Hallo Rocko100,

ich bin ganz offen und ehrlich - hier hatte Dich Deine Frau ausgeschlossen.

Wenn es um etwas so empfindliches geht, nimmt man oder frau ihren Partner oder seine Partnerin einfach mit und stellt ihn oder sie Jugendfreundin oder -freund vor. Dann verbringt man gemeinsam eine sehr schöne Zeit.

Das Paar in der Partnerschaft übernachtet am besten räumlich getrennt zu dem Jugendfreund - aber es geht natürlich im gleichen Hotel.

Ich fände es nicht ok, wenn meine Frau das macht - und würde mitkommen wollen. Wir brauchen nicht darüber zu sprechen, wie sich so etwas anfühlt, wenn man so zu Hause gelassen würde.

Viele liebe Grüße EarthCitizen

...zur Antwort

mit Töchtern in die Saunalandschaft...Therme

Hallo zusammen,

Ich und meine Freundin (Mutter der Töchter) gehen sehr gern in die Therme....bis jetzt haben wir es so gemacht das meine beiden töchter immer in der schule waren bzw. bei Freunden! Dazu muss man sagen wir hatten ihnen erzählt das wir "heute" in die Sauna wollen! Letztens waren meine beiden Mädels (12,15 Jahre) mit einem Jungen und anderen Mädels im Schwimmbad mit angeschlossener Saunalandschaft und seit dem ist bei uns Zuhause die Hölle los.Die beiden wissen ja davon das wir auch in die Sauna gehen! Seit dem Schwimmbadbesuch der beiden gibt es bei und in der Familie viel Streit immer um das eine Thema! Können wir auch mal mit euch in die Saunalandschaft bzw in unsere neue Therme? Meine Antwort war immer "Nein",meine Freundin hält sich da raus! Ihr könnt gern mit1!8 Jahren gehen, vorher nicht. Meine Bedanken : 1.sie müssen teilw.nackt zeigen! 2.sie ältere Männer nackt und mich 3. männer gaffen blöd Letztenss habe ich erst ein gesehen, der sich an seinem ding rum gespielt,weil er zwei mädchen beim duschen gesehen hat. Und "nein meine töchter haben mich noch nie komplett nackt gesehen! 4.sie sind oder kommen gerade in die Pubertät1 da wachst ja so manches bzw. entwickelt sich! 5. bin ich der meinung das sie da nur rein wollen weil sie hoffen das hübsche jungs nackt sehen zu können! 6.ich habe meine Töchter glaube ich das letzte mal als Baby nackt gesehen...und sich vor Papa als Mädchen nackt zeigen..ich weiß ja nicht

Was meint ihr dazu? Sollten wir sie mit nehmen ?

...zur Frage

Hi Frageboy40,

wir werden nie verhindern können, dass in einer Saunalandschaft es Leute gibt, die "gaffen" müssen (und ich meine damit nicht bewundernde Blicke). Vielleicht können die beiden Mädchen damit frei und offen umgehen - Du bist ja mit ihnen zusammen, also haben sie einen Ritter bei sich.

Um sich an das Thema heranzutasten probiert doch das alle einfach mal zu Hause aus. Dann schaut, wie Ihr Euch fühlt - und erst, wenn das ok ist, das Feeling gut und nicht künstlich, dann geht alle zusammen in die Saunalandschaft. Und wer dann nicht oder nicht mehr mit in die Sauna möchte, darf von jemandem gerne begleitet so baden gehen.

Viele liebe Grüße EarthCitizen

...zur Antwort

Hi Flo2111,

im FKK-Bad ist es ganz normal, ohne Kleidung zu baden. Damit brauchst Du Dich anderen Leuten nicht besonders zu verhalten. Geht einfach Baden, wie sonst immer.

Viele liebe Grüße EarthCitizen

...zur Antwort

Hi Bakalaka,

jemand, der jemand anders beim Spielen mit sich selbst antrifft, würde die Freundlichkeit und den Anstand haben, sich leise und unbemerkt zurück zu ziehen.

