Zehn Gründe warum man sich für den Beruf der Erzieherin/Erzieher entscheiden sollte am Geld kann es ja kaum liegen?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

1. Geld spielt auch eine Rolle, es gibt Berufe, in denen man viel weniger verdient.

2.  Regelmäßiger Lohn kommt regelmäßig aufs Konto.

3. Regelmäßige Ferien.

4. Wenn man im Kindergarten oder Hort oder Krippe arbeitet hat man meistens keinen Wochenenddienst.

5. Du darfst dich regelmäßig fortbilden.

6. Du hast Aufstiegsmöglichkeiten, z.B. Gruppen/Kindergartenleitung.

7. In der Regel keine wechselnden Arbeitsorte.

8. Die Ausbildung geht vier Jahre, da kannst du dich für dein persönliches Modell entscheiden. Mit Bezahlung als "Lehre" oder nur Fachschule ohne Bezahlung oder als Teilzeit, wo gibts denn so was noch?

9. Mathe ist kein Hauptfach an der Erzieherschule, aber Englisch und Deutsch u.a. Fächer natürlich. Die Schule ist abwechslungsreich theoretisch und praktisch, aber beiweite nichts für Dumme oder Faule.

10. Gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt.

11. Du lernst Kenntnisse über die Erziehung, Pädagogik und Psychologie kennen und anwenden.

12. Du darsft mit Menschen zusammen arbeiten, (Kolleginnen und Kinder), nicht mit stummen Maschinen.

13. Die Arbeit ist sehr abwechslungsreich und individuell.

14. Jeder Tag bringt neue Herausforderungen.

15. Die Kinder sind einfach liebenswert, drollig, formbar, erziehungsfähig, verletzlich, neugierig .............., du darfst sie ein Strück ihres Lebens begleiten.

16. Du baust eine emotionale Beziehung zu den Kindern auf, die zwar im Schulalter wieder nachlässt, aber du wirst immer gegrüßt und die Kinder erinnern sich an dich.

17. Du weißt am Abend, was du den ganzen Tag gearbeitet hast.

18. Es kommt keine Langeweile auf.

19. Du darfst deine Liebe zu den Kindern umsetzen, um ihnen Geborgenheit und Sicherheit zu geben.

20. Du kannst viel für deine eigene Familiengründung lernen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KariYagamie
19.06.2016, 10:54

21. Du hast die Möglichkeit an Deutschen Schulen im Ausland für den Bereich Kindergarten arbeiten!

0
Kommentar von Luksilla
26.06.2016, 08:25

Vielen lieben Dank das du 20 Punkte genannt hast.

Und NEIN ich brauche es für keine Art der Hausaufgabe!

Mich hat eure Meinung intressiert!

0

Man kann verschiedenen Bereiche arbeiten ( Kinder, Jugendliche, Behinderte), Geld ist doch ok (2500€) und man findet immer(!) Arbeit. Eine Arbeitslosigkeit ist quasi nicht möglich. Dann macht es außerdem Spaß.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. Die Arbeit mit Menschen(insbesondere Kinder)
2. Du lernst immer wieder etwas Neues
3. Du erziehst die Kinder für unsere Zukunft
4. Viele Weiterbildungsmöglichkeiten
5. In Rheinland-Pfalz darfst du dich als staatlich anerkannte Erzieherin an der Universität bewerben und z.B Psychologie studieren!!
6. Du siehst die Entwicklung der Kinder und das ist immer wieder schön anzusehen
7. Du hast immer etwas zu tun
8. Der Job bringt jeden Tag neue Herausforderungen
9. Du weißt und hast das Gefühl, du wirst gebraucht
10. Du bist nicht nur Erzieherin, sondern auch Lehrerin (ein Ziel der Arbeit ist der Bildungsauftrag)
PS: es gibt auch Erzieher/innen, die viel Geld verdienen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum nicht des Geldes wegen? Ich verdiene mehr als mein Mann als Maurer. Ich habe netto jeden Monat fast 1800€ was ist daran wenig Geld?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von blackforestlady
19.06.2016, 14:48

Solche Berufe müssen ehrenamtlich getätigt werden und nicht noch dafür bezahlt werden. Dann würden nur ausgewählte Leute diesen Beruf machen und nicht so viele darauf versessen sein. Bei manchen Kindergärtnerinnen , eigentlich der richtige Bezeichnung, ob sie überhaupt wissen, dass sie sich mit Kindern beschäftigen.

