Ist selbstbefriedigen eine Sünde?

13 Antworten

Hi SonyFreak2002,

ich bin der Meinung: es kommt darauf an ... Aber von vorne.

Sünde bedeutet immer eine Trennung: von Gott, von einem geliebten Menschen. Und dann mag man sich fragen, von was würde einem das Spielen mit sich selbst trennen?

Betrachten wir einmal Liebe (Gott ist Liebe) und betrachten wir gleichermaßen die Sexualität und Erotik als einen der stärksten Ausdrucksmöglichkeiten von Liebe (in dem Sinne, dass man jemandem geliebtes etwas gibt und schenkt). Betrachten wir - ohne eine Partnerschaft zu bemühen - einfach unsere eigene Person: wir dürfen uns in einer guten Weise lieben - und haben damit auch das Recht, gegenüberuns (alleine) Sexualität und Erotik auszuüben - also mit uns zu spielen. Und damit brauchen wir weder über Sünde noch über etwas Schlimmes zu sprechen.

Betrachten wir aber eine Partnerschaft und verschmähen Sexualität, die uns ein liebender Mensch entgegenbringen möchte "zu Gunsten" des Spielens mit uns selbst, würden wir quasi fremd gehen. Dann können wir von einer Trennung von diesem liebenden Menschen sprechen.

Vieleicht ist es das, an das viele dachten, als sie die Selbstbefriedigung als Sünde tituliert hatten. Aber das wäre in meinen Augen zu einfach gedacht und "das Kind mit dem Bade ausgeschüttet." Oder es geht darum, aus quasi-religiöser Motivation einem etwas schönes zu vereiteln.

Viele liebe Grüße EarthCitizen

Sünde bedeutet immer eine Trennung: von Gott

sünde bedeutet absonderung, sonst nichts

1
Sünde bedeutet immer...

...Unterdrückung, Bedrohung, Respeklosigkeit. Sünde ist die Geißel der Menschheit.

Ich lebe komplett ohne Sünde und das geht gar wunderprächtig. Man kann sich einfach entscheiden.

Wer diesen Unsinn mit der Sünde über Bord wirft, befreit sich, bekommt ein gutes Gewissen und ist viel besser drauf.

2

Danke für deine antwort hat mir sehr geholfen😃

0

Wenn du die Selbstbefriedigung als Ersatzhandlung für den Coitus betrachtest, dann kann man einiges so sehen wie du, aber das ist sie nicht und ist auch nicht gegen den Coitus austauschbar, sonst wäre eine normale Selbstbefriedigung in einer glücklichen Beziehung nicht möglich. Ist sie aber und nicht bei wenigen glücklichen Paaren.

0
@Matzko

Hi Matzko,

das Spielen mit sich selbst ist lediglich eine Weise, alleine Sexualität auszuleben - und kann damit nicht als ein Ersatz für das Ineinandersein sein. Betrachten wir ein glückliches Paar, steht nichts entgegen, wenn die beiden das Spielen mit sich selbst in ihr Sexualleben integrieren.

Es geht lediglich darum, dass man keine Sünde per se begeht, wenn man mit sich selbst spielt - und dass einem das niemand einreden soll, es wäre eine Sünde.

Viele liebe Grüße EarthCitizen

1

nein ist nicht schlimm. Die Kirche verdammt es zwar immer wieder die Selbstbefriedigung, aber Tatsache ist, dass selbst in der Bibel von Onan die Rede ist, der sich selbst befriedigte.

Durch Onan haben wir auch das Wort "onanieren" für Selbstbefriedigung.

http://de.wikipedia.org/wiki/Onan

Naja, die Sünde, die Onan begangen hat, war nicht die Selbstbefriedigung, sondern die Weigerung, seine Schwägerin zu schwängern.

4
@Zyogen

Ja, aber Gott hat ihn nicht für die Selbstbefriedigung bestraft und auch in keinem Wort erwähnt dass sie schlecht wäre, somit ist sie nicht verwerflich.

1
@Andrastos

Ja, meinte ich doch: Die Selbstbefriedigung war nicht die Sünde.

0

Onan hat keine Selbstbefriedigung betrieben, sondern "Coitus interruptus". Das bedeutet, er hat den Beischlaf unterbrochen und vor der Ejakulation die Scheide der Frau verlassen und dadurch seinen Samen auf die Erde fallen lassen. Das hat mit Selbstbefriedigung nichts zu tun und wurde nur fälschlich hineininterpretiert, weil es tatsächlich keine weitere Stelle in der Bibel gibt, die Masturbation erwähnt oder sogar verbietet.

1

Ja, es ist verboten im Christentum. Befriedigung darf hierbei nur durch Sex geschehen und dies selbstverständlich nur in der Ehe und auf so eine Art, dass dabei ein Kind entstehen kann. Für das Christentum ist Sexualität in erster Linie Zeugung eines Kindes, alles andere ist nicht erlaubt.

