Bei den Zeugen Jehovas eintreten?

...komplette Frage anzeigen

21 Antworten

Die Zeugen Jehovas sind streng hierarchisch gegliedert. Die Sektenführung in New York duldet keinen Widerspruch. Deren Meinung wird streng doktrinär und autoritär an die unteren Ebenen weitergegeben. Die Mitglieder werden zur besseren Kontrolle von ihrem sozialen Umfeld abgeschottet. Der Umgang mit Personen außerhalb der Gemeinde ist nicht gern gesehen. Das Leben der Zeugen ist fast ausschließlich auf die Sekte beschränkt. Das Führungsmittel der Sektenführung ist in erster Linie Angst. Es wird mit der ewigen Verdammnis gedroht oder mit dem Ausschluss aus der Gemeinschaft, da keine soziale Bindung außerhalb der Sekte besteht, ist ein solcher Ausschluss von den Zeugen sehr gefürchtet.

Die Züchtigung von Kindern ist für die Zeugen übrigens ein Gebot Gottes.

Im Internet findest du noch mehr dazu,ich hoffe,dann vergeht dir dein Vorhaben!

NotSoPerfect 13.06.2011, 22:40

Danke für die vielen infos hat mir auf jeden fall schon mal geholfen :)

0
Abundumzu 14.06.2011, 00:30

Hallo NotSoPerfect

wenn Du bereits nach wenigen Minuten ein solches Pamphlet, wie es vollimleben hier zum Besten gibt, als hilfreichste Antwort deklarierst, belegst Du damit, dass Du an einer sachlichen und seriösen Antwort nicht interessiert bist.

Warum, bitteschön fragst Du dann überhaupt?

Liegt Dir eventuell nur daran, im Stil der Boulevardpresse, Schlagzeilen zu provozieren?

Und an die Adresse von vollimleben: Was Du hier publizierst ist billigster Schmierenjournalismus und ist vom ersten bis zum letzten Wort eine üble Falschdarstellung und gerichtsverwertbar nicht zu belegen.

Einer Gruppierung, auf die Deine Beschreibung objektiv zuträfe, würde man ganz sicher nicht die Rechte einer öffentlich rechtlichen Körperschaft verleihen.

Für jeden, der auch meine Insider-Meinung dazu kennenlernen möchte, habe ich hier eine ganze Reihe von Informationen:

http://www.gutefrage.net/frage/zeugen-jehovas-was-duerfen-sie-machen-und-was-nicht#answer18463594

.

1
basti4321 14.06.2011, 08:32
@Abundumzu

Hallo Abundumzu,
wo genau hat denn der Antwortende Unrecht?
Wenn Du willst könnten wir gerne darüber diskutieren. LG - B.

1
garwain 14.06.2011, 09:18
@basti4321

Hey, abundumzu ist mal wieder hier mit einer völlig überzogenen Antwort. Ich stimme dir zu, dass die Antwort als "beste" nicht gerechtfertigt ist, da sie die Frage nicht beantwortet. Es ging ja nicht darum WER die ZJ sind, sondern wie man ihnen beitreten kann.

Aber inhaltlich ist die Antwort absolut korekt. Schließe mich Basti an: Wo meinst du denn, ist in dieser Antwort eine Falschdarstellung?

0
McSteven 14.06.2011, 13:16
@Abundumzu

Ach, Abundumzu, bleib doch bitte etwas gelassener. Schau doch mal auf das Bild im Profil der Kleinen. Offenbar befindet sie sich noch in einem so zarten Alter, dass sie unsere volle Nachsicht verdinet, oder?

0
NotSoPerfect 14.06.2011, 14:35
@Abundumzu

Lieber Abundumzu,

ich kann deine antwort leider in keinster weise nachvollziehen. lass es mal meine sorge sein, was ich als beste antwort deklariere. Außerdem find ich dein kommentar sehr übertrieben. Da sind mir antworten, die deiner meinung 'falsch' sind, sehr viel lieber.

NotSoPerfect

normalerweise schreib ich solche briefe nicht sondern kann mich mit menschen normal unterhalten

0
dowas 14.06.2011, 21:45
@NotSoPerfect

Es erstaunt mich immer wieder, wie schnöde Buchstaben im Internet es vermögen, Emotionen auszulösen und sicher hier und da sogar medizinisch messbare Reaktionen (Blutdruck, ...) bewirken.

