Wenn es nun schon geht, dass du deine Vorhaut auch im steifen Zustand deines Gliedes nach hinten schieben kannst, ohne dass es weh tut, dann kannst du es nun auch riskieren, sie ganz bis hinter die Eichel zurück zu ziehen, so dass du sie komplett freilegst.

Die Gefahr, dass du sie nicht wieder nach vorne bekommst, besteht nicht, zumindest geht das, wenn dein Penis wieder schlaff ist. Selbst, wenn sie eine Weile hinten bleibt, ist es auch kein Problem. Manche machen das bewusst immer so, weil sie das Gefühl mögen und die Eichel etwas "abhärten" wollen. Es ist dann so wie bei Beschnittenen, aber die Vorhaut ist noch vorhanden und kann zu jeder Zeit wieder die Eichel bedecken, wenn man das möchte.

...zur Antwort

Frag lieber, was passiert wenn du es nicht machst, denn einen Monat aussetzen ist nämlich gar nicht gesund. Die Regelmäßigkeit ist gut für die Prostata und nicht das lange Ansparen.

...zur Antwort

Versuch es mal mit einer entsprechend deiner Wünsche großen Kerze. Die kannst du auch mit Spucke feucht machen.

...zur Antwort

Hier bis du 17, vor 88 Tagen warst du 18, vor 2 Jahren 12. Wie alt bist du nun wirklich, du Troll? Bei welcher Frage hast du gelogen? Ich vermute bei allen. Du hast lange Weile und stellst inhaltlich immer die selben Fragen. Vermutlich geilst du dich an den Antworten auf.

Es ist nur schade für die Leute, die ihre Zeit opfern, um dir zu helfen, weil sie davon ausgehen, dass deine Fragen ernst gemeint und du ehrlich bist. Das kann man aber schnell erkennen, wenn man auf dein Profil geht und deine Fragen der letzten Zeit mit einander vergleicht. Ich hatte dir auch schon geantwortet bevor ich wusste, dass du ein Troll bist. Schade um die Zeit!

...zur Antwort

Deine Bauchschmerzen haben keinen organischen Grund sondern einen psychischen. Du hast Prüfungsangst und dagegen kannst du nur etwas machen, wenn du dich entspannst und dir klar machst, dass du die Klausur gut schreiben wirst, denn wenn du den Stoff beherrschst, brauchst du nichts zu befürchten.

Allerdings ist das leichter gesagt als getan, denn auch Schauspieler, die ihren Text beherrschen, haben Lampenfieber und das ist das gleiche wie Prüfungsangst. Da gegen anzukämpfen ist schwer.

Ein Rat aus eigener Erfahrung kann ich dir geben: Vor Prüfungen oder Klausuren niemals mehr kurz vorher in die entsprechenden Lehrbücher gucken, denn damit baut man sich selbst Stress auf und das nützt gar nichts. Am Abend vor der Klausur alle Unterlagen weg, die Bücher zu und durch etwas anderes ablenken. Dann gut schlafen und am nächsten Tag die Sache mit Ruhe angehen.

...zur Antwort

Wie alt bist du denn, dass du das noch nicht weißt? Es gibt bei der Masturbation (wichsen) kein Richtig oder Falsch, denn jeder macht es so, wie es ihm gefällt. Wichtig ist das Ergebnis, nämlich, dass man dabei zum Höhepunkt (Orgasmus) kommt und da gibt es natürlich verschiedene Möglichkeiten.

Versuch mal deine Vorhaut hoch und runter zu schieben, wenn dein Penis steif ist, dann mach das immer hinter einander und recht schnell. Nach einer Weile wirst du merken, dass es ein schönes Gefühl ist und wenn du schon Sperma hast, dann wird nach einer Weile des Massierens am steifen Penis dein Sperma rausspritzen. Das ist das Ziel, was man dabei auch erreichen will und was außerdem gesund ist, wenn es regelmäßig gemacht wird.

...zur Antwort

Nein, das kann nicht passieren. Da brauchst du dir überhaupt keine Gedanken zu machen. Der Masturbation wurde viel angedichtet, um davon abzuhalten.

Seit etlichen Jahren ist sogar das Gegenteil erwiesen. Masturbation ist nicht ungesund oder schädlich, sondern sogar gesund, vor allem auch, wenn es regelmäßig gemacht wird.

Für beide Geschlechter gleichermaßen trifft zu, dass die Selbstbefriedigung entspannt, Stress abbaut und zum allgemeinen Wohlbefinden beiträgt. Darüber hinaus ist es für einen Mann noch sehr gesund für die Prostata, denn wer regelmäßig (mehrmals in der Woche) masturbiert, kann sogar damit Prostatakrebs entgegen gewirkt werden.

...zur Antwort

Es ist mit Sicherheit nicht Gottes Wille, dass du dich sexuell zurück hältst und auch nicht masturbieren darfst oder vor der Ehe Geschlechtsverkehr haben. Auch die sexuellen Gefühle sind von Gott gegeben und dafür dürfen wir ihm dankbar sein, dass wir dadurch sehr viel Glück genießen können.

