Marketing

Hallo :-)

willst du "Karriere" machen, ist's egal, was von beidem du machst - wichtig ist viel mehr, dass du realisiert, dass es für dich nur Durchlaufpositionen sein dürfen, in denen du maximal 1-2 Jahre sein solltest. Anschließend musst du zusehen, dass du entweder intern aufsteigst oder in ein anderes Unternehmen in eine bessere (oder zumindest andere - um deinen Horizont zu erweitern - Position einsteigst). Damit das klappt, darfst du die nächsten 1-2 Jahre nicht nur dazu nutzen, zu Arbeiten und zu Leben, sondern auch damit, dich fort- und weiterzubilden. Das können MOOCs sein (z.B. bei edx.org), genau so gut aber auch klassische Tages- oder Wochenseminare. Wichtig ist, dass du anschließend irgendwas vorweisen kannst, das nachweist, dass du was kannst. In der IT wär's z.B. auch 'ne Option, eigene kleine Projekte (z.B. App Development) umzusetzen - auch das lässt sich prima präsentieren.

Zusätzlich dann noch das eine oder andere Fachbuch - damit du dann auch wirklich weißt, wovon du so redest.

Ich hoffe, das hilft dir weiter :-)

Vielleicht kurz zu meinem Background: Seit der Kindheit Hobby-Nerd mit Hobby-IT-Skills, Pädagogik studiert, dann als Quereinsteiger in's Marketing, nebenbei 'nen WiWi Master und Marketing MBA gemacht, jetzt COO bei 'ner kleinen Softwarefirma - und in 5 Jahren vielleicht was ganz anderes :-)

...zur Antwort

offensichtlich schaltet er sich nicht ab, weil sonst würd er nicht mehr piepen :) Da du von einem Abschalten redest, vermute ich, dass du kein Bild mehr hast.

So, weiter mit der Detektivarbeit.

Hast du kein Bild mehr, ist erst mal die Grafikkarte naheliegend.

Da es nach 10-15 Minuten erst soweit ist, kann man auch an eine Überhitzung denken.

Alternativ dazu kann es ein herkömmlicher Defekt sein, aber z.B. auch von RAM, Mainboard oder CPU.

Was hast du denn für Hardware verbaut? Wie fit bist du mit Computern? Schon mal was von prime95, everest bzw. aida oder furmark gehört?

...zur Antwort

kommt drauf an... es gibt gute keylogger, und es gibt schlechte keylogger... die unterschiedlich eingestellt werden können... bei manchen hilft es schon, 1234 zu tippen, wo anders hinzuklicken, und dann 4 mal die löschtaste zu drücken... bei wieder einem anderen geht deine Methode... wieder einen anderen trickst du aus, indem du die Bildschirmtastatur verwendest... wie auch immer.

eine sinnvolle lösung die bei vielen funktioniert wäre es bestimmt, in einem word-dokument viele zeichen zu schreiben, und dann via copy/paste reinzukopieren.... kann funktionieren, muss aber nicht.

...zur Antwort

hallo,

jain. Es gibt im Grunde zwei verschiedene Arten von Steckplätzen, die ein Mainboard für die Grafikkarte bereit stellt: AGP und PCI express.

AGP ist sehr alt und schon seit Jahren nicht mehr relevant; PCI express hat quasi jedes Mainboard, das erst ein paar Jahre alt ist.

Ist dein Computer also schon einige Jahre alt (grob, von 2007 oder früher), kann es sein, dass das Mainboard noch einen AGP Slot hat, und keinen PCI express; Alles neuere hat eigentlich, wie gesagt, PCI express.

Welches Mainboard du genau hast, sagt dir das tool CPU-Z (google findets, ist kostenlos). Dann beim Hersteller schauen.

Hast du noch ein AGP-Board, tritts in die Tonne... AGP Karten zu kaufen lohnt sich nicht.

Grundsätzlich passt JEDE PCI-express Grafikkarte (also quasi jede aktuelle) auf JEDES PCI-express Mainboard.

Wenn es an etwas scheitert, dann meist am Netzteil, das zu wenig Leistung zur Verfügung stellt... außerdem könnte die CPU zu schwach sein, und dann die neue Grafikkarte ausbremsen.

Abgesehen davon hast du in einem Kommentar geschrieben, du willst eine Karte, die selbst 1 GB Speicher mitbringt - daraus schließe ich, dass du denkst, dass der Grafikspeicher etwas über die Leistung aussagt. Dem ist nicht so.

Da beste, das du tun kannst:

Schreib mir, was du für ein Mainboard hast (sagt dir CPU-Z), was du für eine CPU hast (Prozessor), und was du für ein Netzteil hast (Marke + Modell; Die Watt alleine sagen nichts aus). Und dann sagst du mir noch dein Budget :)

...zur Antwort