Zum Schwimmverein überzeugen?

Das Ergebnis basiert auf 14 Abstimmungen

Einmischen 86%
Raushalten 14%

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Einmischen

Vielleicht erstmal zu der Mutter. Wahrscheinlich findet sie es wie du auch auch schade, dass ihr Sohn zunächst motiviert dorthin gegangen ist und er es "nur" wegen der Badehose sein lässt. Vielleicht sieht sie den potentiellen Spaß, den er dann wahrscheinlich hätte, wenn das Problem mit der Badehose nicht wäre.

Nun zu dir und ihm. Ich denke deine Idee ihn einfach mal anzusprechen warum er nicht mehr zum Schwimmen kommt, ist gut. So klingt es dann nicht so als ob du von etwas weißt und er riecht nicht (so schnell) Lunte, dass du von deiner Mutter geschickt wurdest. Du kannst ihm je nach dem ob und wie er antwortet auch sagen, dass du es schade findest, dass er nicht mehr kommt.

Da du die engen Badehosen ja scheinbar gut findest, kannst du ihm das ja vielleicht auch nochmal sagen (möglichst nicht erbost oder so, dass du nicht verstehst wo sein Problem ist und er doch einfach das Ding anziehen und basda dann macht er wahrscheinlich dicht). Vielleicht hilft es auch ihm zu sagen, dass die anderen ja auch so eine Badehose tragen und er ja dann nicht der einzige ist. Außerhalb dessen kann er ja weiterhin seine weite Badeshorts tragen.

Ob ihn sowas wie weniger Wasserwiederstand überzeugt wage ich zu bezweifeln aber sagen kannst du es ihm auf jeden Fall.

Wenn er dir sagt, dass er meint, dass ihn die Beule stört und dass man davon zu viel sieht, empfehle ihm eine dunkle oder gar schwarze Badehose zu tragen. Damit sieht man das alles weniger deutlich. Vielleicht weißt du ja oder kannst über seine Mutter herausfinden was für Unterhosen er trägt. Wenn er bspw. keine weiten sondern enge Boxershorts trägst, kannst du ihm ja sagen, dass es die Form auch als Badehosen gibt und die sich dann ja ähnlich anfühlt und als Jammer (lange enge Badehose) dann ähnlich lang sind wie seine Badeshorts.

Du könntest ihm dann ja ein paar Badehosen zeigen, die die anderen Jungs tragen oder welche vorschlagen die du toll findest. Desweiteren könntest du mit ihm eine schöne Badehose aussuchen und ggf. kaufen (online oder besser im Laden). Vielleicht hört er ja auf deinen weiblichen Geschmack und deine Meinung.

Ein bisschen Überzeugung schadet bestimmt nicht, wenn er zu Anfang motiviert war nur zwingen ist denke ich der falsche Weg.

Einmischen

Das Problem bei den Jungs ist bei engen Badehosen dass es vielen unangenehm ist wenn es eine leichte Beule gibt, wenn du verstehst.. Ich mag auch mehr die weiten, aber deswegen nicht in den Verein zu gehen hört sich dann doch komisch an. Versuch ihn zu überreden es wenigstens zu versuchen..

Einmischen

puuh schwer.

Ich würde vielleicht mit ihm sprechen, sagen, dass es doch schade wäre nur wegen einer Badehose aufzuhören und nach den Grund fragen.

Sobald er aber da nicht weiter drauf eingeht/ seine Meinung nicht ändert, würde ich es auch sein lassen und nicht nochmal fünfmal nachhaken.

Ein Versuch ist es wert.

lg

Du kannst ja mit ihm reden, aber ihn drängen schwimmen zu gehen finde ich nicht gut.

Jammer oder Tightsshort geht immer, sehen auch gut aus .

Badeslip finde ich heut zu Tage auch altbackend .

Es ist ja alles erlaubt was eng anliegt. Altbackend würde ich Badeslip persönlich aber nicht nennen. Bei mir im Verein tragen fast alle Männer Badeslips und zwar Freiwillig.

1
@lealoves

Bei mir in der Stadt auch, ich und die eine Hälfte der Männer unter 40 tragen Slips und die andere Hälfte auch hautenge mit angedeutetem Beinansatz. In Leipzig beim Studentenschwimmen war's nicht anders

0

Was möchtest Du wissen?