Bringen diese kleinen Luftentfeuchter etwas?

4 Antworten

Hallo Sportskanone, ich kenne und benutze die auch im Schlafzimmer und im Bad. So klein sind die allerdings nicht. Für den Inhalt sind so Beutel vorgesehen, die muss man halt je nachdem wie feucht der Raum ist Wasser leeren und Beutel nachfüllen. Die ganz kleinen habe ich auch schon gekauft und benutzt im Auto. Im Winter habe ich häufiger das Problem, dass im Innenraum die Scheiben beschlagen. Seit ich die kleinen Luftentfeuchter benutze, kommt das nicht mehr vor. Die haben einen dichten Deckel, so dass ich den Deckel öffne wenn das Auto steht. Bei mir klappts jedenfalls und finde beide Lösungen sinnvoll. Lieben Gruß Lotusblume

Die elektrischen Luftentfeuchter sind zwar Energiefresser - aber sie bringen wirklich was. Und vor allem: Sie heizen gleichzeitig. Als wir noch in Spanien lebten, hatten wir so einen im Badezimmer, weil es da immer schimmelte. Das war im Winter sehr nützlich, im Sommer stand eh den ganzen Tag das Fenster offen. Es ist aber eine teure Methode. Vorteil - das gesammelte Wasser ist wirklich nur Kondenswasser - ohne chemisches Trallala.

Die preiswerteste und umweltfreundlichste Methode ist eine Schüssel mit einfachem Haushaltssalz (das billigste nehmen). In eine große Schüssel ein bis zwei Kilo Salz, größere Räume mit zwei bis drei Schüsseln bestücken. Das Salz zieht die Feuchtigkeit aus der Luft. Wenn das Salz hart geworden ist, oder gar schon im Wasser "schwimmt", muss es weg und neues Salz rein. Ich gebe zu: Auch die Entsorgung von Salz ist nicht ganz unproblematisch, da es draußen den Boden versalzt. In kleinen Mengen kann man damit Unkraut vernichten (z.B. auf der Terrasse), ansonsten entsorgt man es wohl am besten im Haushaltsmüll.

Aber das chemische Zeugs in den Luftentfeuchtern ist schon mal gar nicht gut für die Umwelt. Es ist zwar etwas effektiver als Salz, dafür aber sehr teuer. Und das darin gesammelte Wasser soll in den Ausguss geschüttet werden - auch schlecht für das Wasser...

Luftentfeuchter sammelt kein Wasser?

Hallo,
Ich habe gestern einen Luftentfeuchter gekauft, jedoch ist kein Wasser im Behälter nachdem er die ganze Nacht im Keller in Betrieb war.
Hier der Link:
https://direktkauf.idealo.de/portal/shopping/start?osId=3981919206&offerId=3981919206&ref=google100s1&camp=google100s1&utm_source=google&utm_medium=shopping&utm_campaign=shopping_dk&gclid=EAIaIQobChMIxfyoka2g1wIVFBIbCh2ozw-6EAQYASABEgJB7fD_BwE

...zur Frage

Extreme Schimmelbildung hinterm Schrank obwohl gut gelüftet und 2 Luftentfeuchter

Guten Abend, ich versuche es mal kurz zu fassen. Ich wohne seit 2 Jahren in meiner Wohnung ( Kellerwohnung ) und habe folgendes Problem. In meinem Schlafzimmer ( 2 Außenwände und 2 Innenwände ), habe ich es seitdem ich hier wohne immer feucht. Bettwäsche klamm, luftfeuchtigkeit zwischen 65-85 %, und es stinkt sehr muffig. Obwohl ich es gut lüfte ( z.b. Stoßlüften, bei warmen Tagen die komplette Wohnung auf Durchzug , mittlerweile habe ich einen elektrischen und einen mit Granulat versehen Luftentfeuchter in diesem Zimmer) bekomme ich die Feuchtigkeit nicht reguliert. Die Wohnung ist zu egal welcher Jahreszeit immer sehr kalt und braucht im Winter sehr viel Heizung. Im Sommer sehe ich nicht ein Bei 22 grad Außenttemperatur die Heizung an zu machen, da ich immer sehr viel nachzahlen muss. Also bleibt sie kalt.Diese 80 m2 Wohnung ist im Winter in knapp 2 Stunden komplett ausgekühlt. Der Schimmel hinter meinem Schrank bis in alle Ecken und auch daneben vom Boden an ca.40cm nach oben wächst immer mehr und immer mehr. Diese Wand ist ca.15 m2 Groß und ist zu 3/4 befallen mit Schimmel. Ich bekomme diese Feuchtigkeit trotz den 2 Geräten und gutem lüften nicht in den Griff. Mein Vermieter sagt er hätte das in 40 Jahren nicht einmal gehabt und beschuldigt mich natürlich des falschen lüftens. Das Problem : Nur die Tapete ist Nass und schimmellig, der Putz augenscheinlich trocken. Die Nachbarn sagen dieses Haus wäre Fuddelbau und schlecht isoliert. Jetzt meine Fragen : Warum ausgerechnet bei mir, wenn er es angeblich noch nie gehabt hat ? Wie kann es ein Lüftungsproblem sein, wenn ich all diese Maßnahmen vornehme ? Ich kann doch nicht rund ums Jahr die Heizungen anlassen, damit sich das reguliert. Mittlerweile habe ich gekündigt und gehofft das ich fristlos raus kann wegen des Schimmels, aber Vermieter lassen sowas nicht gerne zu... LG Manu

...zur Frage

Luftfeuchtigkeit dauerhaft senken im Frühling/Sommer?