Ich würde sagen, das hatte Deine Mutter auch gemacht. Jetzt lass alles mal so, wie es ist, thematisiere das nicht ihr gegenüber. Sollte sie Dich mal verschmitzt anlächen, dann lächele einfach genauso zurück.

Und das nächst Mal einfach die Tür zu - dann muss jeder, der rein will, anklopfen ...

Viele liebe Grüße EarthCitizen

...zur Antwort

Hi Jonas,

ich denke, Dein Körper braucht noch etwas Zeit, damit alles abheilt und beschwerdefrei wird. Bitte breche jetzt nichts übers Knie - denn die Bewegungen sind natürlich schon heftig und danz intensiv, so dass dann Schmerzen entstehen würden.

Bitte streichele Dich und lass Dich so streicheln, dass die Bewegungen nicht so heftig sind und dass es für Dich angenehm ist.

Wenn das nicht besser wird, sprich nochmals den Urologen an, der die OP gemacht hatte, damit man etwas vielleicht medikamentös machen kann.

Viele liebe Grüße EarthCitizen

...zur Antwort

Freund macht Selbstbefriedigung an der Arbeit

Hallo zusammen. Ich brauche dringend Hilfe. Mein Freund und ich sind 2 Jahre zusammen und bis dato auch sehr glücklich gewesen. Seit ca. einem halben Jahr streiten wir sehr häufig, aber meistens ist die Eifersucht, die uns beide prägt, daran schuld und wir vertragen uns wieder. Das zum aktuellen Status unserer Beziehung. Ziemlich am Anfang der Beziehung war ich wegen anderer Dinge psychisch total am Ende und habe mich selbst verletzt. Nur gering aber eben doch sichtbar. Er hat sich große Sorgen gemacht und wollte mit mir darüber reden. Ich wollte anfangs nicht erzählen, warum ich das tat aber er hat so doll nachgehakt und vorgeschlagen, dass er auch etwas aus seiner Vergangenheit erzählt, was früher ein großes Thema bei ihm war. So erzählte ich den Grund und mir viel ein Stein vom Herzen, dass er trotzdem noch zu mir hielt und mich verstand. Ich habe das dann auch nie wieder gemacht, er hat mich quasi aus meinem psychischen Loch rausgeholt. Danach erzählte er mir aus seiner Vergangenheit. Er hat sich viele "Filmchen" angeschaut und sich dabei natürlich selbst befriedigt. Ist ja auch alles kein Problem, nur das seine halbe Jugend daraus bestand. Er ging eine zeitlang nicht mehr raus weil eben das sein "Hobby" war. Seine ganze Außenwelt musste daran leiden und die Schule wurde auch vernachlässigt. Es war wohl wirklich extrem und wie eine Sucht laut seiner Aussage. Er hat sich aber selbst wieder gefangen und das in den Hintergrund schieben können. Ich hatte damit auch kein Problem, habe es auch irgendwie verstehen können. Er war so erleichtert und dankbar, wie ich reagiert habe, es machte ihn stolz, so eineverständnisvolle Freundin zu haben, mit der man über alles reden kann. Wie dem auch sei, wir hatten ein tolles S#exleben, bis eben diese Streitereien anfingen. Dadurch wurde es immer weniger, ich bin schnell wegen Kleinigkeiten ausgerastet etc. Irgendwann viel mir auf, dass er eben doch ziemlich s#existisch und p#ervers sein kann. Ich fühlte mich oft bedrängt wenn er wieder Lust hatte und ich wollte eben aus diesen Gründen meist nicht. Das wusste er aber auch, ich hatte es ihm gesagt. Naja jedenfalls hat er mir dann erzählt, dass er mindestens einmal die Woche S#ex bräuchte und es sich selbst tun würde. Alles kein Problem bisher gewesen. ABER: neulich abends im Bett haben wir uns über das Thema S#ex und S#elbstbefriedigung unterhalten und dabei kam raus, dass er es sich jetzt auch schon einmal an der Arbeit auf der Toilette getan hätte. Danach bin ich völlig ausgeflippt und habe kein Ton mehr gesagt und bin am nächsten Tag abgehauen zu meiner Mutter. Ich fande das total widerlich, dass er nicht warten konnte bis zuhause. Total Notgeil und allein die Vorstellung hat mich zutiefst enttäuscht. Ich fühlte mich total betrogen und hintergangen von ihm. Ich bin ratlos...Ich denke nur, zu was er dann noch fähig ist, wenn er es schon an der Arbeit macht und nicht warten kann. Vom Fremdgehen ist er dann bestimmt auch nicht abgeneigt in Zukunft...

