Laptop zwingender Bestandteil eines Maschinenbau Studiums?

Hallo,

ich habe vor in diesem Sommer ein Studium in Richtung Manschinenbau zu beginnen.

Ich habe schon auf der Seite der Fachhochschule nach möglichen Anforderungen an Technik gesucht, leider wurde ich nicht fündig.

Es wird ja oft gesagt, dass man für ein Studium nicht wirklich ein laptop braucht, nur sprechen da leider oft nur die Studenten aus sozialen Studiengängen oder ähnliches. In Richtung Maschinenbau liest man so gut wie gar nichts, aber dass man einen laptop für bestimmte Programme braucht, das könnte ich mir schon vorstellen. Nun ist es nur leider so, ich möchte eigentlich viel lieber ein Tablet zum anfertigen von Skizzen und aufschreiben von Formeln, bestimmte Zeichen wie ,,Ohm" sucht man ja vergeblich auf der Tastatur und das auswendig Lernen der Tastenkombies ist mir dann doch zu wieder...

Außerdem besitze ich einen leistungsstarken Desktop PC zu Hause, noch ein Windows fähiges Gerät zu kaufen, das würde mir ein bisschen dumm vorkommen. Zudem habe ich schlechte Erfahrungen mit Windows Laptops gemacht. Ich weiß, der Fehler sitzt meistens vor dem PC, aber mit Windows 10 hat das ganze ja wirklich lächerliche Ausmaße genommen...

Ein MacBook könnte ich mir schon eher vorstellen, aber wenn ich dann wirklich ein Laptop für die Programme brauche, dann ist ein MacBook entweder nicht kompatibel oder einfach zu schwach.(was ich gehört habe)

Wenn ich nun aber nicht unbedingt ein laptop bräuchte, dann würde ich mir gerne ein Ipad holen, ich hab es einfach satt Unmengen an Papier rumfliegen zu haben, bis heute finde ich immer noch Latein Arbeitsblätter und ich bin bei weiss Gott kein unordentlicher Mensch...Na gut ein Bisschen.

Also würde mein PC zu Hause genügen und könnte ich mir mit gutem Gewissen ein Tablett kaufen?

Apple, Windows, Studium, iPad, Notebook, MacBook, Maschinenbau, Laptop
1 Antwort
Sportnoten werden unfair verteilt?

Hallo, Wir spielen im Sportunterricht gerade Volleyball, mir macht das Spiel sogar richtig Spaß, wäre da nur nicht meine Lehrerin. Die Teams werden immer gleich gewählt, ich bin mit meinem besten Freund und 4 sehr adipösen Menschen in einem Team. Außer meinem Freund macht das restliche Team fast gar nichts außer immer wieder Ausreden zu finden, nur die Fettleibigkeit ist nie daran schuld. So mit spielen wir zu zweit im Team und dürfen dabei noch Slalom um das restliche Team laufen, was natürlich absolut keinen Spaß macht. Dann werden wir immer wieder dazu gezwungen unseren Team den Ball zu zuspielen, bis jetzt mit noch keinem Ball der das Netz überquert hat. Das beste kommt aber noch, wir haben jetzt die ersten Noten bekommen, also für die abgeschlossene Unterrichtsreihe. Ich und mein Freund haben beide eine 2 bekommen und das restliche Team eine 1-, wir haben unsere Lehrerin natürlich sofort zur Rede gestellt, diese meinte, dass wir nicht genug im Team spielen und unsere Ausführungen wären Teilweise falsch. Das mit der Ausführung stimmt, ich baggere oder Pritsche oft nicht richtig, da ich den Ball wegen den Pommespanzern nicht rechtzeitig erwische, das mit dem Team erklärt sich ja von selbst, irgendwann hat mein keine Lust mehr zu verlieren. Könnte ich gegen meine Sportnote protestieren und z. B. zum Direktor gehen oder meinem Oberstufen Leiter?

Sport, Fitness, Gesundheit, Schule
3 Antworten
Drohung mit einem Schulverweis gerechtfertigt?

Hallo, Meine Rektorin hat mir mit einem Schulverweis gedroht, weil ich eine Mitschülerin beleidigt habe. Hier kommt jedoch die ganze Geschichte, diese Schülerin nervt mich und meinen besten Freund schon seit Anfang der Oberstufe, ich habe nie die die Notwendigkeit gesehen das zu petzen, da ich selbst gut austeilen kann. Vor ein paar Tagen hatte diese Schülerin meinen Freund beleidigt, dieser kommt aus Polen und spricht mit starken Akzent, darum habe ich ihn verteidigt. Sie sagte zu ihm:,, Ey, nimm deinen "Quadratkopf" (nicht die richtige Beleidigung, ich glaube jeder weiß auf welche ich anspiele) aus dem Weg. Darauf habe ich zu ihm gesagt:,, Ey, hast du die Cellulite auf zwei Beinen nicht gehört? " Das muss sie ziemlich hart getroffen haben, denn sie hat sofort den Raum verlassen. 2Stunden Später musste ich zur Rektorin weil ich angeblich eine Mitschülerin gemobbt hätte, ich sagte ihr, dass diese eine Rassistische Beleidigung abgelassen hätte. Sie sagte aber, dass das nicht rassistisch sei, wäre ja nur eine Kopf Form. Darauf habe ich geantwortet, dass sie in meinen Augen die Beleidigungen nur als Rassistisch ansieht, wenn sie gegen Muslimische Schüler gehen, denn einer aus unserer Stufe hat auch mächtig Ärger bekommen als er einen Türkischen Mitschüler als Hak**Nase bezeichnete. Darauf ist sie sauer geworden und meinte, wenn ich ihr noch einmal so etwas vorwerfen würde, dann bekäme ich einen Schulverweis. Die Beleidigung ist doch durchaus rassistisch veranlagt, oder?

Mobbing, Schule, Freundschaft, Liebe und Beziehung
7 Antworten