Wäsche in der Wohnung trocknen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Die Wäsche in der Wohnung trocknen kann große Probleme verursachen. Eine dauerhafte Luftfeuchte von 70% ist viel zu hoch. Da hilft nur, häufig und gezielt zu lüften. Dabei sollte die Luftfeuchte mit einem Hygrometer im Auge behalten werden. Lüften bedeutet, alle Fenster ganz zu öffnen. Sind die Fenster nur gekippt, reicht das nicht aus, kann sich sogar nachteilig auswirken.

Es wäre sicher sinnvoll, in dieser Situation über den Kauf eines Trockners nachzudenken. Es sollte dann aber ein Gerät sein, welches die Feuchtigkeit über ein Rohr nach außen transportiert. Ansonsten bleibt die Feuchtigkeit trotz des Trockners in der Wohnung. Vielleicht lohnt es sich, Stromverbrauch und Anschaffungskosten von Trockner und Luftentfeuchter zu vergleichen. Zudem kann ein Luftentfeuchter Lärm verursachen.

Bleibt die Luftfeuchte in der Wohnung so hoch, wird es in absehbarer Zeit zu Schimmelbefall kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Braucht man nicht. Wir haben jahrelang die Wäsche in der Wohnung getrockent -  einfach mangels eines Trockners. Seit dem Umzug vor ein paar Jahren haben wir einen, aber da nicht alles trocknergeeinget ist trockenen wir nach wie vor sehr viel auf dem Ständer. Und so hoch ist die Luftfeuchtigkeit da auch nicht. 

Probleme mit Schimmel hatten wir weder in der alten Wohnung noch in der neuen. Wichtig ist halt das man gut lüftet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hier steht der Wäscheständer regelmäßig in der Wohnung. Und in der aktuellen Jahreszeit sind bis auf ca. dreimaliges Stoßlüften pro Tag die Fenster normalerweise alle zu.

Probleme: absolut keine. Mache das seit Ewigkeiten so.

Ja, man sollte ab und zu mal lüften, am besten knapp 5 Minuten "alle Fenster auf", und dann "alles wieder zu". Aber wenn man das macht, dann gibt es auch kein Problem mit der Luftfeuchtigkeit, oder gar mit Schimmel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum hast du ein problem mit erhöhter luftfeuchtigkeit? Das ist besser für dich als trockene luft, gerade im herbst/winter, da man ohnehin heizt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PaddzWess89
27.10.2016, 22:40

Ja nur habe ich dann eine Feuchtigkeit von ca 70% und das ist viel zu viel 

0

Da gibt es wirklich nur EINE Möglichkeit: Heizung aufdrehen und Fenster auf! Rechne dir mal aus, ob ein Trockner nicht auf Dauer billiger ist. In der Wohnung riskierst du mit seh hoher Wahrscheinlichkeit Schimmelbefall.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PaddzWess89
27.10.2016, 22:44

Deswegen ja die Idee mit der Plane. Denn dort sollte sich doch die Feuchtigkeit sammeln. Der Luftentfeuchter sammelt Ann diesen Feuchtigkeit. Und in der Wohnung bleibt es trocken. 

0

Willst du Schimmel in der Wohnung haben? Wie wäre es mit einem Wäschetrockner? WIKIPEDIA schreibt dazu: Ein Wäschetrockner ist ein Haushaltsgerät, welches dazu benutzt wird, feuchte Textilien unter Zufuhr von warmer Luft maschinell in kurzer Zeit zu trocknen. Standardgeräte haben die Form und Größe eines Waschvollautomaten und werden häufig auch einfach Trockner genannt.

Und sooo teuer sind die Dinger auch nicht! Es gibt Energiespar-Modelle. Google einfach mal Energiesparende Wäschetrockner

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nochmal extra Schleudergang. Dann ist die Wäsche nicht so feucht. Sonst hast du eine echt blöde Situation... hmm.. Balkon?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?