...zur Frage

Hi HappyNut2,

ich kann Dich sehr sehr gut verstehen. Sexualität ist etwas, was man (ich sage mal idealerweise) zwischen zwei Menschen teilt, d.h. jeder den anderen mit einbezieht (auch wenn manche Leute anderer Ansicht sein sollten). Wie ich Deinen Freund verstehe, scheint mir das nicht ganz balanciert zu sein - und Streitereien, die immer einen Keil zwischen zwei liebende Menschen treiben, haben ihn dann auf die Seite den "Haben-Wollens" gedrängt.

Es ist umso verständlicher, dass Du Dich betrogen fühlst und sogar vom Fremdgehen sprichst. Die Streiterein haben Dich aus seiner Sexualität ausgeschlossen, eine Sexualität, die er jetzt anderweitig sucht (zunächst mit sich selbst alleine).

Jetzt wäre es wichtig, dass Ihr beide Euch wieder zusammen findet und miteinander redet: die Ursachen der Streitereien ergründet und versucht, zu beseitigen oder einen guten Umgang mit Streit zu finden. Das würde Euch als Partner wieder zusammen bringen - und wäre zunächst der Türöffner für Deinen Freund, auch Deine Sexualität wieder in Liebe anzunehmen (ohne nach Sexualität turnusgemäß zu verlangen).

Es ist im Moment schwer zu sagen, wie sich das alles entwickeln mag - aber es muss ihm klar sein, dass Du kein Sex-Provider bist, sondern ein liebender Mensch, der Sexualität mit ihm teilen würde.

Viele liebe Grüße EarthCitizen

...zur Antwort

Hi Niklas,

es kommt auf die Anatomie an. Ich würde schätzen, eine Größenordnung von 250 ... 450 ml.

Du kannst es ausmessen, in dem Du versuchst, so lange Pipi zu halten, bis es unangenehm wird oder Du spontan musst. Dann messe oder wiege die Menge ab.

Ich hatte mal 450 ml geschafft - damals aus medizinischen Gründen beobachtet.

Viele liebe Grüße EarthCitizen

...zur Antwort

Hi Grashalm008,

schnell bleibt man im Gewebe hängen, schnell ist das Kleidungsstück hinüber ... Es gibt extra feine Handschuhe, die man zum Anziehen von insbesondere Feinstrumpfhosen tragen soll. Die sind z.B. bei Herstellern von Strumpfhosen erhältlich (besonders bei den etwas exklusiveren Marken).

Viele liebe Grüße EarthCitizen

...zur Antwort

Hi Kuschelsocke97,

ich bin eher dafür, zumindest einen dünnen Slip oder einen String zu tragen. Es ist eine Frage, wie jemand den Tragekomfort mit oder ohne empfindet. Mit Slip oder String gibt es weniger Reibung.

Viele liebe Grüße EarthCitizen

...zur Antwort

Hi Unwissender18,

ich empfehle schon, unter einer Strumpfhose oder unter Leggins einen Slip zu tragen (und sei es nur ein String). Es ist einfach ein besserer Komfort und es reibt dann nicht so (für Mädels und Jungs) und die "Hardware" hängt nicht so darum (für Jungs).

Viele liebe Grüße EarthCitizen

...zur Antwort

Hi Harlequin324,

es ist schon ein heißes Eisen, denn schnell kann der Ehemann sich augeschlossen fühlen - und der ganze Zauber ist vorbei, die Probleme sind da.

Generell kann ich mir vorstellen, dass so ein Moment, in dem man zu dritt ist, und einer nur zuschaut funktionieren kann. Es ist möglich, dass bei Deinem Mann dann gute Gefühle einfach überwiegen. Du musst ihn - oder Ihr müsst ihn - dann einfach irgendwie mit einbeziehen.

