Es sind eigentlich nur die arabischen Länder die mit Israel verfeindet sind und das vorallem aus politischen Gründen. Grobgesagt: Ursprünglich liegt es an der Gründung Israels auf dem Gebiet Palästinas was zu Krieg geführt hat.

Ausführlicher:

https://de.wikipedia.org/wiki/Nahostkonflikt

...zur Antwort

Du solltest vermutlich noch etwas ergänzendes dazu studieren, z.B. Lehramt oder archeologie, oder Bibliothekar.

Es gibt sicher auch gut bezahlte Stellen mit Geschichte, jedoch eher selten und man muss etwas kreativ suchen

...zur Antwort

Zum einen hat der Verfassungsschutz kein Recht irgendeine Partei oder Verein aufzulösen. Der Verfassungsschutz beobachtet, sammelt Informationen und manipuliert evtl, hat aber keine Verbots- oder Gebotskompetenz.

Vereine dürfen nur durch den Innenminister verboten und aufgelöst werden.

Parteien sind noch besser geschützt. Eine Partei kann nur durch das Verfassungsgericht verboten werden und auch nur dann wenn sie gegen sie Verfassungswidrige Ziele verfolgen und (wie sich bei der NPD zeigte) auch ein gewisses Risiko besteht, dass diese Partei Einfluss genug erringt um diese Ziele umsetzen bzw angehen kann.

Zum anderen ist es eben nicht so eindeutig und vor allem nicht bewiesen. Sie mögen rechte und teils rechtsextreme Inhalte und Ziele haben, ob diese aber verfassungswidrig sind und die Partei gefährlich für die Verfassungsordnung ist ist nicht eindeutig.

Dies muss das Verfassungsgericht endgültig entscheiden, wenn der Bundestag ein Verbotsverfahren gegen die AfD beginnt.

Der Verfassungsschutz ist dabei für die Vorarbeit zuständig, also Beweise zu sammeln und Zeugen zu besorgen.

Diesen Status hat die AfD bereits erlangt: der Verfassungsschutz hat die AfD bundesweit und einige Landesverbände durch Landesverfassungsschutz zum Beobachtungsobjekt erklärt.

Zum letzten Punkt:

Haben wir nichts gelernt? Doch, aber wir haben auch gelernt die Macht zu teilen und die Demokratie vor Missbrauch zu schützen.

Ein Partei Verbot ist ein mächtiges Werkzeug und kann leicht missbraucht werden gegen unliebsame Konkurrenz. Deshalb haben die Urheber unserer Verfassung dem eine hohe Schwelle gesetzt.

...zur Antwort

Ich würde dir von einem Kredit abraten, es ist nicht gut sich zu verschulden, besonders wenn man nicht viel verdient.

Eine mittel große Feier kann man recht günstig machen:
Schlichtes Kleid bzw. Hemd
Mitbring Buffet
günstige Getränke
Vereinsheim oder Gemeindehaus als Location.

~200€ (oder weniger)

Eine kleine Feier geht auch für 50-150€ je nachdem was man möchte.

...zur Antwort

Sanktion ist im Grunde ein anderes Wort für (politische) Strafe. Mit Strafen kann man bekanntlich drohen bevor sie ausgeführt werden.

Er droht also mit Strafen, politischen Strafen.

Sanktionen bedeuten meist Einschränkungen gegen einzelne Personen (z.B. einfrieren von Konten in Banken außerhalb des Heimatlandes der Person, Reisebeschränkungen o.ä.), meist Personen in Regierungsnahen Funktionen, oder wirtschaftliche Strafen auf den Handel mit dem Land (z.B. Einfuhrverbote, Strafzölle, Ausfuhrstopp für bestimmte Waren o.ä)

...zur Antwort

Verkaufszahlen. Viele Leute halten Flüchtlinge/Ausländer für etwas negatives oder Haben ein negatives Bild von diesen und jederwird gern in seiner Meinung bestätigt. Also wird die BILD gekauft, da sie reißerisch und groß die Schlagzeilen bringt die erwartet werden und die Leute kaufen es.

