Darf der Lehrer mir weniger Punkte geben?

17 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Lehrer hat nichts davon mitbekommen.

Bist Du Dir da sicher?

Manchmal hält man die Lehrer für grundbescheuert - das haben wir früher nicht anders gehalten, nur mit den Jahren musste ich erkennen, die sind zwar eine besondere (und sonderbare *lach*) Spezies, nur bescheuert sind sie nicht.

Mal auf den Pukt gebracht, der hat Dich gesehen und hat nur danach gesucht.

Der wusste schon, dass er sich das anschaut, da seid ihr noch am Schreiben gewesen und schwupp, hat er Dich.

Ja natürlich darf der das - sei froh, denn meine Lehrer hätten bereits in der Arbeit eine 6 erteilt.

und er kann mir ja nicht nachweisen oder?

Das kann der strng genommen nie.

Der hat das einfach bemerkt, ob in der Arbeit oder danach ist unerheblich. Es gibt  von keinem Vorgang einen Beweis, niemals. Man wird erwischt und kassiert eine entsprechende Zensur. Gerichtsverwertbar ist das niemals.

Genau. Und Du glaubst ja nicht ernsthaft, dass der Dir 0 Punkte auf die Aufgabe geben würde, ohne sicher zu sein, dass auch andere, unbeteiligte Kollegen oder die Schulleitung zu genau demselben Schluss kämen?

0
@ohwehohach

Übrigens; in der ===> NAPOLA hat keiner abgeschrieben; denk doch mal nach. Herrenmenschen schreiben nicht ab; ich bin doch nicht der Sklave eines zufälligen Banknachbarn.

   An den Fragesteller; während ja ICH die ganzen Pauker vorführte ohne Gnade. Die Falle ist zugeschnappt; du traust dich ja nicht mal zum Mathelehrer gehen aus Angst, dass er dich vor der ganzen Klasse bloß stellt, du hättest abgeschrieben.

   Was du hier ablieferst, ist die Philosophie eines minderwertigen Charakters. du schreibst nicht nur ab, was an sich schon die reinste Katastrofe ist. Irgendwo setzt du dem ganzen noch die Krone auf, indem du zu erwarten scheinst, dass WIR dir jetzt die Kohlen aus dem Feuer holen; dich aus dieser völlig Ausweg losen Lage rausreißen.

  Niemand hat ein solches Interesse; und später im Betrieb macht dir niemand mehr deine Arbeit, weil da bliebe ja seine eigene liegen.

  Wäre wünschenswert, wenn du endlich; endlich einsiehst, dass Abschreiben fürn Hund ist. Okay wenn du noch so lange warten willst; gute Vorsätze fürs nächste Jahr.

   " Ich werde nie wieder abschreiben. Höchsrens dass andere von MIR abschreiben wollen, weil ich der Klassensrtar bin ... "

0

Wenn dein Tischnachbar auf eine einzigartig falsche Lösung kommt, und du kopierst die, und hast diese seltene falsche Lösung dann auch, dann ist es extrem unwahrscheinlich, dass du durch reinen Zufall genau dieselbe einzigartig / seltene falsche Lösung ermittelt hast.

So dämlich sind Lehrer nun auch wieder nicht.

Du hast betrogen, jetzt sei ein Mann oder eine Frau, und gestehe deinen Fehler ein, das zeigt, dass du zu den Konsequenzen deiner Taten stehen kannst.

Er darf dasnicht, sondern muss es beweisen. Du kannst de gleichen gedanken haben wie dein Nachbar! Würde es mit dem Vertrauenslehrer durch gehen und wenn alle Stricke reisen, eine Dienstaufschtsbeschwerde gegen den Lehrer anlaiern. Schreiben an Schule, Schulamt und Schulministerium!

Genau- blamier dich bis auf die Socken!

0

Hallo.

Die haben alles drauf was du noch gar nicht kennst, danke ihm das er dir keine 6 verpasst hat.
Ich hatte einen Nachbarn als Lehrer der immer vor einem Bild stad und dies immer angeschaut hat.
Später, wie ich schon aus der Schule war erzählte er mal, das er das beste Kontrollgerät in der Klasse hätte nämlich ein 'Bild, in dem sich der gesamte Klassenraum spiegelte und er da alles sehen konnte.
Wäre ich nie drauf gekommen.  Die sind auch mit allen Wassern gewaschen.

Mit Gruß

Bley 1914

Du hast die Rechtfertigung deines Lehrers schon aufgeschrieben: Du hattest keine Rechnung zu der Lösung.

Auch wenn du die Lösung nur in eine Lücke einfügen musst, brauchst du dennoch einen Rechenweg. So kann der Lehrer sehen, wie du gerechnet hast

Wenn du keinen Rechenweg angibst und dann auch noch die Lösung auf die gleiche Art und Weise wie dein Sitznachbar eingetragen hast, dann sind das genug Beweise dir 0 Punkte für diese Aufgabe zu geben.

Das wichtige ist der Lösungsweg. Wenn nicht explizit in der Aufgabe steht "Rechne im Kopf" oder "Ein Lösungsweg ist nicht notwendig", ist automatisch ein Lösungsweg verlangt. Wie soll der Lehrer denn nachvollziehen können, wie du auf das Ergebnis gekommen bist?

Vorteil für dich als Schüler ist auch: Wenn du den Lösungsweg angibst, aber auf ein falsches Ergebnis bekommst, kann der Lehrer bei der Korrektur nachvollziehen, wie es zu dem falschen Ergebnis kam. Meistens ist dann trotz des falschen Ergebnisses noch der eine oder andere Punkt drin.


P.S.: Dass dein Lehrer nicht mitbekommen hat, dass du abgeschrieben hast ist sehr unwahrscheinlich. Von vorne hat man einen sehr guten Überblick über die Klasse.

Was möchtest Du wissen?