Wie gehe ich mit der Angst vor ALLAHS Strafe um?

30 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Gesandte sagte:
Wer seine Sünde bereut, ist wie derjenige, der keine Sünde hat.
(von Ibn Majah überliefert)
...und er sagte:
Jeder Mensch macht Fehler.
Der beste unter den Sündigen ist derjenige, der (davon) abkehrt.

(von Ibn Majah überliefert)

(…) Allah liebt die Reumütigen, und Er liebt die, die sich rein halten. Al-Baqara (2):222

Und als Musa zu seinem Volk sagte:  O mein Volk, ihr habt euch selbst Unrecht zugefügt, indem ihr das Kalb (zum Gegenstand der Anbetung) genommen habt. Bereut nun vor eurem Erschaffer und tötet dann (die Schuldigen unter) euch selbst! Dies ist besser für euch vor eurem Erschaffer!  Und da nahm Er eure Reue an; Er ist ja der Reue-Annehmende und Barmherzige. Al-Baqara (2):54

und diejenigen, die, wenn sie eine Abscheulichkeit begangen oder sich selbst Unrecht zugefügt haben, Allahs gedenken und dann für ihre Sünden um Vergebung bitten – und wer sollte die Sünden vergeben außer Allah? – und (die) nicht auf dem beharren, was sie getan haben, wo sie doch wissen. Al-i-Imran (3):135

Dass sagt der Islam zur Reue.

Wie kannst du 5 mal am Tag beten?
Ganz einfach, Fang an deine Religion zu praktizieren,schau dir Videos an auf YouTube,Lies dir Bücher,Geh oft in die Moschee(Das ist sehr wichtig), finde gute muslimische Freunde und bete 5 mal am Tag und versuche viel zu bereuen.

Auch höre dir viel den Koran an oder lese ihn dir und spreche viele Duas aus

7
„Bei dem, in dessen Händen meine Seele ist, wenn ihr nicht sündigen würdet, so würde Allah euch durch ein anderes Volk ersetzen, das sündigt und Allah um Vergebung bittet, und Allah würde ihm vergeben.“ (Hadith bei Muslim)
„Jeder Mensch begeht Fehler, und der Beste unter jenen, die Fehler begehen, ist derjenige, der bereut!“ (Hadith bei Tirmidhi)
0

hallo IslamLover,

vor Allah brauchst du dich nicht zu fürchten, denn es sind nirgendwo derartige Selbstdarstellungen von ihm bekannt.

Was bekannt ist, sind Menschen, die für sich beanspruchen, glaubwürdig für und über Gott  sprechen zu können. Wenn diese Prediger Furcht und Schrecken den Menschen androhen, die ihnen keinen Glauben schenken, dann muss man vor diesen Predigern Angst haben, nicht vor Gott.

Denn es waren in der Geschichte immer nur solche Angstprediger, die denn gnadenlose Terrorherrschaft gegen Nicht- und Andersgläubige ausübten, sobald sie an die Macht gelangt waren.

3

Doch Allahs Eigenschaften findet man im Koran wieder und das hat alles nichts mit Predigern etc. zutun.

0
29
@SheikhAbdulRauf

was in einer Schrift geschrieben steht, sind tote Buchstaben. Entscheidend für die Bewertung einer Religion ist die lebendige religiöse Praxis, also das, wie sich ein Glauben auf das Verhalten wirkt, und welche Früchte er trägt.

Die Eigenschaften, die man Gott zuschreibt, sind etwas prinzipiell anderes als die Eigenschaften, die Gott hat oder nicht hat, denn darüber können wir nichts aussagen, weil uns Selbstauskünfte Gottes fehlen.

Alles, was in den heiligen Schriften steht, sind nicht die Selbstauskünfte Gottes, sondern die Reden von Menschen über Gott. Wobei ich gern einräume, dass unter den monotheistischen Religionen der Islam sicher die schlüssigste Zusammenfassung dieses Gedankengutes darstellt.

2
37
@eleteroj
 dass unter den monotheistischen Religionen der
 Islam sicher die schlüssigste Zusammenfassung
dieses Gedankengutes darstellt.

Da bin ich aber sehr neugierig. Kannst du kurz nachvollziehbar deine Meinung (Behauptung) erläutern ?

