Servus Loonatheworld,

Ein leichter Farbunterschied von Eichelkranz zum Rest der Eichel ist völlig normal :)

Beim Eichelkranz handelt es sich um stark durchblutetes Gewebe, daher auch die Andersfärbung dieser Körperstelle (dunkler, daher auch leicht bläulich / violett, je nach Farbton der Haut)

Solange du keine Schmerzen, keinen Juckreiz oder sonstige Missempfindungen hast, ist mit deinem Penis alles in bester Ordnung!

...zur Antwort

Servus index99,

Du musst darüber nachdenken: Eine Beschneidung ist eine medizinische Operation, die innerviertes Vorhautgewebe entfernt.

Das bedeutet, dass eine Vorhautentfernung einerseits natürlich die üblichen Risiken und Komplikationen mit sich bringt (weswegen ich niemals ohne einen dringenden medizinischen Grund dazu raten würde), andererseits die Empfindung eher verschlechtert statt verbessert.

Solltest du einen medizinischen Grund dafür haben (bspw. eine Vorhautverengung o.ä.), dann gibt es andere, nicht invasivere Methoden, die du wählen kannst und solltest.

Viele Grüße

Nicolas

...zur Antwort

Servus Jenes3108,

Der durchschnittliche Penis eines 15jährigen ist in etwa 11 cm im steifen Zustand groß. :)

Du liegst mit deiner Größe daher schon deutlich über der Durchschnittsgröße von 15jährigen Jungen - und du liegst damit auch schon über der Durchschnittsgröße von Erwachsenen, die in Deutschland vermutlich zwischen 13,12 cm und 14,48cm liegt (je nach Umfrage)

Mach dir daher keine Gedanken - dein Penis ist völlig normal groß :3

Lg

...zur Antwort

Servus kudamuda,

Ich hab auch angefangen, mich mit 13 zu rasieren - das ist absolut kein Problem :3

Für das Rasieren gibt es kein Mindesalter; solange du weißt, wie man es macht (evtl. von deinem Vater oder so zeigen lassen, wenns geht?) udn so, kansnt du dir auch problemlos den Bart wegrasieren :)

Am Anfang wird es ein wenig ungewohnt sein und vielleicht wird auch die Haut ein bisschen wund - aber das ist völlig normal, wenn du dich die ersten paar Male rasierst, wird aber von allein besser :o

Viel Erfolg!

Lg

...zur Antwort

Servus bigsbayern,

Am Besten ist es, eine Zirkumzision komplett zu vermeiden. :)

Eine Zirkumzision (d.h. eine Beschneidung) ist bei einer Vorhautverengung (was du ja als Tag angegeben hast) nur in seltenen Fällen notwendig - meistens lassen sich Vorhautverengungen sogar vollständig ohne (!) eine OP beheben. :3

Sollte eine OP nötig werden, ist eine operative Vorhauterweiterung immer die beste Wahl - eine OP, bei der die Vorhaut mehrmals eingeschnitten und neu vernäht wird, um somit auf Kosten der Länge der Vorhaut an Weite zu gewinnen (Z-Plastik / Triple Inzision, da gibts verschiedene Techniken)

Solltest du an einer Vorhautverengung leiden, würde ich dir als Allererstes zu einer Dehntherapie raten - ggf. in Kombination mit einer Kortisonsalbe, das wird dein Problem relativ schnell und zuverlässig lösen.

Eine Zirkumzision an sich entfernt immer Haut und hat daher immer Nachteile, da mit der Haut auch sensibles Gewebe entfernt wird - eine Vorhautentfernung bringt starke Empfindlichkeitseinbußen mit sich.

Theoretisch wäre daher eine Teilzirkumzision einer Zirkumzision vorzuziehen, wenn das die beiden einzigen Optionen sind - es wird weniger sensibles Hautgewebe entfernt und daher ist der Gefühlsverlust nicht so groß :)

Lg

...zur Antwort

Servus KayneAnnuk,

Gläubige halten sich an irgendwelche Dogmata, ohne sie zu hinterfragen - auch wenn sie unlogisch sind.

