Zukunft versaut wegen schlechtem Schulabschluss?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du hast zwei Möglichkeiten: entweder machst du weiter Schule, z.b. Berufsvorbereitungsjahr und versuchst deine Noten dadurch zu verbessern. Oder du machst eine Ausbildung, suchst nach einem Ausbildungsplatz, der dich auch mit schlechten Noten nimmt.

Diese Berufe stehen dir mit Hauptschulabschluss zur Verfügung:

https://www.ausbildung.de/berufe/themen/mit-hauptschulabschluss/

Denkst ich finde jetzt noch was? Bis zum August

0
@ABCDEFG12345254

Natürlich, du kannst auch noch bis zum Oktober einsteigen. Nach dem 1. August oder 1. September, wenn die meisten anfangen, könnten andere Auszubildende abbrechen und dann wäre der Weg für dich frei.

2
@ABCDEFG12345254

Versuch es im Garten/Landschaftsbereich, oder als Lagerist da werden immer Leute gesucht.

2

Nun haben sich die privaten Gründe geändert? Wenn ja, dann kannst du schulisch natürlich nochmal aufsatteln. Ich habe z.B. meine Schule damals auch gut gegen die Wand gefahren und einen Schnitt nahe der 5 hingelegt.

Habe es damit nicht einmal zu einem Bewerbungsgespräch geschafft. Dann nochmal an einer Berufsfachschule den Real nachgemacht, ein schulische Ausbildung und ein Fachabi. Ist hierzulande alles möglich und kostet nix.

Wenn die privaten Gründe anhalten, dann halten die natürlich auch während der Ausbildung an. Aber nein, du hast dir nix versaut, im Zweifel hast du nur eben ein wenig Zeit verloren, wenn du nochmal aufsattelst.

Woher ich das weiß:Beruf – Softwareentwickler/Projektleiter seit 2012
Habe ich meine Zukunft versaut?

Nein, du hast es dir nur bedeutend schwerer gemacht einen Job zu finden. Du wirst jetzt einen Ausbildungsplatz finden müssen. Das wird nicht einfach. Versuch so viele Praktika wie möglich zu machen um irgendwo eine Fuß in die Tür gesetz zu bekommen.

Nein, in der Arbeitswelt Welt wird kaum geschaut welche Noten du hast, nur der Abschluss generell ist wichtig.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ach deshalb hat er bereits jetzt schon eine Ausbildungsstelle ? Wer die Hauptschule schlecht abschließt, der muss sich dreimal soviel anstrengen, dass man ihm eine Chance gibt. Egal ob Auszubildende händeringend gesucht werden oder nicht und die werden zur Zeit bitter gesucht....

1

Viele Ausbildungsbetriebe sind mittlerweile einfach nur froh, wenn sie eine Stelle irgendwie besetzen können.

Vor allem in der Gastronomie und im Handwerk.

Du kannst an deinen Noten nichts mehr ändern, du kannst aber Praktika machen und damit deine Noten ausgleichen.

Zeig das du Interesse an dem Beruf hast und man wird dir eine Chance geben.

Viel Erfolg.

Naja, was heißt viele Ausbildungsbetriebe. Werden dann eher Ausbildungsbetriebe mit schlechten Konditionen oder unbeliebte Berufe seien.

0
@cuser03

Ist es sinnvoll den Fragesteller zu demotivieren ?

Damit hilft man nicht.

Eine Ausbildung ist immer eine gute Sache und kann als Sprungbrett für weitere Weiterbildungen sein.

1

Sorry aber bei der Hungerslohn Bezahlung ist es kein Wunder dass sie keine freiwilligen Azubis finden

0
@Jojikushy

Man kann eine Ausbildung auch als eine Chance sehen und auf dieser aufbauen.

Auch wenn man als Kochazubi mit (keine Ahnung) 450€ Lohn abgespeist wird.

1
@Katzenfutter97

Man kommt auch ohne Ausbildung schon in Jobs rein durch 1Monat Belehrungen mit Prüfung am Ende.

Warum sollte man dann für 2-3 Jahre für einen Hungerslohn arbeiten wenn man nach einem Monat direkt loslegen kann?

Abgeschlossene Azubis verdienen immerhin nicht viel mehr als normale Arbeiter.

Erst wenn abgeschlossene Azubis mindestens 50% mehr verdienen würde es sich lohnen

0
@Jojikushy

Mit einer Ausbildung kann ich mich weiterbilden. Das können ungelernte Kräfte nicht machen.

2
@Jojikushy
Warum sollte man dann für 2-3 Jahre für einen Hungerslohn arbeiten wenn man nach einem Monat direkt loslegen kann?

Hungerlohn ? Das ich nicht lache. Ich hab zu DM Zeiten mit umgerechnet damals 90 € im Monat meine Lehre gemacht.

0

Was möchtest Du wissen?