nein

Mein Bruder ist Asperger, daher weiß ich genau was es heißt, mit einem Asperger zusammenzuleben. Ich habe schon genug zurückstecken und Rücksicht nehmen müssen, auch psychische Folgen/Schäden sind aus der Situation entstanden. Daher kommt noch ein Asperger in dem Ausmaß meinem Leben nicht infrage.

Das klingt für viele ziemlich hart. Diese Ansicht ist allerdings eine Folge von teilweise sehr schweren Zeiten, die einen als Kind/Jugendlichen natürlich noch einmal ganz anders prägen.

Schon vor langem hat man mir vorgeschlagen, ob ich nicht einen Beruf ergreifen möchte, wo ich speziell mit Aspergern zutun habe. Da ich mit einem Betroffenen aufgewachsen bin, habe ich natürlich ein ganz anderes Gefühl für die Situation. Jedoch ist das bewusste Abgrenzen von jeglicher Form von Autismus bei mir ein Selbstschutz. Ich habe genug durchgemacht deswegen. Ganz weg davon kommen kann ich wegen meinem Bruder nicht, ich kann mich aber mittlerweile anders vor den Folgen schützen.

...zur Antwort

Er ist nur bei der ersten Hälfte dabei und dann in der letzten Folge wieder. Grund dafür war eine Terminkollision vom Schauspieler. Der hätte eigentlich zu der Zeit Maze Runner 3 drehen sollen, wurde dabei aber verletzt, wodurch sich alles verschob.

...zur Antwort

Gut und billig? Das klappt schon einmal nicht.

Ein Haus für 200.000€ ist schon schwierig. Dann noch in Wien/Umgebung und in der Größe, unmöglich.

...zur Antwort

Wie wären die Kosten beim Tierarzt bei einer Katze (Prellung/Verstauchung/ eventuell Bruch)?

Hey Leute,

ich habe folgendes Problem. Meine Katze ist vor paar Tagen verschwunden und wir haben sie 2 Tage später draußen gefunden. Ihr ging es an sich gut und hat direkt gefressen (sie ist eine Hauskatze). Doch dann haben wir gemerkt dass sie humpelt und wir können zu 100% sagen dass sie von der Terrasse gefallen ist (4 Stock). Als dies geschah war ich nicht zuhause und ich habe sonst IMMER aufgepasst doch diesmal hat meine Familie einfach versagt. Wie gesagt, sie humpelt aber frisst, trinkt und schnurrt also sie verhält sich wie davor, also denke ich dass die Schmerzen nicht so stark sein müssten (natürlich will man dies nicht unterschätzen). Sie hebt ihr hinteres rechtes Bein und man merkt dass die kleine sich schont. Zuerst haben wir ihr ein Verband umgelegt und es ist besser geworden. Ich würde gerne zum Tierarzt und es untersuchen lassen, ich habe zwar das Geld aber ich brauche es da hohe Kosten aufgrund meines Studiums auf mich zu kommen und ich MUSS das Geld an sich behalten (700€). Ich hatte vor kurzem einen Job aber ich war gezwungen dort zu kündigen! Von meinen Eltern kriege ich 0 Unterstützung, so war es schon immer dass ein f*** darauf gegeben wurde und ich alleine gelassen wurde, obwohl die mit der Katze schmusen und spielen, aber wenn’s schlecht wird muss ich dafür gerade stehen und werde komplett im Stich gelassen👍🏼

Da man im Endeffekt nicht weiß was die kleine hat, wollte ich fragen was für Kosten mich ungefähr erwarten würden?
Ich gehe von einer Prellung oder Verstauchung aus, aber man weiß ja nie.

Ich würde mich sehr über nette Antworten freuen und antworten wie „geh zum Tierarzt!!!“ könnt ihr euch echt sparen! Ihr wisst nicht in was für einer Lage ich mich befinde!

...zur Frage

4.Stock und humpeln, da würde ich eher mit einem Bruch rechnen. Nur die Untersuchung wird 100-200€ kosten, da ist aber noch nichts behandelt. Ein Bruch kann auch schnell mal über 1000€ kosten, wenn er operiert werden muss.

Ehrlich gesagt finde ich es aber von dir verantwortungslos, dass du diese Katze so überhaupt hältst. Wenn du nicht einmal weißt, dass schnurren und fressen ebenso Zeichen für (starke) Schmerzen sein können, gerade im Zusammenhang mit humpeln, dürftest du allein aus rechtlicher Sicht die Katze nicht haben. Auch bei Katzen muss man über eine gewisse Sachkunde verfügen.

Dass du mehrere Tage wartest, bis du die Katze überhaupt mal ansehen lässt, ist übrigens weder rechtlich noch moralisch vertretbar. Wenn eine Katze zeigt, dass sie Schmerzen hat (zum Beispiel durch humpeln), darf man nicht von einer Kleinigkeit ausgehen. Daher gehört es dazu, dass man das Tier zum Tierarzt bringt. Das Geld darf dabei erst einmal keine Rolle spielen. Du bist dazu verpflichtet, bei Verletzungsverdacht das Tier untersuchen zu lassen, erst einmal unabhängig von den Kosten.