Dabei sind es doch nur Worte, die offenbar unter Vorhandensein solcher Emotionen niedergetippt wurden.

Die "beste" Antwort ist - da stimme ich zu - an der Frage daneben. In der Schule wäre das "Thema verfehlt"; aber hier ist nicht Schule. Hier bewertet weder ein Lehrer, noch ein Richter.

Die Reaktion von Abundzu wirkt da nicht besser. Dass die Antwort von vollimleben nicht nur am Thema vorbei sondern auch sachlich grober Unfug ist, bewirkt, dass Abundzu wie im Schmerzzentrum getroffen sich zum Verteidiger der Wahrheit berufen sieht. Offenbar ist Abundzu ein Zeuge, sicher mit großem Eifer - die Gelassenheit und Ruhe hat noch viel Platz sich zu entwickeln.

Zwei Streihähne haben sich gefunden. Sich gegenseitig zu lieben und zueinander freundlich zu sein ist dabei die Maxime der Zeugen wie auch aller anderer Christen und "Naturalisten", die Gott zwar negieren mögen, aber dennoch meist das Gebot der Freundlichkeit in sich tragen. Wer würde von sich sagen: "Es macht mir Spaß, andere bewusst zu ärgern!"? Warum dann.

Lieber Abundzu,Du musst weder die Wahrheit, noch Jesus selber verteidigen. das kann er gut alleine.Vertraue darauf, dass gerade solche Kommentare zu den Zeugen, wie hier als beste Antwort ausgewählt, weit hilfreicher sind als die Halbweisheit, die uns auch so oft umgibt.Wenn ein Frager wirklich an unser aller Schöpfer interessiert ist oder an den Zeugen, wird dieser sehr schnell erkennen, dass diese Vorurteile Nonsens sind. Deshalb gilt: Je mehr Unfug, also je dicker die Lügen über Zeugen, desto weniger schädlich im Ganzen. Bei richtig dickem Unfug kann sogar das Gegenteil entstehen: Der Betreffende erkennt, dass das so nicht stimmt und beginnt deshalb, selber nach der Wahrheit zu suchen. Die "hilfreichste" Antwort von Vommimleben war deshalb zwar Volldaneben, aber nicht problematisch in dem Sinne, dass man sich darüber aufregen müsste oder diese gar richtigstellen müsste. Denk mal darüber nach - vielleich kommste bei anderen Antworten dann ohne Blutdrucktabletten aus.LG Werner P.

1
vollimleben 14.06.2011, 23:03
@Abundumzu

Da ist nichts unwahr oder übertrieben.Vor diesem "Verein"kann gar nicht genug gewarnt werden!

1
GastExZJ 14.06.2011, 23:54
@garwain

"Die Zeugen Jehovas sind streng hierarchisch gegliedert." muss ich so bestätigen, an der Aussage ist nichts falsch.

"Die Sektenführung in New York duldet keinen Widerspruch."die ZJ stört am meisten das Wort "Sekte", als 2.mag man an dieser Stelle das Wort "duldet" nicht stehen sehen, im Endeffekt ist das Ergebnis so, dass andere (Lehr)-Meinungen öffentlich geäußert zu großen Schwierigkeiten führen.

"Deren Meinung wird streng doktrinär und autoritär an die unteren Ebenen weitergegeben." damit meint man Lehrmeinungen und Auslegungen im Verständnis der Bibel, die ZJ hier mögen das Wort "doktrin" nicht, da es gerne im Gegenzug für die Weltkirchen benutzt wird. Auch das Wort "streng" will man nicht hier sehen, weil die Hirten die Herde ja mit Liebe hüten sollen. Auch das Wort "untere Ebenen" mag man nicht hören, weil es den Eindruck einer Klassengesellschaft vermittelt. Fakt ist, dass die Bibel davon spricht, dass das Haupt eines Mannes der Christus ist, in der Organisation der WTG jedoch die Abstufungen, vielleicht oftmals unbewusst, sehr feinschichtiger sind. Z.B. betrachten meine betagten ZJ-Eltern eine gleichaltrige betagte Dame als Königstochter, weil deren Vater sich zu den Auserwählten 140000 der ZJ zählte. (das nur mal so am Rande). Die Aufseher/Ältesten einer Gemeinde/Versammlung müssen den Weisungen der WTG gehorsam sein und deren Instruktionen und Dienstanweisungen ohne Murren und Widerspruch ausführen. Diese werden von Kreisaufsehern und selbige von Bezirksaufsehern betreut bzw. überwacht, darüber steht dann das Zweigbüro des Landes und darüber das Zweigbüro der Weltzentrale und darüber wohl das Gremium des "Treuen und verständigen Sklaven" - somit ist letztlich die Aussage zwar nicht nett formuliert, trifft aber den Kern.

