Zickiges Pferd, was tun?!

9 Antworten

Das Pony ist nicht zickig, sondern ist entweder nicht besonders gut erzogen und/oder hat möglicherweise auch gesundheitliche Probleme. Du hast ja schon gemerkt, dass man sich mit Leckerli das Vertrauen und gutes Benehmen nicht erkaufen kann. Ponys sind in der Regel ja recht schlau, wenn die mal gemerkt haben, dass der Mensch nicht sonderlich konsequent ist, dann muss man dem Pferd erstmal wieder klar machen, dass man wirklich ernst meint was man von dem Pony will und nicht nur "vielleicht". Beispiel Hufe geben. Wenn Pony mal gemerkt hat dass es ja kein Problem ist, die Hufe weg zu ziehen, warum sollte er dann brav Hufe geben? Das mit dem dagegen lehnen als Tipp dagegen ist so eine Sache; meiner würde sich einfach noch mehr gegen mich lehnen..... Mit dem Bocken wenn du dich mal ohne Sattel drauf setzt.... wenn dich die besitzerin in den 2 Jahren nur 1x reiten hat lassen dann vielleicht aus einem guten Grund. Wenn du bedauerst, nicht öfter reiten zu können, ist das aber kein Grund dich ohne Sattel drauf zu setzen. Die Bockerei kann also wirklich wegen schmerzen erfolgen. Wenn nicht wegen Rückenproblemen, dann wegen deinem Hintern auf ihren sicherlich nicht genügend bemuskelten Rückens. Mit deinen Problemen beim longieren würde ich auch grob vermuten, dass das Pony nicht einfach nut keine Lust hat, sondern vermutlich nicht weiss was du von ihm willst. Bevor du jetzt mit Bodenarbeit anfängst, wäre es wichtig abzuklären, ob Pferdi denn gesund ist und ob es eben tatsächlich nur an der Erziehung liegt oder ob Schmerzen der Grund für das Verhalten ist.

Hey, wohl die Rangordnung nicht geklärt? Daran müsst ihr arbeiten! Zu erst einmal wegen Hufe geben: Lehne dich gegen sie fass an das Bein und sage das Kommando und das solang bis sie dir den Huf gibt. Sobald sie ihn hebt lehnst du dich wieder ab und wenn sie wieder anfängt den Huf abzustellen, dann lehnst du dich nochmal gegen sie und versuchst es erneut und ganz wichtig ist das du das Pferd auch lobst.

Wegen dem Longieren, da würde ich dir raten Gerte zu verwenden und zwar nicht um Gewalt anzuwenden, sondern um ihr zu zeigen wo es lang geht. Wenn sie vorwärts laufen soll dann sie mit der Gerte sanft auf den Hinterteil "stupsen" und Kommando geben (ganz wichtig: Mit der Stimme arbeiten!). Soll sie stehen bleiben die Gerte vorsichtig ihr voraus strecken und mit Kommando bremsen. Ich denke deinem Pferd ist auch langweilig nur longiert zu werden und von dem her solltest du auch dies interessanter gestalten in dem du Clickertraining und andere Art an Bodenarbeit einbaust. Du könntest dir auch mal überlegen ob Horsemanship was für euch wäre dazu gibt es verschiedene Methoden die beliebteste wäre Parelli aber jeder sollte selber wissen was pferdefreundlich für sich und dem Tier am besten wäre. Bitte Finger weg von Monty Roberts, dass ist Tierquälerei!

Und ihr bitte zeigen, dass du der Boss bist also wenn sie beisst dann eine zuckende Bewegung und sie erschreckt mit Geduld lässt sich auch daran arbeiten.

0
@Sesshomarux33

Ach und noch was: Bitte niemals ohne Sattel reiten, dass tut den Pferden nämlich weh da deine Sitzbeinhöcker recht spitz sind und in den Rücken richt reinpicksen.

0

Da schreit ein Pferd deutlichst um Hilfe!

Schade, dass es nicht Deinesist, weil da wirst Du kaum was ausrichten können, auch wenn Du Dich nun so weiterbildest, dass Du über Haltung, Fütterung, Ausrüstungsanpassung, Hufbearbeitung und so weiter wirklich richtig gut Bescheid weißt. Die wenigsten Pferdebesitzer wissen, dass das "Wissen", was sie bisher mitbekommen haben, zum Teil echt "für die Tonne" ist und sie den falschen Fachleuten vertrauen und mit anderen Methoden, anderen Haltungsformen, anderem Futter (ja, sehr oft sind Pferde, die so laut um Hilfe rufen, einfach nur falsch gefüttert!) viel weiter kämen. Daher: bilde Dich fort und schau mal, wieviel Wissen Du einbringen darfst ohne dass die Besi Dich vor die Türe setzt und wenn es an diese Grenze hin geht, entscheide selbst, ob Du dem Pferd durch Deine Anwesenheit helfen kannst oder es sein Leben eben weiterhin so durchstehen muss. Das ist schon schockierend, ich weiß, wenn man feststellen muss, dass man nicht helfen kann, aber es ist leider Fakt.