Wenn du das Geld nicht hast, musst du es dir halt leihen. Die Uni fängt eh erst im Oktober an. Du kannst also den ganzen September irgendeinen Job machen, um das Geld zurückzuzahlen. Wenn du die Katze behalten willst, ist das wohl der einzige Weg.

Für die Zukunft: wenn man sich ein Tier anschafft und kein sicheres Einkommen hat, hat man irgendwo eine Sparkasse mit Geld für unvorhergesehene Tierarztkosten. Bei einer Katze sind da mindestens 500€ drinnen, bevor man das Tier überhaupt hat. Weil auch Wohnungskatzen können eine OP brauchen. Da sind die 500€ gleich weg.

...zur Antwort

Du kannst zumindest versuchen dort anzurufen, besser gehst du gleich vorbei. Wenn du Glück hast erfährst du zumindest, ob er vermittelt wurde. Allerdings brauchst du da schon viel Glück.

Wahrscheinlicher ist es, dass du nichts erfährst. Wenn man ein Tier im Tierheim abgibt, verliert man sämtliche Rechte daran. Dann bekommt man auch keinerlei Informationen mehr. Es ist, als wäre er nie dein Hund bzw. der Familienhund gewesen. Die meisten Tierheime nehmen das genau und geben daher auch keine Infos raus.

Allerdings kannst du dir auch nie sicher sein, dass sie dir die Wahrheit sagen. Der Standardspruch ist wohl "der hat ein schönes Zuhause bei netten Menschen bekommen".

...zur Antwort

Meine ganze Familie hat 0. Mich hat es dennoch bei beiden Corona-Impfungen voll erwischt. Meinen Bruder hat es beim zweiten Mal erwischt, meine Eltern hatte gar nichts.

...zur Antwort

Ja, die heißen dann Femidome. Diese werden vor dem Geschlechtsverkehr in die Scheide eingeführt, wobei der äußere Ring außerhalb bleibt. Man braucht aber Gleitgel zur Verwendung, da absolut keine Feuchtigkeit darin ist. Sie sind nicht so sicher wie Kondome, schützen aber auch vor Krankheiten. Dafür haben sie den Vorteil, dass es nur eine Größe gibt, die für alle passt. Kann man in der Apotheke kaufen.

...zur Antwort

Hast du die Ländervorwahl mit eingespeichert? Für Deutschland wäre das 0049 oder +49.

...zur Antwort

Vergiss es! Es geht nicht einmal darum, dass du keine Schmerzen hast. Wenn das Gelenk verletzt ist und du es weiter (übermäßig) belastet, zum Beispiel durchs trainieren, wird es nur schlimmer. Das kann sogar soweit gehen, dass es gar nicht mehr heilt. Da verzichtest du doch lieber ein paar Tage aufs Training.

...zur Antwort

Wie jedes andere Merkmal auch gezüchtet wird: man nimmt die Tiere, die das gewünschte Merkmal am ehesten vererben, und paart sie. Beim englischen Widderkaninchen hat man vermutlich immer die Tiere mit den längsten Schlappohren gepaart.

...zur Antwort

Darf man, solange danach nicht noch der Arm in einer entsprechenden Position gehoben wird. Allerdings ist im Alltag davon abzuraten. Zum einen ist das ganze doch ziemlich veraltet, zum anderen verbindet man damit die Nazizeit.

Bei mir in der Gegend gibt es ein Dorf, in dem es üblich ist "Heil" als Begrüßung zu sagen. Auch wenn es einfach die Begrüßung der Leute dort ist, starrt man sie doch an, wenn sie das machen. Besonders wenn es weiter weg geschieht, wo die Menschen diese Eigenart nicht kennen. Da kam es schon zu brenzligen Situationen, weil jemand dies in den falschen Hals bekommen hat.

...zur Antwort

Das war entweder ein Traum oder Einbildung. Wenn du wüsstest, wie viele Nächte ich als Kind dachte, da wäre ein knurrender Wolf mit roten Augen und scharfen Zähnen auf dem Balkon... Es war natürlich nie einer da. Auch wenn man sagen muss, dass der Schatten auf dem Balkon doch ein wenig wie ein Wolf aussieht, bis heute. Wenn man dann noch die Fantasie eines Kindes dazurechnet und man müde ist, kann man sowas auch wirklich "sehen".

...zur Antwort

Das kommt auf das Auto an. Logischerweise kostet ein größeres/stärkeres Auto mehr als ein kleines Anfängerauto.

