Angst vor HPV Impfung?

7 Antworten

Hi liebe Laura :-)

Es gibt immer wieder Kommentare oder Berichte über Nebenwirkungen zu dieser Impfung, das ist richtig. Einige mögen stimmen, aber oftmals kommen solche Berichte auch von Impfgegnern, die generell gegen Impfungen sind. Prinzipiell ist die HPV-Impfung aber eigentlich genauso ungefährlich wie alle andere Impfungen auch. Ein kleines Minimalrisiko hat man grundsätzlich bei jeder Impfung, die Wahrscheinlichkeit aber an der Krankheit zu sterben, gegen welche man sich impfen lässt, ist weitaus größer. So natürlich auch die Gefahr, einmal an Gebärmutterhalskrebs zu erkranken. Das vergessen viele Impfgegner immer wieder.

Ich habe die Impfung vor ein paar Jahren übrigens auch machen lassen. Und es ist absolut gar nichts passiert ;-) Der Arm tut einem danach zwar zwei bis drei Tage weh, aber auch das geht vorbei und ist bei anderen Impfungen ja nicht anders. Sonst gab es absolut keine Nebenwirkungen. Ich kann dir die Impfung also nur empfehlen machen zu lassen, einfach weil sie sehr wichtig ist und dich später vor den fiesen Krebsviren schützen wird.

Wenn du noch Unsicherheiten oder Bedenken hast, dann lasse dich hierzu am besten einmal von deinem Kinderarzt, Hausarzt oder Frauenarzt beraten. Dieser wird dir sicherlich alle Vor- und Nachteile der Impfung ausführlich erläutern können. Wobei er aber sicher mehr Argumente für die Durchführung einer Impfung auflegen wird.

Ansonsten kann ich summersweden nur zustimmen, die alles schon sehr schön erklärt und erläutert hat :-)

Ich hoffe, dass ich dir ein bisschen helfen konnte und wünsche dir alles Gute! Solltest du noch Fragen haben oder Hilfe benötigen, kannst du mir natürlich auch gerne jederzeit eine Freundschaftsanfrage schicken und mir dann eine persönliche Nachricht senden :-)

Liebe Grüße

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Das ist ein Totimpfstoff. Da kann so gut wie nichts passieren.

1
@iQhaenschenkl

stimmt nicht, hier mal einige Fälle:

"Dem US-amerikanischen Meldesystem VAERS wurden zwischen Juli 2006 und Oktober 2007 3461 Nebenwirkungen nach der Verabreichung von Gardasil gemeldet, darunter 347 ernsthafte Störungen. Unter den gemeldeten Beschwerden sind Kopfschmerzen, Gelenkschmerzen, Schwindel, vorübergehender Sehverlust, Sprechstörung, Kollaps, Gefühlsstörungen, Gesichtsmuskellähmung, Guillain-Barré-Syndrom und Krampfanfälle. Bei 18 Frauen, die versehentlich während der Schwangerschaft geimpft wurden, kam es zu Komplikationen

Elf Mädchen und Frauen im Alter von 11 bis 19 Jahren starben mittlerweile in den USA in unmittelbarem Anschluss an die HPV-Impfung.

Im September 2007 wurde im Klinikum Bremen-Ost eine 18jährigen Frau aufgenommen, die drei Tage nach der zweiten HPV-Impfung an einer schweren Gesichtsnervenlähmung (Miller-Fischer-Syndrom) erkrankte.

Dem Paul Ehrlich Institut lagen bis August 2013 bereits 5 Todesfälle und 33 Fälle an Multipler Sklerose nach Gebärmutterhalskrebsimpfung vor."

https://www.impfschaden.info/krankheiten-impfungen/geb%C3%A4rmutterhalskrebs/impfung.html

hier eine Datenbank mit weiteren gemeldeten Impfschäden:

https://www.impfschaden.info/impfsch%C3%A4den/impfschadensdatenbank.html?impfung=Geb%C3%A4rmutterhalskrebs&age=Alle&geschlecht=Alle&land=Alle&ausgang=Alle&einweisung=Alle&vollsuche=

0

Die HPV impfung von gardasil hat einen Recht neuen Wirkmechanismus zur anregung der Entwicklung von Antikörpern!

Daher kannst du diese Impfung nicht mit alten Impfungen vergleichen. (Ist außerdem auch Totimpfstoff)

Quelle: https://www.ema.europa.eu/en/documents/product-information/gardasil-epar-product-information_de.pdf

Gardasil ist ein adjuvierter, nicht infektiöser, rekombinanter, tetravalenter Impfstoff, der aus

hochgereinigten virusähnlichen Partikeln (VLPs) des Hauptkapsidproteins L1 der HPV-Typen 6, 11,16 und 18 hergestellt wird. Die VLPs enthalten keine virale DNA und sind daher nicht in der Lage, Zellen zu infizieren, sich zu vermehren oder Erkrankungen hervorzurufen.

siehe auch: https://flexikon.doccheck.com/de/Spaltimpfstoff

Das steht bei Gardasil 4..

Würde dir aber Gardasil 9 empfehlen.

