Worum geht es bei einer Schlägerei zwischen Jungen am häufigsten?

 - (Schule, Jungs, Umfrage)

Das Ergebnis basiert auf 11 Abstimmungen

gegenseitige Beleidigung/offene Provokation 82%
Gunst um ein Mädchen 9%
„Frage“ nach dem größeren Platzhirsch 9%
Anderer Grund 0%

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
gegenseitige Beleidigung/offene Provokation

Es war in der 6.Klasse. Ein Mitschüler hat mich provoziert und wollte eine Schlägerei. Die gab es. Er war, nach dem uns der Lehrer getrennt hatte, der Meinung, dass ich öfter uns härter zugeschlagen habe als er und hat mich gefragt, ob er noch einmal zuschlagen dürfe, er tue es auch nicht fest. Ich habe zugestimmt und wir waren von nun an die besten Freunde. Alle Schüler durften auf einem (jeweils eigenen) Zettel drei Namen von Schülern aufschreiben (nach Wertigkeit geordnet), neben denen sie gerne sitzen würden. Er und ich hatten den Namen des jeweils anderen an erster Stelle. Der Kommentar des Lehrers (der uns auch bei der Schlägerei getrennt hatte): “das sind zwei ganz Dicke“.

Schönes Ende einer Auseinandersetzung!

War es euch denn damals unangenehm als der Lehrer euch getrennt hat? Also hättet ihr in dem Moment den Kampf lieber eigenständig beendet?

0
@Kaenguruh

Klar, als Erwachsener sieht man das eh ganz anders und bei euch hatte es ja sogar ein sehr gutes Ende (was in der Form selten sogar zu Freundschaften führt).

Letzte Frage: Hattet ihr euch denn zuvor zur Schlägerei verabredet oder kam das aufgrund seiner Beleidigung gegen dich spontan? War euch bewusst dass die Aufsicht in der Nähe ist?

0
@bestdude

Es war spontan im Klassenzimmer aufgrund mehrerer Beleidigungen durch meinen späteren Freund.

0

Kann ich nicht sagen. Ich bin diesem ruppigen Kindergehampel immer aus dem Weg gegangen. Einmal hat mir so ein Asslack im Kaufhaus auf die Nase gaboxt, weil er an den Spielcomputer wollte, an dem ich saß, weil er der deutschen Sprache nicht mächtig war. Mein Vater stand allerdings nebendran, der hat ihn dann so feste ins Steißbein getreten, dass er die Rolltreppe bis zur Hälfte runtergeseglt ist.

Da dachte ich mir 'geht auch ohne Worte ganz gut'.

Hab mich aber trotzdem nie bemüht, draufzuhauen.

gegenseitige Beleidigung/offene Provokation

Die Gunst einer holden Maid zu erringen, ist nur selten Anlass der körperlichen Combat.
Eine Polierung des Anlitzes 2. bis 3. Grade seiner Wenigkeit, dem Gegenüber, vorzunehmen, ergründet sich in seiner häufigsten Ausführung aus der Nutzung schmähenden Vokabulars, deren Beispiel die Bezeichnung eines Akteurs als Dirnensproß wäre.
Oft wird diese Nutzung besagten Vokabulars mit sprachlichen Mitteln und Kontradarbietungen, wie der Behauptung, der genetischen Vorfahrin ersten Grades in erster Vorgeneration des Gegenübers Beischlaf geleistet zu haben.

gegenseitige Beleidigung/offene Provokation

Das schaukelt sich immer hoch bis die rangelei anfängt

Bis jetzt ist das noch nicht bei uns passiert, wenn die irgendwelchen Mist bauen, dann zusammen.

Was möchtest Du wissen?