Rein von religiöser Argumentation her müsste Allah den menschlichen Körper perfekt erschaffen haben - und daher wäre weder eine Schönheits-OP noch eine Beschneidung notwendig.

Die Beschneidung im Islam kam aber vermutlich schlicht über Tradition mit in den Islam; Mohammed selbst kam "angeblich" ohne Vorhaut zur welt, aber wie gesagt steht das alles in Hadithen - das heißt in "Hörensagen" mit "der hat gesagt, dass der gesagt hat, dass Mohammed gesagt hat"

Du hast daher Recht: Es ist völlig unlogisch - die Beschneidung war ursprünglich auch nicht Teil des Islams, sondern stammt schlicht von Tradition ab; wo auch die durchgeführten "Beschneidungsfeste" herstammen.

Der wirkliche Ursprung von Beschneidung dürfte in Bezug mit sexueller Tabuisierung stehen - die Beschneidung entfernt die Vorhaut, die das empfindlichste Körperteil des ganzen Penis darstellt; sehr wahrscheinlich wurde die Beschneidung eingefhrt, um Sexualität einzudämmen (wie Selbstbefriedigung und Geschlechtsverkehr an sich) ohne dabei Männern die Fruchtbarkeit zu nehmen.

Hygienische Gründe für die Beschneidung in der Wüste gibt es nicht - eine Beschneidung macht den Penis eher unhygienischer und eine Beschneidung unter den damaligen Hygienebedingungen war ein riesiges Risiko, weswegen hygienische Grnde an den Haaren herbeigezogen sind.

Heute werden hygienische Gründe eher vorgeschützt, um eine Beschneidung zu rechtfertigen - Muslime sind da teilweise sehr kreativ, was das betrifft :D

Ich persönlich halte die religiöse Beschneidung für Genitalverstümmelung von Männern und nichts anderes ist es auch.

Das gehört meiner Meinung nach daher verboten :)

Lg

...zur Antwort

Servus woozie,

Dass man Sex als "schmutzig" bezeichnet, verdanken wir religiöser Indoktrination des Christentums.

Bevor die christliche Sexualmoral Einzug hielt, galt in vielen antiken, alten Kulturen eine freie Sexualität; Sex an sich wurde nicht als etwas "perverses" und "schmutziges" gesehen, sondern als etwas Schönes und Natürliches :)

Dabei ist es egal, ob wir dabei das Alte Griechenland betrachten, das Alte Rom (wobei das dort natürlich nur für Bürger gilt, nicht für Sklaven o.ä.) oder sogar die Kelten, bei denen auch Homosexualität nicht verpönt war (https://de.wikipedia.org/wiki/Homosexualit%C3%A4t_bei_den_Kelten)

Das Ganze war selbst noch bis ins frühe Mittelalter hinein so - der Hauptauslöser dieser verquerten Sexualmoral ist die Katholische Kirche mit ihren Behauptungen Schuld, Sexualität würde zu "Sünde" führen, Sexualität diene nur der Fortpflanzung und Sexualität sollte nur in einer Ehe zwischen Mann und Frau ausgelebt werden.

Diese Sexualmoral war leider vorherrschend und wurde größtenteils erst bei der 68er-Revolution gekippt - du kannst das bspw. auch sehr gut an Gesetzen bezüglich Sexualität sehen, wie bspw. Gesetze gegen Homosexualität o.ä.

Auch wenn die Macht der Kirche nun stark reduziert ist, ist die Tabuisierung von Sexualität, die die Kirche angerichtet hat, niemals vollständig verschwunden - das ist bspw. der Grund, wieso viele Menschen auch heute noch Sex als etwas "Schmutziges" sehen, das Reden über Sexualität als Tabu sehen und noch viele andere Dinge.

Es ist darüberhinaus auch fraglich, ob Por.nographie tatsächlich schädlich für die Entwicklung von Jugendlichen ist - einer Studie zufolge besteht kein negativer Effekt auf die Entwicklung von Jugendlichen, wenn sie regelmäßig sowas anschauen.

Du wirst vermutlich nur sehr schwer einen.. sagen wir mal.. 14jährigen finden, der noch nie einen Por.no gesehen hat :D

Lg

...zur Antwort

Servus ChrissiRainbow,

Ich finde Sex grob gesagt immer dann okay, wenn...