"Die Mitglieder werden zur besseren Kontrolle von ihrem sozialen Umfeld abgeschottet. Der Umgang mit Personen außerhalb der Gemeinde ist nicht gern gesehen. Das Leben der Zeugen ist fast ausschließlich auf die Sekte beschränkt. "

ZJ mögen hier das Wort "Kontrolle" und "abgeschottet", als auch wieder "Sekte" nicht. Auch "beschränkt" ist schon fast zu viel. Kinder und Jugendliche werden kraft Erziehungsrecht der Eltern abgeschottet, die anderen schotten sich von sich selber heraus gegen "die böse Welt" ab. Da es aber oftmals Singles gibt, die innerhalb der Organisation keinen Ehepartner finden, suchen einige dochmals außerhalb Kontakte und erfahren schnell eine "Zurechtweisung". Durch die vielfältigen zugewiesenen Aufgaben finden die ZJ bei Beachtung aller Anweisungen kaum Gelegenheiten, mit Nachbarn oder ehemaligen Freunden "aus der Welt" Zeit zu verbringen, und wenn, dann um eine Gelegenheit zu finden, missionarisch tätig zu werden.

"Das Führungsmittel der Sektenführung ist in erster Linie Angst."Hier stolpern die ZJ über die Worte "Führung", "Sekte","Angst". So will man es nicht verstanden wissen. Dennoch werden regelmäßig Publikationen der ZJ betrachtet, die aus früheren Tagen in der Bibel aufgezeichnet sind, um zu zeigen, was geschieht, wenn man "murrt"/Israel wegen Wasser, "rebelliert"/Korah, "offene Unzufriedenheit zeigt"/Mirijam Moses Schwester, "Verräter wird"/Judas Iskariot, "den heiligen Geist belügt"/Annanias und Saphira, "Kinder ältere Menschen auslachen"/Bären fressen Kinder, "selber entscheiden was Gut und Böse ist"/Adam und Eva - Sündenfall ewiger Tod, "Unzüchtiges Verhalten"/Sodom und Gomorra, "nicht auf die Warnung der ZJ hören"/Sündflut in Noahs Tagen.Somit ist ganz klar, dass man ständig diese Ängste füttert, sterben zu können (u.v.m.)

"Es wird mit der ewigen Verdammnis gedroht oder mit dem Ausschluss aus der Gemeinschaft, da keine soziale Bindung außerhalb der Sekte besteht, ist ein solcher Ausschluss von den Zeugen sehr gefürchtet."Hier stören sich die ZJ an dem Wort "Verdammnis" und "gedroht". Man nutzt lieber das Wort "2. Tod" und gelegentlich "Tod im Feuersee" bzw. auch ewiger Tod und Nichtexistenz. Die Hinweise auf "fehlende soziale Bindungen" wollen die ZJ grundsätzlich nicht gelten lassen bzw. argumentieren dann damit , dass der Ausgeschlossene selber schuldig sei, die anderen die treu bleiben würden, handeln gemäß Gottes Anweisungen.

"Die Züchtigung von Kindern ist für die Zeugen übrigens ein Gebot Gottes"man hört und liest es immer wieder, offiziell aber wird es so erklärt, dass Züchtigung nichts mit buchstäblichen Schlägen zu tun hat, sondern mit Ermahnungen und Zurechtweisungen und angemessenen Strafen.

Alles in Allem, sind also kein falschen Behauptungen in dem Kommentar enthalten gewesen, sondern lediglich Wortwahlen, die die ZJ in Rage bringen.

1
jochrisch 03.04.2013, 21:47
@vollimleben

ich würde dir noch mehr daumen hoch geben lieber VOLLIMLEBEN aber leider geht nur einer

0
Befra1980 15.06.2011, 17:11

Diese Antwort ist der Oberschmarrn!