0
Kommentar von GroupieNo1
19.06.2016, 17:05

Also ich weiß zwar nicht was das soll, denn Kindergärtnerinnen hatten nie die Qualifikation einer Erzieherin von heute. Dann wohl sehr veraltet, denn es gibt weit mehr Einrichtungen in denen Pädagogen arbeiten als in einem Kindergarten!
Und wenn es ehrenamtlich ist, heißt es Mutter! Wie stellst du dir das denn bitte vor? Jeder depp bekommt Geld für seine Arbeit und die Leute die mehr Zeit mit fremden Kindern verbringen als die eigenen Eltern sollen nichts bekommen?

0
Kommentar von Viowow
19.06.2016, 18:00

nope, kindergärtnerin ist der veraltete begriff.

0

die gründe sind individuell, genau wie die personen, die erzieher werden wollen.
10 gründe zähl ich jetzt deswegen nicht auf.
du hast recht, für das , was geleistet wird, werden erzieher mickrig bezahlt. aber man kann davon leben. zumal, wenn man dann eine hòhere position hat, das gehalt auch angepasst wird
es gibt weiterbildungsmöglichkeiten in viele richtungen und jeder tag ist anders. es gibt nicht diese langweilige "büroroutine".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von grubenschmalz
19.06.2016, 11:36

du hast recht, für das , was geleistet wird, werden erzieher mickrig bezahlt.

Sehe ich anders.  Das Gehalt ist gut und für die Tätigkeit absolut passend. 

0
Kommentar von blackforestlady
19.06.2016, 14:44

@Viow...Eine Mutter bekommt es nicht bezahlt und die kann es besser wie manch eine Erzieherin. Daher ist so ein Beruf total überflüssig.

0
Kommentar von Viowow
19.06.2016, 17:57

@blackforestlady:kenne genug mütter, die es eben nicht hinbekommen... @grubenschmalz: ja? was ist denn "die tätigkeit" einer erzieherin?dir ist schon klar, das es weitaus mehr berufsfelder als "kindergarten" gibt, oder?

0
  1. Arbeit mit Kindern
  2. man/frau muss nicht besonders klug sein
  3. die Dreikäsehochs sind formbar
  4. man lernt Respektlosigkeiten und Fäkalausdrücke in mindestens 10 Sprachen
  5. der Wunsch auf eigene Kinder wird deutlich abgekühlt
  6. man kann deutlich früher in Rente gehen, wenn einen die kleinen Racker in den Irrsinn getrieben haben.
  7. Wenigstens einmal am Tag erfährt man etwas Aufmerksamkeit
  8. Man kann Eltern zusammenfalten, die ihre Plagen zu spät abholen
  9. Man darf Malen nach Zahlen, wir basteln Osterfiguren aus Fimo und andere Tätigkeiten aus beschützenden Werkstätten auch noch im Erwachsenenalter praktizieren
  10. Man lernt unglaublich kluge Lieder


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Viowow
19.06.2016, 10:17

woher nimmst du diese Annahmen? aus e8genenr erfahrung? ("man muss nicht besonders klug sein")

0
Kommentar von Viowow
19.06.2016, 17:58

ach, FSJ. das sind die klötze am bein, die immer so unmotiviert rumsitzen, oder?😂

0

Spaß am Umgang mit Kindern 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein ausgebildeter Erzieher verdient eigentlich sehr gutes Geld, man denkt immer nur durch gute Lobbyarbeit, dass die nichts verdienen.

Das Gehalt ist aber sehr gut, insbesondere in Bezug auf benötigte Qualifikation.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Luksilla
19.06.2016, 07:46

Was meinst du den genau mit Qualifikation? Und was verstehst du unter einem guten Gehalt ? Das fängt bei mir an bei Lohnsteuerklasse I an bei etwa 1700-1800 Euro

0
Kommentar von Viowow
19.06.2016, 10:16

grubenschmalz, kann es sein, das du keine ahnung hast, wie so eine erzieherausbildung aussieht? das ist ein studium. es findet nur leider nicht an der uni statt. die erzieher an der "front" leisten weitaus mehr als "kinderbespaßung" und "hintern abwischen"

0
Kommentar von Viowow
19.06.2016, 17:59

zum teil? als was? als dozent? als praktikums anleiter? als sportlehrer? als burokraft?...

0
Kommentar von Viowow
19.06.2016, 22:08

klar das du das sagst, wenn du lehrer bist😅 also ich weis das ich für mein examen mit den studenten in der bibliothek saß. inhaltlich haben wir so ziemlich das gleiche gemacht. ausser das bei denen noch betriebsfuhrung u.ä. dabei war.

0

Spaß am arbeiten mit kindern

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von blackforestlady
19.06.2016, 07:39

Die kann man auch ohne Ausbildung haben. Das ist kein Argument um Erzieher(in) zu werden.

0
Kommentar von Viowow
28.06.2016, 21:40

Erzieher haben ein weitaus grösseres berufsfeld als "arbeit mit kindern"

0

Was möchtest Du wissen?