Ich entferne meine Haare mit Haarentfernungscreme, mit dem Erfolg, dass die Haut nun viel länger glatt ist, die Haare viel langsamer nachwachsen, sie nicht als Stoppeln wieder kommen, man sich nicht schneiden kann und es keine Pickel gibt.

Allerdings muss jeder "seine" Enthaarungscreme finden, da es bei den unterschiedlichen Herstellern auch unterschiedliche Ergebnisse geben kann (liegt wohl auch am Haartyp) und vor allem muss vorher an einer unbedeutenden Stelle (z.B. am Bein oder Arm) getestet werden, ob die Haut die Creme verträgt.

Allerdings muss jedem klar sein, der die Enthaarungscreme anwendet: es handelt sich um Chemie. Nicht jede Haut verträgt alles und nicht jeder Hersteller hält auch, was er verspricht. Diese Erfahrung habe ich selber gemacht und musste erst meine Haarentfernungsmöglichkeiten, besonders für den Intimbereich finden. Wenn man aber damit klar kommt und die Creme auch verträgt, dann ist es eine super Alternative gegenüber anderen Möglichkeiten.

...zur Antwort

Ich entferne meine Haare mit Haarentfernungscreme, mit dem Erfolg, dass die Haut nun viel länger glatt ist, die Haare viel langsamer nachwachsen, sie nicht als Stoppeln wieder kommen, man sich nicht schneiden kann und es keine Pickel gibt.

Allerdings muss jeder "seine" Enthaarungscreme finden, da es bei den unterschiedlichen Herstellern auch unterschiedliche Ergebnisse geben kann (liegt wohl auch am Haartyp) und vor allem muss vorher an einer unbedeutenden Stelle (z.B. am Bein oder Arm) getestet werden, ob die Haut die Creme verträgt.

Allerdings muss jedem klar sein, der die Enthaarungscreme anwendet: es handelt sich um Chemie. Nicht jede Haut verträgt alles und nicht jeder Hersteller hält auch, was er verspricht. Diese Erfahrung habe ich selber gemacht und musste erst meine Haarentfernungsmöglichkeiten, besonders für den Intimbereich finden. Wenn man aber damit klar kommt und die Creme auch verträgt, dann ist es eine super Alternative gegenüber anderen Möglichkeiten.

...zur Antwort

Da brauchst du dir überhaupt keine Gedanken zu machen, denn es ist wissenschaftlich erwiesen, dass Selbstbefriedigung sogar gesund ist. Sie baut Stress ab, entspannt und trägt zum allgemeinen Wohlbefinden bei. Und bei den Männern ist regelmäßiger Orgasmus auch noch sehr gesund für die Prostata.

So lange es dir Spaß macht, du die Zeit dafür hast, du andere wichtige Dinge dadurch nicht vernachlässigst, ist auch gegen mehrfache Masturbation am Tag nichts einzuwenden. Der eine Mensch macht und braucht es öfter, ein anderer weniger, aber alles ist gut und in Ordnung.

...zur Antwort

Wenn eine Beschneidung absolut gemacht werden soll, dann so früh wie möglich, denn um so besser verläuft der Heilungsprozess und auch weitere Vorteile für den Jungen können dir die Fachärzte erklären.

Allerdings gibt es auch die Möglichkeit gleichen Effekt ohne OP zu erzielen, wenn die Vorhaut, sowie es möglich ist, also wenn sich die Verklebung gelöst hat und keine Verengung besteht, nach hinten geschoben wird und dort verbleibt. Durch das Wachstum stabilisiert sich die Eichel und wird sich unbedeckt so entwickeln, dass die Vorhaut von selbst hinter der Eichel verbleibt. Das hat viele Vorteile, keine Phimose, keine Vereiterungen, Entzündungen, kaum Smegmabildung und sieht gut aus. Selbstverständlich ersetzt es nicht die Säuberung.

Die Denudation der Vorhaut oder Autocircumcion, wie es auch genannt wird, ist weltweit sehr verbreitet und in Japan eine sehr lange Tradition. Recherchiere mal im Internet. Du findest eine Menge guter Informationen darüber. Es gibt nur Vorteile, denn du hast beides: die Vorhaut braucht nicht entfernt zu werden, aber die Eichel liegt trotzdem frei.

...zur Antwort

Das kommt schon, es ist eine Umstellung. Nach meiner Beschneidung musste ich mich auch erst daran gewöhnen, dass die Masturbation anders ist als vorher und auch der Samenerguss länger braucht bis er kommt. Aber das ist kein Nachteil. Die Orgasmusgefühle sind genauso stark wie vorher, vielleicht sogar stärker, aber das ist bei mir so.

Du solltest auf jeden Fall Geduld haben, mehr Zeit für die Selbstbefriedigung einplanen und in Ruhe genießen. Bald wirst du merken, wie schön es ist, beschnitten zu sein.

...zur Antwort
Alle Geschlechter ab sofort oben ohne

Noch besser wäre es natürlich, wenn nicht nur alle oben ohne wären, sondern komplett nackt. Als aktiver FKK-ler kenne ich die Vorzüge und die gesundheitlichen Aspekte und wenn alle Menschen nur noch komplett nackt baden würden, dann wäre auch eine unnötige und falsche Scham sinnlos, denn niemand bräuchte sich dann mehr zu schämen. Auch dem friedlichen Zusammenleben aller Menschen käme das dann sehr zugute.