Wenn ihr es probieren möchtet, bittet einen sehr guten Freund, vielleicht mitzumachen. Damit gibt es zwischen Euch dreien schon eine gute Beziehung - und ihr könnt und müsst sogar vorher über irgendwelche Folgen oder schlechten Gefühle sprechen.

Sollten diese schlechten Gefühle kommen (und einer sie äußern) - gleich stopp. Es hat dann keinen Wert, den schlecht fühlenden Partner ins Leere laufen zu lassen. Dann muss man sich sofort wieder zusammen finden.

Es kann passieren, dass dann die Freundschaft zu der dritten Person eine besondere Note erhält und auch behält.

Viele liebe Grüße und Euch beiden einen ganzen Stoß voller Herzen, EarthCitizen

...zur Antwort

Hi SonyFreak2002,

ich bin der Meinung: es kommt darauf an ... Aber von vorne.

Sünde bedeutet immer eine Trennung: von Gott, von einem geliebten Menschen. Und dann mag man sich fragen, von was würde einem das Spielen mit sich selbst trennen?

Betrachten wir einmal Liebe (Gott ist Liebe) und betrachten wir gleichermaßen die Sexualität und Erotik als einen der stärksten Ausdrucksmöglichkeiten von Liebe (in dem Sinne, dass man jemandem geliebtes etwas gibt und schenkt). Betrachten wir - ohne eine Partnerschaft zu bemühen - einfach unsere eigene Person: wir dürfen uns in einer guten Weise lieben - und haben damit auch das Recht, gegenüberuns (alleine) Sexualität und Erotik auszuüben - also mit uns zu spielen. Und damit brauchen wir weder über Sünde noch über etwas Schlimmes zu sprechen.

Betrachten wir aber eine Partnerschaft und verschmähen Sexualität, die uns ein liebender Mensch entgegenbringen möchte "zu Gunsten" des Spielens mit uns selbst, würden wir quasi fremd gehen. Dann können wir von einer Trennung von diesem liebenden Menschen sprechen.

Vieleicht ist es das, an das viele dachten, als sie die Selbstbefriedigung als Sünde tituliert hatten. Aber das wäre in meinen Augen zu einfach gedacht und "das Kind mit dem Bade ausgeschüttet." Oder es geht darum, aus quasi-religiöser Motivation einem etwas schönes zu vereiteln.

Viele liebe Grüße EarthCitizen

...zur Antwort

Hi jt0711,

ich glaube, Du darfst Dich in Deiner Haut so wohlfühlen, wie Du bist. Und Dein Freund muss Dich so nehmen, wie Du bist. Denn Du bist Du - und Du bist ok - da darf ich anockata beipflichten.

Lass Dir von ihm Komplimente machen, Dich von ihm bewundern. Lass Dich auch von ihm halten und tragen. Und mach Dir wegen Bauch und Oberschenkel sowie Hüfte nicht so'n Kopp. Akzeptier Dich einfach so, wie Du bist, sage Dir: "Ja, ich fühle mich wohl und ich bin toll."

Viele liebe Grüße und Euch beiden einen ganzen Sack voller Herzen ... EarthCitizen

...zur Antwort

Hi Daniel,

auch ich darf noch beipflichten: da ist nichts pervers, außer, dass man das pervers findet. Du kannst schlafen, so, wie Du Dich am wohlsten fühlst.

Auf der Klassenfahrt sind Shorts und T-Shirt sicherlich kein Thema.

Viele liebe Grüße EarthCitizen

...zur Antwort

Hi ectheow82,

wenn immer es zu Sexualität kommt, sind die sog. Moralisten nicht weit weg. Mein Eindruck ist, dass das, was am intensivsten Freue bereitet und am nähesten an einem dran ist, einem irgendein Etwas nicht gönnt oder einem damit kontrollieren mag.

