Binden halten nicht durch, zu starke Periode?

16 Antworten

Es gibt extra binden die für die Nacht gemacht sind, die gehen dann quasi einmal um den slip herum gehen sodass falls dochmal was durchkommt die hose nicht voller Blut ist. Jetzt ist es wahrscheinlich schon zu spät aber du hättest einfach mal bei einer Freundin die in der Nähe wohnt fragen müssen oder so. Und Tampons sind zwar nervig aber halten am längsten vor allem bei starker Periode. Wenn du nochmal Nachts bzw. prinzipiell ausläufts ist es ziemlich praktisch die sachen die blutig sind einzuweichen (einfach in Wasser), das hat mich schon einige male gerettet. Hoffe du überstehst die Nacht ;)

LG silverskies

Ps: Am Anfang war meine Regel auch so stark, die muss sich erstmal einpendeln das wird schon, und wenn nicht müsstest du mal zum Frauenarzt


Ich bin früher auch oft ausgelaufen. Dann habe ich mir über Nacht vor allen Dingen ein Handtuch zwischen die Beine getan. 

Blut lässt sich mit kaltem Wasser gut auswaschen. Bleiben noch Flecken sichtbar macht es viel Sinn den Stoff erst mit Gallseife zu behandeln. Danach normal waschen. Ist keine Gallseife im Haus kann sie ja morgen gekauft werden. 

Tampons haben mir damals überhaupt nicht geholfen denn gerne floss das Blut auch mal daneben raus. Keine Ahnung wie der Körper das hin bekommt aber ich weiß dass ich da nicht alleine mit gewesen bin. 

Wir hatten früher noch Binden ohne Plastik. Da ließen sich mehrere übereinander tragen. Eine ganze Weile verbrauchte ich so stündlich während der Schulzeit drei Binden. Heute kannst Du das Plastik entfernen. 

Heute gibt es auch gut sitzende Windelhöschen für Erwachsene. Schaue mal bei Tena nach. Da kannst Du auch Proben bestellen. - Gut, hilft jetzt nicht aber immerhin schadet es nicht es zu wissen. 

Du kannst also im Bedarfsfall auch Handtücher, Waschlappen nutzen. Unsere Waschmittel sind so aggressiv dass wir uns wegen der Hygiene eh keinen Kopf machen brauchen. 

Bitte gewöhne Dir an jeden morgen vor dem aufstehen Temperatur an immer der gleichen Stelle mit immer dem gleichen Instrument zu messen. Schreibe in einem extra Notizbuch das Ergebnis auf. Solltest Du mal zu einem Gynäkologen müssen wird dieser aus den Ergebnissen manche Informationen lesen können. Ich habe es bis zur Menopause geführt und durchaus hier und da gut nutzen lassen können. 

Gewöhne Dir bitte ebenso an drei Tage vor dem Einsetzen der Menstruation mehr zu trinken. Dann ist auch genug Flüssigkeit im Körper um leichter ausscheiden zu können. 

Weiter beachte dass die WHO schon vor Jahren veröffentlicht hat dass wir Frauen keine Menstruationsprobleme erleben wenn wir in der Woche nur 300 g tierische Nahrung zu uns nehmen. Ich kann Dir versichern: Die Umstellung darauf hat bei mir manche körperliche Begleiterscheinung abgestellt. 

Du hast mit 16 Deine ERSTE Periode bekommen? Hm, reichlich spät.

Es ist normal, dass man nachsts stärker blutet als tagsüber, vor allem in den ersten Tagen. Wenn Du keine Tampons nehmen möchtest, musst Du stärkere Binden für die Nacht kaufen. Achte beim Kauf auf die Angaben. Z. B. bei always oder facelle steht extra drauf für die Nacht, die sind extra lang, mit Flügeln und haben mehrere "Tropfen" auf der Packung, je nach Saugstärke.

Notfalls zwei Binden einlegen und einen Slip, der nicht so locker sitzt, dass die Binden verrutschen können.

Verringern kannst du die Blutung nicht, und ich würde auch dringend davon abraten. Nur deswegen die Pille zu nehmen, wäre wirklich Unsinn.

Aber wenn Du so stark blutest, dann achte bitte während der Periode auf eine zusätzliche Einnahme von Eisen. Es reicht schon eine Brausetablette am Tag. Durch den Blutverlust verlierst Du eben auch Eisen.

Viele Grüße

Was möchtest Du wissen?