  • ... beide Beteiligten ungefähr gleich weit entwickelt sind (womit ich geistige Entwicklung meine, nicht körperliche)
  • ... beide Partner dazu geistig und körperlich bereit sind und das auch wollen
  • ... beide Beteiligten über Verhütung und über Risiken (und die Vermeidung davon) Bescheid wissen.

Es ist bei jedem Menschen anders, wann er diese Punkte erreicht - manche tun das bereits mit 12, andere vielleicht erst mit 16.

Es ist daher sehr schwer, eine Altersgrenze zu ziehen.

Ich gehe daher soweit, dass ich bei gutefrage nicht den Moralapostel spiele, wenn eine Frage in die Richtung gestellt wird - ich gehe eher sogar so weit, und berate lieber einen 12jährigen über seine passende Kondomgröße (was sogar ein reales Beispiel ist, ist erst kürzlich passiert) als zu riskieren, dass er einfach so Sex hat, ohne Bescheid zu wissen.

Ich finde daher - wenn die obengenannten Punkte stimmen - auch Sex zwischen zwei Dreizehnjährigen nicht sonderlich verwerflich.

Unser Strafgesetz ist leider in dem Punkt nicht zeitgemäß - unser Strafgesetzbuch bestraft sexuellen Kontakt zwischen unter 14jährigen und über 14jährigen, um so Kinder vor sexuellen Übergriffen von Älteren zu schützen - so weit so gut.

Interessiert ist, was passiert, wenn beide Partner unter 14 sind - dort findet das Gesetz keine Anwendung; einerseits sind beide schuldunfähig, andererseits entspricht das nicht dem Zweck des Gesetz, Sexualkontakte zwischen Gleichaltrigen zu verbieten - es ist daher mehr oder weniger erlaubt.

Wenn jetzt einer dieser Partner 14 ist, macht er sich strafbar - ich halte daher eine Drei-Jahres-Regel wie bspw. in der Schweiz, wo sexuelle Kontakte immer straflos sind, wenn die Beteiligten max. 3 Jahre altersmäßig auseinanderliegen, für am Sinnvollsten - das schützt auch vor Racheanzeigen von wütenden Eltern :3

Prinzipiell hat jeder Jugendliche ein Recht auf eine freie Sexualität nach seinem 14. Geburtstag - Eltern können es ihren Kindern nicht einmal verbieten, Sex zu haben, wenn keine Kindeswohlsgefährdung vorliegt... es gibt leider aber immer noch Eltern, die denken, dass "keine Aufklärung" und ein "rigoroses Verbot" die beste Erziehungsmöglichkeit darstellt.. ._.

Lg

...zur Antwort

Servus Koala2002,

Bisher hat dir leider noch keiner so richtig auf die Frage geantwortet 🙈

Es ist schade, dass bei dir die Vorhaut entfernt wurde - das ist bei Kindern generell nie nötig, auch bei Verengungen nicht; keine Ahnung, was den Arzt dazu bewegt hat, dass bei dir zu machen :/

Also normalerweise ist es möglich, dass du deine Vorhaut wiederherstellen kannst - allerdings kommt es auf den Einzelfall an, wie kompliziert das Ganze wird, weil ja nicht bei jedem gleich viel Haut entfernt worden ist. :)

Du solltest dabei wissen, dass du nicht eine funktionsfähige, intakte Vorhaut wiederherstellst - sondern du dehnst die Resthaut, die dir nach der Beschneidung noch verblieben ist.
Das heißt, dass die Nerven, die bei der Beschneidung entfernt worden sind, leider nicht wiedergebracht werden können - du bildest aber neue Nervenendigungen, es ist daher zu jetzt trotzdem ein deutliches Plus an Gefühl :3

Bei einer Wiederherstellung gibt es mehrere Methoden - die hängen dann auch davon, ab, wieviel Restvorhaut du noch hast, wieviel von der inneren / der äußeren Vorhaut entfernt wurde, ...