Ich persönlich sehe es etwas anders mit der Sexualität und auch dem Spielen mit sich selbst - und bemühe allzu oft (und selbstverständlich unter manchem Kreuzfeuer) Gott dafür: Fangen wir mal mit Liebe an (wir reden ja oft von Gott und Liebe) - und wenden Sie nur mal gegenüber uns selbst an (d.h. wir haben uns mal selbst lieb). Damit meine ich eine natürliche Liebe, die wir auch einem Partner oder einer Partnerin entgegenbringen würden - als einen anderen Menschen. Spricht eigentlich nichts dagegen ...

Jetzt lassen wir mit dieser Liebe und als Ausdruck deren die Sexualität mit hinein. Mit Liebe würden wir Sexualität und Erotik ja einem geliebten Menschen (in der Regel Partnerin oder Partner) zukommen lassen. Aber was wäre, wenn wir gleichermaßen dies uns selbst zukommen lassen würden? Spricht auch erst mal nichts dagegen.

Es wäre etwas anders, wenn wir z.B. die Erotik und Sexualität einem geliebten Partner nicht (mehr) zubilligen oder von ihm oder ihr ablehnen, dafür aber allzugerne mit uns selbst spielen. Dann kämen wir - in meinen Augen - in die Nähe des Fremdgehens. Bevorzugen wir das Spielen mit uns selbst gegenüber den Zuwendungen einer Partnerin oder eines Partners, schließen wir die andere Person aus. Dann wären wir in der Situation, wo nicht mehr die Liebe reagiert.

Wir sehen schon, dass das ziemlich kompliziert ist (und sich auch nicht mit einfachen Worten schreibt). Und wenn Leute, die verständlicherweise das ablehnen, was ich im letzten Absatz angesprochen hatte, sich das Leben einfach machen - kommt dann eine Moral bei raus, die das Kind mit dem Bad ausschüttet.

Also - her mit dem guten Gewissen gegenüber einem selbst und den Menschen, die wir lieben. Und in die Hölle kommen wir dann (wenn es sie als solches wirklich gibt), wenn wir bewusst aufhören, zu lieben und nur nach uns selbst schauen.

Viele liebe Grüße und ein gutes neues und gesegnetes Jahr ... EarthCitizen

...zur Antwort

Hi LittleDevilAnni,

zunächst fällt es mir mehr als schwer, Deinen Vater zu verstehen, dass er einfach ohne anzuklopfen in Dein Zimmer kommt und Dir dann noch was vom Schreibtisch wegnimmt.

Ich denke, Du kannst ihn ruhig darauf ansprechen, was er weggenommen hatte (und ggf. verstecke oder verschließe Dinge, die niemand sehen soll). Auch mit 13 ist man nicht das Eigentum seiner Eltern sondern ein Mensch mit eigener Privatsphäre und Dingen.

Für ihn hast Du einfach den Anime geschaut - und was sonst noch so passiert ist, ist Deine persönliche Sache und hat ihn nichts anzugehen.

Viele liebe Grüße und ein gutes und erfolgreiches neues Jahr ... EarthCitizen

...zur Antwort

Hi ringon,

ich glaube es ist schon sehr wichtig, mit allen Sinnen (d.h. ggf. auch mit Bildern, die man sich anschaut, oder solchen Filmen) solche heißen Gefühle zu verstärken oder hervorzulocken.

Ich glaube, es ist besonders wichtig, dass damit kein verklärtes Image gegenüber Frauen entsteht (wie Du sagtest, nur Objekte, die einem glücklich machen). Hier kann die eigene Phantasie solche Bilder und Videos in meinen Augen sehr gut ersetzen: eine Frau würde dann nicht nur zum Glücklichmachen da sein, sie wäre auch jemand, die Du lieben könntest: dann würde sich das Image balancieren. In der Phantasie könnt Ihr Euch gleichermaßen tolle Dinge bereiten - und in einer vielleicht späteren Partnerschaft können solche Dinge, die dann etwas gemeinsames werden, ausgeglichen sein.

Probiere es aus, diese Bilder und Filme durch das zu ersetzen, was Du Dir wünschst. So war es auch mir damals ergangen - und das ging letztlich sehr gut. Versuche, Sexualität als etwas zu sehen, was man sowohl sich selbst als auch seiner Partnerin dann - und das natürlich umgekehrt - geben und schenken darf (natürliche Sexualität). Es ist dann nicht die Häufigkeit, mit der man mit sich selbst (z.B.) spielt, von Bedeutung, sondern die eigene Ansicht und das eigene Gefühl.

