Soll man auf Vegetarier/Veganer, die einen Hund besitzen und diesem Fleisch verfüttern, Rücksicht nehmen?

Unter meinem bekanntenkreis gibt es Vegetarier/Veganer. Wenn ich sie zum Essen einlade, nehme ich darauf Rücksicht, dass sie kein Fleisch/fisch etc. essen und sorge dafür, dass es genügend Sachen gibt, die weder Fleisch noch Fisch enthalten, die nicht in Fleischsauce gekocht wurden, damit sie auch satt werden.

z.B. wenn ich eine Hühnersupper, mache ich parallel eine Gemüsesuppe für die Vegetarier/Veganer. Wenn Vegatarier anwesend sind koche ich nicht Fleisch, Reis, Gemüse zusammen im Römertopf, sondern mache für Reis und Gemüse je einen eigenen Topf.

Auch zerbreche ich mir ziemlich den Kopf, ob sie von dem, was ich biete satt werden können, biete für die Vegetarier zusätzlich Eier wenn die anderen Fisch bekommen, schaue dass irgendwo Hülsenfrüchte sind, damit sie an ihr Eiweiss kommen, etc.

Jetzt ist einer meiner Vegetarier-Bekannten neuerdings auch Hundebesitzer, und erzählt mir, dass er seinem Hund einmal pro Woche eine Bratwurst beim Bratwurst-Stand kauft. Abgesehen davon kauft er für den Hund ständig Fleisch, weil es Tierquälerei wäre (laut Aussage des Tierarztes), das Tier ohne Fleisch zu ernähren.

Jetzt denke ich, dass ich schön doof bin, dass ich mir immer so viel Mühe gebe, die Extrawurst des Vegetariers beim Kochen zu berücksichtigen, und er selber ist seiner Ideologie nicht einmal treu, weil er für den Hund mehr Fleisch kauft als ich so im Durchschnitt esse...

Andererseits finde ich es ungemütlich, wenn ich dem Vegetarier jetzt rücksichtslos die Gänge mit Fleisch vorsetze und er isst dann nichts...

Wie seht ihr diese philosophische Frage?

...zur Frage
und er selber ist seiner Ideologie nicht einmal treu, weil er für den Hund mehr Fleisch kauft

Wenigstens quält er sein Tier nicht. Das ist schonmal was wert, denn es ist in der Tat Tierquälerei, einen Fleischfresser nicht mit Fleisch zu ernähren.

Andere Veganer quälen ihre Tiere, wenigstens mal einer nicht.

...zur Antwort
Dreht sich die Sonne um die Erde?

Ja klar für Flachpfeifen und Flacherdler ist das so. Für den Rest mit Bildung und Gehirn nicht.

Wurde der Text falsch übersetzt, falsch interpretiert, dazu gedichtet, oder ist.....

Der Kameltreiber wusste es nicht besser. Jeder Mächenerfinder kann nur schreiben, auf was er selbst kommt, nicht mehr.

...zur Antwort

Wie nennt man das?

Leichtgläubig.

...zur Antwort
Darf die Polizei jemanden anonym anrufen,

Ja.

um der Person Bescheid zu geben, auf die Dienststelle zu kommen?

Ja.

Muss man da abheben

Nein

und vor allem, kann man den Polizisten sagen, dass man nicht angerufen werden will?

Ja, nur die Polizei muss sich daran nicht halten - genau so wie sich niemand an solch eine Aussage halten muss.

und wurde sogar um 22:30 angerufen,

Und? Wo liegt dasd Problem?

obwohl es keine dringende Sache gab

Was dringend ist und was nicht, entscheidet die Polizei, nicht ihr.

Er wurde beschuldigt (ohne Beweise)

Das ist immer so, ein Verdacht reicht völlig aus, es müssen dazu keine Beweise vorliegen, nur Hinweise.

und wurde befragt. So, jetzt wurde er danach nochmal zu unrecht zu einer anderen Sache beschuldigt.

Zu unrecht wird niemand beschuldigt und wer unschuldig ist, etscheidet hinterher ein Staatsanwalt oder gar ein Richter.

Kann er es den Polizisten verbieten, ihn anzurufen?

Nein.

Er fühlt sich unwohl angerufen zu werden,

Das ist sein Problem.

und ist außerdem noch minderjährig.

Das ist völlig egal.

Vor allem, war er jedes Mal unschuldig

Das behaupten sie alle.

und hatte mit den Sachen nichts zu tun.

Das behauptet auch jeder, der mit der Polizei zu tun hat. Deswegen glauben die das auch niemandem.

Generell muss man sagen, dass diese Polizeistation sehr unprofessionell ist,

Aha..... aber immerhin arbeiten sie was, ist ja schonmal was und da soll noch jemand sagen, Beamte seien faul.....

Minderjährige ohne Eltern verhört,

Und weiter? Das geht schon so.

mit Leuten herumschreien

Wenn sie blöd werden, werden sie angepfiffen, ganz normal.

und ohne Beweise Personen beschuldigen.

Ist gant normal. Man ermittelt ja, um Beweise zu finden, erstmal wird verdächtigt.

Das mit dem anonym anrufen kommt noch dazu.

Weil man sonst nicht an Telefon geht vielleicht.... ich finde das eher schlau.

Bitte spart euch die Moral Apostel Kommentare, mein Freund hat nichts getan.

Das behaupten sie alle, aber früher oder später bekommt man sie.

Und wenn er wirklich nichts getan hat, solte er sich mal drum kümmern, warum man ihn überhaupt verdächtigt. Vielleicxht hängt er mit den falschen Leuten ab, zur falschen Zeit am falschen Ort, das alles kann man ändern.

Man gibt dafür nicht der Polizei die Schuld, man überlegt mal, was hat mans elbst (nicht) gemacht, dass man ständig blöd auffällt.

