Berufungskommission als Student : Vorteile?

5 Antworten

Jede Erfahrung bringt Dich etwas weiter. Ob Du davon jemals spürbar profitierst, hängt auch davon ab wie reflektierend Du weiterhin durchs Leben gehst.

Als Arbeitgeber würde ich das als positiven Punkt verbuchen. Da macht einer mal was freiwillig, ohne gleich nach Vergütung oder Vorteilen zu fragen. Solche Leute sind gesucht.

Also machen und in Lebenslauf aufnehmen!

Das ist definitiv mehr Arbeit, kann aber sehr interessant sein, du hast etwas Einfluss auf die künftig lehrenden Professoren. Es kann gut ankommen als zusätzliches Engagement und liefert gute Gründe für überzogene Regelstudienzeit (die mE eh Unsinn ist und willkürlich festgelegt wurde)

Während meines Studiums war ich Studentensprecherin und wurde auch in so eine Kommission beordert. Hat mir nicht wirklich viel gebracht, außer jede Menge Ärger, da die Studentenschaft die infrage kommende Person ablehnte. Man hat dann versucht, mein "Ja" zu erzwingen unter Androhung von schlechten Noten usw. Am Ende habe ich die Uni gewechselt, was ich aber ohnehin wollte.

Die müssen einen Studenten dabei haben. Vermutlich wollen sie dich nur als "Stimmvieh". Überleg dir also gut, ob du dir das antun möchtest. In meinen Lebenslauf habe ich das nie aufgenommen. Wen interessiert sowas? ;-)

Wen interessiert sowas? ;-)

Mich! Es erinnert an eine Zeit, als Studierende zumindest noch der Illusion anhingen, man/frau könne oder solle sich sogar um die Rahmenbedingungen des eigenen Studiums kümmern. Auch dieses Relikt haben Bologna-Prozess und allgemeine Verblödung konsequent entsorgt.

Heute dürften 99% der Master- und 99,99% der Bachelorstudenten nicht einmal ahnen, dass es durchaus politische, didaktische oder forschungsrelevante Motive für oder gegen einen Ruf geben kann.

1

Vorteile im Jungendalter Familie zu gründen (kind bekommen)?

Ich brauche mindestens 3 bis 4 Vorteile das es gut ist im jungendalter eine familie zu gründen und auch 3 bis 4 nachteile für eine Erörterung mir falldn nur keine Vorteile ein weis da jemand was

...zur Frage

Lohnt sich ein Krankenkassenwechsel wirklich?

Hallo liebe Community,

bei uns stellt sich die Frage, ob ein Krankenkassenwechsel wirklich lohnt.

Es geht darum von der Barmer GEK, bei der wir seit Jahren krankenversichert sind, zur TK zu wechseln.

Hat man als langjähriges Mitglied einer Krankenkasse gewisse Vorteile, die man als Neuling vielleicht nicht hat. Ich bezweifle, ob die Nachteile einem von den entsprechenden Kassen deutlich hervorgehoben werden.

Und nur allein ein halber Prozentpunkt Beitrag kann es auch nicht sein, wenn man dafür weniger Leistung erhält.

Hat jemand selber Erfahrungen oder gute Tipps?

Danke für die Posts!

...zur Frage

Als Student bei XING anmelden?

Hallo zusammen, ich habe eine Frage (vorallem an XING User). Ist es hilfreich sich schon als Student bei XING anzumelden? Kann man dadurch Vorteile haben? Oder richtet sich die Seite auschließlich an Absolventen?!

...zur Frage

H&M Club - beitreten oder nicht?

Seit einer Weile gibt es den "H&M Club", in den man extra beitreten muss, um ein paar Vorteile nutzen zu können, wie Rabatte, News und ich glaube sogar kostenlose Lieferung.

Hat damit schon jemand Erfahrungen gemacht? Lohnt sich der Beitritt? Muss man dafür etwas zahlen? Falls nicht: wieso ist man dann als H&M-Kunde nicht automatisch Club-Mitglied?

...zur Frage

Lohnt es sich ein Jahr etwas zu studieren als Übergangslösung?

Liebe Leute,

folgendes Problem. Ich hab dieses Jahr Abi gemacht und leider mein Wunschstudiumplatz nicht bekommen. Nun stellt sich die Frage, wie ich die Zeit bis zum nächsten Wintersemester überbrücke.

Glaubt ihr es lohnt sich jetzt noch für ein zulassungsfreies (kein NC) Studium einzutragen was ich dann in einem Jahr mit Sicherheit abbreche, aber eben in der Zeit die Vorteile als Student nutzen kann und somit besser Praktika und Vergünstigungen komme.

Man könnte natürlich auch einfach Jobben und Praktika machen, aber das ist als nicht Student eben sehr schwierig. Auch ist das Semesterticket ein großen Plus was die Kosten angeht...

Was denkt ihr? Danke!!

...zur Frage

Arbeitsamt Einladung?

Ich soll gewisse Unterlagen mitbringen unter anderem Bewerbungsunterlagen ( wie viele ? ) letztes Zeugnis , Lebenslauf meine Frage nun wie viel Bewerbungen sollten es mindestens sein & was genau wird in diesem Gespräch passieren worum geht es da ? ich beziehe nur noch 4 Monate Alg 1 und bin auf Wohnungssuche soll ich trotzdessen diese Unterlagen mitbringen ? was ist wenn ich in wenige Tage schon eine Wohnung finde lohnt es sich überhaupt noch sich zu bewerben bzw. diese mitzubringen und die bewerbungen die ich schrieb kam bisher noch nichts zurück also soll ich nur die bewerbungen mitbringen ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?