Dein Vater macht sich Sorgen um Dich und will Dich schützen. Du solltest dankbar sein für den Rat Deiner Eltern, schließlich haben sie viel mehr Lebenserfahrung als Du.

Wie lange kennst Du den Mann schon?

...zur Antwort

Hat er zuvor mal funktioniert, oder hast Du ihn in diesem Zustand bekommen?

Versuche direkt beim Starten mit F8, F12 oder so in das Menü zu kommen, wo Du die Option wählen kannst:


Letzte als funktionierend bekannte Konfiguration starten...oder so ähnlich.



...zur Antwort

Angst lesbisch zu sein(Zwangsgedanken...hilfe!)?

Hallo ich bin 19 Jahre alt und habe Angst lesbisch zu sein.Ich habe oft verschiedene Ängste und ich steigere mich da immer rein.Angst verrückt zu werden,Angst nicht richtig atmen zu können,Angst Krebs zu haben...usw.Oft habe ich mich mit diesen Ängsten monatelang beschäftigt bis ich sie vergessen hatte und ihnen keine Aufmerksamkeit mehr gegeben habe.Jetzt ist diese Angst da lesbisch zu sein.Schon seit 3 Monaten.Ständig kontrolliere ich mich und teste mich und ganz ehrlich ich werde dann immer nervös weil ich dann denke es könnte mir gefallen oder es turnt mich an.Hätte man mich vor 3 Monaten gefragt hätte ich zu 100% sagen können "ach so ein Schwachsinn"und der Gedanke wäre verflogen.Ich meine ich wusste schon vorher über Lesben bescheid aber es hat mir nichts ausgemacht bzw in mir nichts ausgewirkt.(Kommt mir jetzt bitte nicht mit was ist daran so schlimm bla bla bla),denn ich respektiere es aber ich selber will es einfach nicht sein.Dieser Gedanke zerstört mich Ich will nicht mehr raus,will kein TV anschauen,will auch nicht angefasst werden von niemand(vorher waren Umarmungen Ok jetzt nicht mehr) und will nichts davon Träume.Am liebsten würde ich einfach gerne den ganzen Tag schlafen so fest dass ich nichts träume und einfach nur schlafe.Ja für mich ist das sehr schlimm!Ob es sich gut damit lebt oder nicht,ist mir egal,weil ich es selber für mich nicht will.Ich finde das ich momentan einfach nicht dieselbe bin und auch meine Mama merkt das.(Sie würde es nicht schlimm finden wenn ich es wäre)Ich bin ständig am weinen bin von allem genervt.Ich will einfach das alles wie beim Alten ist.Ich kann nicht mehr... nichts macht mir Spaß mein Gedanke hat mit übernommen.Ich habe schon 1 jahr mit starken Panikattacken und einer starken Angststörung gelitten.Jetzt kommt die nächste Sache.Ich habe es satt von all den Ängsten ist dieser hier die Schlimmste.Ich war nicht früher lesbisch und ich will es auch nicht sein.(Ach und ich fande das für mich persönlich eklig,wenn ich es wäre)Ich will diese ständige Kontrolle nicht mehr.Ich will diesen Gedanken verbrennen weil er mich einfach nur fertig macht.Ich will wieder glücklich sein und so sorgenfrei.Wenn ihr diesen Text liest und denkt ich oder meine Familie seien homophob,dann liegt ihr falsch!) Ich würde mich freuen eine Antwort zu bekommen die mir hilft diese Angst zu überwinden.

Danke im voraus

...zur Frage

Ich mag, dass immer nur "Klammer zu" verwendet wurde :-)

...zur Antwort

Pro: Kinder sind von der Straße weg, bzw. beanspruchen das Internet nicht so sehr

Kontra:der Staat hat noch mehr Zeit, der Jugend seine Doktrinen einzuhämmern und die Eltern als Erzieher abzulösen.

...zur Antwort

In der Politik gibt es Pendelbewegungen, sie werden aber meist von ein und derselben Machtelite instrumentalisiert, die im Hintergrund die Fäden zieht und ihre Langzeitziele erreichen will.

Stichwort:Hegelsche Dialektik

Die Neokonservativen ist nur eine Strömung von vielen, in der Regel werden Politikergenerationen, die politisch rechts stehen, von Generationen abgelöst, die politisch links stehen.

Dabei wird immer so eine heftige Spannung aufgebaut, dass die neue Gegenbewegung einer politischen Richtung, als Ausweg und Erlösung gesehen wird.

Nach dem 2.Weltkrieg hatten die Menschen den Hals voll von Krieg und so legte man viel Gewicht auf Völkerrecht und Frieden.

Mit dem Aufkommen der Neokonservativen in den USA änderte sich das. Sie meinten, dass sie die Machtposition, die sie durch den Sieg über die Achsenmächte erlangten, ausbauen sollten und taten dies, indem sie fleißig Krieg führten und Waffen exportierten.

Politiker sind immer nur das ausführende Organ der Hochfinanz und Großindustriellen, daher wurde natürlich viel Geld mit Waffen und Raub von Bdenschätzen gemacht.

Neokonservative sind sozusagen der Ansicht, dass man sich holen soll was man braucht, solange man die Macht dazu hat, eine gehörige Ladung Nationalismus hilft dabei die kriegsmüde Bevölkerung mitzureißen.