Was du gelesen hast, dürfte das sogenannte Taping sein, wo man mit Bändern und Klebebändern bei einer sehr straffen Beschneidung einen Hautzuwachs erzielen kann - das ist allerdings die komplizierteste und langwierigste Methode; allerdings bei manchen Männern halt auch die einzige ._.

Die bevorzugte Methode dürfte das sogenannte Tugging sein, wo du die Vorhaut durch ein gezieltes Dehnen der Restvorhaut mit verschiedenen Tugging-Geräten wiederherstellst - dazu brauchst du allerdings eine bestimmte Menge Restvorhaut, da ansonsten die Geräte keinen Halt auf der Haut finden werden :o

Beim Tugging befestigst du deine Restvorhaut zwischen zwei Silikonkegeln und bindest das dann mit einem Gummiband an deinem Bein fest, sodass auf deine Vorhaut ein Zug herrscht - so dehnt sie sich. :)
MIt Tugging kannst du ca. 3 mm Hautwachstum in einem Monat erzeugen - das klingt wenig, ist aber eigentlich relativ viel, wenn man so nachdenkt :o

Sowohl bei Tugging als auch bei Taping ist das Angebot riesig - und ohne dass ich nicht genau weiß, wie genau du beschnitten bist, kann ich dir da jetzt leider auch nichts Konkretes raten :o

Macht dir deine Beschneidung denn sexuelle Probleme?

Wenn ja, dann könntest du - bevor du überhaupt anfängst, die Vorhaut wiederherzustellen - bereits eine Sensibilisierung der Eichel durchführen, wo man versucht, die Hornhaut auf der Eichel, die sich nach einer Beschneidung gebildet hat, durch spezielle Salben zu lösen :)

Wenn du bpsw. täglich Ureasalbe auf deine Eichel aufträgst (zweimal täglich, morgens und abends) und dazu Frischhaltefolie benutzst, die du um die Eichel schlägst (als eine Art "Ersatzvorhaut", damit die Eichel nicht durch das Reiben an der Unterhose abstumpft) dann kannst du in sehr kurzer Zeit auch wieder viel Gefühl dazugeiwnnen, da die Eichel empfindlicher wird :o

Ich würd daher vorschlagen, dass du das Schritt für Schrit angehst :)

Versuch erstmal, deine Eichel empfindlicher zu machen - das wird erstmal schon die Situation viel besser machen als davor, falls du im Moment zu wenig spüren solltest oder so :3

Wenn du willst, dann kann ich dir helfen, das richtige Gerät / die richtige Methode für die Vorhautwiederherstellung für dich herauszusuchen - meld dich einfach nochmal bei mir, dann suchen wir dir das passende Zeug raus 🙈

Zusammen kriegen wir das Problem in den Griff :)

Lg

...zur Antwort

Servus ckgirl,

Leider sind die dir bisher gegebenen Antworten alle falsch 🙈

Prinzipiell ist ein Schwangerschaftsabbruch in deinem Alter ohne das Einverständnis deiner Eltern möglich - die entsprechende Gesetzeslage sieht das bei 16-18 Jahre alten Frauen so vor:

Auch Mädchen unter 18 Jahren steht grundsätzlich die Möglichkeit offen, eine ungewollte Schwangerschaft straffrei abbrechen zu können. Es gelten die gleichen gesetzlichen Voraussetzungen wie bei Volljährigen, das heißt, man muss sich vor einem Abbruch rechtzeitig beraten lassen oder es muss ein sehr wichtiger Grund –wie beispielsweise eine Vergewaltigung – für den Abbruch bestehen.

Bei über 16 Jahren alten Mädchen geht man meistens davon aus, dass sie selbst entscheiden können, ob sie eine Schwangerschaft abbrechen möchten oder nicht, auch ohne die Eltern zu fragen.

https://www.profamilia.de/?id=2644

Dieser Eingriff wird von einer öffentlichen Kasse übernommen werden, wenn du weniger als 1.075€ netto verdienst - wovon ich jetzt aufgrund deines Alters einfach mal ausgehe :)

Je nachdem, in welcher Woche du genau schwanger bist, ist ein Abbruch nichtmal eine OP, sondern medikamentös durchführbar (ungefähr bis zur 9.SSW, so weit ich weiß) - die "Ratschläge", das wäre immer eine OP, sind daher auch völlig falsch.