0

Nach bestem Wissen und Gewissen kann ich Dir sagen, dass Du bei den "Zeugen Jehovas" nicht die Freiheit der Kinder Gottes findest, sondern krank machende Gesetzlichkeit.

Du kennst ja den Spruch "wer lügt, verkauft sich dem Vater der Lüge"?

Eine Religionsgemeinschaft, die meint "Wir sind schlauer, als die Bibel" und Fragen beantworten will, die laut Bibel vorerst nicht beantwortet werden und Jesu Aussagen diesbezüglich ignoriert, dann den Irrtum nicht bekennt, sondern mit Lügen und Manipulation deckt, kann kein Segen sein.

Bei Religionsgemenschaften gibt es immer auch "kritische Aussagen" die bei kritischer Betrachtung sich als Behauptungen erweisen.

Allerdings habe ich meine Zweifel, dass man die Gegenargumente gegen die Wachturmreligion entkräften kann. Zumindest nicht, wenn man darauf verzichtet, die Bibel komplett umzudeuten.

Leider wurde die hilfreichste Antwort viel zu schnell bestimmt, ohne auf weitere Antworten zu warten. Das ist schade. Deshalb von mir nur kurz ohne lange Begründung: Ich würde zu diesem Schritt abraten, denn du kommst da ganz schwer und nur unter großer seelischer Belastung wieder raus. Vor allem sei dir dabei klar, dass damit dein gesellschaftliches Leben zu Ende ist, denn das gibt es danach nicht mehr!

NotSoPerfect 14.06.2011, 16:47

Aber das war nicht meine Frage.

0
Matzko 17.06.2011, 14:49
@NotSoPerfect

Das weiß ich, aber da du bereits eine für dich zufriedenstellende Antwort erhalten hast, denn du hast ja bereits aus den Antworten schon die hilfreichste für dich ausgesucht, ist es also nicht mehr notwending noch weitere ausführliche Antworten zu geben. Durch deine Auswahl kann es keine bessere mehr geben. Das ist doch logisch!

0

man kann bei den ZJ nicht einfach beitreten.Zur Zeit der Urchristen reichte ein wenig Erkenntnis, Gottglauben und Glauben an Jesus, wie dem ätiopischen Kämmerer (andere sagen Eunuch), dass eine Rede von Phillipus genügte, um getauft werden zu können.Manche Religionsgemeinschaften wollen angeblich sehr auf Nummer Sicher gehen, dass sie die Richtigen geeigneten Personen in ihrer Gemeinschaft haben, so auch die ZJ.Wenn man nicht besucht wird, kann man nach welchen in den Fußgängerzonen Ausschau halten, und wenn man keine findet, sich direkt an das Büro in Selters (Taunus) wenden, bzw. über das Internet auf sich aufmerksam machen.Dann bekommt man in absehbarer Zeit ganz sicher Besuch, die Besuchenden setzen aufgrund der Anfrage schon mal ernsthaftes Interesse für deren Religion voraus und versuchen dann allmählich, Veröffentlichungen/Publikationen der ZJ mit dem Interessierten durchzusprechen und dann anhand von Fragen und Veranschaulichungen die Denkweise festzustellen und meistens durch Wiederholungen zu ändern.Es wird vom Interessierten dann erwartet, dass er alle Zusammenkünfte besucht, sich regelmäßig auf diese Zusammenkünfte vorbereitet, in der Bibel und den Publikationen liest, sich auf die nächsten Treffen vorbereitet, Unmoralische Handlungen aufgibt, ggf. das Rauchen beendet, kein Trinker oder Drogenabhängiger mehr ist, uneheliche Beziehungen aufgibt oder ehelicht, finanzielle Ordnung in ggf. vorhandenes Chaos bringt, aus einer anderen Religion, falls so, austritt, aus Geheimbünden oder Banden/Gangs, falls so, austritt, aufhört Weihnachten und Geburtstag zu feiern, in anständiger Bekleidung rumläuft und sich selber pflegt (Haare männlich bzw. weiblich, Männer rasiert oder gepflegter Bart) falls noch nicht vorher so, Liebe zu Mitmenschen muss entstehen, man muss sehen, dass derjenige das Böse und Schlechte meidet, Glauben an Gott und an Jesus ausübt, zu Gott betet, die Wohnung sollte einen geordneten Eindruck vermitteln, die Sprache freundliche und der Umgang freundlich sein, ...... dann kann man sich am Predigtdienst an den Türen beteiligen, später auch im Straßendienst, wenn das alles zur (optischen) Zufriedenheit der Gemeinde gefällt, kommen Taufanwärterfragen, die mit einem führenden ZJ der Gemeinde durchgearbeitet werden, und wenn dieser dann der Auffassung ist, dass der Interessierte geeignet wäre, kann beim nächsten Kongreß (größere Ansammlung der ZJ) alle Halb Jahre die Taufe durchgeführt werden. Dann ist man bei denen aufgenommen. Für einen Außenstehenden, frischen, neuen Interessierten ist das zumeist gängige Praxis - obgleich auch hier sehr oft bei körperlicher Unreinheit, unordentlicher Wohnung, und ähnlichen Dingen Augen zugedrückt werden, damit man eben doch Wachstumszahlen hat.