Allerdings wird durch die Schlagzeilen auch die Stimmung und Meinung der Leute eben dazu geprägt Flüchtlinge negativ zu sehen.

Ein Teufelskreis.

Dazu kommt: es gibt, leider, immer wieder genug negatives zu berichten.

...zur Antwort

Klar, die Sprüche zu Familie sind häufig beschönigend und treffen bei einigen gar nicht zu. Gute Freunde sind unbezahlbar und stehen einem häufig näher als die Familie.

Dennoch ist auch etwas dran an den Sprichwörtern, denn Familie ist etwas konstantes. Egal wie ihr zueinander steht, sind sie dir biologisch am nächsten und ihr seid in vielerlei Weise miteinander verbunden. Auch rechtlich ist eine Familie ein Verbund der nicht zu lösen ist.

Du kannst dich von deinen Eltern lossagen oder Eltern von ihren Kindern, doch bleiben sie stets unwiederruflich die Eltern und Kinder und tragen auch Verantwortung füreinander.

Man mag seine Familie hassen oder lieben, oder alles dazwischen. Nur eines gibt es nie:

Neutral. Egal. Gleichgültig.

Jeder trägt aus seiner Kindheit Prägungen und Verletzungen mit die die Beziehung zu den Eltern aber auch alle weiteren Beziehungen prägen. Und sei es der Mangel bzw. die Abwesenheit von den leiblichen Eltern.

...zur Antwort

Anfang wäre eine kurze Erklärung zur Rolle bzw Funktion des Meldegängers

Dann ein Abschnitt über die Entstehung und Entwicklung der Rolle, ggf. unterschieden nach Nation bzw Militär.

Ein Abschnitt über die Tätigkeiten des Meldegängers und Risiken etc.

Dazu ein zwei nette Bilder und Zitate und schon hat es sich.

...zur Antwort
Ja

Das kann/will ich nicht grundsätzlich verneinen oder bejaen.

Je nach Umständen und Person kann ich mir vorstellen einen Flüchtling für eine begrenzte Zeit aufzunehmen. Dauerhaft nicht, unabhängig ob Flüchtling oder sonstwer.

Eine Übernachtung in Zusammenhang mit einem Besuch ist was anderes.

Umstände können akute Notlage oder Zwangslage sein und das die Person nicht wesentlich älter ist oder kriminell o.ä. ist.

...zur Antwort

Ich verstehe gut dass du da Angst hast, ich denke auch das es normal ist dabei Angst zu haben.

Es ist für die Kinder, egal welchem Alters, immer eine schmerzhafte Erfahrung wenn sich die Eltern trennen. Da lässt sich nichts schönreden.

Was sollst du tun? Was kannst du tun?

Du solltest nicht versuchen zwischen deinen Eltern zu vermitteln im Streit oder Partei zu ergreifen. Das bringt dich nur in eine ungünstige Rolle.

Sprich mit deinen Eltern über deine Angst und Sorge, auch wie du dich damit fühlst.

Sie sollten verstehen, dass es dich immer auch betrifft.

Ansonsten kannst du nur dein Leben weiterführen, Schule, Ausbildung oder Studium beenden bzw beginnen und Beginnen dich von deinen Eltern abzulösen und ein eigenes Leben aufbauen.

Nicht von heute auf morgen, nach und nach

Und wenn sich deine Eltern trennen?

Bleibe in Kontakt mit beiden und versuch aber für dich zu leben. Rede mit deinen Freunden oder hol dir Beratungshilfe, es ist nicht leicht und du musst es nicht alleine verkraften. Gestalte dein Leben, so wie du es brauchst.

Ich wünsche dir alles gute und hoffe für dich, dass deine Eltern noch lange beisammen bleiben

...zur Antwort

Das ist natürlich eine sehr umstrittene Frage.

