Wurde Jesus wirklich gekreuzigt?

Support

Liebe/r Anonymuss,

Deine Frage wäre in unserem Forum besser aufgehoben. gutefrage.net ist eine Ratgeber-Plattform und kein Chat- oder Diskussionsforum.

Hier der direkte Link zum gutefrage.net-Forum -> http://www.gutefrage.net/forum/fragen-zur-an-die-gutefrage-net-community

Ich möchte Dich deshalb bitten, dies bei Deinen nächsten Fragen und / oder Antworten zu beachten. Vielleicht schaust Du diesbezüglich auch noch mal in unsere Richtlinien unter http://www.gutefrage.net/policy

Vielen Dank für Dein Verständnis.

Und viele Grüße Marc vom gutefrage.net-Support

32 Antworten

Na mit 100% Sicherheit kann es dir keiner sagen. Aber da das kreuzigen bei den Römern eine gaenige Hinrichtungsart war, ist es nicht unwahrscheinlich. Die Frage, die eigendlich dahinter steckt ist doch die, ob Jesus wirklich der Sohn Gottes war oder ist. Mit der Bibel hast du recht. Erstens besteht die Bibel aus zig verschiedenen Geschichten, Briefen und Erzaehlungen, zusammen gefasst aus einigen Jahrtausenden und fast die selben Geschichten gibt es auch in allen anderen Weltreligionen. Das Neue Testament besteht auch nur aus Erzaehlungen, schriftlich festgehalten erstmals ca.100 Jahre nach seinem Tode. Nun ist es sicher so, dass, wenn eine Geschichte über so eine lange Zeit nur mündlich weiter gegeben wird das eine oder andere vergessen oder hinzu gefügt wird. Dann kommt noch die Dichterischefreiheit der Schreiber hinzu und spaeter die vielen Übersetzungsfehler. Vom Hebraeschien ins Altgriechische dann ins Latain und dann erst ins deutsche, von Martin Luther. Also nimm die Bibel nicht Wortwörtlich denn sie 100% Menschenwerk und nicht von Gott

Zweiter Brief an Timotheus Kapitel 3 Vers 16: Die ganze Schrift ist von Gott inspiriert und nützlich...
Also ist sie nicht zu 100% Menschenwerk - Menschen haben sie für Menschen geschrieben, aber aus der Fülle aller Informationen zum Thema Glauben hat Gott das ausgesucht und aufschreiben lassen, was auch heute für uns nützlich ist (ähnlich einem Chef und Sekretärin)!

0

... so wie es dargestellt wird ist es nicht möglich gewesen. Die Hände hätten der Last des Körpers nachgegeben und wären regelrecht zerrissen. Eine Kreuzigung würde nur funktionieren wenn dieser Nagel zwischen Elle und Speiche geschlagen wäre. Mit den Füssen ist es auch nur möglich wenn sie seitlich angenagelt gewesen wären. Einen solchen Fußknochen eines gekreuzigten Menschen hat man ja auch gefunden wo der Nagel seitlich eingeschlagen war.

Die Kreuzigung mit Nägeln durch die Hand funktioniert durchaus - wenn der Arm zusätzlich mit Seilen an die Querstrebe festgebunden wird. Außerdem wurde bei Kreuzigungen eine Art Fußschemel mit angebracht, damit das Körpergewicht nicht nur an den Händen hing. Warum das ganze? Was bringt es, wenn der Deliquent halbtot vom Kreuz riss... Sinn und Zweck dieser Strafe war es, dass die Verurteilten am Kreuz und nicht unter dem Kreuz starben.

0
@kugel

es funktioniert nicht so wie es dargestellt wird und das wurde wissenschaftlich bewiesen! Der Körper könnte das Gewicht nur halten wenn die Füße seitlich am Kreuz angenagelt gewesen wären.....

0
@kugel

du lässt historische Tatsachen ausser acht mein lieber. Die Nägel wurden immer unterhalb der Hand eingeschlagen 5 mm oberhalb des Pulses!!dort wo 2 Sehnen sich zu einer verfestigen... Hast in Anatomie nicht aufgepasst??und nicht ausreissen kann

0
@schmollmund

lies mal was ich als erstes schrieb!... zwischen Elle und Speiche geschlagen...(Anatomie hab ich noch gar nicht in der Schule....aber Anatomica ist auch eines meiner Lieblingsbücher) Ich habe die Bibel gelesen und auch die Bibel von Immendorff ...und jeder sollte an das glauben dürfen was für ihn schlüssig ist.

0
@PPanther

Wer sich über solche hirnrissigen Details aufregt, ob nun durch Hand oder Arm ans Kreuz geschlagen - sorry, dem kann man ohnehin nicht mehr helfen. Wissenschaft???? Jaja, vor 15 Jahren war es wissenschaftlich belegt, dass Nachtschattengewächse Krebsfördernd sind und bei Erkankung desselben gemieden werden sollen. Lies Dir die heutigen "wissenschaftlichen" Erkenntnisse diesbezüglich durch und schweig einfach!

