Bakterien auf Ungewaschenen Kartoffeln o.ä.

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Alle Keime, die im Boden vorkommen, besonders Darmkeime wie E Coli in der EHEC Variante, Salmonellen, viele Kokkenarten, Tetanus....

Die Gefahr kommt weniger vom direkten Verzehr der Erde, "Dreck ist gesund", sondern von der unbemerkten Kontamination von Fleisch oder Milchprodukten, die dann als Nährboden dienen. Die erste Million verdauen wir immer prima, aber die Stoffwechselprodukte von zig Milliarden sind ein Problem.

0

Auf Kartoffeln können grundsätzlich die gleichen Bakterien auftreten wie auf allem ungewaschenem Gemüse. Da aber die Kartoffeln vor dem Verzehr in der Regel gekocht / gebraten / frittiert oder anders hitzebehandelt werden, sollten die bösen Bakterien danach eigentlich abgetötet sein, so dass sie keinen Schaden mehr anrichten können.

Willst du mir nun Tränen in die Augen Treiben?

Zähl doch einfach ein zwei Gefährliche auf, dan wär ich ja schon Glücklich...

Gut Erkannt! Man kann Kartoffeln auf viele weisen Veredeln.

Trotzdem, danke für die Anmerkung mit der Hitzebhandlung, sollte nicht außer acht gelassen werden bei dieser Frage.

0

kartoffel wird normal gekocht,deshalb können dir die bakterien eigentlich egal sein,salat wächst im selben dreck und wird gewaschen,also welche todesängste hast du

Wie wäre es mit einfach Frage bantworten? Ist dies zu viel verlangt? Ich brauche keinen möchte-gern Psychologen sondern Antworten auf meine Frage! Sie hat einen Sinn, und wurde bewusst gestellt.

  1. Mich plagen keine Todesängste.
  2. Es gibt Gerichte mit NICHT wärmebehandelten Kartoffeln, um die es Hauptsächlich in dieser Frage geht, jedoch ist diese Hintergrund-Geschichte unnötig und wurde daher nicht mit erwähnt.
  3. Wird Blatt-Salat geschält? Wär mir neu!
0

Was möchtest Du wissen?