Abdichtung Betonboden zu Gartenhütte?

6 Antworten

So wie ich das verstehe drückt das Wasser von Außen zwischen Betonplatte und Holzkostruktion durch.

Da hilft nur rings herum aufgraben und eine wasserdichte Folie (Teichfolie oder ähnlihches oder extra dafür worgesehene Abdichtfolie einbringen, die fest an der Betonplatte verklebt ist und mindestens 10 cm die Holzwand überdeckt. Oben mit einer Aluleiste festverschrauben. Diese sollte eine Silikon nut haben in die man an der Oberkante mit Silikon abdichten kann.

Die beiden Probleme dabei sind:

  1. die Folie so am Beton verkleben, dass kein Wasser von unten hochstegen kann
  2. Die Überschläge der Folie an den Ecken müssen ebenfalls absolut dicht werden.

Ich würde Innen eine Leiste oder Aluwinkelschiene
anbringen.

Und wenn die Spalte breit genug ist, dann von Aussen
den Spalt mit Montageschaum  ausfugen.
Der macht, gerade wenn Er nass wird, garantiert dicht. 

An der Fundament- Aussenseite wäre sicher gut,
einen Graben zu ziehen, und das Wasser entfernt
vom Gartenhaus leiten und Dachrinne nicht vergessen.    

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Wenn es ein Holzhaus ist, welches einfach auf den Sockel gestellt worden ist, könnte man es einfach hochheben (mit Brecheisen rings um immer ca 10 mm anheben und mit Keilen unterlegen, damit nach der Aktion das Häuschen ca. 5 cm höher steht, die Keile bleiben zunächst stehen. Dann würde ich ringsum mit Mörtel einen 4 cm hohen Rand ziehen und diesen nach dem Abtrocknen ober mit Dachpappe abdecken und das Häuschen wieder auf die Dachpappe ablassen, die Keile herausnehmen und dort auch den Rand einbringen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

kommt das Wasser von außen vom Dach oder von der Seite?

  • vom Dach: Überstand vergrößern, ggf. Ableitdächlein extra; Regenrinne ...
  • von der Seite: Graben um Fundament herumführen
  • Gummi rausmachen, damit das Wasser von innen auch wieder rauslaufen kann
  • nachträgliches Gefälle (minimal) in den Boden bringen ist zu spät :-)

Das Wasser tropft auch vom Dachüberstand noch zusätzlich auf die Bodenplatte, aber eine Dachrinne ist noch geplant. Das wird aber das Grundproblem auch nicht ganz beseitigen

0
  • Gummi rausmachen, damit das Wasser von innen auch wieder rauslaufen kann

Ich möchte auf jeden Fall komplett das Wasser im Innenraum vermeiden, da es ja nicht nur Wasser ist, sondern auch Dreck mit reinschleppt, der sich dann in Form von verkrusteter Erde absetzt....

0
@suppenkasper88

deswegen mußt Du / würde ich "vor der Gummikante" ansetzen = eben dach breiter oder Fundament-Umfeld-Abstand größer machen...

dann fließt kein Wasser mehr zum Gummi (von außen) und es trocknet (z. B. auch Matsch vom Rad) besser ab ohne Gummi

0

Hallo,

wie weit steht denn die Bodenplatte über die Holzkonstruktion hinaus?

SG

20cm ringsherum

0
@suppenkasper88

Würde hier den kompletten Übergang mit Betumen abdichten. Anschließend mit einen Blech das von der Außenwände über die Bodenplatte gezogen wird. Eine Regenrinne würde ich aber auf jeden Fall noch installieren.

0

Was möchtest Du wissen?