Ich würde dir dazu raten, einen Termin bei Pro Familia zu machen - die anderen Beratungsstellen sind kirchlich getragen und beraten nicht neutral (wie bspw. Donum Vitae o.ä.), weswegen ich Pro Familia am Besten halte :)

Die Beratungsstelle muss dir einen Beratungsschein ausstellen - du musst dich da nicht rechtfertigen oder sonstwas. Nachdem du dann ein paar Tage Bedenkzeit hattest (die gesetzlich vorgeschrieben sind) kannst du dir einen Termin bei einem Frauenarzt für einen Abbruch machen.

Lass dir das einfach nochmal konkret beim Beratungsgespräch erklären :)

Lg

...zur Antwort

Servus brother0,

Deine Penislänge ist völlig durchschnittlich, keine Sorge :)

Die durchschnittliche Penisgröße liegt bei deutschen Erwachsenen ungefähr zwischen 13,12 cm und 14,48 cm im steifen Zustand (je nach Studie) - mit deiner Penislänge liegst du also mitten im Penisdurchschnitt, weswegen du dir keine Sorgen machen musst.

Du hast einen sogenannten Blutpenis, bei dem die Schwellkörper vom Penis so beschaffen sind, dass sie im schlaffen Zustand relativ klein sind, jedoch sehr viel Blut aufnehmen und daher stark wachsen können - daher auch der große Unterschied zwischen dem schlaffen und steifen Zustand :)

Ob dein Penis noch wächst oder nicht, kann dir keiner so genau beantworten - die Pubertät läuft bei jedem Jungen prinzipiell anders ab, weswegen es keine genaue Angabe gibt, wie lange der Penis jetzt genau wächst (und wieviel cm er groß wird)

Dein Penis kann noch wachsen, bis du 20 bist - er muss aber nicht, es kann genauso gut sein, dass er gar nicht mehr wächst (was auch nicht schlimm wäre)

Eine wirksame Technik zur Penisvergrößerung gibt es nicht - weder bei der Größe im schlaffen Zustand noch bei der Größe im steifen Zustand; da helfen keine Pumpen, keine "Streckanleitungen" aus dem Internet und auch keine Pillen oder was weiß ich was es da alles gibt 🙈

Wie Gunther97 schon sagt, könnte Abnehmen helfen, dass er etwas größer erscheint - bei deinem Gewicht könnte da vllt. 1 cm dazukommen, was du im Moment durch das Fettgewebe am Subpubis "verlierst", aber Wunder würde ich da nicht erwarten :)

Viel wichtiger wäre es, dass du deinen Penis als Teil von dir akzeptierst - dein Penis ist nicht kurz, er ist völlig normal und völlig gut so, wie er ist; udn er reicht auch aus, dass du damit jede Frau (und jeden Mann, ich weiß ja nicht was für eine Sexualität du hast) glücklich machen kannst - keine Sorge :3

Lg

...zur Antwort

Servus Jackson109,

Nein, unfruchtbar bist du auf keinen Fall. :)

Das, was du hier beschreibst, ist auch kein Hodenhochstand - ein Hodenhochstand würde bedeuten, dass dein Hoden dauerhaft nicht im Hodensack wäre bzw. sich nicht vollständig vom Bauch in den Hodensack abgesenkt hat. :o

Was du hier beschreibst, ist ein sogenannter Gleithoden, wo dein Hoden frei beweglich vom Hodensack in den Bauchraum ist - bei dir allerdings dauerhaft im Bauchraum, wobei du ihn ja frei in den Hodensack bewegen kannst. :)

Deinen Eltern musst du davon überhaupt nichts sagen - und sie erfahren davon auch nichts, wenn du einen Arzt aufsuchst; der Arzt hat nämlich Schweigepflicht, weswegen deine Eltern also erstmal total wegfallen... alles, was du dazu brauchst, wäre deine Krankenkassenkarte. 🙈

Ich würde dir daher auf jeden Fall raten, einen Urologen aufzusuchen - so ein Gleithoden ist prinzipiell erstmal nichts Akutes oder dringend Behandlungsbedürftiges, aber aufgrund der Lage im Bauchraum könnte das dazu führen, dass der Hoden nicht vernünftig Samenzellen produzieren kann.