Übrigens ist dein Alter relativ egal. Es geht darum, dass noch nie ein Auto auf dich zugelassen war. Also geltest du als Fahranfänger bei der Versicherung. Das ist man beim ersten Auto immer, unabhängig davon, wie alt man ist und wie lange man schon einen Führerschein hat.

...zur Antwort

Mit Autismus wird man geboren. Man hat es und man hat es nicht. Nachträglich kann man dies nicht mehr entwickeln. Dein Bruder kann also nicht plötzlich Autist werden.

Im Normalfall fällt Autismus auch bereits als (Klein-)Kind auf. Man stellt die Diagnose nicht unbedingt dann, aber die Eltern/Erzieher merken dann normal, dass das Kind anders ist.

Zudem sind das nicht wirklich Anzeichen für Autismus. Zwar kann das Korrigieren und die Sache mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum auch bei Autisten vorkommen, hat dann aber ein ganz anderes Ausmaß. Als Beispiel: wenn ich zu meinem Bruder (Asperger-Autist) sagen "Eisdiele xy ist die beste der Welt", würde sofort ein Streit entstehen. Die Aussage ist als Fakt formuliert, allerdings ist das ja bloß meine persönliche Meinung. Während einem "Normalo" dies egal ist (es ist klar, dass es bloß meine Meinung ist, ohne dass ich es extra sage), tun sich Autisten sehr schwer damit. Es ist faktisch nicht korrekt, aber es wurde als Fakt formuliert. Da wird dann drauf rumgehackt und teilweise nicht eingesehen, dass man nicht vor jeder persönlichen Aussage in einem Gespräche "meiner Meinung nach..." sagen muss.

Auch dass er nicht mehr über Witze lacht oder zu Familientreffen kommt, ist kein Anzeichen für Autismus. Vielleicht findet er die Witze nur nicht mehr lustig und hat keine Lust mehr auf Familientreffen bzw. vielleicht auch keine Zeit.

Er hat sein Verhalten verändert. Es kann sein, dass ihn was belastet. Vielleicht haben sich auch bloß seine Interessen verändert. Das muss nicht einmal ein psychisches Problem sein. Menschen können sich ändern.

Wenn du dir Sorgen machst, rede doch mit ihm. Sag ihm, dass dir Veränderungen aufgefallen sind und du dir Sorgen machst. Damit gibst du ihm die Möglichkeit, sich dir zu öffnen, wenn er dies will. Mehr kannst du nicht tun.

...zur Antwort

Rein gesundheitlich bzw. medizinisch gesehen, nein. Sie sind sogar häufig gesünder als Wohnungskatzen.

Allerdings sind sie Gefahren ausgesetzt (vor allem Autos), die Wohnungskatzen nicht haben. Statistisch gesehen sterben die meisten Freigänger aufgrund solcher Gefahren, weshalb sie früher als Wohnungskatzen sterben.

Was man aber bedenken muss: Freigänger leben zwar statistisch kürzer, können aber dafür ihr natürliches Verhalten mehr ausleben. Das steigert das Wohlbefinden. Freigänger sind (meiner Erfahrung nach) meistens ausgeglichener als Wohnungskatzen.

...zur Antwort

Ihr könnt ihn nicht einfach irgendwo beerdigen. Entweder vergrabt ihr ihn auf eurem eigenen Grundstück oder er muss auf einen Tierfriedhof, was es in größeren Städten gibt. Alles andere ist verboten.

Wenn ihr das nicht könnt/wollt, muss er zur TKV. Da möchte man aber kein geliebtes Tier hinbringen müssen.

...zur Antwort

Damit du einen österreichischen Führerschein machen darfst, musst du auch in Österreich leben. Generell darfst du nur in dem Land den Führerschein machen, in dem du auch wohnst. Sonst würden ja die, die den Führerschein bei uns nicht schaffen, einfach nach Südafrika oder co. fliegen und ihn dort machen. Da muss man nämlich nur eine sehr, sehr mickrige Prüfung machen.

...zur Antwort

Erst einmal solltet ihr wieder mit ihnen reden. Das ist doch kindisch!

Danach könnt ihr euch ja mal zusammensetzen und sehen, ob ihr eine friedliche Lösung findet. Eventuell kann man die Hühner in den Stall sperren bis 6 oder 7 Uhr, dann ist es zumindest nicht so laut.

Wenn das nicht geht, müsst ihr das halt akzeptieren oder umziehen. Aber meistens ist der Hahn plötzlich wesentlich leiser, wenn man sich nicht daran stört. Ich habe sogar schon über einem Hühnerstall geschlafen und wurde nicht geweckt. Wenn man es akzeptiert hat, bemerkt man es kaum noch.

...zur Antwort

Also bei uns war es üblich, dass wir das Ticket erst nach Schulanfang bekommen haben. In der Zeit sind wir einfach ohne gefahren. Wenn kontrolliert wurde, hat man die Schüler durchgewunken.

...zur Antwort