Woher ich das weiß:Recherche

PS: Meine erfahrung mit Spaltimpfstoffen ist ausschließlich gut!

0

Zuerst: die Wahrscheinlichkeit von schweren Nebenwirkungen ist bei der HPV-Impfung auch nicht größer als bei Tetanus.

HPV ist so eine Sache: das sind Viren, die Krankheiten und auch Krebs auslösen. Das Problem ist, dass 3/4 aller Erwachsenen sie in sich haben und damit auch übertragen können. Viele leben ihr Leben lang mit den Viren, ohne jemals krank zu werden. Aber man kann halt auch Krebs davon bekommen.

Meistens infiziert man sich damit beim ersten Sex. HPV gehört nicht zu den klassischen Geschlechtskrankheiten. Auch ein Kondom schützt nicht! Aber man kann sich auch durch einen einfachen Händedruck infizieren. Daher kann man nicht sagen, wenn es für beide das erste Mal ist besteht keine Gefahr. Man kann dennoch infiziert sein.

Ich habe noch einen Vergleich für dich, vielleicht hilft er ja: HPV kann Krebs auslösen. Logischerweise kann das schwere Folgen haben. Diese Impfung kann dich zumindest vor dem Krebs schützen, der durch die geimpften HP-Viren ausgelöst werden würde. Wenn du dich nicht impfen lässt, ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass du mit von HPV ausgelösten Krebs zu kämpfen hast, als dass du schwere Komplikationen bei der Impfung hast.

Meine Geschichte würde ich dir gern noch erzählen: ich bin 21. Damit gehöre ich zu den letzten Jahrgängen, die noch nicht standardmäßig geimpft wurden. Ich wusste ehrlich gesagt gar nicht, dass es HPV überhaupt gibt und vor allem nicht, dass man sich impfen kann. Bis ich schließlich an der Uni Mikrobiologie hatte und auch HPV besprochen wurde. Ich musste mich also damit beschäftigen. Schlussendlich dachte ich dann, dass ich mich schon impfen lassen sollte. Diese Idee ist jetzt mittlerweile über ein Jahr her und ich bin immer noch nicht geimpft. Warum? Weil ich die Impfung komplett selber zahlen muss und immer noch spare. Alle Spritzen zusammen kosten über 600€, für Studenten ist das viiiel Geld. Mit Unterstützung der Familie ist mittlerweile genug Geld für zwei Spritzen da. Ich weiß aber nicht, wie ich die dritte finanzieren soll. Wenn ich die Chance hätte, auch nur einen Teil gratis zu bekommen, würde ich zugreifen.

Übrigens: wenn du Beiträge im Internet ließt, bedenke immer, dass nur die was schreiben, bei denen es nicht optimal lief. Bei ein paar gab es also Probleme, doch übersieht man dann gerne die 100.000de, bei denen alles in Ordnung war.

Schlussendlich musst du diese Entscheidung treffen. Ich würde dir dazu raten. Aber am besten gehst du mal zu deinem Hausarzt und fragst, was er tun würde.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Studium, Boku + Vet Wien

Geh zu deinem Haus/Kinderarzt und lass dich aufklären und beraten!

Den kannst du diese Fragen alle stellen und deine Ängste erläutern und dann entscheiden was du machst.

Hab ich sogar schon erledigt und nächste Woche habe ich nochmal einen Termin bei einer anderen, ich bezweifle aber, dass mich das in meiner Entscheidung so viel weiter bringt..

0
@La2ur8a4

Dann stellst du die falschen Fragen:

Z.b. wie häufig sind diese Nebenwirkungen? Was sind überhaupt die Nebenwirkungen? Welche sind die häufigsten?

Wie wahrscheinlich ist es, dass du an Gebärmutterhalskrebs erkrankst ohne Impfung?

Wer ist Überträger von HPV?

Was für eine Art Impfung ist es? Wie funktioniert sie?

1

wenn du so unsicher bist, dann lass es . das bauchgefühl ist immer das sicherste.

In diesem Fall nicht!

1
@iQhaenschenkl

doch auchin diesem fall heutzutage wird gegen alles und jeden geimpft das muss keiensfalls sein und dies gebährmutterhalskrebsimpfungen sind nun mal keien kleinigkeit für die mädchen und ob sie wirklich wirken weiss man auch noch nicht mal !gnaze generationen sind nich tgeimpft worden und haben es auch überlebt

0
@eggenberg1

Meine Frau arbeitet in der Palliativmedizin und weiß genau, wie viele Junge Frauen daran sterben! Alleine in meinem Bekanntenkreis sind drei Frauen jung daran Verstorben, weil es die Inpfung noch nicht gab! Die Rate ist unerträglich hoch und überhaupt nicht nötig!

0
@iQhaenschenkl

ich pers, hane davon nochnie gehört ,das ein mädchen dran verstorben ist ,und ich habe viel mit jungn frauen zu tun !kommt wohl auch immer auf die sichtweise drauf an wobei natürlich jeder tod in so jungen jahren unnütz und hoffentlch vermeidbar ist.

0

Was möchtest Du wissen?