...zur Antwort

Man häuft Vermögen nicht an wegen Kindern.

Man häuft es an, weil es sich damit besser lebt als ohne. Es ist schon beruhigend, beim Einkaufen nicht nachrechnen zu müssen.......

...zur Antwort

Im Leben nicht.

Aber sie teilen ja alles- oh ja, außer die Polizei will den Ausweis sehen, dann wird saudumm rumgezickt, aber Datenkraken alles mitteilen - excht schlau.

...zur Antwort

Ich mache das manchmal. Das blöde Handy aus und nicht mehr an. Eine Woche lang, dann können mich alle kreuzweise.

Und nach einer Woche lösche ich gnadenlos alle Mails und lese sie nicht, ich hab kein Bock das auf zu arbeiten. Wer was von mir will, der meldet sich nochmal....

...zur Antwort

Diesen Mist überhaupt zu diskutieren ist ganz genauso dermaßen beknackt, als wenn man diskutiert, ob, warum und wann am Mogen die Sonne aufgeht und ob das so richtig sei.

Mit mehr als einer Hirnzelle sollte dieses Thema durch sein.

...zur Antwort

Weil einer Mist gemacht hat und blöde Witze unter Polizeibeamten bestraft werden, während bei allen anderen dies nur blöd, aber sanktionslos gewesen wäre.

Wir nähern uns einer Gedanklenkontrolle für einige Mitmenschen, fragt sich, wann gegen den Rest gleichgezogen wird.

Wie wärs, einmal ein blöder Hitlerwitz und Entlassung und kein Hartz IV?

...zur Antwort

Nötigung tateinheiltich mit gefährlichem Eingriff in den Straßenverkehr. Person B hat - egal warum auch inmmer - niemand anzuhalten!

Der Lappen ist ne Weile weg.

...zur Antwort
Mein Bruder hat im Dezember Anzeige bei der Polizei gemacht nachdem unbekannte Leute seine Freundin belästigten ...

Ach ja?

Im Leben nicht, der lügt euch an.

Da ist nichts strafbares dran, die Polizei macht da gar nichts.

Dauert eine Internet Fahndung bzw. Aufspüren so lange oder wird da niemals wer gefunden?

Die findet überhaupt nicht statt.

Da die Familie auch in Verdacht steht hält er sich sehr beschränkt zum Status der Ermittlung,

Man bekommt, selbst wenn man was angezeigt hat, keine Benachrichtigung darüber, wie der Stand der Ermittlungen wäre.

Der lügt herum. Mehr nicht.

...zur Antwort

Du darfst ein Handy nicht in die Hand nehmen.

Nicht das Telefonieren ist untersagt, es ist bereits das in die Hand nehmen untersagt.

der polizist hat sich weder ausgewiesen, nur gesagt das polizeitauto sei ausweis genug,

Genau so ist es auch.

nich hat er mir irgendwas nachgewiesen.

Ein Polizeibeamter in Uniform mit Fahrzeug muss Dir nichts nachweisen. Andersrum, Du ihm.

was habe ich für möglichkeiten?

Bezahlen. Durch Deine Ablehnung kommen jetzt jedoch keine 55 Euro sondern 83,50 Euro, denn jetzt kommen Verwaltunsgebühren i.H.v. 28,50 hinzu.

Polizei unberechtigt angehalten?

Das gibt es gar nicht. Im Straßenverkehr darf die Polizei jeden jederzeit anhalten. Unberechtigtes Anhalten gibt es gar nicht.

...zur Antwort

Nicht schlecht sondern unersetzlich.

Ganz ehrlich, wenn ich keine Sanktionen zu befürchten hätte, mir wären doch wirklich alle Regeln sowas von dermaßen Banane.

Dann würde ich parken wo ich will und fahren, so schnell ich will.

Ich mache das nur deswegen nicht, weil diese Leute unterwegs sind und ich jederzeit in deren Kontrolle auffallen kann. Das ist der einzigste Grund, warum ich mich dran halte.

...zur Antwort
Ist das erlaubt was die Polizei gemacht hat?

In allen Fällen ein klares JA

allerdings ging in dieser Situation doch keine Gefahr von ihm aus

Und? Der ist flüchtig. Das hat der nicht zu sein. Punkt!

Er hatte keine Waffe bei sich.

Und woher soll man das wissen?

...zur Antwort
Warum werden Therroranschläge gemacht?

Weil äußerst extremst dumme Menschen der Ansicht sind, danach würee alles besser. Dann würden alle sehen, heieiei, die haben ja recht....... au ja, das wusste man ja nicht, danke für die vielen Toten... endlich... jetzt haben wir euch alle lieb.....

Warum das grade in Neuseeland

Weil auch die nicht den Märchenschmis vom Allahdingsbums glauben und wer das Märchen nicht glaubt - wumm, ab in die Hölle mit ihm....

und für die Zukunft wahrscheinlich noch weitere?

Ja, die Dummheit stirbt nie aus

Was geschieht nur um uns Menschen herum?

Die blöden gewinnen mal wieder langsam die Oberhand.

was haben wir in der Geschichte nur falsch gemacht....

Man hat zugelassen, dass solche blöden Religionsmärchen auch nur minimalst was zu melden haben. Man nennt es Religionsfreiheit.

Die Religionsfreiheit ist nur die Freiheit, sich selbst und seine Nachkommen und andere mit bescheuerten Sagen zu verdummen.

Das zu lassen statt aktiv dagegen an zu gehen, mittels Fakten, Kritik und Bildung allenthalben und bei jeder sich bietenden Gelegenheit, das hat hunderte Mio. Menschenleben gekostet - und wird weitere kosten.

...zur Antwort