Für hineingeborene Kinder und dort aufgewachsene Jugendliche kommt dagegen der Druck zur Taufe und der Zugehörigkeit (Abgeschieden vom Rest der Welt) direkt durch die Erziehung der Eltern, der Gleichaltrigen ZJ, der Gemeinde, den Führern der Gemeinde und den Führern auf den Kongressen. Und hier läuft irgendwas schief. Und wenns dann für den Betreffenden schief gelaufen ist, wird er sogar von der Familie ausgestoßen und geächtet.

McSteven 14.06.2011, 13:07

Bis auf die letzten 2/3 Sätze ist das wenigstens mal eine Antwort, die sich direkt mit der Frage beschäftigt. Daran sollten sich die vielen Schmierfinken - aber auch die allzu schnell aufgeplusterten Zeugen - ein Beispiel nehmen. Tatsächlich kommt man bei den ZJ schwerer rein als raus. Bevor sich jemand entschließt, ein ZJ zu werden, hat er mehrere Monate mit einem ZJ seines Vertrauens einen persönlichen Biblekurs gemacht, die Bibel und Gott kennen gelernt und kann dann vergleichen, ob das was er in der Bibel findet mit den ZJ übereinstimmt. Wenn er persönlich zu dem Schluss kommt, das sei so und den Wunsch hat, nach der Bibel zu leben, kann er sich als ZJ taufen lassen und gehört dazu.

Den angebl. Druck, den GastExZJ zu bemerken glaubt, gibt es m.E. nicht. Die Zugehörigkeit und Taufe ist immer jedem Einzelnen - auch Jugendlichen - überlassen. Manche sind sich halt früher, andere erst später sicher. Wenigstens taufen die ZJ keine wehrlosen kleinen Kinder.

1

Wer von euch weiß den wirklich etwas über die Zeugen jehovas ist hier wenigsten einer der sie näher kennt ...Lieber NotSoPerfect ich wurde als Zeuge jehovas erzogen ...16 jahre lang nach deiner frage her hast du dich schon entschieden das du es willst oder ? ... Ihr sollt nicht eine Hetz rede erstellen sondern auf die frage antworten ...Zeugen Jehovas sind nicht scientology die dir das geld aus der handreißen .. es ist tatsächlich kostenlos und wird über freiwillige spenden finanziert ( die betonung liegt auf freiwillig ) ich hab es nie erlebt das jemand gezwungen wird ...Ich kann nichts negatives berichten ich kenne nun beide Seiten das leben des Gläubigen und das des Nicht gläubigen ich etnschied mich für letzteres ..das soll aber nicht deine entscheidung anzweifeln ...jeder macht das für sich selber aus ob er gläubig ist oder nicht ....zu deiner Frage Man trifft sie z.B auf der straße an ..oder du informierst dich über eine Versammlung in der nähe ( keine sorge sie werden dich sicherlich freundlich aufnehmen und um dich kümmern) du wirst ein Studium absolvieren ...( auch hier keine Sorge das dauerte keine Jahrzente aber sie wollen sicher gehen das nicht einfach nur aus einer laune haraus sie aufsucht um freunde zu finden oder so ...man wird sich um dich kümmern das versprech ich dir...!