Katze versucht aggressiv auf Tische und hohe orte zu kommen?

Seit neustem versucht meine 2Jahre alte Katze permanent auf jegliche Tische und hohe Orte zu kommen und nimmt kaum noch Pausen (dreht auch generell durch im Vergleich zur normalen Aktivität). Ich befürchte es hat etwas mit dem warmen Wetter zu tun aber letztes Jahr hatte sie sich nicht zum Beispiel so benommen. Es ist extrem untypisch und ich mache mir mittlerweile Sorgen darum doch woran könnte es liegen? Es wirkt regelrecht so als wäre sie aus dem Nichts besäßen und als wenn es um Leben und Tod dabei ginge.

...zur Frage

pferd versucht zu treten ohne sattel aufsteigen HILFEEE!

ich brauche hilfe mein Pferd versucht mich zu treten wen ich ohne sattel afsteigen will also er dreht mir dan immer den hintern zu warum macht er das ? hab schon überlegt das ihm das ohne sattel reiten weh tut aber wen ich dan drauf sitzte dan buckelt er nicht oder so dan läuft er ganz normal ..

danke im voraus :)

...zur Frage

Mein Pony bockt immer beim Longieren

Hallo erstmal ich hab da mal eine Frage bein deutsches Reitpony ist das alles liebste pony was es gibt er ist soo toll doch dann nehem ich ihn an die Longe und dann geht er 5-6runden schritt nach 1o minuten will ich ihn antraben doch plötzlich rast er los schmeißt den Hintern gegen die Wände er hat schonmal alles kaputt gemacht und er schlägt aus nach mir

Es ist echt schlimm ..... wenn ich ihn dann wieder beruhigt habe,will ich ihn wieder antraben wenn ich glück habe klappt das dann auch aber dann will ich das der angallopiert aber das selbe teather wieder es regt mich soo auf

ich weiß nicht mehr was ich machen soll Bitte helft mir

danke im Voraus

...zur Frage

Pferd Aggressiv

Ich habe jetzt seid einigen Monaten eine neues Pflegepferd. Zu reiten ist es gut. Nun aber zum eigentlichen Problem. Das Pferd ist total aggressiv und respektlos. Es fängt damit an das ich zu seinem Stall komme, dort stehe um ihn rauszuholen und er mit aggressiver Haltung (Ohren angelegt, Zähne "gefletscht", etc.) auf mich zu stürmt bis zu der Begrenzung. Versuche ich in den Stall zu gelangen dreht er mir seinen Hintern zu und tritt sogar aus. Diese "Stall Geschichte" ist komischerweise immer an einem bestimmten Tag. Aggressives Verhalten zeigt er aber auch beim Satteln. Komme ich mit dem Sattel, dreht er sich weg und legt die Ohren an. Lege ich diesen dann auf versucht er sogar zu schnappen. Beim putzen an bestimmten Stellen zeigt er ein ähnliches Verhalten. Ich wüsste gerne was ich gegen sein Verhalten tun kann (Rangordnung klären, Vertrauensübungen, etc.). Wäre lieb wenn mir jemand weiter helfen würde, stoße gerade echt an meine nervlichen Grenzen.

...zur Frage

Meine Waschmaschine dreht nicht mehr und der Motor brummt.- Woran kann das liegen?

Hallo,

ich habe folgendes Problem, ich habe eine Waschmaschine von der Firma Bomann WA904, die Maschine ist jetzt knapp 3 Jahr alt. Gestern habe ich die Wäsche angeschaltet und wollte die heute Morgen aufhängen. Als ich in die Waschküche kam, war die Maschine aus und noch voll Wasser. Als ich sie dann versucht habe wieder anzuschalten um das Programm weiterlaufen zu lassen, fing der Motor an zu brummen, drehte sich allerdings nicht... ich kann auch nicht das Wasser abpumpen lassen. Die Anzeige der Maschine und der Rest funktioniert auch noch nur der Motor brummt und dreht nicht mehr... Was kann ich tun bzw. was kann das sein? Ich habe die Maschine schon geöfnet um zu schaun ob sich beim Schleudern irgendwelche Kabel gelöst haben, dies war leider nicht der Fall... ist der Motor hin?

Vielendank für eure Antworten!

Gruß

Janosch

...zur Frage

Probleme beim longieren, Dominanzproblem

ich habe jetzt ein pferd seit 4 wochen, sie ist wirklich toll, nur mein problem ist dass sie beim longieren einfach versucht die hand zu wechseln, wenn ich das nicht zulasse bleibt sie stehen rennt rückwärts, scharrt oder dreht sich nach außen und rennt los (macht sie nur auf der rechten hand), das ist natürlich auch super gefährlich für andere in der halle

sie hat keine schmerzen, ich longiere mit kappzaum und das ist ganz klar ein dominanzproblem

meine frage ist jetzt wie ich da am besten reagieren soll, ich weiß dass das jetzt nicht einfach ist von außen zu beurteilen aber meine lehrerin ist in urlaub und kommt erst in zwei wochen wieder

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?