Ich fahre kein Rad

Meine letzte Radtour, die ich gemacht habe, war im August 1987, also vor knapp 37 Jahren und seitdem nie wieder, obwohl ich das Fahrrad heute noch besitze.

...zur Antwort

Von klein auf kannte ich es bei ärztlichen Untersuchungen nicht anders, als dass man dabei ganz nackt war. Da wurde auch nicht früher drüber diskutiert, das war so vor mehr als 50 Jahren. Schon im Vorzimmer des Arztes musste ich mich bis auf die Unterhose ausziehen, dann ging es ins Sprechzimmer und dort hat mir dann der Arzt die Unterhose auch noch herunter gezogen und alles untersucht, was zu untersuchen war. Jährlich aber alles komplett von Kopf bis zu den Füßen mit wiegen, messen, abtasten, abhören, fühlen und kontrollieren, auch die Geschlechtsteile. Niemand störte das. Es war eben so. Ein Schamgefühl kam da nicht auf, zumindest nicht bei mir, denn auch FKK kannte ich von klein auf, sodass Nacktheit grundsätzlich kein Problem war.

...zur Antwort

Ob es nur raus läuft oder spritzt, ist unerheblich. Wichtig ist ein guter Orgasmus, dass sich das Sekret erneuert und man Freude daran hat. Es ist nicht immer gleich und bei mir war es früher auch mal so oder so. Nicht immer habe ich gespritzt, manchmal ist es auch nur rausgelaufen. Welche die Ursache das jeweils hatte, weiß ich natürlich nicht. Die Hauptsache war aber das Ergebnis und das war immer super.

...zur Antwort

Müssen tun sie es nicht, aber wenn sie es machen, dann ist es gut und richtig, vor allem wenn sie es regelmäßig machen, denn es ist gesund, besonders für die Prostata und Spermaproduktion, außerdem entspannt es, baut Stress ab, trägt zum allgemeinen Wohlbefinden bei und macht Spaß (für die meisten jedenfalls).

...zur Antwort
Ja

Ich habe "ja" ausgewählt, weil es nur "Ja" oder "Nein" gibt und das "Ja" meiner Situation am nächsten kommt. Ich bin zwar nicht rasiert, aber trotzdem im Schambereich haarlos, denn ich benutze meistens eine Haarentfernungscreme, die für mich noch mehr Vorteile bietet als die Rasur. Das Ergebnis ist auch eine tadellose Glätte.

...zur Antwort

Die Durchtrennung des Bändchens soll tatsächlich helfen, dass die Vorhaut nach dem Zurückschieben auch hinten bleibt und nicht so schnell wieder nach vorne rutscht. Es gibt Männer, die das gemacht haben und sehr zufrieden sind.

Bevor du das aber machen lässt, unterhalte dich darüber nochmals mit einem Urologen und lass dich beraten. Wenn du die Eichel zukünftig ständig unbedeckt lassen möchtest, dann würde sich eine Beschneidung empfehlen.

...zur Antwort
Ja

Wir kannten uns als Kinder alle nackt und das war damals auch noch nichts Besonderes. Als ich in den Kindergarten ging, das war vor mehr als 70 Jahren als ich dort zum ersten Mal hinkam, war es nichts Außergewöhnliches, dass wir, wenn es das Wetter erlaubte, nackt auf dem abgetrennten Kindergartenhof spielte. Alle Kinder waren dann nackt, egal ob Mädchen oder Junge. Auch wenn wir baden gingen, waren wir alle nackt. Niemand dachte sich dabei irgend etwas.

Als ich zur Schule ging haben wir auch oft gemeinsam nackt gebadet oder haben uns auch beim "Doktor-Spielen", was nackt erfolgte, ebenfalls so erlebt und auch als Jungs und Mädchen zusammen. Das ließ dann später erst nach und endete bei einigen mit der Pubertät.

...zur Antwort

Wenn das Mittelalter durch die Märkte wieder Leben bekommen soll, dann in aller Konsequenz und das bedeutet auch nackt in den Zuber! Für mich gäbe es da keine andere Alternative.

...zur Antwort