0
29
@Viktor1

ja Viktor1, kann ich. Die erste Schrift, die als monotheistisches Zeugnis gilt, ist die Torah. Sie beginnt mit 'bereschit barah Elohim'. Heisst: Im Anfang schufen die Götter Himmel und Erden. Die Bibel beginnt also nicht gerade mit schlüssigem Monotheismus. Das Christentum, wie wir es heute kennen, ist eine Stiftung von Kaiser Konstantin, der selber kein getaufter Christ war, und der auch das Dogma der 'Dreifaltigkeit' in das nicäanische Glaubensbekenntnis formulieren lies. Diese Dreifaltigkeit (Gott Vater, Gott Sohn, Gott Heiliger Geist) wird von den meisten Religionswissenschaftlern, sowie von jüdischen und moslemischen Theologen, als versteckter, impliziter Polytheismus bewertet.

Der Islam hat die Hauptlehren der Thorah und des neutestamentlichen Christentums widerspruchsbereinigt und auf relativ niedrigem Level kompiliert. Der Kur'an als Strafgesetzbuch, Gott als Richter, der Glaubenssatz, dass sich Gott nie selbst kundgibt, sondern stets nur indirekt, über Profeten. Dass nur der bedingungslose Glaube zum Heil und zur sittlichen Lebensführung  weist, und dass Unglaube mit Höllenstrafen sanktionert ist.

1
3
@eleteroj

Deine Aussagen sind allesamt falsch.

Der Koran basiert auf Koran und Sunna und nur was darin steht,ist wichtig.

Der Koran ist kein Strafgesetzbuch,eine leere These.

0
29
@SheikhAbdulRauf

Wenn meine Aussagen mit deinem Glaubenssystem nicht kongruieren, sind sie nicht notwendigerweise falsch, oder? Kur'an und Torah stellen Gottes Gesetz ins Zentrum: wer es hält, erlangt Lohn, wer er es bricht, wird verdammt. Das ist die Definition von Strafgesetzbuch-Religion. Ganz einfach. Ist doch auch kein Makel, den Moslems wegdiskutieren müssten.

3
29
@SheikhAbdulRauf

wir beenden hier die Diskussion. Wir können sie gern auf höherem Level fortsetzen, wenn du an einem Gedankenaustausch mit einer buddhistischen Philosophin interessiert sein solltest. Ich beherrsche die Sprachen der Bibel und du beherrscht das alte Arabisch, wie ich annehme. Schick mir eine FA. Dann werden wir sehen

0
37
@eleteroj

Hallo,

was ist an deinen Aussagen "schlüssig", nachvollziehbar ? Du präsentierst hier nur Behauptungen welche sich auf selektierten "Fakten" stützen und auf "Glauben".

Die "niedrigste Kompilierung" ist wohl in der Botschaft Jesu enthalten welche das "ganze Gesetz" auf ein Gebot reduziert. Allein die Beachtung dieses einen Gebotes (schon bei Jeremias 31,33 angedacht) bewirkt das Heil und die Vergebung der Schuld. Daß die Konfessionen da teils wenig relevante Dinge herum gebaut haben (die aus der Reformation sogar daneben liegen) ist zwar bedauerlich, aber doch bedeutend weniger, als das was der Islam an Vorschriften mit eingebundenen Drohungen hervorgebracht hat. Die ständigen "Angstfragen" von Moslems hier im Forum belegen dies deutlich. Die "Wahrheit" (Erkenntnis) aus der Botschaft Jesu macht frei, die Lehre des Isalms versklavt.

Gruß Viktor

2

Du sagst Du liebst Allah sehr und gleichzeitig drückst Du Deine furchtbare Angst vor ihm aus. Das erscheint mir als ein einziger Widerspruch. Wen man liebt, vor dem hat man keine Angst. Liebe und Angst "beißen sich". Du lebst unter einem ganz schönen Druck, so würde ich das jetzt sehen. Viell. suchst Du Dir Hilfe unter Deinen Glaubensgenossen in Deinem Alter und erfragst mal, wie sie damit umgehen. 