Deine sonstige körperliche Entwicklung und auch die Größe des Hodens ist völlig im Normalbereich, weswegen du dir keine Sorgen machen brauchst :)

Hast du denn deine Krankenkassenkarte? Wenn ja, geh einfach alleine zu einem Arzt :)

Lg

...zur Antwort

Servus Berni256y,

Hinschauen darfst du, wo du willst - du solltest nur aufpassen, dass du ihnen vielleicht nicht ganz so auffällig auf den Hintern oder ihren Penis schaust :D

Ich bin auch schwul und hab mich auch immer mit den anderen umziehen müssen - meistens hab ich einfach mit einem eine Unterhaltung angefangen und mit dem gelabert, udn ihm dann halt die Ganze Zeit eher ins Gesicht geschaut als irgendwoanders hin :3

Manchmal (besonders wenn einer heiß aussah oder beim Schwimmunterricht, wenn sie sich nackt ausgezogen haben) war das teilweise unglaublich schwer (wenn du schwul bist und dein heißer Klassenkamerad 2 Meter nackt neben dir steht ._.), aber hingekriegt hab ichs trotzdem.. irgendwie :D

Das schaffst du auch - versuch einfach, sie nicht direkt anzustarren, dann passt das schon :3

Heimlich schauen oder so darfst du ja trotzdem :D

Lg

...zur Antwort

Servus 12345lol,

Das ist nicht wirklich schlimm, keine Sorge :)

Du solltest natürlich beim Dehnen vorsichtig sein, damit sowas nicht passiert - denn solche Risse werden nur zu Narben, und da Narbengewebe verhärtet ist und schwerer dehnbar ist, macht es eher Probleme als dass es hilft :o

Die Kortisonsalbe die du dir gekauft hast, hilft dagegen - es wirkt abschwellend, entzündungshemmend, sorgt dafür, dass das Narbengewebe aufgeweicht wird und wirkt dazu noch von sich aus hauterweiternd :)

Du solltest die Salbe daher einfach zweimal täglich auf deine Vorhaut auftragen - morgens und abends.

Weiterdehnen solltest du dazu schon - du solltest nur solange aufhören zu dehnen, bis deine Vorhaut komplett verheilt ist und der Mikroriss keine Probleme mehr macht.

Wenn du noch Fragen hast, meld dich einfach!

Lg

...zur Antwort

Servus trapqueeng,

Ich bin Atheist (genauer: Antitheist) und habe sowohl die Bibel als auch den Koran ganz und auch vollständig gelesen.

Genau dieses Lesen hat bei mir größtenteils dazu beigetragen, dass ich einen monotheistischen Glauben für mich komplett ausgeschlossen habe :)

Prinzipiell hat das nichts mit religiösen Gründen zu tun - ich habe das Ganze aus kulturellem und geschichtlichem Interesse gelesen (wie bspw. die göttliche Komödie von Dante oder auch andere religiöse Werke)

Literarisch gesehen ist ein LEsen von vorne bis hinten natürlich etwas zäh, aber durchaus machbar, da chronologisch und sinntechnisch ja schon gut geordnet :)

Beim Koran ists schon schwieriger, da die Suren nach Länge geordnet sind.

Lg

...zur Antwort

Servus gunsnrosez,

Eine Vorhautverengung ist kein wirklich großes Problem.

Es ist so, dass eine solche Vorhautverengung grundsätzlich erstmal bei jedem Jungen angeboren ist - meistens löst sich diese angeborene Vorhautverengung ungefähr bis zum 13. oder 14. Lebensjahr, es gibt aber auch Fälle, bei denen sie danach noch bestehenbleibt.

Sollte dein Freund noch in der Pubertät sein (15/16 Jahre alt oder jünger), dann besteht hier kein Grund, überhaupt irgendwas zu behandeln - in dem Alter ist die Chance noch recht groß, dass sich das von alleine lösen wird :)

Wenn dein Freund älter ist oder ihn die Verengung stark stört, dann wäre m.E. nach eine Dehntherapie am Besten - dabei wird die Vorhaut einfach regelmäßig nach hinten gezogen, um sie so zu weiten, damit sie problemlos zurückgeht.