Es steht nichts davon in der Bibel, dass man nicht masturbieren soll. Das sind Dogmen der Kirche, die von Menschen gemacht wurden, weil es eine Zeit gab, etwa bis ins 11. Jahrhundert, wo bis in die höchsten Kreise sexuelle Ausschweifungen an der Tagesordnung waren. Dem wollte die Kirche Einhalt gebieten und es kamen die Begriffe auf wie "Selbstbefleckung" (für Selbstbefriedigung), Hurerei, Laster usw.

Jeglicher Sex war nur noch für die Zeugung neuen Lebens gestattet. Alles was darüber ging war Sünde. Gleichzeitig wurde bei "Sünde" mit harten göttlichen Strafen gedroht, wie Hölle und Fegefeuer. Lustvolle Sexualität wurde verteufelt und den Menschen auch erzählt, dass die sexuelle Lust nicht göttlich sondern teuflich ist. Göttlich sei Keuschheit, Enthaltsamkeit und Scham.

Mit dem Verbot des vorehelichen Geschlechtsverkehr waren neben religiösen Gründen vor allem praktische Gründe verbunden. Man wollte vermeiden, dass ein nicht verheiratetes Mädchen (oder Frau) schwanger wurde und es dann von dem Vater des Kindes verlassen oder nicht geheiratet wurde. Gesellschaftlich ging das gar nicht und auch wirtschaftlich war es für die Frau und das Kind dann ein Problem. Vielfach wurden diese dann von der Gesellschaft verstoßen.

Als ein weiteres Problem kam dazu, dass es über viele Jahrhunderte nicht bekannt war, dass regelmäßiger Sex, zu dem auch die Selbstbefriedigung gehört, nicht schädlich oder mindestens ungesund ist, was dem angedichtet wurde, sondern ganz im Gegenteil sogar sehr gesund. Und was gesund ist, kann wohl kaum gegen Gottes Willen sein. Leider halten sich bis heute noch bei vielen Christen die Befürchtung, sie würden gegen Gottes Gebote verstoßen, wenn sie Verkehr vor der Ehe haben oder wenn sie sich selbst befriedigen.

Zum Glück aber werden diese Ängste immer weniger und ein gesundes Sexualverhalten durch wissenschaftliche Aufklärung lösen Fehlverhalten und Ängste ab. Mit einem gesunden und vernünftigem Sexualverhalten meine ich nicht sexuelle Ausschweifungen und maßlose Hurerei. Die gibt es tatsächlich und das sind tatsächlich Dinge die gegen Gottes Willen handeln, denn Maßlosigkeit und Hurerei werden tatsächlich als sündhaftes Verhalten in der Bibel erwähnt.

...zur Antwort

Alles in Ordnung und auch normal. Manche in deinem Alter machen es noch öfter am Tag, aber auch das wäre kein Problem, denn es ist weder ungesund noch schädlich, sondern ganz im Gegenteil.

So wie du es machst, ist es gut und richtig. Du bestimmst das ganz alleine.

...zur Antwort

Wenn du deine Eichel etwas unempfindlicher machen möchtest, was kein Nachteil ist, dann solltest du möglichst oft deine Vorhaut nach hinten schieben. Auf jeden Fall solltest du es immer machen wenn du nackt bist und auch wenn du badest, duschst oder pinkeln musst. Gerade dann solltest du die Eichel frei legen, weil es hygienischer ist und keine Urinreste unter der Vorhaut verbleiben, was unangenehm riecht.

Auch wenn du nicht nackt bist ist es günstig die Vorhaut immer hinten und dadurch die Eichel unbedeckt zu lassen. Am Anfang ist das noch etwas unangenehm, aber mit der Zeit gewöhnst du dich daran. Besonders auch nachts würde ich die Vorhaut zurück geschoben lassen. Das hilft dann schon und deine Eichel wird mit der Zeit etwas unempfindlicher.

...zur Antwort

Kann man ein Kind so halten?

Hallo liebe Community,

seit einiger Zeit beschäftigt mich ein Thema, über das ich mir zuvor nie Gedanken gemacht habe.

Ich bin seit zwei Jahren in einer sehr glücklichen Beziehung mit meiner Freundin. Ende letzten Jahres ist sie dann mit ihrer 6-jährigen Tochter zu mir ins Haus gezogen und meine anfänglichen Bedenken, dass ein Zusammenzug die Beziehung auf eine Probe stellen könnte, haben sich zum Glück nicht bewarheitet. Ganz im Gegenteil! :)

Ich habe einen kleinen Außen-Whirlpool bei mir im Garten, in dem wir oft unsere Abende zusammen ausklingen lassen. Natürlich immer in Badesachen!

Meistens kuscheln meine Freundin und ich uns zusammen und die Kleine spielt mit ihren Wasserspielzeugen oder sie gesellt sich zu uns.