Aber bitte mach dir nichts daraus, man weiß schon lange dass Selbstbefriedigung natürlich und für die meisten Menschen psychisch und auch physisch notwendig ist. Und es macht auch einen riesen Unterschied was die Kirche sagt und was man als guter Mensch tun oder unterlassen sollte. Ich denke in erster Linie sollte man als Christ die 10 Gebote befolgen, alles andere ist Auslegungssache von einzelnen Menschen der Kirche.

Ich bin jetzt nicht so bibelfest, aber steht das da irgendwo drin oder ist das nur Unsinn, den die Kirche sich hat einfallen lassen?

0
@changlebob
Ich bin jetzt nicht so bibelfest, aber steht das da irgendwo drin ...

Mal im Ernst... welche Rolle spielt das? In der Bibel steht auch, daß man bockige Kinder vorm Dorf zu Tode steinigen soll. Warum sollte man diesen Unsinn ernst nehmen?

3
@changlebob

Ja, es wird angeschrieben.. bzw zittieren das pfarrer oft, müsste ich nach recherchieren wo genau. Aber ich denke es ist altbekannt, dass "Sexualität" und Berührungen an sich etwas Unreines sind in den meisten Religionen, es wird als tierisch empfunden und da der Mensch in der Bibel sich vom Tier deutlich unterscheidet bzw unterscheiden will, sollte Sex dann nur zur Zeugung von Kindern dienen.. daher ja auch die Missionarsstellung ;) Hierbei schauen sich Frau und Mann an im gegensatz zu den meisten Tierpaarungen..

und um das anzumerken: klar ist das absoluter verklemmter quatsch ^^ aber das war ja nicht die frage..

0
@Kriegspandemie
es wird als tierisch empfunden

Da können wir ja noch von Glück sagen, daß das nicht auch auf Essen und Atmen Anwendung gefunden hat.

0
@realsausi2

Da hast du recht :D

Aber die Hintergründe davon muss man halt auch kennen.. Früher war Essen knapp, ein weiteres Kind durchzufüttern konnte die ganze Familie in den Ruin treiben. Früher gab es auch keinen Vaterschaftstest, Abtreibungen oder allgemein erhältliche Verhütungen.. es musste andere Mittel und Wege hergenommen werden um zu sichern, dass die Leute nicht fremd gehen und dazu auch nicht verleitet werden. Wie in allen Belangen des Lebens wo es um das Zusammenleben ging, griff die Religion ein, hat außereherlichen Sex verboten und Sex als etwas schlechtes, tierisches hingestsellt. Sex sollte nur mehr zur Zeugung von Kindern da sein, jedes andere verständnis war teuflisch.

0
@Kriegspandemie
Aber die Hintergründe davon muss man halt auch kennen.

Es ist doch absonderlich, daß die Apologeten solcher Verhaltensnormen hier den Absprung in die aktuellen Lebensbedingungen verpaßt haben, sich aber wohl doch nicht mehr den Pöter mit Blättern abwischen. Hoffe ich zumindest. Man weiß ja nie...

0

Nein, Selbstbefriedigung ist KEINE Sünde :3

In der Bibel steht kein Wort über Selbstbefriedigung. Onan hat damit rein gar nichts zu tun.

Religionen, die dir vorschreiben wollen, dass Masturbieren böse sind liegen im Unrecht - Masturbieren ist gesund, natürlich, normal und gut - und das völlig egal, wie oft und wie lange du das machst. :)

Nicht zu masturbieren ist ungesnud - das kann sowohl zu Depressionen führen als auch zu Prostatitis und anderen lustige Männerkrankheiten, wenn man das Ganze zwanghaft unterdrückt.

Du stellst daher die falsche Frage - frag dich lieber: Warum ist dir das so wichtig?

Es ist wohl so, dass fast Jeder in deinem Alter masturbiert - und keinem davon schadet es, du kannst das also problemlos auch machen :)

Lg

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Seit 2011 Ratgeber auf Gutefrage, eigene Homosexualität

Danke für deine antwort 😃

0

Selbstbefriedigung ist ein hormonell bedingter männlicher zwang der so gut wie immer in der Pubertät vorkommt.es ist völlig normal und nicht seltsames oder in der Religion verbotenes

der Zwang ist nicht nur rein männlich ;)

7
@Andrastos

Und nicht auf die Pubertät beschränkt. Nur Zwang würde ich es nicht nennen, eher ein Drang.

6

Selbstbefriedigung ist unabhängig vom Geschlecht und Alter und auf keinen Fall nur an die Pubertät gebunden!

0

Was möchtest Du wissen?