In der Türkei ist die gesamte Infrastruktur des Sunnitentums staatlich geführt, gelenkt und finanziert, über das türkische Religionsministerium, das zb sogar im Ausland Moscheen bauen lässt, staatlich bestallte Imame entsendet und auch den Koranunterrichtet lenkt und ausrichtet.

In Deutschland gibt es kein Staatskirchentum. Der Vatikan hatte mit der Reichsregierung einen Vertrag abgeschlossen, das Konkordat, demzufolge an staatlichen Schulen Religionsunterricht angeboten wird, zu dem die Kirche ausgebildete Lehrer mit missio canonica entsendet. Einen analogen Vertrag hatte die Reichsregierung mit den ev. Landeskirchen abgeschlossen. In der BRD ist Unterricht Ländersache. Länder und Gemeinden können, auf Antrag, auch weiteren Religionsgemeinschaften erlauben Religionsunterricht anzubieten. Dies liegt im Ermessen der Länderbehörde, es ist kein einklagbares 'Grundrecht'. In Berlin etwa gibt es buddhistischen Religionsunterricht, der von ausgebildeten Pädagogen gegeben wird, nach Lehrplänen der BBU e.V. Der säkulare Staat nimmt auf die Gestaltung und den Inhalt des Religionsunterrichts keinen Einfluss.

...zur Antwort

es gibt auf Linux ein Programm, das heißt 'wine', das emuliert viele Windows .EXE Programme, ohne diese verändern zu müssen.

Wenn du nun zb mit einer Linux DVD booten würdest, dann könntest du mit Linux Software die Windows Ordner auch einsehen, und vom Prinzip her, auch einfache Dateioperationen wie Kopieren und Verschieben vornehmen.

Textdateien, Bilder und PDFs kannst du dir das auch von Linux aus mit den entsprechenden Programmen einlesen.

Wenn du Java oder Python auf Linux hast, dann kannst du auch alle windows-seitigen Java/Python Programme auf Linux ablaufen lassen.

...zur Antwort

ich werde dir die Nuss nicht knacken. Aber nur soviel: “Vieles sprach Zarathustra auch zu uns Weibern, doch nie sprach er uns ueber das Weib.”

Das ist wohl der Schlüssel: ich spreche zu jemandem bzw mit ihm, oder ich spreche über ihn bzw über etwas.

Das eine ist Kommunikation, das andere sind Urteile, Konzepte und Zuschreibungen.

Die meisten haben sogar nur über Nietzsche und seine mutmasslichen Wahrheiten gesprochen,

...zur Antwort

du hast irgendwo noch alte fehlerhafte OO Artefakte. Leider hat (hatte) OO eine sehr schlampige Deinstallationsroutine, die speziell beim Updaten (also einfach das Update überinstallieren) oft versagte.

Versuchs zunächst mal, OO/LibreOffice zu deinistallieren und danach das Benutzerprofil komplett zu löschen:

https://wiki.documentfoundation.org/UserProfile/de

dann such evt mit 'regedit' den Eintrag "Openoffice" und lösch das.

Danach installierst du LibreOffice neu. Wenn es immer noch hakt (von hier aus kann ich dir leider nicht raten) dann lade dir LibreOffice_portable runter und arbeite in Zukunft damit.

...zur Antwort

der einfachste Vorgang ist - übrigens bei Powerpoint, Word aber auch LibreOffice etc - überall ziemlich ähnlich: Du musst eine Liste mit Titeln, wie ein Inhaltsverzeichnis, anlegen, aber die einzelnen Titel-Zeilen definierst du als Hyper-Links (Menu Einfügen\Hyperlink im Dokument), die man mit der Maus anklicken kann und dann springt man zu der entsprechenden Stelle.

...zur Antwort

vor ein paar Jahren hätte man ohne zu überlegen gesagt: Fortran.

Aber inzwischen sind andere Entwicklungsumgebungen/Sprachen (allen voran Embarcadero RAD Studio mit Object-Pascal oder C++) erheblich komfortabler und bieten genug implementierte Mathe-Funktionen, um wirklich jede Aufgabe zu realisieren.

Daneben gibt es für besondere Mathe-Bereiche Spezial-Sprachen, zB für Statistik-Aufgaben die Sprache R oder für Symbolische Algebra die Mathematik-Umgebung "Euler Toolbox" mit Maxima.

...zur Antwort

nein, der Hypnotiseur vermittelt kein Sachwissen, das tut der Lehrer und zwar nicht indem er dich einschläfert, sondern vielmehr deine wache Aufmerksamkeit erbittet.

Was der Hypnotiseur könnte, das wäre: wenn du etwa an starken Lernhemmungen oder sehr schwachem Selbstvertrauen leidest, also an irgend einem Glaubenssatz haftest, die zu lernende Sprache wäre für dich viel viel zu schwer, oder du wärst ein Mensch, der partout diese oder eine andere Sprache nie und nimmer lernen kann. Eine solche Blockade könnte wohl mittels Hypnose abgebaut werden.


...zur Antwort

1. manchen Leuten ist ein kluger Mensch unheimlicher als ein ausgemachter Gauner

2. Ein Buch ist nichts objektives, sondern es ist genau das, was einer drin liest. Ein Idiot liest nur Schmarrn drin, ein Schwein entdeckt nur schweinisches usw

3. man kann nicht die reine Wahrheit verkünden, ohne dass sich irgendwer beleidigt oder angegriffen fühlt.

4. Wenn man eine wichtigtuerische Miene macht, dann glauben einem das  viele Leute unbesehen.

5. Es ist genauso kindisch unsinnig, einen Mörder zutode zu quälen wie nach einem Stuhl zu treten, über den man gestolpert ist.

6. Wenn der Kopf auf ein Buch schlägt und es klingt was hohl: dann kann das auch der Hohlkopf sein, muss also nicht unbedingt das Buch sein

...zur Antwort