Die kleine Erbse ist sehr anhänglich und sitzt oft bei ihrer Mutter oder bei mir auf dem Schoß und dann dösen wir drei und reden über den Tag. Dabei ist mir beim letzten Mal eine Sache aufgefallen, über die ich mir bis dahin nie Gedanken gemacht habe.

Wenn die Kleine bei mir ist, nehmen wir uns meistens in den Arm (auch weil sonst der Wasserspiegel zu hoch für ihren Kopf wäre beim sitzen) und relaxen. Und dabei fiel mir auf, dass ich sie oft mit einer offenen Hand am Gesäß stütze und halte. Natürlich greife ich nicht zu oder streichel sie dort oder irgendwas dergleichen!! Sondern einfach nur, um ihr halt zu geben.

Dann ließ ich vor ein paar Tagen einen Zeitungsartikel über einen alten Mann, der ein Kind am Gesäß berührt haben soll (auch über der Kleidung) und deshalb verurteilt wurde.

Und jetzt mache ich mir Gedanken, ob es nicht total unangebracht ist sie so zu halten, wie ich das tue. Jedoch ist es für mich ganz natürlich und sie anders zu halten in dieser liegenden Position würde ziemlich verkrampft wirken. Auch kam von ihr noch nie irgendeine Reaktion diesbezüglich, wie gesagt, es war einfach kein Thema.

Wie würdet ihr das einschätzen? Vielen Dank!

...zur Frage

Es ist auch absolut kein Thema worüber ihr euch Gedanken machen müsstet. Dein Verhalten ist vollkommen normal, denn für das kleine Mädchen bist du jetzt ihr Papa. Auch wenn es "nur" deine Stieftochter ist (und das ist sie ja noch nicht einmal), so ist euer familiäres Verhältnis so wie es einer glücklichen Familie entspricht.

Wer etwas anderes darin sieht als du es beschrieben hast, der sollte erst einmal seine Haltung hinterfragen. Was mag dann in dessen Kopf vorgehen?

...zur Antwort
Selbstbefriedigung ist auch in einer Partnerschaft ganz natürlich

Wenn man mit dem Partner oder der Partnerin offen darüber redet, hat auch niemand die Vermutung, dass Selbstbefriedigung in der Partnerschaft ein Betrug oder Hintergehen wäre. Für viele Paare gehört die Selbstbefriedigung genauso zu ihrem Sexualleben wie Geschlechtsverkehr.

Es kann sogar das Eheleben bereichern, vor allem wenn die Selbstbefriedigung nicht heimlich gemacht wird, sondern vielleicht sogar mit einander. Den anderen Menschen dabei zuzusehen, kann sehr beglückend und reizvoll sein.

...zur Antwort

Ich entferne meine Haare mit Haarentfernungscreme, mit dem Erfolg, dass die Haut nun viel länger glatt ist, die Haare viel langsamer nachwachsen, sie nicht als Stoppeln wieder kommen, man sich nicht schneiden kann und es keine Pickel gibt.

 Allerdings muss jeder "seine" Enthaarungscreme finden, da es bei den unterschiedlichen Herstellern auch unterschiedliche Ergebnisse geben kann (liegt wohl auch am Haartyp) und vor allem muss vorher an einer unbedeutenden Stelle (z.B. am Bein oder Arm) getestet werden, ob die Haut die Creme verträgt.

 Allerdings muss jedem klar sein, der die Enthaarungscreme anwendet: es handelt sich um Chemie. Nicht jede Haut verträgt alles und nicht jeder Hersteller hält auch, was er verspricht. Diese Erfahrung habe ich selber gemacht und musste erst meine Haarentfernungsmöglichkeiten, besonders für den Intimbereich finden. Wenn man aber damit klar kommt und die Creme auch verträgt, dann ist es eine super Alternative gegenüber anderen Möglichkeiten.

 

...zur Antwort
Vorhaut zurückgeschoben

Bei unserem Sohn hat die Ärztin die Vorhaut zurück geschoben und weil das etwas stramm ging, eine Beschneidung empfohlen. Allerdings betonte sie, dass es nicht unbedingt nötig sei, sie es aber bei ihrem eigenen Sohn machen lassen würde.

Der Penis unseres Sohnes wurde dabei nicht steif gemacht und auch nicht von selbst steif.

...zur Antwort

Ich gehe davon aus, dass auch du dich selbst befriedigst, was auch normal und gesund ist. Das Einfachste wäre doch nun, wenn ihr das öfter mal zusammen machen würdet. Was spricht dagegen, wenn du ja sowieso weist, dass er es auch macht.

Fordere doch nicht sofort Sex, was er nicht immer möchte, sondern schlag ihm gemeinsame Masturbation vor. Alles andere ergibt sich dann von selbst.

Sollte nur er sich selbst befriedigen und du (noch) nicht, dann empfehle ich dir dringend: Fang auch du damit an. Es tut gut und ist gesund. Außerdem könnte euch das dann näher bringen, wenn du ihn liebst und das möchtest.

...zur Antwort