Bilder in Word-Dokument verkleinern (nicht nur skalieren)

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Bei Word gibt es ein Icon in der Bearbeitungsleiste für Bilder. Das Nennt sich "komprimieren". Da kann man die Auflösung einstellen und die Bilder werden entsprechend ihrer gezeigten Größe und der eingestellten Auflösung runtergerechnet.

Allerdings muss man dazu jedes Bild anklicken, dann das Icon und den Dialog. Ob mal alle auf ein mal umwandeln kann weiß ich nicht.

Leider habe ich gerade kein MS-Word zur Hand da ich Privat Open Office benutze.

Wandelt man ein Dokument in PDF um, so wird automatisch alles passend umgerechnet. Will man das Dokument nur zum Betrachten aber nicht zum bearbeiten weiter geben, dann ist PDF die beste Wahl.

PrinceVan 05.03.2011, 11:20

Peeerfectomundo :-) Genau das was ich gesucht hab - muss ich nur noch nen Weg finden, um mehr als 200 dpi zu bekommen (ist auf 200 dpi für druck- und 96 für Webansicht festgelegt).

Danke für die Antwort!

0
Commodore64 05.03.2011, 11:45
@PrinceVan

Für Farb- und Graustufendruck ist 150dpi genug, für 1-Bit Strichzeichnungen braucht man 300dpi.

200 sollte reichen.

Man kann aber sicherlich auch ein Makro erzeugen in dem der Dialog auf die passende größe eingestellt und bestätigt wird. So braucht man dann nur noch das Bild anklicken und das Makro zu starten.

0
PrinceVan 05.03.2011, 14:01
@Commodore64

leider gibts direkt im Word scheinbar nicht die option die DPI zu ändern :-(

0
Commodore64 05.03.2011, 21:24
@PrinceVan

Man kann aber ein Makro aufzeichnen in dem die Komprimierung aufgeführt wird, die DPI zahl verändert und die Dialogbox bestätigt wird.

0
PrinceVan 06.03.2011, 08:59
@Commodore64

also bei meinem 2003er Word kann ich lediglich zwischen Druck und Webansicht wählen, und das sind dann entweder 200 oder 96 DPI. Also, das ist, wenn ich den "Grafik Komprimieren"-Knopf verwend. Wo genau kann ich z.B. 300 DPI einstellen?

0
LittleArrow 06.03.2011, 11:42
@PrinceVan

@PrinceVan: Die Webansicht der Bilder von 96 DPI kann allerdings eng begrenzt geändert werden unter: Extras - Optionen - Allgemein - Weboptionen - Reiter Bilder, dann DPI einstellen und OK.

0
LittleArrow 06.03.2011, 00:14

Wie sieht das Icon aus bei welcher Word-Version?

0
Commodore64 06.03.2011, 10:43
@LittleArrow

Leider habe ich Zuhause kein MS Office, nur auf der Arbeit. Ich dachte dass man die Auflösung beliebig verändern kann.

0
LittleArrow 06.03.2011, 11:44
@Commodore64

Dann guck mal bitte am Montag nach und informiere uns (auch über die Wordversion)!

0
Commodore64 06.03.2011, 12:49
@LittleArrow

Da ist Rosenmontag ;)

LittleArrow scheint aber schon die passende Lösung zu haben.

0

Hallo, ich habe es auch mit OpenOffice probiert. Auch da wird die Datei nicht kleiner. Aber trotzdem lade dir OpenOffice Portable oder Libre Office Portable (kostenlos) herunter. Damit öffnest du die Datei. Dann schau, ob die Datei mehr oder weniger ohne Fehler geladen wird. Kleinere Fehler kannst du manuell ändern. Wenn alles ordnungsgemäß aussieht so speichere sie als PDF ab. Ein Versuch sollte es dir wert sein. :-) Dieter

Beispiellösung für Word 2003:

Worddokument öffnen - Irgendein Bild rechts anklicken - Grafik formatieren - Reiter Bild - Komprimieren - Alle Bilder im Dokument anklicken - Auflösung ändern auf Web/Bildschirm oder Druck - Optionen Bilder komprimieren und Zugeschnittene Bildbereiche löschen - OK.

Die Bildergröße "DPI von 96" kann begrenzt geändert werden unter: Extras - Optionen - Allgemein - Weboptionen - Reiter Bilder, dann DPI einstellen und OK.

hallo, lade dir OpenOffice oder Libre Office (kostenlos) herunter. Lade die Datei und wenn sie mehr oder weniger wie das Orginal ist (sonst nachbearbeiten) und speichere sie als PDF ab. Ein Versuch sollte es Wert sein. :-) Dieter

Ich habe Sie so verstanden:

Sie möchten also nicht die Bilder bearbeiten, sondern die fertigen Word-Dokumente irgendwie volumenmäßig verkleinern.

In PDF-Format umwandeln wäre nur eine Lösung für kleinere Dateien.

Bei Word gibt es jedoch bei Rechtsklick auf das Bild die Funktion "Grafik formatieren". Über das sich öffnende Fenster kann man die Grafik komprimieren. Das wäre die einfachste Methode für Ihre ältere Dame.

Wäre das Arbeiten mit einer externen Festplatte nicht auch eine Alternative zur RAM-Erweiterung? Bin kein EDV-lerin und kenne nur die günstigen Festplattenpreise.

Für künftige Dateien sollten Sie der Dame vielleicht doch eine einfache Software installieren, mit der sie schnell die Bilder verkleinern kann, bevor sie sie einbaut.

PrinceVan 05.03.2011, 14:03

genau so ists gedacht. eine Externe Festplatte würde allerdings rein gar nichts ändern, da dann ja immer noch zu wenig RAM da wäre; und der große Vorteil vom RAM gegenüber einer Festplatte ist, dass er ein vielfaches schneller ist - eine Externe Festplatte wäre allerdings NOCH langsamer als eine interne Festplatte, demnach würde das gar nix bringen.

0

Die Bilder muss Original verkleinert werde oder in eine ein anders Format umgewandelt werde das nicht so viel Speicher brauch dürfen als mit Gimp gehen

PrinceVan 05.03.2011, 10:43

hast du die Frage gelesen? Es handelt sich um etliche Hundert Bilder die bereits verarbeitet sind, ein Austausch der Bilder ist NICHT möglich, das wäre viel zu viel Aufwand.

0
Koma77 05.03.2011, 14:55
@PrinceVan

dann wandel das ganze Word Dok. in eine PDF um so geht auch

0
PrinceVan 05.03.2011, 18:21
@Koma77

dann lässt sichs allerdings nich mehr bearbeiten :-(

0

Ich denke mal du solltest die Bilder nicht über Word kleiner machen, sondern über ein anderes Programm, da empfehle ich Fotosizer.

Mit kleiner machen meine ich die Dateigröße.

Fotosizer kannst du kostenlos unter chip.de downloaden

PrinceVan 05.03.2011, 10:42

hast du die Frage gelesen? Es handelt sich um etliche Hundert Bilder die bereits verarbeitet sind, ein Austausch der Bilder ist NICHT möglich, das wäre viel zu viel Aufwand.

0

Was möchtest Du wissen?