Zu viele herrenlose Katzen aufm Hof! Was kann ich dagen tun?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hi also das mit den kastrierten Katern wird ncht klappen, es werden trotzdem welche kommen. Ich würde versuchen vorwiegend die Kitten zu päppeln und versuchen selber zu vermitteln. Wenn man neue Katzen auf dem Hof sieht, sofort Tierschutz anrufen, wegen Kastration.. Wenn ihr schon bekannt seit in der Stadt, so kann das auch der Grund sein warum es immer mehr werden, viele werden sicher auch bei euch in der nähe Katzen aussetzen, und da wäre es gut die Nachbarschaft drauf zu trimmen, so das die Aussetzer auch erwischt werden.

Letztes Jahr hatte ich so viel Kitten! Im Mai fast 40 Stk und im HerbSt noch mal gut 20Stk. Haben alle 60 Fruehkastrieren lassen hab Anzeigen geschaltet und Annongsen im Anzeiger geschalten habe nur 15 oder so vermitteln koennen.

0

Ach je die Problematik mit den verwilderten Hauskatzen. Ganz schlimm und kaum bekannt wie dramatisch das ist.

Erstmal Danke, dass du dich kümmerst und nicht wegsiehst. Kastrieren ist natürlich extrem wichtig und wird bestimmt auch weiterhin gemacht. Allerdings ist es dennoch ein Faß ohne Boden, wenn immer wieder neue Tiere nachkommen. Ich weiß ja jetzt nicht, wo du wohnst bzw. wie die Möglichkeiten sind, aber gibt es eine Vermutung wo die Katzen "herkommen". Einen Bauernhof wo sehr viele Tiere leben, ein verwildertes bzw. verlassenes Gebäude/Grundstück/Industriebrache ... Vielleicht kann man parallel auch dort mit Kastrieren ansetzen. Evtl. dort eine betreute Futterstelle einrichten um die Katzen zu "zentrieren" und großflächig zu kastrieren. Falls die Katzen von "überall" kommen ist es natürlich noch besonders schlimm. Hier müsste, evtl. auch in Kooperaration mit dem TSV, langfristig Aufklärung bei den "Besitzern" geleistet werden, dass sie ihre Tiere Kastrieren. Wenn dies nicht passiert reißt der Strom von neuen Katzen nie ab. Ich frage mich dabei immer, wie lange dies die Vereine/Orgas/Privatpersonen in Deutschland noch tragen können (finanziell, Manpower, Pflegeplätze, Vermittlung, Kapazitäten). Ganz traurig und bedenklich.

Die Katzen kommen von ueberall her. Habe mir nun ein halbes Jahr den Mund fusselig geredet bei den umliegenden Höfen. Da die alles auch das Problem haben. Allerdings wird hier aufm Land hauefig noch wie frueher die Katzen getoetet. Habe nun ne Versammlung einberufen und mittlerweile sind es schon 13 Höffe die bei der Kastrationsaktion mitmachen. Einige fuettern die Katzen sogar so das sie sie einfangen koennen. Haben alle beschhlossen so viel wie moeglich Kastrieren zu lassen. Wird nun Zwei Aktionen geben einmal jetzt und eine Anfang Juli un die Wellen der Katzen zu kastrieren die wie womoeglich nicht gekriegt haben. Haben beschlossen das jeder Hof sich mit 150 Euro beteiligt. Haben ne n TA gefunden der kostenlos in seiner Freizeit Kastriert und nur den EK Preis fier die Wurmkuren und die Imfungen nimmt. Habe auch noch angehende TA von der Uni die auch helfe wollen. Alle Hoefe füttern nun in einem Raum der zugesperrt werden kann so das wir viele Tiere kriegen. Zusätzlich Fallen. Habe hier rund 25 Höffe angeschrieben. Hoffe es mache noch mehr mit.

2

Die 2 Kater und besonders die Mutter der beiden meiner Schwiegereltern vertreiben fremde Katzen vom Grundstueck.... Allerdings weiß ich nicht wie es ist wenn die Katzen schon da waren waehrend die Kitten aufwachsen.

Die Kitten weiterhin gegen Schutzgebuehr vermitteln,... Was man gegen das ansiedeln tun kann... Hmm, da bin ich ueberfragt. Eine Bekannte von mir hat in Zusammenarbeit mit dem Tierschutz auch mal 4 verwilderte Katzen mit Lebenfallen gefangen und die mit viel Geduld und liebe "gezaehmt" Alle sind nun vermittelt (nach ca. 4 Monaten arbeit) und scheinen zufrieden zu sein. Vielleicht setzt Du Dich mal mit dem Tierschutz in Verbindung und suchst eine Person die als Pflegestelle eingetragen ist und Lust / Zeit hat die Katzen vermittelbar zu machen. Toll dass Du Dich da um die Kastration kuemmerst!

Die beiden Kater hat meine Huendin angeschleppt. Wer weiss woher. Sie folgen ihr Mittlerweile auf Schritt und tritt.

0

Also die Katzenwelpen kann man vermitteln. Rede da rechtzeitig mit dem Tierschutz, die werden sie rechtzeitig (natürlich auch nicht zu früh) holen bevor sie zu wild werden. Kastrieren ist wohl der einzige Weg das einzudämmen

Die Welpen die ihr geworfen wurden haben wir vermittelt. Jedenfals einige. die anderen sind zum Tierschutz. Aber das schlimme ist das immer mehr Katzen kommen. Und ich weiß nicht warum! Hab schon überlegt den Heuboden leer zu machen und nur noch Rundballen fürdie Pferde zu kaufen damit sie keine Wurfhöhlen merh haben. Auch schlimm ist das viele dieser Tiere krank sind!