0
@kugel

jeder sollte an das glauben dürfen was für ihn schlüssig ist...wo ist deine Toleranz diesbezüglich?...

0
@PPanther

Wo ist die Toleranz der Cumbaja-Sänger? Artikel 4 GG garantiert die Religionsfreiheit. Also auch die Freiheit von Religion. Diese Grundlage wird gegenüber den Nichtgläubigen ständig mit Füßen getreten.

Wer Toleranz will, der soll erst einmal selbst welche üben.

0
@miramanee

Mir ist es egal welchen Glauben ein Mensch hat, weil ich diesen auch respektiere... für mich ist es auch interessant über die vielen Glaubensrichtungen etwas zu erfahren. Ich selbst habe mir meine Meinung gebildet und die möchte ich auch respektiert wissen. Vorurteile mag ich nicht besonders. was nicht bewiesen ist wird viel diskutiert ...so sollten auch anders denkende ihre Meinung einbringen können.

0
@PPanther

Ich respektiere keine Religion die den Menschen unterdrückt und verdummt. Schon gar nicht wenn sie für das Morden von abertausenden Menschen verantwortlich ist !

0
@Indigo

Deshalb wird der tatsächlich existierende Gott auch diese verdummenden und unterdrückenden Religionen vernichten.

0
@Hirnlos

Was denn für einen existierenden Gott denn ? Meinst du den, der behauptet das die Sonne sich um die Erde dreht ?

0
@Indigo

Das ist kein Gott, das hat höchstens der Papst oder so einer gesagt.

Gott der Bibel hat das nicht behauptet.

0

Die Kreuzigung war damals für die Römer die übliche Tödungsart für Aufständische und Gegner des römmischen Reichs.

Ein Jude von den jüdischen Mächtigen mit dem Tode bestraft, wurde meist gesteinigt.

Auf die Anklage "Gotteslästerung" stand in jedem Fall die Todesstrafe durch Steinigen.

0

In dieser Zeit war es eine ganz normale Bestrafung, d.h. wenn du heute für irgendetwas ins Gefängnis kommst, kamst du früher ans Kreuz. Die Länge deines Aufenthalts dort, bestimmte halt die Schwere deines Verbrechens. Und Jesus (ein geläufiger Vorname) soll zu dieser Zeit wirklich existiert haben als Ben Yussuf, der ein sehr guter Redner gewesen sein soll. Dadurch wurde er als Bedrohung erlebt und wurde bestraft. Das, was dann 400-500 Jahre später die "Kirche" daraus machte, steht auf einem ganz anderen Blatt

300 Jahre später ;-) von Kaiser Konstantin auf dem Konzil in Nicäa!

0

Als Jesus ermordet wurde, war er aus der Sicht der Römer nur ein "normaler" Verbrecher, ausgestoßen vom eigenen Volk.
Was es wohl damals gekostet haben mag, einen Querbalken auf einen senkrechten Pfahl zu montieren - für eine Routine-Hinrichtung?!
Das, was bei Jesus aus Kostengründen gekreuzt wurde, waren sicher die Hände. Dabei wurden warscheinlich die Gelenke überkreuz gelegt, weil hier genügend Knöchelchen sind, und dort wurde dann ein einzelner Nagel durchgeschlagen. Ebenso bei den Füßen: ein Nagel. An einen Stamm wurde er genagelt. Das war billiger.
Die Sache mit den Querbalken, der mit dem Stamm ein Kreuz bildet, kam erst später zu Ehren (?) eines Heidengottes, der mit einem T symbolisch dargestellt wurde. Beides haben fehlgeleitete Christen kombiniert - und seitdem verehren sog. Christen ein Hinrichtungswerkzeug!
So etwas kann dem wahren Gott nicht gefallen!

Schon heftig zu lesen, was du dir für eine Religion zusammengezimmert hast. Könntest du nicht mal genauso fundiert beweisen das es den Osterhasen doch gibt ?

.

Wie du mit den widerlegten Teilen deiner Bibel umgehst, habe ich ja schon mehrfach gelesen, du schaffst es einfach auszublenden das sich die Sonne doch nicht um die Erde dreht. Galileo und alles was damit zu tun hat, verdrehst du völlig. Die Inqusition die alle verfolgt hat, die Kritik an deinen Glauben hatten und sie gefoltert und lebendig verbannt haben, schaffst du völlig zu ignorieren.

.

Hast du denn auch Verständnis für die Inquisition, die im Namen deines Gottes die übelsten Verbrechen an der Menschheit begangen hat ?

.

Dein lieber Gott der dich liebt, dich aber bei einem Vergehen gegen die Regeln der Kirche, zu ewigen Höllenqualen verdammt, dich unendlich lange in der Hölle verbrennt, den du fürchten sollst, weil er dich sonst ewig quälen wird!

.

Herzlichen Glückwunsch ! Du hast deinen eigenen Willen und Verstand abgegeben! Dir kann man nun jeden Blödsinn andrehen!

0