Wurdet ihr auch verstossen von eurem muslimischen Vater weil ihr Christen geworden seid?

18 Antworten

Es tut mir sehr leid, dass dein Vater dich so lieblos behandelt hat. Das ist sehr traurig.

Mit deinem Hinweis auf das Grundgesetz hast du völlig Recht. Unser Grundgesetz garantiert die Meinungs- und Religionsfreiheit.

Bei der christlichen Hilfsorganisation Open Doors habe ich schon viele ähnliche Zeugnisse gelesen. Vielleicht kannst du dir dort Hilfe holen, wie du mit deiner Situation umgehen kannst: https://www.opendoors.de

Ich wünsche dir alles Gute dabei und Gottes Segen!

Hallo Murat

Wie schon öfter gesagt sollte man ans Jugendamt

Ich hätte als Beweis noch wenn es Narben, blaue Flecken ... gibt erstmal Fotos gemacht um etwas in der Hand zu haben.

Wenn dein Vater in einer Gemeinde oder Sekte ist ist es für die Kinder immer ein Problem. Man wird gezwungen kann sein eigenes leben nicht leben dann stellt man sich die Frage "Lässt man sich von der Religion das Leben bestimmen oder will man lieber Frei sein" hatte mal ein Lehrer bei uns gesagt ich glaube zurzeit nicht an eine Religion an Gott zwar aber ich hatte in der 8.Klasse aufgehört damit habe meine Gründe dafür :/ du solltest dich aufjedenfall informieren wo es in deinem Ort Beratungsstellen gibt und jede Chance nutzen finde ich allerdings habe ich bedenken dabei um deinen Kollegen bei dem du bist wenn dein Vater in ner Sekte? Gemeinde? ist werden sie dich wahrscheinlich verfolgen nicht das das für deinen Kollegen auch ein Problem wird :( da hätte ich Angst vor

Was ist denn mit deiner Mutter ?

Meine Eltern sind locker und ich bin halt auch moderner habe aber trotzdem meine Bedenken zwischen Gott und mir halt ich habe auch viel Blödsinn gemacht :(

Aber in Fällen wie deinen ist es noch was ganz anderes du kannst zu nichts gezwungen werden du darfst selber machen was du möchtest es liegt an dir ob du es für gut und richtig hälst ich habe selber mal in der Bibel etwas gelesen früher hatte ich auch Koran Unterricht in der Moschee alles freiwillig meine Eltern haben mich zu nichts gezwungen irgendwann habe ich mit angwachsendem Alter halt die Religion aufgegeben so ist es halt bei mir und ich bin mir immer noch unsicher mit sowas

Du darfst dir nichts gefallen lassen !!!

ich hoffe ich konnte etwas helfen und bin auch für Fragen da :)

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Es gibt auch Sekten die staatlich als Religion anerkannt sind solange sie nichts gegen das Gesetz machen und richtig Handeln ohne Negative Seiten ist es unproblematisch allerdings gibt es in den Sekten auch schwarze Schafe und ganz andere Welten darunter

0

1.)

Dein Vater will eben aus islamischer Sicht "das Beste" für dich.

Seiner Auffassung nach würdest du ja niemals ins Paradies kommen können, wenn du kein Muslim mehr bist.

Möglicherweise denkt er, dass es letztlich besser ist, dich ins Paradies zu knüppeln ( also dass du Muslim bleibst)

2.)

Andere Frage ist natürlich, WAS jemand überhaupt glaubt.

Nahezu alle Religionen haben irgendwelche Heilsversprechen und/oder Paradiesvorstellungen, die NUR durch Zugehörigkeit zu einer bestimmten Religion dann nach dem Tode eintreten

Beweisbar ist da nichts, es ist alles "Glaubenssache"

3.)

Allerdings bist du 17 und nach hier geltendem Recht, darfst du dir deine Religion ab 14 frei aussuchen.

Weiterhin darf dein Vater dich nach geltendem Recht nicht schlagen.

Da bleibt dann in der Tat nur der Weg zum Jugendamt, was du ja auch vor hast, wie ich gelesen habe.

Ein Vater verstößt seine Kinder nicht.

PUNKT!

Jemand, der das macht, ist kein Vater (mehr), er ist nur noch Erzeuger.

Vater wird man oder ist man nicht, in dem man sich fortpflanzt.

Vater ist ein Ehrentitel. Er wird verdient durch Taten, Zuneigung, Fürsorge und Hilfe und Liebe - und er kann aberkannt werden, wenn man genau das nicht (mehr) tut.

Bravo, schöne Worte!

0

Etwas zu dick aufgetragen.

Du wirst deinen Vater doch kennen, da ist es unwahrscheinlich, dass du ihn so provozierst und, nachdem er dich verprügelt hat, noch einen draufsetzst, indem du ihm sagst, dass du zum Christentum konvertiert bist, um noch mehr Prügel zu bekommen. Ausserdem macht es keinen Sinn, jemandem vorzuwerfen, seine Lebensweise verstoße gegen das Grundgesetz. Das GG regelt nicht die Lebensweise der Menschen, sondern ihre Rechte gegenüber dem Staat, und die Pflichten des Staates.