0
@panter0283

Und es kann schon sein, dass deine Kater die anderen vertreiben, garantieren kann man das nicht. Aber ich würde mir eher Sorgen machen, dass die eben auch krank werden.

1
@meety

Die Karter hab ich impfen lassen. Die die wir kriegen bekommen auch ne Wurmkur und ne Impfung und werden markiert. Erhoffe mir mit der diesjährigen Aktion auch der Nachbarhoefe mit eingezogen mehr Erfolg

0

Nein, es können auch mehrere Katzen auf einem Hof leben ohne andere zu vertreiben. So lange die Ressourcen da sind, wird auch kein Kampf stattfinden.

Ich kann dir nur empfehlen, die Sache in Zusammenarbeit mit dem Tierschutz anzugehen. Die helfen immer weiter und werden sich sicherlich bemühen, die Katzenflut einzudämmen. Kastrationen helfen dabei und der Tierschutz wird dir auch bei der Behandlung der kranken Tiere helfen. Wenn die Mütter geworfen haben, sollten die kleinen ab der 12ten Woche vom Tierschutz vermittelt werden. Die "wilden" Tiere sind eigentlich nicht mehr vermittelbar. Tierschützler sind aber immer ein guter Ansprechpartner in solchen Situationen und helfen auch gerne weiter. Alleine wirst du das Problem ja leider nicht lösen können. Verhindern, dass neue Katzen nachkommen, kannst du leider auch nicht. Wenn du Rundballen kaufst, dann werden trotzdem Katzen kommen, denke ich.

Hab ich auch schon versucht. Leider sind die Pflegestellen und Tierheime so ueberfuellt das sie keine Katzen bzw Kitten nehmen. Mir tun die Tiere einfach leid. Die meisten sterben recht frueh weil sie Wuermer und Krankheiten haben. Dennoch versuche weiter zu kastrieren und Katzenwelpen zu vermittn. Letztes Jahr habe ich mitMuehe und Not 15 Stk von 30 Wellen gut vermitteln koennen trotz Kastrations Aktion. Sind im Mai letztes Jahr so viele GeboRen worden. Da immer mehr unkastrierte Nachkommen. Habe mich mit den Fünf umliegenden Hoefen dies Jahr zusammen geschlossen und wir fangen so viel wie moeglich zum kastrieren. Bin echt verzweifelt. 20 Kasrtriert 40 neue wieder da die Junge schmeissen.

0
@panter0283

Oh mann, das klingt echt schrecklich!!! Bei den Tierheimen und Tierschutz würde ich trotzdem nachfragen, nicht nur wegen der Kätzchen, sondern vor allem wegen der Kastrationen der ganzen Tiere und der Behandlung von Krankheiten. Vielleicht kannst du via Internet um Hilfe bitten, auch finanziell. Jede Kastration kostet ja auch Geld. Klingt vielleicht total blöd, aber auf VOX haben sie doch eine Reihe bei Hund, Katze, Maus, in der Frank Weber vom Tierschutz hilft. Wenn deine Lage so verzweifelt ist, ruf dort doch einfach mal an. Dann können evtl. auch andere Tierheime die Welpen aufnehmen. Alternativ würde mir nur einfallen, die Kitten eigenständig über Kleinanzeigen zu vermitteln und sie am besten so lange in einer großen Scheune oder so unterzubringen (natürlich wenn sie alt genug sind). Die armen Katzen tun einem ja auch super leid, wenn sie so verwahrlosen.

Und ich finde es super, dass du dir Gedanken machst und die Tiere nicht ihrem Schicksal überlässt!!!

1
@KatrinNKS

Das sind Zustande hier wie anderswo mit Streunenden Hunden. Wir fuetter nun an und versuchen in Zwei Aktionen so viel wie moeglich zu kastrieren. Habe gestern angefangen und hatte fast 40 Katzen um die Futternapfe gezaehlt einige mit Kot verschmiert und so mager das selbst der Kopf richtig eingefallen ist! Und auch zahlreiche die echt zutraulich sind. Aber jede Zweit ist bestimmt schon traechtig. Kann nur immer wieder an den gesunden Menschenverstand appellieren Freigaenger kastrieren zu lassen!!!!

0
@panter0283

Bei uns hier in der Stadt ist das mittlerweile sogar Gesetz! Alle Freigänger MÜSSEN kastriert sein. Wer das kontrolliert, weiß ich allerdings nicht. Aber die Tiere tun einem nur leid, wenn sie niemand haben will und sie verwahrlosen. Und das in Deutschland... Finde es ganz schlimm, dass sich ganz v iele Menschen eine Rassekatze kaufen, während die Tierheime voller Katzen sind. Weiter so und ich drücke dir die Daumen, dass sich eine Lösung findet!!!

1
@panter0283

panter02383, was für Zustände. Filme es und wende Dich an die Medien, vielleicht einen Hilferuf über die "Bildzeitung" starten. "Katzenschicksale in Deutschland" "Bild hilft verwahrlosten Katzen". Bild hat eine hohe Auflage. Und dann gibt es noch im WDR die Sendung "Tiere suchen ein Zuhause".

Viel Glück

0

Was möchtest Du wissen?