Du kannst da einfach hingehen. Zeugen Jehovas sind keine Sekte und so verlangen kein Geld. Ich bin selber Zeugin Jehovas das sind alles Vorurteile. Wir versuchen einfach nur nach der Bibel zu leben ... Und du kommst wenn du aus der Religion raus wann und wie du möchtest. Meine Schwester ist auch ausgetreten und es gab keine Probleme.

Wenn du dir nicht mal im Klaren bist, wie du bei denen eintreten kannst, wirst du dich sicher nicht ausreichend darüber informiert haben und würde es an deiner Stelle lassen. Um so eine "schwerwiegende" Entscheidung zu treffen, muss man sich vorher informieren und auch mit denen sprechen... Da hättest du dann sicher erfahren, wie das Ganze von statten geht und müsstest hier nicht fragen... Also lass es (vorerst) sein und hol dir Informationen, wenn du über sowas nachdenken tust!!!

Warum willst Du das tun?

Weißt Du worauf Du Dich einlässt?

Normalerweise kommen die "Zeugen Jehovas" an Deine Tür...kriegen mit, dass Du Dich belatschern zu lassen scheinst... und rücken Dir dann bis mehrmals wöchentlich auf die Pelle..

Seltsam, dass Du da also fragen musst

Zweitens: Der Austritt, wenn Du irgendwann mal denkst, das ist doch nicht das Richtige für Dich.... ist sehr schweirig.

Psychterror kann man das schon nennen. Du wirst von den Ältesten aufgesucht, Freund ewerden beeinflusst.. Du wirst angekapselt... Junge Junge... ich habs bei meiner "Ex" erlebt

Und glaub mir, ich dachte ich wäre stark!

Solltest Du Mitglied der "Zeugen Jehovas" werden... wirst Du dazu gedrängt werden, alle alten Freunde aufzugeben, Deine Familie... Arbeitskollegen..

Was Du isst trinkst, Fernsehschaust... wird bestimmt... Du gehst zum Predigen von Haustür zu Haustür... und zum Wachtturm verkaufen ins Eck vom Einkaufszentrum.

Und da wirst Du kaum gefragt, ob Du willst oder wann Du Zeit hast...

Das wird Dir aber keiner sagen... aber wenn Du es nicht glaubst sprich mit unabhängigen Sektenbeauftragten der Kirche... das geht auch übers Telefon...

Warum engagierst Du Dich nicht in Deiner Kirchengemeinde - egal ob evangelisch oder katholisch... geh ins Taekwondo.. lerne praktische Buddisten kennen... es gibt so viel anderes, wo Du Deine Bestimmung finden kannst

Willst Du wirklich immer noch zu den "Zeugen Jehovas"??

Schönen Abend wünscht Norbert

NotSoPerfect 13.06.2011, 22:48

Ich danke dir für die Antwort und trotzdem verstehe ich den ganzen Aufruhr wegen einer Frage nicht :) ich habe lediglich gefragt wie man eintreten kann, da die zeugen jehovas noch nie bei mir geklingelt haben oder ich sie in der stadt gesehen habe. ich beabsichtige nicht ihnen beizutreten.

0
norbert9014 13.06.2011, 22:52
@NotSoPerfect

Nun- der erste Gedanke ist: "Da will jemand rein".. daher die ganzen Reaktionen

Klar, du hast nur eine Frage gestellt- aber eben nicht präzise genug

Ich bin jedenfalls sehr erleichtert, dass Du mit diesem Gedanken doch nicht zu spielen scheinst

Auch wenn ich Dir hier nicht kenne - ich war doch in Sorge um Dich

Ist ´ne anstrakte Welt hier ;-D

0
garwain 14.06.2011, 09:28
@Felixie1

@Felixie1

Die Zeugen Jehovas sind eine gefährliche Sekte,

...die Familien zerstören,

... bestimmte Medizinische versorgung ablehnen und Kinder sterben lassen,

... ein Paradies für Kinderschänder bieten

... Frauen unterdrücken

... keine persönliche Meinung, eigenständiges Denken und Individualität zulassen

... Psychoterror gegen Ehemalige ausüben

... mit ihrer eigenen gefälschten Bibel Regeln aufstellen

... jedem Mitglied einer Gehirnwäsche unterziehen

... und vieles negatives mehr .....

