14-18 Jahre alt: Vorhaut dauerhaft hinter der Eichel

Jetzt bin ich seit über 40 Jahren beschnitten, aber vorher hatte ich seit meiner Kindheit bis zur Beschneidung als Erwachsener die Vorhaut hinter der Eichel und diese damit freigelassen. Deshalb habe ich auch für die Zeit 14-18 mit dauerhafter Vorhaut hinter der Eichel gestimmt, weil das bei mir zugetroffen hat.

...zur Antwort
Ja, habe meine Schwiegermutter schon öfter nackt gesehen!

Auch wir haben kein Geheimnis daraus gemacht und als meine Schwiegermutter nicht alleine aus der Badewanne steigen konnte, habe ich dir dabei geholfen und da hatte sie natürlich auch nichts an.

...zur Antwort

Ja, das ist auch gut so wie du das machst. Ein "feuchter Traum" entleert die Prostata nach längerer Pause, was aber nicht gesund ist. Besser ist es, wie du es machst, die Prostata regelmäßig zu entleeren. Dein Sekret ist dadurch immer frisch und gesund. Du erlebst dadurch zwar keinen "feuchten Traum", aber das brauchst du auch nicht. So wie du es machst ist es besser, bleib dabei, denn auch häufiges Masturbieren und abspritzen ist ist nicht ungesund, sondern ganz im Gegenteil.

...zur Antwort

Wenn du wenig masturbierst oder keinen Geschlechtsverkehr hast, wird das von Zeit zu Zeit immer wieder mal passieren. Wenn du das nicht möchtest, dann solltest du vor dem Schlafen unbedingt noch masturbieren, denn erstens ist das sowieso gesund, zweitens kannst du in der Regel danach gut schlafen und drittens verhinderst du weitgehend feuchte Träume und das willst du ja auch.

Gewöhn dir die tägliche Masturbation vor dem Schlafen an und das Problem ist mit Sicherheit gelöst.

...zur Antwort
jeden tag

Ich habe für 1 x pro Tag gestimmt, weil ich es auch auf Empfehlung meines Arztes oft machen soll, allerdings gibt es Tage, wo ich keine Zeit oder Lust dazu habe oder es sogar öfter als einmal am Tag mache. Gäbe es den Abstimmungspunkt "fast täglich", so hätte ich dort mein Kreuz gemacht.

...zur Antwort
JA

Meine Mutter hat mir auch sehr frühzeitig beigebracht, dass ich immer beim Waschen, Baden und Wasserlassen die Vorhaut nach hinten schieben soll und die Eichel frei legen. Auch wenn ich nackt zu Hause war hatte ich oft meine Vorhaut hinter der Eichel. Es wurde mir auch erklärt, dass das sauberer und gesünder sei.

Ich war da keine Ausnahme, denn auch ein paar Freunde von mir wurde dazu erogen ihre Eichel unbedeckt zu lassen, was sie auch taten. Das war vielleicht früher (vor 50 bis 60 Jahren) auch noch anders als heute, denn bei Vorhautverengungen wurde sehr schnell beschnitten und das Freitragen der Eichel verhinderte Verengungen und Entzündungen. Vieles ist auch in Vergessenheit geraten. Nicht alles von früher war falsch oder schlecht.

...zur Antwort
Andere Antwort

Ich würde den Religionsunterricht durch ein Fach ersetzen, indem alle Kinder, egal welcher Religion sie angehören, lernen wie die Menschen miteinander umgehen sollen, damit unsere Erde unzerstört erhalten bleibt und für jeden Menschen lebenswert ist. Darin enthalten sollten dann Themen sein wie Umweltschutz, Verhinderung von Kriegen, gerechte Güterverteilung für alle, Abschaffung von Hunger, Ausbeutung, Vernichtungswaffen. Weitere Themen Humanismus, Ethik, Toleranz und Gleichberechtigung in jeder Hinsicht.

...zur Antwort