Bekannte "quält" ihr Pferd, was soll ich tun?

14 Antworten

Du kannst sie beim Veterinäramt melden. Die gehen dann mal nachsehen. Den Besuch zahlt sie. Und wenn die etwas beanstanden, muß sie es ändern. Wenn sie nichts zu beanstanden finden, war deine Sorge grundlos.

Ich würde Interesse zeigen und fragen, wieso sie die beiden trennt ect. Einfach nett und interessiert. Vielleicht hat sie sich dabei ja etwas gedacht. Und nachdem sie geantwortet hat kannst du sagen:,,Ach wirklich? Ich hab mal gelesen, dass das nicht gut sein soll..." und dann einfach abwarten, wie sie reagiert. Wenn sie viel Ahnung von Pferden hat, würde ich sie nicht verurteilen nach dem, was du im Internet findest. Versuche erst einmal, von ihr zu lernen und zu verstehen, wieso sie so handelt :-)

Schon alleine wegen der Fütterung sollte man beide trennen

0
@Shiraunddati

Ich habe keine Ahnung von Pferden, weshalb ich generell keinen Rat in Bezug auf Pferdehaltung gegeben habe. Ich denke nur, dass man erst einmal versuchen sollte, die Entscheidungen des anderen nachzuvollziehen, bevor man ihn anprangert. Dieser Kommentar von dir war ganz schön unnötig...

0
Also ich weiß nicht, ob quälen etwas übertrieben ist, daher die Anführungszeichen, aber ich erklär einfach mal die Situation:
Die Freundin meines Vaters ist schon ihr ganzes Leben in der Reitsportszene aktiv und ist mit ihrem Pferd auch schon auf etlichen Turnieren und kleineren Shows aufgetreten. Sie hat 2 Ställe neben ihrem Haus, in dem einen ihr Pferd und in dem anderen ein Pony, welches als Gesellschaft für das Pferd dienen soll...
Nun, das Ding ist jetzt, dass ich das Gefühl habe, dass sie ihr Pferd komplett falsch hält und es dadurch sogar schon gestörtes Verhalten aufweist. Sie hält das Pferd eigentlich immer nur im Stall (wo es aber auch auf einen Paddock mit Steinboden gehen kann, wenn es will). Obwohl auf der anderen Seite des Hauses Weiden sind (die ihr auch gehören), lässt sie das Pferd und Pony nie darauf.

Ideal ist das sicher nicht aber normal bei Sportpferden. Die kommen kaum auf eine Weide da es dort ein erhöhtes Verletzungsrisiko gibt und das Pferd somit evt länger ausfällt was einen Einnahmenverlust bedeutet

 
  Ich kenne sie jetzt schon mehrere Jahre und in dieser Zeit, wo ich ab und zu da war, hab ich das Pferd auch nur ca. 2 Mal auf der Wiese gesehen und wenn es da war, auch immer nur alleine. Und das Pony hat noch nie die Weide betreten. Das sind auch keine Vermutungen, das ist so.

Du widersprichst dich gerade. Du warst AB UND ZU da und bist dir aber sicher dass das Pferd nie auf der Weide ist. Wenn du 2h in der Woche im Stall bist – wie willst du dann beurteilen wo das Pferd die restliche Zeit ist? Evt darf es jeden Tag von 6 -8 Uhr in der Früh auf die Koppel – und um die Uhrzeit bist du nie im Stall.

 

Mir ist das damals schon komisch vorgekommen, deswegen hatte ich einfach mal über richtige Pferdehaltung recherchiert und herausgefunden, dass ihre Haltung komplett falsch ist und ihr Pferd aufgrund dessen auch schon gestört ist. Und das Pony scheint auch nicht ganz gesund im Kopf zu sein. Wenn ich nämlich das Verhalten des Pferdes mit den Beschreibungen auf den Websites vergleiche, ist das ein und dasselbe. Man merkt aber auch irgendwo von alleine, dass grade dieses Pferd nicht ganz richtig im Kopf ist... und das muss laut meiner Recherche an der Haltung liegen.

Was zeigen denn die Tiere für ein Verhalten? Entweder hast du Recht oder du hast das Verhalten z.b. auch nur falsch interpretiert…

Leider ist diese Haltungsform nach wie vor erlaubt u. es gibt genug Leute, die das sogar gut finden. Das Pferd ist immer sauber, sofort verfügbar, keine Gefahr einer Koppelverletzung, Boxenpferde sind idR menschenbezogener, es spart manchem Stallbetreiber Arbeit, Zeit um Geld, die Rechtfertigungen zu unserer eigenen Bequemlichkeit sind vielfältig.

Entweder der Eigentümer vom Pferd legt Wert auf eine artgerechte Haltung oder nicht. Bring deine Argumente dafür vor, aber wenn du die Frau nicht überzeugen kannst, dann kannst du nichts tun.

Woher ich das weiß:Beruf – Pferdewirtschaftsmeister

wenn das pony eine symptomfreie rehe hat, bringt ein einziger tag auf der weide einen neuen schub und kann auch tödlich sein. sehr viele ponys haben probleme mit dem stoffwechsel.

und das grosspferd von dem pony zu trennen und allein auf die wiese stellen geht auch nicht. weil man nämlich dann mal mitkriegt, wie sich ein pferd verhält, wenn es am rad dreht, weil es sich einsam und im stich gelassen fühlt. so ein pferd dann wieder einzufangen, ist lebensgefährlich.

wieso fragst du die frau nicht einfach mal, warum die beiden nicht auf die weide dürfen?

Woher ich das weiß:Beruf – Sachgerechter Umgang ist aktiver Tierschutz!

Hab ich schon und sie meinte, dass das Pferd sonst zu ausgelastet ist (weil sie es ja noch reiten möchte) und es außerdem kein Gras fressen sollte. Warum weiß ich auch nicht, das Pferd hat keine Krankheiten. Ach und zusätzlich meint sie, dass ein Pferd nicht oft auf die Wiese muss. Bei dem Pony könnt ich mal nachfragen.

0

Was möchtest Du wissen?