Geht euch das auch so beim Computer-Schreiben in einer Fremdsprache?

7 Antworten

Nein, das Problem kenne ich auf keiner der Sprachen, die ich tippe (Deutsch, Englisch, Japanisch, Jiddisch, Norwegisch). Scheinbar vermischst du da ungewollt die Buchstaben-Laut-Entsprechungen des Deutschen mit denen der Zielsprache, hier Englisch.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Doktor der Englischen Sprachwissenschaft

Boah, Jiddisch, großartig! Ich wollte immer Ivrit lernen, ist nie was draus geworden. Bis heute kann ich lediglich Shalom und Israel in Quadratschrift lesen, sonst nix. Und kursive Fonts überhaupt nicht.

0

Nein, bei Englisch nicht. Aber bei Russisch geht das wegen dem anderen Alphabet sehr langsam, obwohl ich die Tastaturbelegung seit Jahren kenne. Es ergibt sich zwar ein stetiger Fortschritt, aber der ist langsam.

Es dauert auch immer ein wenig, geistig umzuschalten zwischen Lateinschrift und kyrillisch. Da kommen eine Weile häufig falsche Buchstaben die der jeweiligen anderen Tastaturbelegung entsprechen.

Tippst Du blind oder guckst Du auf die Tasten?

0
@ZiegemitBock

Blind - nur wenn viele Zahlen hintereinander kommen tippe ich die alle mit dem Zeigefinger.

0

Nein. Nie.

Dein Schriftzug hier entspricht aber auch nicht der richtigen Aussprache. Es müsste eher "wie doent nied no educeyschen" lauten.

Nein, das geht mir nicht so. Ich tippe blind in Deutsch, Englisch, Spanisch und Griechisch. Und vertippe mich relativ selten.

Chapeau!

0
@anonymos987654

Naja, wenn man sein Leben in diversen Sprachen lebt bzw. gelebt hat, bleibt einem ja nichts anderes übrig. Und ich bin heute noch froh, dass ich damals in Deutschland in der Schule das Maschinenschreiben auf die alte Art gelernt habe, das hilft mir bis heute.

1

Musste noch Spanisch ergänzen... ;-DDD

0

Wie lange hat es gedauert, bis Du Griechisch richtig und schnell tippen konntest? Es ist immerhin ein anderes Alphabet und vermutlich sind die äquivalenten Buchstaben auch anders auf der Tastatur.

0
@uhyrius

Naja, so ein Jahr habe ich, denke ich, alles in allem gebraucht. Es lief ja parallel zum Lesen lernen. Ich sitze immer noch vor dem TV bei den Nachrichten und tippe Wort aus den eingeblendeten Schlagzeilen in den Google Translator ein. Ich kann Dir Griechisch vorlesen, ohne die Worte zu verstehen.... Auf der Tastatur ist die Belegung nicht so sehr anders, nur die Buchstaben, die das lateinische Alphabet nicht hat, muss man sich merken. Und das Z liegt anders als auf der deutschen Belegung.

1
@ZiegemitBock

Die Belegung bei der Russischen Tastatur ist komplett anders. Nur das c (das Zeichen das genauso aussieht) ist an derselben Stelle, es entspricht in Russisch allerdings unserem s, ein c in unserem Sinn gibt es nicht.

0

nein, das ist mir fremd. Ich schreibe fast täglich in englischsprachigen Foren und habe dort ein gleich gutes Rechtschreibgefühl wie im Deutschen.