LG

Haram-Beziehung-Vergebung Allahs

Liebe Brüder im Islam, ich habe ein wichtiges Anliegen. Ich habe meine zukünftige vor nicht langer Zeit hintergangen, ich hatte eine Haram Beziehung zu einer anderen, ich bereue das sehr und bat meine zukünftige um Vergebung und sie verzieh mir, mir tut das sehr leid und bereue sehr, ich habe große furcht vor Allah. Jetzt bete ich 5 mal am Tag und gehe den insallah den Richtigen Weg. Doch bat ich das andere Mädchen auch um Vergebung doch sie verzeiht mir nicht (sie ist nicht sehr gläubig). Brauch ich ihre Vergebung damit Allah mir Verzeiht? Ich habe so große furcht.

...zur Frage

wenn ich nur einmal am tag bete,muss ich dann länger beten?

ich bete nur einmal am tag,weil ich als moslem wenig zeit habe,muss ich deshalb dieses gebet länger machen oder für die anderen vier mitbeten?

...zur Frage

Kann ein praktizierender Moslem trotz Allahs(swt) Prüfungen glücklich sein?

Also habe letztens auf Youtube gesehen wo gesagt wurde das die Prüfung Allahs grösser werden sobald der Imam grösser wird. Habe letzten Ramadan angefangen 5 mal am Tag zu beten faste auch seit paar Jahren durch und mein glaube an den Islam ist innerhalb der letzten Monate sehr gesteigen.(Habe auch vorher schon stark an Allah (Gott) geglaubt) Also heisst das wenn man ein schwerer und öfter von Allah geprüft wird das man dann eig nicht mehr glücklich sein kann? Hoffe ihr versteht was ich meine. Wenn möglich nur antworten wenn man es weiss und keine Islamfeindlichen Kommentare :)

...zur Frage

kann mir jemand helfen? ich kann nicht aufhören!

hi, bitte lacht nicht, ich meine das ernst.

ich bin ein moslem, bin 16 jahre alt und ein junge..

im koran steht, dass man sich nicht selbst die hand anlegen sollte und auch in der bibel steht, dass samen nicht verschwendet werden sollten

ich kann einfach nicht damit aufhören, es ist eine sünde und ich habe angst sünden zu begehen, weil ich damit gott, also ALLAH, erzürne. jedes mal nachdem ich die sünde begangen habe, denke ich mir, dass ich das nie wieder tun werde und ich bete auch um vergebung.

aber nach wochen kommen diese gedanken an frauen und ich kann dann nicht mehr an andere sachen denken. was ich als nächstes tue, muss ich wohl nicht erwähnen. es ist jedes mal dasselbe und ich habe auch verschiedene methoden angewendet. ich habe gefastet, etc. es klappt einfach nicht! die gedanken kommen IMMER und IMMER wieder!! ich habe es satt, ich weine jedes mal danach, weil ich angst vor ALLAH habe..

ich mach diese sünde nur, wenn ich es nicht mehr aushalte, bzw. wenn ich denke :" wenn ich es jetzt nicht mache, werde ich die ganze zeit daran denken und die zeit wird so vergehen.."

bitte, gibt mir ratschläge! es gibt doch bestimmt etwa 100 000-200 000, die diese sünde umgehen konnten. ich kann wohl nicht der einzige mit dem problem sein, oder?

...zur Frage

Werden meine gebete von Allah erhört?

Ich hab in der schule schiss geschlagen zu werden ich bete jeden tag zu allah das diese angst und das schlect gewissen in mir aufhört wann passiert es? Und werden meine gebete auch auf türkisch erhöhrt? Bitte keine rassistischen oder islamfeindlichen kommentare danke für gute antworten

...zur Frage

Ich bin ein Sündiger aber kann nicht aufhören?

Ich bin zwar Moslem ich bete und esse kein Schwein alkohol dies das und glaube auch. Aber auf der anderen Seite sündige ich ich kiffe, ich Schläger mich, hatte Sex vor der Ehe mehrmals, ich klaue und so. Aber ich kann die Sünden nicht sein lassen weil ich meine Jugend genießen möchte bin 16 geworden und ja keine Ahnung ist es okay wenn man mit 25 erst anfängt den Islam richtig zu Leben und die Sünden sein zu lassen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?