Letztlich hatten mich damals all diese Bilder nur angeregt, für mich selbst meine Sexualität in natürlicher Weise zu ergründen - und ich hatte sie irgendwann nicht mehr gebraucht.

Viele liebe Grüße und ein gutes und erfolgreiches neues Jahr ... EarthCitizen

...zur Antwort

Hi LaCavallina,

wir Menschen haben alle eine ähnliche und doch andere Anatomie - und damit auch unterschiedliche Wahrnehmungen an und in uns selbst. Oft hört man, dass das Empfinden außen wesentlich intensiver als in einem selbst ist.

Probiere mal - oder probiert doch mal gemeinsam (Dein Freund und Du) - an welchen Stellen in Dir welche Empfindungen entstehen. Der G-Punkt ist und bleibt wohl ein Mysterium. Er wird oft mit dem Harnröhrenschwamm in Verbindung gebracht. Es ist ein Bereich in Richtung Schambein, dessen intensivere Berührung von innen oft berichtet ein Gefühl auslöst, man müsste Pipi. Die Stelle fühlt sich auch etwas rauher von der Textur an. Versucht, diese Stelle sanft und vorsichtig intensiver zu berühren, versucht auch andere Stellen. Fühle dann, wie sich das anfühlt - auch in Verbindung mit anderen Berührungen z.B. außen.

Versucht, Dich z.B. außen sehr nahe an das heiße Gefühl mal zu führen - und dann probiert gleichermaßen Berührungen von innen. Lässt sich das Gefühl halten oder verstärken? Flacht es wieder ab? Macht immer wieder zwischen den Berührungen kleine Pausen, spielt mit den Empfindungen - und lasst Euch dann von allem überraschen.

Benutze auch Deine eigene Phantasie. Lass Bilder in Dir entstehen, die Dir helfen können auf dem Weg zu dem heißen Gefühl. Lass gerne auch Deinen Freund an solchen Bildern teilhaben.

Und auf jeden Fall: all das ohne Stress und Erwartungshaltungen - einfach mit Spaß an dem all ...

Viele liebe Grüße, Euch beiden einen ganzen Stoß voller Herzen, und ein frohes und gesegnetes neues Jahr ... EarthCitizen

...zur Antwort

Hi soothingsound,

selbst wenn es um eine rein sexuelle Sache geht, bei der die Herzen außen vor sind, ist nie auszuschließen, dass sich ein Partner in den anderen verliebt. Es ist nun eben so, dass diese beiden Dinge nicht notwendigerweise getrennt sind (auch wenn wir sie oft als getrennt betrachten wollen).

Was passiert da? Beim rein sexuellen Umgang miteinander spielen Faszination und auch ein gewisses Maß Eigennutz eine Rolle: wir wollen etwas, was der andere oder die andere uns geben kann. Mit der Verliebtheit kommt ein gewisses Gefühl, auch für den anderen zu sein - also etwas, was über das Ursprüngliche hinaus geht und plötzlich die Menschen zueinander bringt.

Wenn jemand genau eine solche Beziehung ablehnt oder sogar ablehnen muss, sind wir schnell verletzt: die beginnende Liebe wird nicht erwidert. Es kann aber auch sein, dass sich damit eine besondere Freundschaft entwickelt, die nicht die Verpflichtungen einer Partnerschaft hat, die aber neben dem rein sexuellen viele Emotionen und Gefühle erlauben mag.

Ich möchte Dir aber aus all diesem nicht abraten, die Zeit mit der Frau zu verbringen. Ihr habt die Möglichkeit, über ein mögliches Verlieben, über Zuneigungen, über Gefühle miteinander zu sprechen. Dann müssten wir weiter sehen, was passiert - und wie dann Deine Gefühle und die Gefühle der Frau sind.

Viele liebe Grüße und ein frohes und wundervolles neues Jahr, EarthCitizen

...zur Antwort