Ausserdem, wer schafft es schon, jemanden ein ganzen Tag lang auszupeitschen? Spätestens nach einer halben Stunde fällt ihm der Arm runter. Und wenn er das wirklich geschafft hätte, wärst du jetzt tot oder zumindest in einem aeusserst kritischen Zustand im Krankenhaus.

Da hat jemand absolut keine Ahnung vom Islam.

2
@BelieveInChrist

Ich habe mich in meiner Antwort doch gar nicht auf den Islam bezogen.

Sage einfach , welche meiner Aussagen du für falsch hältst, und warum.

0
@Zicke52
Du wirst deinen Vater doch kennen, da ist es unwahrscheinlich, dass du ihn so provozierst und, nachdem er dich verprügelt hat, noch einen draufsetzst, indem du ihm sagst, dass du zum Christentum konvertiert bist, um noch mehr Prügel zu bekommen.

Er hat nicht gesagt, dass er es direkt darauf gesagt hat, was aber sich aber vermuten lässt. Naja. Trotzdem könnte er es dem Vater direkt gesagt haben, um ihm eins auszuwischen, was weiß ich.

Außerdem kann er dem Vater sagen, dass seine Lebensweise nach dem Koran gegen das Grundgesetz verstößt, da er seinen Sohn hindert, seine Persönlichkeit frei zu entfalten.

Was ich meinte mit, dass du keine Ahnung vom Islam hast, ist, dass es nicht unwahrscheinlich ist, dass er ihn den ganzen Tag lang auspeitscht... Es muss auch nicht kontinuierlich gewesen sein, aber es kann durchaus den ganzen Tag gedauert haben. Der Koran ist da ein unfassbar schreckliches Beispiel für die "notwendige" Grausamkeit im Islam bei solchen Fällen.. Ich zitiere mal:

"Sie möchten gern, daß ihr ungläubig werdet, wie sie ungläubig sind, so daß ihr (alle) gleich seiet. Nehmt euch daher von ihnen keine Vertrauten, bevor sie nicht auf Allahs Weg auswandern! Kehren sie sich jedoch ab, dann ergreift sie und tötet sie, wo immer ihr sie findet, und nehmt euch von ihnen weder Schutzherrn noch Helfer," Sure 4,89

 Dieses Zitat richtet sich an die Apostaten (Abgefallenen).

Es ist einfach grausam, da der Vater hier eigentlich die Anweisung bekam, seinen Sohn zu töten, weshalb ich nicht von einer Übertreibung ausgehe, wenn der Autor sagt, dass sein Vater ihn den ganzen Tag verprügelt hat..

Naja, bitte fass meinen Kommentar nicht gemeiner auf, als er gemeint war. Vielleicht hab ich mich ein bisschen doof ausgedrückt..

Nun ja, ich hoffe du verstehst, was ich dir sagen wollte.

Liebe Grüße :)

0
@BelieveInChrist
Sure 4:89: Was ist denn euch widerfahren, dass ihr in zwei Parteien gespalten seid gegenüber den Heuchlern? Und Allah hat sie verstoßen um dessentwillen, was sie begangen. Wolltet ihr einem den Weg weisen, den Allah ins Verderben hat gehen lassen? Und wen Allah ins Verderben gehen lässt, für den findest du keinen Weg.
0
@gutefrageuser03

Ich habe den Vers gefunden, den du meinst:

4:90 Sie wünschen, dass ihr ungläubig werdet, wie sie ungläubig sind, so dass ihr alle gleich seiet. Nehmet euch daher keinen von ihnen zum Freund, ehe sie nicht auswandern auf Allahs Weg. Und wenn sie sich abkehren, dann ergreifet sie und tötet sie, wo immer ihr sie auffindet; und nehmet euch keinen von ihnen zum Freunde oder zum Helfer;
Zusatzinformation:
An beiden Stellen ist von Heuchlern die Rede, die sich als gute Muslime ausgaben. Im Ernstfall aber die Sache der Muslime an den Feind verrieten.

Quelle: https://ahmadiyya.de/tools/online-koran/koran-durchsuchen/ (4:90 in das Suchfeld eingeben)

0
@gutefrageuser03

Ist Es einfach ne falsche Sure die ich zitiert habe? Also so, dass es die Sure gibt, jedoch an anderer Stelle? Oder so, dass die Sure schon richtig ist, die Übersetzung aber falsch?

0
@gutefrageuser03

Okay, dann ist es nicht so schlimm, da diese Stelle im Koran, wo immer sie auch stehen mag, doch meine Aussage unterstützt.

Ich entschuldige mich für die falsche Stellenangabe.

0

Es gibt genug Biografien, vor allem von Frauen, die die Geschichte des Fragenden in fast genau gleicher Art schildern würden. Es gibt in Deutschland eine islamische Parallelwelt, von der Du anscheinend noch nichts gehört hast.

Esma Abdelhamid "Löwenmutter"

https://www.youtube.com/watch?v=InGkwr5gN3A

Aylin Said "Der Familie entkommst du nicht"

https://www.thalia.de/shop/home/artikeldetails/ID64194831.html

Eric Yassir "Hass gelernt, Liebe erfahren"

https://www.thalia.de/shop/home/artikeldetails/ID65237677.html

0

Was möchtest Du wissen?