Meinem Verständnis nach kommt in den Himmel wer Gott als seinen Vater anerkennt und die Vergebung seiner Sünden durch das Opfer Jesu Christi erbittet hat und (umstritten) sein Leben mit Gott/Jesus in Beziehung lebt.

Der Rest kommt in die Hölle (die Trennung von Gott)

...zur Antwort

Oh ganz sicherlich!

Legal und illegal sind keineswegs gleich bedeutend mit gut und schlecht.

Viele Handlungen die illegal sind werden zwar gemeinhin als moralisch schlecht angesehen (z.B. Vergewaltigung, Mord etc) aber sind bei weitem nicht alle illegalen Handlungen im allgemeinen moralisch so klar zu bewerten (z.B. Abtreibung*). Einiges ist selbst im Einzelfall nicht klar moralisch zu bewerten (z.B. Rache)

Dem gegenüber, noch deutlicher, steht das nicht alles was legal ist als moralisch gut zu bewerten ist (z.B. Lügen, Fremdgehen, Alkoholsucht o.ä.) oder eine einheitliche allgemeine moralische Bewertung vorliegt oder möglich ist.

Nein. Legal und illegal sind nur rechtliche Kategorien die nur zu einem Teil auf moralischen Bewertungen basieren und gut oder schlecht sind moralische Bewertungen die individuell und je nach Ethik verschieden ausfallen können.

Es ist wichtig das zu trennen. Ein Zusammenhang würde nur zu falschen Schlüssen führen.

*ja Abtreibung ist illegal aber straffrei unter Umständen

...zur Antwort

Verantwortlich für die Fahrverbote sind die Autohersteller und die Regierungen von Bund, Länder und Kommunen.

Die DUH hat weder die überschrittenen Grenzwerte beschlossen noch die Software entwickelt die über den tatsächlichen Ausstoß getäuscht hat. Auch die Luftreinhaltepläne aufgrund derer die Urteile gefällt wurden, wurden nicht von der DUH beschlossen. Die DUH hat auch nicht die Verbote erlassen, sondern Gerichte.

Die DUH macht nur Druck auf die Regierungskoalition durch Durchsetzung geltenden Rechts. Wenn die Regierung Nachrüstungen durchgesetzt hätte (was rechtlich möglich durch Androhung von Bußgeld je betroffenen Fahrzeug), hätten wir das Problem nicht.

Ähnlich mit den Rußpartikelfiltern.

Don't blame the messenger!

...zur Antwort

Im allgemeinen Ja, im speziellen Nein.

Zivilisten im allgemeinen sind stärker gefährdet als "Machthaber" da sie weniger geschützt sind. Jeder einzelne Zivilist ist aber weit weniger gefährdet als einzelne Machthaber, da sich Drohungen häufig speziell gegen Machthaber richten und gegen Zivilisten nur im allgemeinen.

...zur Antwort

Nein. Der Exit vom Brexit kommt nicht.

Dazu muss das Parlament sich dafür entscheiden und das ist so zersplittert, dass es beim Thema Brexit nichts mehr entscheiden kann.

Die Gruppen der remainer, hard brexiteers und deal brexiteers stehen sich unversöhnlich gegenüber und eine Lösung ist nicht in Sicht.

Die remainer und hard brexiteers sind gegen den bisherigen Austrittsvertrag (aus gegensätzlichen Gründen)

die hard brexiteers und deal brexiteers sind gegen einen Verbleib in der EU und auch gegen einen erneuten Volksentscheid

Die Regierung ist für den Deal Brexit, die Regierungspartei gespalten.

Das Volk ist je nach Umfrage knapp für einen Verbleib oder knapp dagegen. Das Ergebnis eines Volksentscheids ist damit ungewiss.

Das einzige Szenario das aus meiner Sicht sicher ist: der Brexit kommt. Vermutlich der harte Brexit.

...zur Antwort