Wurdet/Werdet ihr als Blondine anders behandelt?

Das Ergebnis basiert auf 34 Abstimmungen

Nein 41%
Mehr Anmachen/Sexualisierung 38%
Ja weil... 15%
Nicht für Ernst genommenen/unterschätzt 6%

19 Antworten

Mehr Anmachen/Sexualisierung

Kleiner Nachteil ist, dass diese erst nach Worten merken, dass die Person mehrere Seiten versteckt.

Rein optisch ist man erstmal nur sexuelle Beute. Wobei ich persönlich daraus auch meine Vorteile habe, da man dadurch in der Position ist, nur bei den Besten zu bleiben ;-)

Was noch weiter an Fähigkeiten dahinter steckt merken dann nur die Arbeitskollegen, Mitarbeiter, Freunde und Familie...

Aber die Reaktion derer die es mit „Blond“ nicht in Zusammenhang bringen, ist unbezahlbar :-)

Nein

Menschen die nach diesem Klischee gehen, können nicht viel Verstand haben. Es macht überhaupt keinen Sinn, den Verstand anhand der Haarfarbe zu beurteilen. 😂

Ich bin auch blond mit einem Rotstich. Ich habe hellblonde und dunkelblonde Strähnen. Alles Natur. Ich bin stolz auf meine Haare.

Aber nein, anders hat mich deswegen noch keiner behandelt. Vielleicht liegt es auch am gesamten Dasein, wie man behandelt wird.

Klar, unterschätzt wurde und werde ich auch öfters mal, da ich jung bin. Aber das ändert sich häufig ganz schnell. Spätestens wenn ich die Motorsäge anmache. ^^

Ich bin im Normalfall immer die, die die Situation in der Hand hat und Entscheidungen trifft. Ich helfe anderen, habe schon viele aus der sche*** gezogen, etc.

Ich kenne so viele Menschen und alle lieben mich. Der häufigste Satz mit gegenüber: "wenn wir Dich nicht hätten".

Ich weiß was Freundschaft und Loyalität bedeutet. Ich gebe jedem eine Chance, was man damit anstellt, muss man selber entscheiden. Aber jede Entscheidung die wir treffen oder auch nicht treffen, verändert den Lauf der Dinge.

Mich von oben herab zu behandeln und als dumm hinzustellen, würde durchaus Konsequenzen haben. Respektlosigkeit kann ich nicht ausstehen!

Nicht für Ernst genommenen/unterschätzt

Ich bin eine große, selbstbewusste Frau und strahle das durchaus auch aus. In den Jahren, wo ich meine Haare blond gefärbt hatte, wurde ich, so im Rückblick betrachtet, schon etwas weniger ernst genommen. Minimal, aber jetzt so im Vergleich zu wieder dunklen Haaren schon.

Mehr Anmachen/Sexualisierung

....ich glaube es kommt auch darauf an ob es eine hübsche oder weniger hübsche (bspw schlecht gefärbte Haare)

Hübsch + blond wird sicherlich aufgrund ihrer Haarfarbe anders behandelt als Hübsch + dunkelhaarig.

eine blonde fällt einfach sofort auf. Geht mir zumindest soo

Nein

Hi.

Weiß nicht, ob Dich ne männliche Meinung interessiert, ansonsten entschuldige den Spam :).

Bei mir ist so, dass ich ne echte Blondine gar nicht anders behandle. Ist auch nicht meine Präferenz, wobei mir die Haarfarbe echt nicht wichtig ist.

Bei ner Gefärbten könnte es sein, dass ich - bewusst sicher aber vll auch unbewusst - ne Milieueinnischung vornehme. Das ist aber nicht einfach blond gefärbt (vorzugsweise vom Profi), sondern eher die gelbe splissige Mähne und dann noch vorzugsweise die passenden Klamotten und die passenden Umgangsformen. Da kann sich mein Verhalten ändern, das liegt aber nicht an Sexismus oder Blondinenvorurteilen, das ist soziologisch bedingt.

Was mir allerdings schon passiert ist, ist, dass es nicht gut ankam, wenn ich mein Versagen bzw. nen Fauxpas von mir scherzhaft damit erklärt habe, dass ich blond bin. Bin ich, in lang sogar märchenprinzessingolden. Weißt schon, so n "sei nicht so streng mit mir, immerhin bin ich blond". Aber jeder normale Mensch sieht, dass ich n Witz mache, trockenen Humor benutze ich im Freundeskreis, nicht bei Fremden. Und dann so was wie "aber blond ist doch nicht gleich blöd" in so nem betretenen Tonfall kam. Ob das jetzt bittere Erfahrung aus Vorurteilen war oder was Anderes kann ich nicht sagen.

Zumindest ich nehme ne Frau ernst für ihre Stellung/Kompetenz (beruf) oder ihren Leumund bzw. ihre Sprache im Privaten. Also jetzt "ernst" jenseits des Grundrespektes, den jeder so lange verdient hat, bis er ihn verspielt. Leichte Beute mache ich eher an Kleidung und Körpersprache fest. Aber da ist für mich die Haarfarbe ne total unabhängige Größe.

Was möchtest Du wissen?