Diese Dehntherapie unterstützt die natürliche Ablösung - und ist in über 95% der Fälle erfolgreich, ohne dass irgendeine andere Therapie erfolgen muss. :3

Eine andere Möglichkeit wäre eine Salbentherapie mit freiverkäuflicher Kortisonsalbe aus der Apotheke (Hydrocortison 0,5%), die dann zweimal täglich auf die Vorhaut aufgetragen wird.

Beide Therapien sind ohne einen Arztbesuch möglich - und zu denen würde ich deinem Freund auch raten. :)

Bezüglich Dehnen habe ich hier eine schöne Anleitung geschrieben: https://www.gutefrage.net/frage/ab-wann-ist-es-phimose?foundIn=answer-listing#answer-161930294

Bezüglich Salben kannst du mich einfach nochmal fragen, fdalls dein Freund das machen will :3

Eine OP ist erstmal völlig unnötig - eine OP ist immer erst die letzte Möglichkeit, eine Verengung zu behandeln; niemals (!) die erste.

Gerade eine Beschneidung (d.h. vollständige Entfernung der Vorhaut) bringt zahlreiche Nachteile für den betroffenen Mann mit sich, da die Vorhaut viele Nervenendigungen enthält - eine Entfernung führt daher zu einer starken Lust- und Empfindlichkeitsminderung.

Ich würde daher wie schon gesagt zum Dehnen raten - das ist auch das, was du mit "langsam trainieren" vermutlich gemeint hast :3

Lg

...zur Antwort

Servus xxxxxxui,

Das ist keine Vorstufe von Sperma, sondern tatsächlich Sperma :)

Sperma besteht ja nicht nur aus Samenzellen, sondern auch aus anderen Flüssigkeiten - wenn dein Körper bereits die anderen Flüssigkeiten bildet, aber noch keine oder wenige Samenzellen, dann ist der Samenerguss eher durchsichtig und dünnflüssiger :3

Wenn dein Penis und deine Hoden sich weiterentwickeln, wird dein Körper Stück für Stück mehr Samenzellen bilden - und dann wird der Samenerguss langsam und sicher auch dickflüssiger und weißlicher als er es im Moment ist :)

Mach dir daher keine Sorgen - mit deiner Entwicklung ist alles in bester Ordnung :o

Das Durchschnittsalter ist im Übrigen nur eine sehr grobe Angabe - es gibt Jungs, die mit 11 ihren erstem Samenerguss bekommen; und Jungs, die ihn vllt. erst mit 15 bekommen, das ist alles völlig normal 🙈

Lg

...zur Antwort

Servus karoshirt,

Schmuggel das Ding einfach aus dem Haus und wirfs wo anders weg. :)

Es ist natürlich dumm, dass deine Eltern dich derartig kontrollieren (vor allem, da an dem Benutzen eines Rasierers nun wirklich nichts schlimmes ist :D), aber es ist hier immer einfacher, "gute Miene zum bösen Spiel" zu machen und sich einfach seinen Teil zu denken :3

Meistens sind ja an den meisten öffentlichen Plätzen oder so Mülleimer - da kannst du es bspw. ohne Probleme wegschmeißen und entsorgen :)

Viel Erfolg!

Lg

...zur Antwort

Servus Annaw1998,

Im Endeffekt ist das völlig egal. :)

Das Zuknoten schützt nur vor dem Auslaufen - solang du es sofort in den Mülleimer wirfst, ist es daher völlig egal, ob du es zuknotet oder nicht :D

Wenn du den Mülleimer regelmäßig leerst, macht das kaum ein Problem - und ich nehm jetzt mal einfach an, dass du das machst :3

Auf gar keinen Fall das Kondom in der Toilette runterspülen (wie dir hier einer geraten hat) - das kann zu Verstopfungen führen, und dann dürft ihr den Klempner bestellen, was dann auch nicht mehr wirklich lustig ist 🙈

Ich würds daher einfach so in den Müll werfen - mach ich mit meinen eigenen auch nicht anders :D

Lg

...zur Antwort