Nur weiterlesen, wenn man noch meine Gedanken zur amerikanischen Politik der letzten 30 Jahren wissen will.

Die USA sind ein schönes Beispiel für diese Spielchen.

Ich erinnere mich noch an Bush sen. der immer gern für einen Krieg zu haben war,

danach kam Clinton, ein Demokrat, er wurde gewählt, weil er wie ein netter Kerl rüberkam und Saxophon spielen konnte, doch auch er führte Krieg, doch Kriege der Demokraten sind immer gerecht und helfen Demokratie zu exportieren.

Wieder danach kam Bush jun., der von sich selber sagte, dass er ein Kriegspräsident sei, was er auch medienwirksam in Szene setzte, als er unter anderem auf einem Flugzeugträger landete. Seine Kriege sind uns bekannt.

Die Amerikaner lernten aus ihrem Fehler (hahaha, sorry Sarkasmus), nochmal einem Bush zu vertrauen und wählten Obama, der ja einen Wechsel versprach. Kaum ein Präsident hat soviele Bomben während seiner Amtszeit abwerfen lassen wie Obama, aber hey, er ist Demokrat und demokratische Kriege sind schließlich gut.

Nun war Obama auch nicht das gelbe vom Ei, ein Republikaner wird es richten, Trump, denn er hat versprochen, sich aus dem nahen Osten zurückzuziehen und blablabla...

Das Spielchen wird weitergehen, bis alles zu Ende ist. Die Politiker sind nur Marionetten und den Wählern wird vorgemacht, es sei eine Veränderung möglich, wenn man nur den richtigen Kanditaten ins Amt wählt.

In Wahrheit geht es nur darum, möglichst viele Waffen auf Kosten der Steuerzahler zu produzieren, Gewinne einzufahren und die Macht auszubauen.

Die Neokonservativen waren nur eine Blüte, die dieses Affentheater hervorbrachte, es ist nur ein Name, ändern tut sich an der eigentlichen Langzeitstrategie nichts:

Divide et impera

...zur Antwort

Ach, die wollen Dir nur im Schlaf die Speisereste vom Mund entfernen, keine Sorge, die sind ansonsten harmlos :-)


...zur Antwort

Auf die Frage, was Du Dir als Gehalt vorstellst, sagst Du:

Also ein Freund von mir arbeitet für ne Pharmafirma und verdient 65000 im Jahr, plus Boni!

Aber hey, das hier ist eine andere Branche und ich steig erst ein, was denken Sie denn, dass ich hier verdienen soll?

...zur Antwort

Mach am besten Schluss mit ihr, dann ist Euch beiden geholfen.

...zur Antwort

Also ich hab pro Monat noch nie mehr als 50GB gebraucht, meist waren es nur 20-30 und da hab ich ständig YT geschaut und Dinge runtergeladen.


...zur Antwort

Meinst Du mit Deiner provokanten Frage kannst Du die Beziehung beider Länder verbessern?

Ich bin mal im Fernbus von Polen nach Deutschland gefahren, da saß ein junger Pole neben mir, der in Deutschland eine Ausbildung absolvieren durfte und eine Arbeit bei einem Autokonzern, oder Fahrzeugzulieferer hatte.

Da ich Österreicher bin, dachte er könnte gegen die Deutschen lästern, er nannte sie verächtlich Kartoffeln und redete so abschätzig, das ich mir dachte, wenn das alle Polen so machen, dann sollte man sie alle hinter den eisernen Vorhang zurückschicken.

Zum Glück habe ich auf meiner Polenreise auch viele liebe, nette Menchen kennengelernt, neben all den polnischen Nazis, die es zur Genüge gibt.

...zur Antwort

Ich finde Fußballfans schon hohl.

Wenn man sich dafür interessiert, wie ein paar Millionäre gegen einen Lederball treten, dann spricht das nicht gerade für hohe Intelligenz.

Auch das Singen und das Saufen...grauslich die Vorstellung, in einem Stadion sein zu müssen. Schals hochhalten, Gesichter anmalen, das sind doch erwachsene Menschen, oder?

...zur Antwort

Weil die Werbeindustrie extra hergestellte Loops verwendet, die Im Fernsehen oder auf Bildern besser aussehen.

Das gilt für sehr viele Produkte....es ist alles eine Illusion!

...zur Antwort

Sei froh, eine späte Pubertät ist bei Frauen sehr vorteilhaft, weil die Chance auf gewisse Kranheiten geringer wird, welche mit Östrogen in Verbindung stehen.

Früher wurden viele Frauen oft erst mit 17 geschlechtsreif.

Kann es sein, dass Ihr Euch sehr gesund ernährt?


...zur Antwort

Ist ein sehr wichtiger Beruf und wenn Du Dich reinhängst, kannst Du Abteilungsleiter, Filialleiter oder sogar Regionalleiter werden :-)

...zur Antwort

Ein Blick auf Deinen Speiseplan könnte Aufschluss geben....

Meiden solltest Du:

raffinierten Zucker, industrielle Backwaren, gesättigtes Fett, Milch, Schokolade und Kochsalz

...zur Antwort