Hallo :)

Also langsam verzweifel ich bald was die Luftfeuchtigkeit angeht. Im Winter ist es kein Problem aber im Frühling, Sommer und Herbst treibt es sich mich in den Wahnsinn!

Ich wohne in einer 1-Zimmer Wohnung (ca. 25qm) und habe nur 1(!) großes Fenster, keine Dunstabzugshaube und das Bad hat nur einen Lüfter von Helios. Damals war diese Wohnung wohl ein Keller gewesen der vor Jahren ausgebaut wurde und vor mir viele Studenten hier wohnten, die auch keine Probleme hatten mit hoher Luftfeuchtigkeit. (Ja gut, waren am Wochenende immer weg und haben weder Wäsche gewaschen noch großartig gekocht)

Im Bad und im Wohn-/Schlafbereich habe ich jeweils ein Hygrometer aufgestellt um die Luftfeuchtigkeit im Auge zu behalten. Nach dem Aufwachen zeigt es immer fast 70% an ...trotz regelmäßiges Stoßlüften (mind. 4 mal am Tag für jeweils 20min) geht die Anzeige nie unter 65%. (Fenster sind nicht beschlagen oder tropfen!). Raumtemperatur ist immer bei 19 bis 20 Grad.

Aus Angst vor Schimmel (weil im Bad schon mal ein ganzer Schrank verschimmelt war) habe ich mir einen elektrischen Luftentfeuchter von Trotec gekauft der den ganzen Tag läuft und die Feuchtigkeit konstant auf 50% behält. Allerdings sehe ich es nicht ein am Ende des Jahres mit einer dicken Stromrechnung dazustehen und habe in den letzten Tagen mich in das Thema "richtig Lüften" eingelesen...aber schlauer wurde ich daraus nicht.

Ich mache nichts viel anders wie im Winter und da ist die Luftfeuchtigkeit immer unter 55% obwohl ich die Wäsche in der Wohnung trockne zu der Jahreszeit. Jetzt im Frühling, Sommer und Herbst steht die Wäsche aber immer draußen.

Man solle ja im Sommer nur morgen früh und spät Abends lüften. Aber wenn ich mich den ganzen Tag in der Wohnung aufhalte steigt die Feuchtigkeit automatisch an und kann auch nicht wirklich bis zum Abend warten mit dem Lüften oder doch?
Kann ich im Frühling und Sommer auch den ganzen Tag die Fenster offen lassen oder dringt zu viel warme Luft hinein?

Wie kann ich die Feuchtigkeit in den warmen Jahreszeiten konstant gering halten ohne den elektrischen Luftentfeuchter?

Der Nachbar neben mir hat auch dieselbe Wohnung mit nur 1 Fenster und er lüftet so gut wie nie. Hat dennoch keine Probleme mit Schimmeln oder beschlagene Fenster etc.

Ich verzweifel an dem Thema total und umziehen kann ich auch auf die schnelle nicht...

...zur Frage

Was tun bei zu hoher Luftfeuchtigkeit innen und außen?

Ich bin mittlerweile echt ratlos. Wir wohnen seit etwas über einem Jahr in unserer Wohnung und fühlen uns hier auch sehr wohl, nur die hohe Luftfeuchtigkeit macht uns zu schaffen. Im letzten Winter hatten wir oft klitschnasse Fenster - mag sein, dass ich noch öfter hätte lüften sollen - zuvor hatte ich aber solche Probleme nie. Wir lüften in der Regel stoß - sofern möglich also mit Durchzug. Im Sommer ging es, dennoch lag die Luftfeuchtigkeit häufig bei 55% oder höher. Nun haben wir aber überall Hygrometer aufgestellt. Da sie in den letzten Tagen, Ende September, oft 70% oder gar höher anschlugen, habe ich mich nochmal belesen. Mit Hilfe der Werte der Luftfeuchtigkeit und Temperatur von außen gucke ich also nun, ob ich lüften sollte oder nicht. Aktuell ist die Luftfeuchtigkeit jedoch außen so hoch (oft über 90%) und der Temperaturunterschied innen und außen kaum vorhanden, dass die absolute Luftfeuchtigkeit letztlich innen wie außen gleich ist - sprich ich gar nicht durch Lüften die Feuchtigkeit senken kann. Da die Räume - Heizung ist noch nicht an - etwas über 20 Grad anzeigen, weiß ich also nicht was ich noch tun kann, außer einen elektrischen Luftentfeuchter zu holen. Ich frage mich auch, wie andere es schaffen z.B. bei diesen noch sehr angenehmen Temperaturen außen sowie der hohen Luftfeuchtigkeit dann auf Werte wie 50% und weniger zu kommen. Denn angenommen ich hätte diesen Wert würde ich mir ja bei jedem Lüften mehr Feuchtigkeit reinholen, wenn die Temperatur innen und außen ungefähr gleich ist und die Luftfeuchte außen über 90%. Oder habe ich einen Denkfehler?

...zur Frage

Wie erkenne ich gesättigtes Katzenstreu?

Hey Leute,

hab in einen Stoffbeutel Katzenstreu gefüllt und ins auto gehängt, jetzt zur Winterzeit als Luftentfeuchter, damit das Kondenswasser nicht innen sich sammelt und gefriert. Das Katzenstreu nimmt ja die Feuchtigkeit auf. Wie erkenne ich wenn es gesättigt ist und keine Feuchtigkeit mehr aufnehmen kann?

Danke im voraus, euer Jan.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?