>> Eiweißreiche, fettarme Lebensmittel? (Definitionsphase) <<

5 Antworten

Gemüse... (Karotten sind auch gut, da sie Creatin enthalten)... Schau einfach welches Gemüse wenig Kohlenhydrate hat, Äpfel solltest du nicht zuviel essen. Bananen solltest du in der Defiphase sehr gering halten, denn da sind bestimmte Enzyme enthalten, die in der Defiphase eher Kontraproduktiv wirken.

Ansonsten, was man sonst (in der Defiphase vor Wettkämpfen eigl jeden Tag isst): Thunfisch und Lachs. Lachs ist gut wegen den Omega 3 Fettsäuren.

Wenns dich interessiert:
Vor Wettkämpen macht man dann (nach evtler. Defiphase) nocheinmal eine Defiphase und die ist sehr streng... am 9 Wochen vor dem Wettkampf gibt es nur noch Reis und Thunfisch zu essen (und Supplemente)... dann 6 Wochen davor nur noch Thunfische und Supplemente.

MfG

Lecker Supplemente! :P

Schade dass Thunfisch oft viele Schwermetalle enthält, was ungesund wird wenn man es öfter als wöchentlich isst. Reichen in den letzten Wochen nicht nur Supplemente?

0

Reis (7g EW) ist im Vergleich zu Weizen oder Haferflocken (je 14g EW) relativ eiweißarm und kohlenhydratreich. Das ist nicht was du willst oder?

Haferkleie! 20g EW, 20g Ballaststoffe ; sollte du mit Haferflocken oder sonstwas mischen, sonst viel Spaß beim Kacken.

Magerquark, Chia Samen, Quinoa, Kichererbsen & natürlich Fleisch. Da musst du dann allerdings darauf achten woher es kommt.

Wovon ernähren in der Definitionsphase?

Hallo,

wovon kann man sich ernähren in der Definitionsphase?

Abends keine Kohlenhydrate mehr, also ein Salat, das ist klar. Aber wie kann ich meinem Körper möglichst viele Nährstoffe trotz Kaloriendefizit bieten? Wäre z.B. Putenbrustfilet mit Reis ein gutes Mittagessen?

Da ich immer sehr Lust auf Naschen habe; Erdbeeren mit Magerquark für zwischendurch?

Bitte nennt mir ein paar Beispiele, die möglichst fettarm sind, dennoch viel Eiweiß enthalten!

Danke im Voraus

...zur Frage

Lebensmittel mit viel Eiweiß umd wenig ...?

Gibt es Produkte in dem viel Eiweiß drinne sind und wenig Zucker/Kohlenhydrate (könntet ihr sie aufzählen )

...zur Frage

Dinkelvollkornnudeln Muskelaufbau?

Ich befinde mich momentan in der Muskelaufbauphase und beziehe meine Kohlenhydrate eigentlich größtenteils aus Haferflocken und Roggenvollkornbrot. Um ein wenig Abwechslung in meine Ernährung zu bringen, wollte ich heute einmal Dinkelvollkornnudeln kochen. Ist das sinnvoll bzw. handelt es sich dabei um ein "gesundes" Lebensmittel? Ich wollte das Ganze mit passierten Tomaten und Thunfisch essen, dass erschien mir eigentlich als geeignet... Sollte ich lieber Naturreis oder Haferflocken essen oder ist das auch gut? Die Nährwerte sehen wie folgt aus:

[Dinkelvollkornnudeln von DmBio; 100g] 344 kcal Fett: 2.4g, davon gesättigte Fettsäuren: 0.4g Kohlenhydrate: 62g, davon Zucker: 3.3g Ballaststoffe: 11g Eiweiß: 13g Salz: < 0.01g

Ich hatte auch bezüglich des glykämischen Index' meine Bedenken, da die eine Quelle Vollkornnudeln für sinnvoll erachtet, die andere wiederum nicht.

Danke und mit freundlichen Grüßen Lennart

...zur Frage

Essen mit Viel Eiweiß, Wenig Kohlenhydrate?

Hallo, welche lebensmittel haben viel Eiweiß wenig kohlenhydrate und Kcal. Mir fällt da jetzt nur Generell Fleich ein (putenbrust,hähnchenbrust thunfisch etc)

Aber ich will mich nicht den ganzen tag von fleisch ernähren mir fällt leider nichts ein.

...zur Frage

Sind Kalorien aus Fett schädlicher als Kalorien die aus Kohlenhydraten und Eiweiss stammen?

Also erstmal, Kalorien sind ja erstmal nicht schädlich, sie sind sogar überlebensnotwendig. Zu viele Kalorien sind allerdings schädlich. Die Frage ist nun, sind Kalorien die aus Fett stammen schädlicher, als die Kalorien die in Kohlenhydraten und Eiweiss stecken? Man soll sich ja auch hauptsächlich von Kohlenhydraten ernähren (kein Zucker, sondern komplexe Kohlenhydrate), also vorwiegend pflanzlich, und weniger Fett essen.

...zur Frage

Ketogen ernähren bzw. Vorteile genießen trotz Kartoffeln,Reis u. Obst?

Hab mich seit ich denken kann ziemlich ungesund ernährt, Zucker wortwörtlich hineingeschaufelt, Soft Drinks ohne Ende, Süßigkeiten am Pc, halt sobald das Verlangen nach Zucker kam direkt das Verlangen gestillt. Bin jedoch nicht dick oder so.. Männlich, 1.75m, 55 Kg (Warum ich trotz dem ganzen Süß kram nicht zunehme ist mir auch ein Rätsel.

Möchte mich nicht mehr so ernähren, denn ich fühl mich innerlich verschmutzt. Hab von der Keto-Diät gehört, wo man durch den kompletten verzicht auf Zucker (ja auch kein Obst), und nur durch Fettreiche Ernährung (Fleisch, Fisch, Milchprodukte) den Stoffwechsel der damaligen Menschen bekommt, der das Wohlbefinden extrem steigern soll und auch ausgeglichener macht (Keine Downphasen nach dem Zuckerhoch).

Hab allerdings gelesen, dass man sogar auf Reis und Kartoffeln verzichten muss weil sie viel Kohlenhydrate enthalten und das den Körper von der Keto-Umstellung abhält

Wollte fragen ob ich gleiche Effekte erzielen kann, wenn ich erstmal nur auf Süßigkeiten und co. verzichte (das wäre für mich schon eine große Leistung)

Und wenn der Heißhunger kommt esse ich halt Obst als alternative, aber auch das soll ja nicht gut sein weil da Fructose drin ist und die Umstellungsvorgänge im Körper behindert

Dazu kommt noch, dass ich meiner Familie keine Umstände machen will, weil Reis und Kartoffeln fest im Speiseplan verankert sind. Darauf zu verzichten wäre heftig..

Jetzt die Frage: Kann ich einfach normal weiter essen was auf den Tisch kommt, aber halt komplett auf unnötigen Süßkram verzichten, ohne dass mein Körper aufgrund von Zuckermangel zusammenklappt weil er ja dann weder die Kohlenhydrate bekommt, die er gewohnt ist aber auch nicht die komplette Keto-Umstellung vollführt, die notwendig ist um ohne Zucker zu funktionieren. Gibt es da eine Mitte?

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?