...zur Antwort

Immer wieder gibt es bei etlichen Jungs und Männern Schuldgefühle, wenn sie an Ramadan masturbieren, aber diese Sorge ist unnötig, denn erstens steht kein Verbot im Koran und das wäre auch paradox, denn wissenschaftlich ist nachgewiesen, dass regelmäßige Masturbation (mindestens 5 x in der Woche) sogar sehr gesund ist und schwere Krankheiten wie Prostatakrebs verhindern kann. Weshalb sollte dann Masturbation verboten oder eine Sünde sein?

Allah hat dir deinen Körper gegeben und dir deinen Verstand und deine Gefühle geschenkt. Außerdem will er, dass du deinen Körper nicht nur sauber sondern auch gesund erhältst. Wenn du etwas tust, was gesund ist, dann hat weder Allah noch der Prophet oder irgend jemand was dagegen wenn du es auch machst. Du kannst ohne Sorge masturbieren so oft du es möchtest, es schadet dir nicht, ganz im Gegenteil. Danke Allah dafür, dass er dir diese schönen Lustgefühle geschenkt hat, denn das zeigt, dass du gesund bist und deshalb kannst du mit Freude diese Gefühle bei der Masturbation auch genießen.

...zur Antwort

Bi sind die meisten Menschen, aber die wenigsten wissen es. Entweder verdrängen sie den Gedanken daran bi zu sein oder sie hatten noch keine Gelegenheit es herauszufinden und zu erkennen, dass es so ist.

Mach dir darum also keine Gedanken. Wichtig ist, dass du glücklich bist so wie es ist und dass du auch sexuell zufrieden bist, egal, ob mit einem Mann, einer Frau oder mit dir selbst. Alles ist gut, richtig und schön.

...zur Antwort

Ja, ich mache es meistens früh noch vor dem Aufstehen wenn ich keine anderen Termine habe. Für die Gesunderhaltung meiner Prostata soll ich das auf Empfehelung meines Arztes oft machen und damit ich es nicht vergesse, beginnt mein Tag damit. Es tut mir gut und ich fühle mich wohl danach. Wissenschaftlich ist ja auch erwiesen, dass es gesund ist, wenn es regelmäßig mindestens 5 x in der Woche oder 21 mal im Monat gemacht wird.

...zur Antwort
Ich habe keine Fische, finde sie aber Gut

Wenn ich mir mal ein Haustier zulegen, dann kommt auf jeden Fall auch ein Fisch in Betracht. Der macht keinen Krach im Haus (bellt nicht), mit dem brauche ich nicht Gassi zu gehen, und ist auch sonst rrecht pflegeleicht. Dass ich ihn dann auch ab und zu mal streicheln möchte, daran wird er sich mit der Zeit gewöhnen.

...zur Antwort

Damit muss man als Porschefahrer immer rechnen und deshalb fahre ich keinen Porsche. Aber mit meinem Jaguar-Sport lebe ich auch gefährlich.

...zur Antwort
Ich lebe in einer nudistischen Familie

Ich bin so aufgewachsen und schon seit Kindheit an FKK-Anhänger.

...zur Antwort

Wieso kommst du darauf, dass FKK nicht beliebt sein soll? Bei den Menschen, die FKK kennen (ich gehöre auch dazu) ist FKK sehr beliebt. Es gibt nichts Gesünderes als FKK-Badeurlaub infreier und gesunder Luft ohne lästige Textilien. Nach dem Schwimmen und im Wasser spielen entfallen nasse Badesachen auf der Haut, kein sofortiges Umziehen. FKK ist einfach klasse und jeder des es kennt, wird das bestätigen.

...zur Antwort
0-5 Jahre

Selbstverständlich war mir das noch nicht bewusst, dass es Selbstbefriedigung ist, aber da mir meine Mutter immer meine Vorhaut zurück geschoben hat als ich noch ganz klein war (drei Jahre) hat mir das gut gefallen und abends im Bett habe ich das auch gemacht und die Vorhaut ganz schnell hin und her geschoben an meinem kleinen steifen Penis und dann kam plötzlich dieses herrliche schöne Juckgefühl was ich jeden Tag erleben wollte. So fing es bei mir an bis dann mit 11 Jahren zum ersten Mal dieses "Juckgefühl" nicht mehr trocken war sondern ahs dem kleinen Puller etwas feuchtes heraus kam. Von Tag zu Tag wurde das dann mehr und spritziger. So hat es vor 70 Jahren angefangen (und noch nicht aufgehört).

...zur Antwort

Was kannst du machen? Ich empfehle dir, lass die Vorhaut hinten und die Eichel frei und freu dich darüber, denn machen kannst du nichts anderes als das zu akzeptieren. Das Schlechteste ist es nicht, denn es gibt Männer die das bewusst machen und die Eichel nicht mehr bedecken. Daran kann man sich gewöhnen und dann hat man sogar Gefallen daran, denn es hat viele Vorteile, es kann keine Phimose entstehen, keine Entzündungen, weniger Smegmabildung und sieht gut aus. Was willst du mehr? Also: daran freuen und zufrieden sein wie es ist.

...zur Antwort