0
jochrisch 03.04.2013, 21:50
@Felixie1

Angst ist glaube ich das Falsche wort

Die Leute haben einfach mitleid mit den Menschen die sich darauf eingelassen haben und möchten nicht dass noch mehr Menschen auf die Sekte herreinfallen...

0
Christa251248 13.06.2011, 23:06

@Norbert, ich danke dir für deinen ausführlichen und sehr informativen Bericht.Du hättest wirklich in meinen Augen die Hilfreichste Antwort verdient. LG

0
norbert9014 13.06.2011, 23:16
@Christa251248

Danke... kannst mir ja ein Kompliment machen... :-D

Schönen Abend erstmal- ich geh jetzt ins Bett, ist ja schon wieder fast morgenSleep well

Norbert

0

Dich, der du noch nicht gehorsam den Anordnungen des Wachtturms folgst, möchte ich warnen! Jeder Buchkauf und jede Studienstunde der Literatur der Zeugen ist ein Glied einer mächtigen Kette, die sich unmerklich um deine Seele schlingt und dich schließlich an einen Herrn fesseln wird - die Wachtturmgesellschaft. Von ganzem Herzen bitte ich dich, lass dir mein unheilvolles Erleben mit den Zeugen zur Warnung dienen!

Quelle: http://www.gnade.de/index_l/sonstiges/s1/s023.htm

Den kompletten text bitte lesen, habe nur das Ende kopiert :D.

McSteven 14.06.2011, 13:11

Das hast Du ja hier nicht ohne Pathos vorgetragen. Ich zweifel mal trotzdem an der Authentizität Deiner angeblichen Erfahrungen. Du hast nämlich einen ziemlich blöden Fehler eingebaut: bei ZJ kann man gar keine Bücher kaufen und das ist schon seit mind. 25 Jahren so. Also alles nur Hetze?

0
dowas 14.06.2011, 21:47
@McSteven

ich hab oben was dazu geschrieben.

Trotzdem gut, hier sachlich darauf hiinzuweisen, dass SÄMTLICHE Literatur bei den Zeugen KOSTENLOS abgegeben wird.

1
GastExZJ 14.06.2011, 23:04
@dowas

tut mir leid, widersprechen zu müssen. Selbst in der NWÜ steht in Jesaja 55,1:"Heda, all ihr Durstigen! Kommt zum Wasser! Und die ihr kein Geld habt, kommt, kauft und eßt. Ja kommt her, kauft Wein und Milch sogar ohne Geld und ohne Kaufpreis"

Das bedeutet, man kann etwas kaufen, auch wenn es kostenfrei abgegeben wird.Die Literatur wird an der Haustüre nicht als Geschenk angeboten, auch nicht als Leihgabe.

Des weiteren ist die kostenfreie Abgabe nicht in allen Ländern der Welt eingesetzt worden; überwiegend in den wohlhabenderen Ländern, wo die Möglichkeit der ausreichenden Geldspende gegeben ist, wird kostenlos verteilt, in anderen ärmeren Gegenden nicht. Daher ist die globale Aussage "von SÄMTLICHE Literatur" nicht korrekt.

0
GastExZJ 14.06.2011, 23:17

ich habe den Text gelesen, es gibt im Netz irgendwo auch den vollständigen Bericht als PDF-Datei zum Download.das ist sehr glaubwürdig erzählt.

Aber dies als Kommentar so reinzubringen, wäre mit Einleitung besser gewesen, wie man an den Reaktionen der ZJ sehen kann. Es ist das Zitat eines um 1905 geborenen, der heute vermutlich nicht mehr am Leben ist, und der in den Anfangsjahren der Gründung von ZJ in Deutschland ordentlich mitgewirkt hat. Unter diesem Gesichtspunkt ist die Aussage "Buchkauf" absolut zutreffend und korrekt.

0

Es ist genauso schwer da rein zu kommen wie raus.Zuerst musst du ein "Bibelstudium" durchführen, was aber weniger die Bibel nutzt sondern eigene Lehrbücher. Dort musst du einfach nur Fragen beantworten, die im Buch vorgedruckt sind, und dessen Antworten ebenfalls in dem entsprechenden Absatz zu finden sind. Damit prüfen sie, ob du "indoktrinierbar" bist. Gibst du die Antworten so, wie sie es hören wollen, und wie es im Buch steht, dann kanns losgehen. Fragst du aber zu viel und möchstest bestimmte Dinge anderweitig bewiesen haben, so werden sie oft sogar aggressiv, wenn du das zu lange tust. Es wird erwartet, dass du alles so glaubst, wie man es dir erzählt. Nachfragen und Hintergrundwissen oder weitere Infos zu beschaffen ist tabu, nur die Wachtturm-Schriften gelten als Referenz.

Nach einer Weile wirst du eingeladen in die Zusammenkünfte mitzugehen. Der "Studienleiter" wird vorher bereits darauf geachtet haben, dass er immer andere Begleiter dabei hat, damit man schon mal ein paar Mitglieder kennenlernt und sich direkt heimisch fühlt wenn man den Saal betritt.

Wenn du dieses Buch durch hast und regelmäßig mit in ihre Gottesdienste (Zusammenkünfte) gehst, wird man dich zur Taufe drängen wollen. dabei werden dir wieder in drei Sitzungen von drei verschiedenen Ätlesten ein paar vorgedruckte Fragen gestellt, deren vorgedruckte Antworten du bereits vorher sehen kannst. es ist also nichts weiter als auswendig lernen. Mit einem Bibelstudium hat das nichts zu tun. du wirst nur einzelne Texte eingetrichtert bekommen, die ihre Lehren anscheinend stützen. Diese Texte baut man in Gespräche einfach mti ein und schon denkt der bibelunkundige der einem gegenüber sitzt, dass man Ahnung hätte. Dabei kennen Zj die Bibel nur in den seltensten Fällen wirklich.

Kurz vor der Taufe wirst du bereits für das Predigen geschult, was nach der Taufe deine Pflicht ist. Je nach Ort wird dies merh oder wengier kontrolliert was die Menge betrifft. Du bist aber verpflichtet jeden Monat einige Stunden zu predigen und musst dazu auch einen monatlichen Bericht abgeben.

Sobald du eine Zeit lang getauft bist, wirst du regelrecht fallen gelassen und bist auf dich gestellt. Hast du weitere Fragen, musst du dies selbst erarbeiten, was soviel heisst wie Wachtturmausgaben durchzublättern.

In jedem Fall ist dies sehr gefährlich, da man unbewusst manipuliert wird und sein eigenes denken aufgibt. (siehe beste Antwort)

Sie werden sich über dich freuen. Du darfst dann demnächst in Fußgängerzonen den "Wachtturm" verteilen und an fremden Haustüren klingeln, um für die Zeugen Jehovas zu werben.

Lass sie das nächste mal einfach rein, wenn sie bei dir klingeln. Die werden schon die richtigen Formulare dabei haben ;)

jochrisch 03.04.2013, 21:52

wtf !!!nein!!!

nicht das sie das noch macht

0

Die werde sich schon um dich kümmern^^.

Lieber gar nicht!

Es ist mehr eine Sekte. Um zu Gott zu gehören, musst du NIEMANDEM auf dieser Welt beitreten. Lies mal die Bibel, und erst danach seh dich bei den Zeugen Jehovas um, wenn´s sein muss.

Gruß, Tobber.

Ich freu mich darauf das du morgen an meine Tür klingelst.

Was stellst Du Dir unter den Zeugen Jehovas vor,wenn Du eine so seltsame Frage stellst?

Und wenn du aus dieser Sekte wieder raus willst, dann hast du ein Problem!

IchBinAnonym200 26.03.2014, 20:01

Ich weiß gar nicht wie ihr alle darauf kommt das wenn einmal jemand ein Zj ist er da nicht mehr rausgelassen wird?! Alles was ihr schreibt habt ihr nur irgendwo von Leuten gehört... Vielleicht solltet ihr euch einfach mal mit jemandem Unterhalten der ein Zj ist und die Wahrheit erfahren

0

Man bringt sich in Sicherheit vor denen.

Jaja, Gäste jederzeit willkommen. Geh nur...^^

Tu das nicht,die wollen nur Dein Geld und zwar alles.Das ist eine Sekte,da kommst Du nie wieder raus.

IchBinAnonym200 26.03.2014, 19:56

Wir nehmen von NIEMANDEN Geld!!!! Wir haben noch nie jemandem Geld abgeknöpft noch werden wir! Alles was wir machen, drucken, bauen usw wird allein durch Spende finanziert

0

Was möchtest Du wissen?